Produktfeedspezifikationen

Lesen Sie sich vor dem Erstellen eines Feeds die Google Shopping-Richtlinien genau durch, um eine Deaktivierung Ihres Feeds zu vermeiden.

Auf dieser Seite sind alle Attribute aufgelistet, die Sie für Ihre Produkte angeben müssen, damit diese in Google Shopping angezeigt werden. Manche Attribute sind für alle Artikel oder nur für bestimmte Artikelarten (wie Bekleidung) erforderlich, andere sind zur Verwendung lediglich empfohlen. Wenn ein erforderliches Attribut nicht angegeben wird, wird der betreffende Artikel möglicherweise nicht in den Ergebnissen von Google Shopping angezeigt. Wenn ein empfohlenes Attribut nicht angegeben wird, wird der Artikel möglicherweise seltener angezeigt. Lesen Sie das gesamte Dokument, um sicherzustellen, dass Ihre Produkte in Google Shopping angezeigt werden. Einen allgemeinen Überblick über Feeds finden Sie in diesem Artikel. Wählen Sie das passende Dateiformat aus, bevor Sie Ihren Feed erstellen.

In der Zusammenfassung der Attributsanforderungen finden Sie einen Überblick der Spezifikationen für Ihr Zielland.

Der Begriff Artikel steht für einen einzelnen Produkteintrag. Falls Sie das Text- oder tabulatorgetrennte Format verwenden, entspricht ein Artikel einer Zeile in Ihrem Datenfeed. Artikel ähneln Produkten, es wird jedoch angenommen, dass Produkte in unterschiedlichen Varianten verfügbar sein können. Diese Variationen oder Produktvarianten unterscheiden sich in der Farbe, dem Material, dem Muster oder der Größe. Der Begriff Artikel bezieht sich auf eine einzelne Produktvariante.

Mithilfe von Feedregeln können Sie Ihre vorhandenen Daten an unsere erforderlichen Attribute und Werte anpassen, ohne alle Daten gemäß den Produktfeedspezifikationen formatieren zu müssen. Auch Feeds, die nach den Yandex-Spezifikationen für auf Russland ausgerichtete Datenfeeds formatiert wurden, sind zulässig.

Wichtiger Hinweis:

  • Wenn Sie ein Format mit Trennzeichen verwenden, können Sie die Attributnamen entweder auf Englisch oder in der Sprache des Ziellandes eingeben. Achten Sie jedoch darauf, dass Attributnamen wie 'Zustand' [condition] und Werte immer in derselben Sprache angegeben sind.
  • Bei Verwendung von XML oder API müssen Sie die in Klammern angegebenen englischen Attributnamen verwenden.
  • Wenn Sie XML oder API verwenden, müssen Sie Leerzeichen in Attributnamen durch Unterstriche ersetzen, zum Beispiel 'Bildlink' [image_link] anstelle von 'Bildlink' [image link]. Leerzeichen innerhalb von Attributwerten sind zulässig, zum Beispiel bei 'Auf Lager' [in stock].
Alle maximieren   Alle minimieren

Allgemeine Produktinformationen

'ID' [id] – Kennzeichnung des Artikels

Die Kennzeichnung muss für jeden Artikel Ihres Kontos einzigartig sein und kann für dasselbe Land und in derselben Sprache nicht innerhalb der Feeds erneut verwendet werden. Wenn Sie über mehrere Feeds für ein Land verfügen, müssen die IDs der Artikel in verschiedenen Feeds eindeutig sein. Wenn Ihre Artikelnummern in Ihrem Inventar einzigartig sind und den unten genannten Anforderungen entsprechen, empfehlen wir Ihnen, diese Artikelnummern für Ihr Attribut zu verwenden.

Einbindung: erforderlich für alle Artikel

Typ Zeichenfolge
Maximale Zeichenanzahl 50
Text/tabulatorgetrennt tddy123uk
XML (Feeds) <g:id>tddy123de</g:id>

Wichtig:

  • Leerzeichen am Anfang und am Ende sowie Zeilenumbrüche (0x0D) werden entfernt.
  • Alle Zeilenumbruchsequenzen (0x0D) und Leerzeichen (Unicode-Zeichen mit der "Leerzeichen"-Eigenschaft) werden durch ein einzelnes Leerzeichen (0x20) ersetzt.
  • Es werden ausschließlich gültige Unicode-Zeichen akzeptiert. Hiervon sind die folgenden Zeichen ausgeschlossen:
    • Steuerzeichen mit Ausnahme des Zeilenumbruchs (0x0D)
    • Funktionszeichen
    • Zeichen des Privatbereichs
    • Ersatzzeichenpaare
    • Nicht zugewiesene Codepunkte, insbesondere Codepunkte, die größer sind als 0x10FFFF
  • Nachdem ein Artikel eingereicht wurde, darf die ID bei der Aktualisierung Ihres Datenfeeds nicht verändert werden.
  • Nachdem ein Artikel eingereicht wurde, darf die ID später nicht erneut für ein anderes Produkt verwendet werden.
  • Nur für Belgien, Kanada und die Schweiz: Wenn Ihre Website mehrere Sprachen enthält, müssen Sie einen Feed pro Sprache einreichen. Sie können für einen Artikel in den verschiedenen Sprachversionen Ihres Feeds dieselbe ID verwenden.
'Titel' [title] – Titel des Artikels

Der Name des Artikels. Diese Angabe ist erforderlich. Wir empfehlen, im Titel Merkmale wie Farbe oder Marke des Artikels anzugeben, die seine Unterscheidung von anderen Produkten erleichtern.

Einbindung: erforderlich für alle Artikel

Art Text
Maximale Zeichenanzahl 150
In den meisten Fällen werden maximal 70 Zeichen angezeigt.
Text/tabulatorgetrennt Piqué-Poloshirt für Herren
XML (Feeds) <title>Pique-Poloshirt für Herren</title>

Wichtig:

  • Befolgen Sie in jedem Fall unsere redaktionellen Richtlinien. Fügen Sie beispielsweise keinen Werbetext wie "Kostenloser Versand" ein und schreiben Sie nicht in GROSSBUCHSTABEN.
  • Wenn Sie das Produkt in mehreren Varianten anbieten, müssen Sie den allgemeinen Titel für alle Varianten angeben. Wenn das "Piqué-Poloshirt für Herren" zum Beispiel in Rot und Blau verfügbar ist, können Sie einen der folgenden Titel wählen:
    • Piqué-Poloshirt für Herren (verwendbar für beide Varianten)
    • Piqué-Poloshirt für Herren - rot (für das rote Poloshirt)
    • Piqué-Poloshirt für Herren - blau (für das blaue Poloshirt)
  • Für Smartphones oder Tablets ist die Eingabe des subventionierten Preises zusammen mit einem Mobilfunkvertrag zulässig. In diesem Fall kann der Preis auch "0" betragen. Wählen Sie aus der Google-Produkt-Taxonomie für Mobiltelefone 'Elektronik > Kommunikationsgeräte > Telefone > Mobiltelefone' und für Tablets 'Elektronik > Computer > Tablet-PCs' aus und fügen Sie im 'Titel' [title] den Zusatz "with contract" oder die entsprechende Übersetzung ("mit Vertrag") hinzu.
  • In den USA sind Zahlungsregelungen mit Ratenzahlungen für Smartphones und Tablets zulässig. Geben Sie in diesem Fall als 'Preis' [price] an. Der 'Titel' [title] muss den Hinweis "with payment plan" oder die entsprechende Übersetzung ("mit Zahlungsplan") enthalten. In Feeds, die auf Brasilien ausgerichtet sind, muss für Mobiltelefone und Tablets mit Ratenzahlungsoption das Attribut 'Rate' [installment] verwendet werden. In anderen Zielländern sind Mobiltelefone oder Tablets mit diesen Zahlungsregelungen nicht zulässig.
  • In Russland müssen Sie bei Medienprodukten zu Beginn des Artikeltitels die Altersfreigabe angeben. Medienprodukte umfassen Bücher und andere gedruckte oder digitale Medien oder andere Produkte, die Informationen enthalten können, die in Russland einer Altersbeschränkung unterliegen.
    • Titel: "(Altersfreigabe)" + "Titel Ihres Artikels". Beispiel: (18+) Братья Карамазовы
    • Erforderliche Altersfreigabe: 18+, 16+, 12+, 6+, 0+
Beschreibung [description] – Beschreibung des Artikels

Geben Sie nur Informationen an, die für den Artikel von Bedeutung sind. Beschreiben Sie die wichtigsten Merkmale des Artikels, wie Größe, Material, Zielgruppe nach Alter, spezielle Funktionen oder andere technische Angaben. Geben Sie auch die optischen Merkmale des Artikels wie Form, Muster, Textur und Design an, da wir diesen Text eventuell nutzen, um die Auffindbarkeit Ihres Artikels zu verbessern.

Wir empfehlen Ihnen, eine Beschreibung mit etwa 500 bis 1.000 Zeichen zu verwenden. Es sind aber bis zu 5.000 Zeichen möglich. Beschreibungen sollten den üblichen Grammatikregeln entsprechen und mit einem Punkt enden.

Verwendung: Für alle Artikel erforderlich

Art Text
Maximale Zeichenbeschränkung 5.000
Text/tabulatorgetrennt Rote Bettwäsche, passend für Queen-Size-Bett aus 100 % gewebtem Polyester mit einer Fadendichte von 300. Das Set enthält ein Spannbetttuch, ein einfaches Betttuch und zwei Standard-Kissenhüllen. Waschmaschinenfest, Kissenhüllen mit Reißverschluss.
XML (Feeds) <description>Rote Bettwäsche aus 100 % gewebtem Polyester mit einer Fadendichte von 300, passend für Queen-Size-Bett. Das Set enthält ein Spannbetttuch, ein einfaches Betttuch und zwei Standard-Kissenhüllen. Waschmaschinenfest, Kissenhüllen mit Reißverschluss.</description>

Wichtig:

  • Befolgen Sie in jedem Fall unsere redaktionellen Richtlinien. Fügen Sie beispielsweise keinen Werbetext wie "Kostenloser Versand" ein, verwenden Sie keine GROSSBUCHSTABEN und geben Sie keine Beschreibung Ihrer Marke oder Ihres Unternehmens an.
  • Auch die folgenden Informationen sollten nicht in der Beschreibung enthalten sein:
    • Links zu Ihrem Geschäft oder anderen Websites
    • Zahlungs- oder Verkaufsinformationen
    • Verweise auf interne Kategorisierungen, z. B. "Spielzeuge & Spiele > Spielzeuge > Babypuppen"
    • Vergleiche mit anderen Produkten, z. B. "größer/breiter/schneller als X"
    • Details über andere Produkte, Zubehör oder ähnliche verfügbare Artikel
'Google Produktkategorie' [google product category] – Kategorie für den Artikel in Google

Das Attribut 'Google Produktkategorie' [google product category] legt die Kategorie des eingereichten Artikels gemäß der Google-Produkt-Taxonomie fest. Für dieses Attribut sind ausschließlich vordefinierte Werte aus der Produkt-Taxonomie zulässig. Wenn auf Ihre Artikel mehrere Kategorien zutreffen, geben Sie nur die wichtigste Kategorie an.

Für alle Artikel gilt: Durch die Einsendung spezifischerer Kategorien kann die Abgabe von Geboten präziser gestaltet werden.

Jede Kategorie aus der Google-Produkt-Taxonomie muss den vollständigen Pfad oder die Kategorie-ID enthalten. Beispielsweise handelt es sich bei '5598' oder 'Bekleidung & Accessoires > Bekleidung > Überbekleidung > Mäntel & Jacken' um gültige Werte, bei 'Mäntel & Jacken' jedoch nicht.

Verwendung: für alle Artikel erforderlich, die unter die Produktkategorien 'Bekleidung & Accessoires', 'Medien' und 'Software' fallen. Wenn Ihre Produkte in keine dieser Kategorien fallen, wird die Verwendung dieses Attributs zwar empfohlen, aber nicht vorausgesetzt.

Typ Vordefinierte Werte aus der Produkt-Taxonomie von Google: die ID oder der vollständige Pfad der Produktkategorie
Text/tabulatorgetrennt 2271
oder
Bekleidung & Accessoires > Bekleidung > Kleider
XML (Feeds) <g:google_product_category>2271</g:google_product_category>
oder
<g:google_product_category>Bekleidung & Accessoires > Bekleidung > Kleider</g:google_product_category>

Zusätzliche Kategorie-Anforderungen: Für Artikel, die in die unten stehenden Kategorien fallen, müssen Sie als Wert für das Attribut 'Google Produktkategorie' [google product category] die Kategorien so verwenden, wie sie unten aufgeführt sind, oder die spezifischen Kategorien wählen, die in der vollständigen Google-Produkt-Taxonomie angegeben sind. Es genügt nicht, für diese Artikel die Kategorien der obersten Ebene zu verwenden, beispielsweise 'Bekleidung & Accessoires' oder 'Medien'.

  • '1604' oder 'Bekleidung & Accessoires > Kleidung'
  • '187' oder 'Bekleidung & Accessoires > Schuhe'
  • '178' oder 'Bekleidung & Accessoires > Bekleidungsaccessoires > Sonnenbrillen'
  • '3032' oder 'Bekleidung & Accessoires > Handtaschen, Geldbörsen & Etuis > Handtaschen'
  • '201' oder 'Bekleidung & Accessoires > Schmuck > Armbanduhren'
  • '784' oder 'Medien > Bücher'
  • '839' oder 'Medien > DVDs & Videos'
  • '855' oder 'Medien > Musik'
  • '1279' oder 'Software > PC- & Videospiele' (Hinweis: Diese Kategorie enthält alle Computerspiele.)

Kategorie für alkoholische Getränke: Bei Google Shopping ist der Verkauf von Alkohol mit einigen Einschränkungen gestattet. Alkohol muss unter dem Attribut 'Google Produktkategorie' [google_product_category] mit folgendem Wert eingereicht werden:

  • '499676' oder 'Nahrungsmittel, Getränke & Tabak > Getränke > Alkoholische Getränke' oder in einer der Unterkategorien
  • '3577' oder 'Kunst & Unterhaltung > Hobby & Kunst > Zubehör für Bier- & Weinherstellung' oder in einer der Unterkategorien

Weitere Informationen zum Einreichen alkoholischer Getränke finden Sie in unseren Richtlinien zu alkoholischen Getränken.

Kategorie für Sets: Wählen Sie für Sets (oder: gebündelte Produkte), die aus verschiedenen Produkttypen bestehen, die zutreffendste Kategorie aus. Falls das Set ein Hauptprodukt enthält, ist die Kategorie des Hauptprodukts auch die geeignete Kategorie für das gesamte Set. Wenn Sie zum Beispiel eine digitale Spiegelreflexkamera zusammen mit einer Kameratasche einreichen, ist 'Kameras & Optik > Kameras > Digitalkameras' (152) die geeignete Kategorie für das gebündelte Produkt.

Kategorie für Smartphones oder Tablets mit subventioniertem Preis: Für Smartphones oder Tablets ist die Eingabe des subventionierten Preises zusammen mit einem Mobilfunkvertrag zulässig. In diesem Fall kann der Preis auch "0" betragen. Wählen Sie aus der Google-Produktkategorie für Mobiltelefone 'Elektronik > Kommunikationsgeräte > Telefone > Mobiltelefone' und für Tablets 'Elektronik > Computer> Tablet-PCs' aus und fügen Sie im 'Titel' [title] den Zusatz "only with contract" oder die entsprechende Übersetzung ("nur mit Vertrag") hinzu.

Kategorie für Geschenkkarten: Bei Google Shopping ist Werbung für Geschenkkarten mit einigen Einschränkungen gestattet. Geschenkkarten müssen unter dem Attribut 'Google Produktkategorie [google product category] mit dem Wert "Kunst & Unterhaltung > Party & Feiern > Geschenke machen > Geschenkkarten & -Gutscheine' (53) eingereicht werden.

Beispiele für die Verwendung des Attributs 'Google Produktkategorie' [google_product_category]

Mäntel und Jacken fallen unter die oben angegebene Kategorie 'Bekleidung & Accessoires > Bekleidung'. So reichen Sie Mäntel oder Jacken ein:

  • Zulässige Kategorien:
    • '1604' oder 'Bekleidung & Accessoires > Bekleidung'
    • '203' oder 'Bekleidung & Accessoires > Bekleidung > Überbekleidung'
    • '5598' oder 'Bekleidung & Accessoires > Bekleidung > Überbekleidung > Mäntel & Jacken'
  • Unzulässige Kategorien:
    • '166' oder 'Bekleidung & Accessoires'
    • Keine Angabe des Attributs 'Google Produktkategorie' [google product category]

Ringe fallen nicht unter die oben genannten spezifischen Kategorien. So reichen Sie Ringe ein:

  • Zulässige Kategorien:
    • '166' oder 'Bekleidung & Accessoires'
    • '188' oder 'Bekleidung & Accessoires > Schmuck'
    • '200' oder 'Bekleidung & Accessoires > Schmuck > Ringe'
  • Unzulässige Kategorien:
    • Keine Angabe des Attributs 'Google Produktkategorie' [google product category]

Sie müssen sich beim Einreichen aller Artikel an die oben stehenden Richtlinien halten. Dennoch sollten Sie möglichst die genaueste zutreffende Kategorie aus der vollständigen Google-Produkt-Taxonomie verwenden.

'Produkttyp' [product_type] – Ihre Artikelkategorie

Dieses Attribut gibt ebenfalls die Kategorie des eingereichten Produkts an. Sie können hier jedoch Ihre eigene Klassifikation angeben. Im Gegensatz zur 'Google Produktkategorie' [google_product_category] können Sie für 'Produkttyp' [product_type] mehrere Attributwerte angeben, falls Produkte in mehrere Kategorien fallen. Bitte geben Sie den vollständigen Kategoriestring an. Wenn Ihre Produkte beispielsweise unter die Kategorie Kühlschränke fallen, wäre Folgendes Ihr vollständiger String: Heim und Garten &gt; Küche und Esszimmer &gt; Küchengeräte &gt; Kühlschränke. Sie müssen " > " mit jeweils einem Leerzeichen davor und dahinter als Trennzeichen verwenden. Wenn Sie mehrere Werte eingeben, wird nur der erste Wert als Produkttyp für Ihre Shopping-Kampagnen verwendet. Informieren Sie sich darüber, wie Sie mithilfe des Produkttyps Ihre Shopping-Kampagnen organisieren können.

Einbindung: sehr empfohlen für alle Artikel, wenn Sie über eine Kategorisierung für Ihre Artikel verfügen

Art Text. Sie können mehrere Produkttypen angeben, falls dies für Ihren Artikel erforderlich ist. Trennen Sie in Dateien mit Tabulatortrennzeichen Ihre Eingaben durch Komma und verwenden Sie für XML-Formate separate &lt;product_type&gt;-Attribute.
Maximale Zeichenanzahl 750
Text/tabulatorgetrennt Heim und Garten > Küche und Esszimmer > Küchengeräte > Kühlschränke
XML (Feeds) <g:product_type>Home &amp; Garden &gt; Kitchen &amp; Dining &gt; Appliances &gt; Refrigerators</g:product_type>
'Link' [link] – URL, die direkt mit der Artikelseite auf Ihrer Website verlinkt ist

Der Nutzer wird zu dieser URL weitergeleitet, wenn in Google Shopping auf Ihren Artikel geklickt wird. Wir bezeichnen diese URL auch als Zielseite. Sie muss den Nutzer auf eine Seite mit einem Artikel weiterleiten, der im Wesentlichen mit dem Artikel identisch ist, den sich der Nutzer in Google Shopping angesehen hat. Sie können Verfolgungs-URLs verwenden, um Nutzer zu erkennen, die über Google Shopping zu Ihrer Website gelangt sind.

Die in diesem Attribut enthaltene URL ist ein direkter Link zu Ihrer Produktseite. Außer dem Attribut 'Link' [link] können Sie auch das Attribut 'Adwords Weiterleitung' [adwords_redirect] für Verfolgungszwecke festlegen. Wenn Sie das Attribut 'Adwords Weiterleitung' [adwords_redirect] festlegen, wird der Nutzer zu der in diesem Attribut angegebenen URL weitergeleitet. Diese URL muss zu derselben Website führen, die auch im Attribut 'Link' [link] angegeben ist. Wenn Sie das Attribut 'Adwords Weiterleitung' [adwords_redirect] nicht festlegen, wird der Nutzer direkt zu der im Attribut 'Link' [link] angegebenen URL weitergeleitet.

Verwendung: Für alle Artikel erforderlich

Typ URL (muss "http://" enthalten)
Maximale Zeichenanzahl 2.000
Text/tabulatorgetrennt http://www.ihrebeispielurl.de/asp/sp.asp?cat=12&id=1030
XML (Feeds) <link>http://www.beispiel.de/asp/sp.asp?cat=12&amp;id=1030</link>

Wichtig:

  • Stellen Sie sicher, dass die Zielseite, zu der Sie weiterleiten, den Zielseitenanforderungen für Google Shopping entspricht.
  • Falls einige Ihrer Artikel nicht vorrätig sind oder Sie keine Zugriffe von Google Shopping erhalten möchten, wenn Ihr Onlineshop beispielsweise vorübergehend aufgrund von Urlaub geschlossen ist oder Ihre Zielseiten gerade gewartet werden, entfernen Sie den Artikel nicht aus Ihren Produktdaten. Geben Sie stattdessen im Attribut 'Verfügbarkeit' [availability] den Wert 'Nicht auf Lager' [out of stock] ein. Wenn der Artikel wieder verfügbar ist, ändern Sie den Wert für 'Verfügbarkeit' [availability] einfach zurück auf 'Auf Lager' [in_stock]. So ist Ihr Artikel schneller wieder verfügbar, da er nicht noch einmal verarbeitet werden muss.
  • Für Varianten desselben Produkts empfehlen wir, URLs einzureichen, in denen die Variante bereits ausgewählt ist, auf die der Nutzer in Google Shopping geklickt hat.
  • Die im Attribut 'Link' [link] bereitgestellte URL muss mit "http://" oder "https://" beginnen und den Domainnamen verwenden, den Sie entweder bei der Erstellung Ihres Merchant Center-Kontos oder auf dem Tab "Bestätigung der Website" bestätigt haben.
  • Alle Symbole müssen durch URL-codierte Elemente ersetzt werden (z. B. Komma = %2C).
'mobiler link' [mobile_link] - URLs von mobilen Startseiten

Mit diesem Attribut können Sie Links zu den für Mobilgeräte optimierten Startseiten für Ihre Produkte bereitstellen. Für Mobilgeräte optimierte Startseiten sind speziell für Smartphones und Feature-Phones optimiert. Wenn Sie zusätzlich zur URL im Attribut 'Link' [link] einen für Mobilgeräte optimierten Link bereitstellen, führt dies zu einer besseren Nutzererfahrung, da Ihre Website auch auf Mobilgeräten richtig angezeigt wird. Durch die Optimierung für Mobilgeräte können auch Verzögerungen beim Laden von Startseiten reduziert werden. Außerdem sehen Sie im Merchant Center zusätzliche Berichte über mögliche Probleme mit Ihren für Mobilgeräte optimierten Startseiten.

Verwendung: Empfohlen, wenn Sie über Startseiten verfügen, die für Mobilgeräte optimiert wurden

Typ URL (muss "http://" enthalten)
Zeichenbeschränkung 2.000
Text/tabulatorgetrennt http://www.ihremusterdomain.de/asp/sp.asp?cat=12&amp;id=1030
XML <g:mobile_link>http://www.example.com/asp/sp.asp?cat=12&amp;id=1030</g:mobile_link>

Wichtig:

  • Es gelten dieselben Regeln wie für das Attribut 'Link' [link].
  • Die in diesem Attribut enthaltene URL ist ein direkter Link zu Ihrer Produktseite. Wenn Sie das Attribut 'AdWords Redirect' [adwords redirect] festlegen, muss es zu derselben Website führen, die auch im Attribut 'mobiler link' [mobile link] angegeben ist. Die Weiterleitung darf allerdings nur erfolgen, wenn die Anfrage von einem Mobilgerät gesendet wird. Um eine mobile URL im Attribut 'AdWords Redirect' [adwords redirect] anzugeben, müssen Sie im Attribut einen {ifmobile} Parameter verwenden. Wenn Sie das Attribut 'AdWords Redirect' [adwords redirect] nicht festlegen, wird der Nutzer direkt zu der im Attribut 'mobiler link' [mobile link] angegebenen URL weitergeleitet. Weitere Informationen zum Attribut 'AdWords Redirect' [adwords redirect]
  • Weitere Informationen zur Erstellung von für Mobilgeräte optimierten Websites
'Bildlink' [image link] – URL von einem Bild des Artikels

Dies ist die URL für das Hauptbild eines Produkts. Das Hauptbild ist das erste Bild, das die Nutzer auf den Seiten mit den Produktdetails sehen.

Wenn Sie mehrere Bilder eines Artikels haben, reichen Sie das Hauptbild mit diesem Attribut ein und fügen Sie alle anderen Bilder im Attribut 'Zusätzlicher Bildlink' [additional image link] hinzu.

Bildgröße:

  • Wählen Sie das größte Bild mit der höchsten Auflösung aus. Die Dateigröße darf maximal 4 MB betragen.
  • Wir empfehlen Bilder mit einer Höhe und Breite von mindestens 800 Pixeln.
  • Bei Kleidungsstücken muss das Bild mindestens 250 x 250  Pixel groß sein und darf 64 Megapixel nicht überschreiten. Bei allen anderen Produkten muss das Bild mindestens 100 x 100 Pixel groß sein und darf 64 Megapixel nicht überschreiten.
  • Reichen Sie keine vergrößerten Bilder oder Thumbnails ein. Das Produkt sollte mindestens 75 % und höchstens 90 % der gesamten Bildfläche einnehmen.

Verwendung: erforderlich für alle Artikel

Typ URL (muss mit "http://" oder "https://" beginnen)
Maximale Zeichenanzahl 2.000
Text/tabulatorgetrennt http://www.ihrebeispielurl.de/bild1.jpg
XML (Feeds) <g:image_link>http://www.ihrebeispielurl.de/bild1.jpg
</g:image_link>

Wenn Sie sich an die unten aufgeführten Anforderungen und Empfehlungen halten, können Sie die Leistung Ihrer Werbeanzeigen verbessern. Artikel, die die Anforderungen nicht erfüllen, können nicht in Werbeanzeigen erscheinen.

Anforderungen:

  • Wenn Sie kein Bild des Artikels haben, können Sie den Artikel nicht einreichen.
  • Die unten aufgeführten Bildtypen sind ebenfalls nicht zulässig.
    • Platzhalterbilder oder falsche Produktbilder
    • Allgemeine Bilder, Grafiken oder Illustrationen, die nicht das tatsächliche Produkt abbilden. Ausnahmen gelten für Produkte in den Kategorien "Hardware" (632) oder "Fahrzeuge und Fahrzeugteile" (888). Hier sind Grafiken und/oder Illustrationen des Produkts gestattet.
    • Einfarbige Bilder, die nur aus einem mit Farbe gefüllten Quadrat bestehen. Ausnahmen gelten für Produkte in den Kategorien "Fahrzeuglack" (3812), "Handwerkslack, -tinte und -lasur" (505378) sowie "Malerei-Verbrauchsmaterial" (503740).
    • Bilder, die Werbeelemente enthalten, z. B. Calls-to-Action wie "Kaufen", servicebezogene Informationen wie Hinweise auf erweiterte Gewährleistung oder kostenlosen Versand, Informationen zu Preisen, Werbeaussagen wie "optimal", oder "günstig" sowie Aussagen über den Zustand oder die Kompatibilität wie "neu", "zweiteilig" oder "verstellbar", oder Namen und/oder Logos von Händlern – und zwar unabhängig davon, ob die genannten Elemente das Produkt überlagern. Dies gilt auch für Wasserzeichen mit Werbeelementen oder Namen und/oder Logos von Händlern.
    • Bilder, die störenden Inhalt enthalten (z. B. Wasserzeichen, Markennamen und/oder Logos), der das angebotene Produkt überlagert
    • Bilder, die Rahmen enthalten
    • Bilder eines Sets, die nicht das Set als Ganzes zeigen
    • Bilder eines Multipacks, die nicht einzelne Einheiten des Produkts zeigen

    Unzulässig sind ferner Zielseiten ohne Bild oder mit Platzhalterbildern, die nicht das eigentliche Produkt zeigen.

    • Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen für den jeweiligen Artikel bereitgestellte Bild mit den Werten der Attribute 'Farbe' [color], 'Muster' [pattern] und 'Material' [material] übereinstimmt, da der Artikel sonst möglicherweise abgelehnt wird.

Empfehlungen:

  • Für alle anderen Länder und Kategorien: Wenn Sie nicht über die entsprechenden Bilder verfügen, um Ihre Artikel als Varianten einzureichen, können Sie die Produkte unter Verwendung des verfügbaren Bildes als einen Artikel mit mehreren Werten für die Variantenattribute einreichen.
  • Das Bild muss das Produkt korrekt wiedergeben und darf nur minimale bis keine Produktinszenierungen beinhalten.
  • Bei Varianten, die sich in der 'Farbe' [color] unterscheiden, muss für jede Variante ein Bild gesendet werden, auf dem das Produkt in einer einzigen Farbe zu sehen ist.
  • Das Hauptbild sollte einen einheitlich weißen, grauen oder anderen hellfarbigen Hintergrund aufweisen.
  • Auf dem Hauptbild eines Produkts sollte das angebotene Produkt das Hauptobjekt darstellen und/oder deutlich zu erkennen sein. Zusätzliche Bilder des Produkts sollten mit dem Attribut 'Zusätzlicher Bildlink' [additional image link] eingereicht werden.

Formatierung:

  • Folgende Bildformate sind zulässig: nicht animiertes GIF (.gif), JPEG (.jpg /.jpeg), PNG (.png), BMP (.bmp) und TIFF (.tif /.tiff). Die Dateiendungen der Bilder sollten deren Format entsprechen.
  • Als URL-Protokolle sind HTTP und HTTPS zulässig. Alle innerhalb der Bild-URL verwendeten Symbole müssen durch URL-codierte Elemente ersetzt werden (z. B. Komma = %2C).
  • Senden Sie nach Möglichkeit stabile URLs für Ihre Bilder und ändern Sie die URL nur dann, wenn sich das tatsächliche Bild des Produkts geändert hat. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Sie Ihre Bilder über ein Servernetzwerk für Content-Übermittlung bereitstellen. So wird sichergestellt, dass Ihre Bilder korrekt erfasst werden können.

Zuschneiden:

Derzeit experimentieren wir mit den besten Anzeigeoptionen für Shopping-Anzeigen. In diesem Zusammenhang ist es daher möglich, dass wir Ihr Bild automatisch zuschneiden, um das Produkt stärker in den Fokus zu rücken. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren möchten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

'Zusätzlicher Bildlink' [additional_image_link] – zusätzliche URLs zu Bildern des Artikels

Wenn Sie weitere Bilder von diesem Artikel haben, fügen Sie diese dem Attribut hinzu. Dies können beispielsweise Bilder sein, die ein Produkt aus einem anderen Winkel als auf dem Hauptbild zeigen, Bilder der Verpackung oder vom Produkt in verschiedenen Umgebungen.

Sie können durch die mehrfache Verwendung des Attributs bis zu 10 zusätzliche Bilder pro Artikel einbinden. Trennen Sie bei Dateien mit Tabulatortrennzeichen die URLs durch Kommas ab. Geben Sie im XML-Format jede URL als separates <additional_image_link>-Attribut an.

Verwendung: Für alle Artikel mit mehreren Bildern

Typ URL (muss "http://" enthalten)
Zeichenbeschränkung 2.000
Text/tabulatorgetrennt http://www.ihremusterdomain.de/bild1.jpg
XML <g:additional_image_link>
http://www.ihremusterdomain.de/bild1.jpg
</g:additional_image_link>

Wichtig:

  • Es gelten dieselben Regeln wie für Bildlinks.
'Zustand' [condition] – Zustand des Artikels

Werbung für hochwertige gebrauchte Artikel ist bei Google Shopping zulässig. Google Shopping gestattet darüber hinaus Werbung für erneuerte Artikel, wenn diese lokalen Gesetzen und Vorschriften sowie unseren Richtlinien entsprechen.

Es gibt nur drei zulässige Werte:

  • 'Neu' [new]: Das Produkt ist absolut neu und wurde noch nie verwendet. Es wird in der ungeöffneten Originalverpackung geliefert.
  • 'Erneuert' [refurbished]: Das Produkt wurde von einem Fachmann generalüberholt. Es befindet sich in einem neuwertigen Zustand und ist durch eine Garantie abgedeckt. Das Produkt wird in der Originalverpackung oder in einer anderen Verpackung geliefert. Dieser Artikelzustand wird gelegentlich auch als "wiederaufbereitet" oder "aufgearbeitet" bezeichnet.
  • 'Gebraucht' [used]: Verwenden Sie diesen Wert, wenn 'Neu' [new] und 'Erneuert' [refurbished] nicht zutreffen. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Produkte, die bereits verwendet wurden, um eine neu gefüllte Druckerpatrone oder um Artikel, deren Originalverpackung geöffnet wurde oder fehlt.

Verwendung: erforderlich für alle Artikel

Typ Nur drei Werte sind zulässig:
  • 'Neu' [new]
  • 'Erneuert' [refurbished]
  • 'Gebraucht' [used]
Text/tabulatorgetrennt Gebraucht
XML <g:condition>used</g:condition>

Wichtig:

  • Falls Sie die Attributnamen auf Englisch senden, müssen auch die Attributwerte auf Englisch angegeben werden.

Verfügbarkeit und Preise

Die Attribute in diesem Bereich dienen zur Festlegung der Verfügbarkeit und Preise Ihrer Artikel. Die Verfügbarkeit und Preise Ihrer Artikel können sich häufig ändern und Sie sollten darauf achten, dass Sie Google sofort über diese Änderungen informieren. Hier erhalten Sie Empfehlungen, wie Sie Ihre aktuellen Daten einreichen können.

Wir überprüfen diese Attribute regelmäßig. Sollten die in diesen Attributen angegebenen Informationen von den auf Ihrer Website aufgeführten Informationen abweichen, werden wir Ihre Artikel ablehnen, sodass sie nicht auf Google Shopping erscheinen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Richtlinien.

Der Preis (einschließlich Mehrwertsteuer und Versand, sofern auf der Zielseite angegeben) muss identisch und in der gleichen Währung angegeben sein. Wenn Sie das Attribut 'Ausverkaufspreis' [sale_price] senden, müssen sowohl Preis als auch Ausverkaufspreis auf der Zielseite angezeigt werden, während der Ausverkaufspreis aktiv ist. Sie müssen darüber hinaus den in den Produktdaten gesendeten Informationen entsprechen.

'Verfügbarkeit' [availability] – Verfügbarkeitsstatus des Artikels

Achten Sie darauf, dass der Verfügbarkeitsstatus des Artikels immer aktuell ist, damit die Nutzer wissen, ob der Artikel rechtzeitig geliefert werden kann.

Bei Google Shopping ist keine Werbung für Produkte gestattet, die Nutzern falsche Informationen zur Verfügbarkeit geben.

Die Verfügbarkeit, die Sie auf der Zielseite und in den Produktdaten angeben, muss identisch sein. Die einzig zulässige Ausnahme ist ein in Ihren Produktdaten als "nicht auf Lager" angegebener Artikel, der auf der Zielseite als vorrätig angezeigt wird. Bei der Angabe der korrekten Verfügbarkeit wird davon ausgegangen, dass das Produkt in das Zielland und nicht an den aktuellen Standort des Nutzers geliefert werden muss.

Für das Attribut 'Verfügbarkeit' [availability] gibt es drei zulässige Werte:

  • 'Vorbestellt' [preorder]: Sie nehmen Bestellungen für dieses Produkt an, es ist aber noch nicht verfügbar. Mit dem Attribut 'Verfügbarkeitsdatum' [availability date] können Sie angeben, ab welchem Datum ein Produkt lieferbar ist.
  • 'Auf Lager' [in stock]: Sie nehmen Bestellungen für dieses Produkt an und können die Bestellung abwickeln. Sie sind sicher, dass der Artikel zeitnah versendet werden kann oder auf dem Weg zum Kunden sein wird, da der Artikel zum Kauf zur Verfügung steht, d. h. vorrätig oder bestellbar ist.
  • 'Nicht auf Lager' [out of stock]: Sie nehmen derzeit keine Bestellungen für dieses Produkt an oder das Produkt wird nicht zum Verkauf angeboten.

Verwendung: erforderlich für alle Artikel

Typ Nur drei vordefinierte Werte sind zulässig:
  • 'Vorbestellt' [preorder]
  • 'Auf Lager' [in stock]
  • 'Nicht auf Lager' [out of stock]
Text/tabulatorgetrennt auf Lager
XML (Feeds) <g:availability>in stock</g:availability>

Wichtig:

  • Auf Ihrer Zielseite sollte der Verfügbarkeitsstatus des Artikels für die Länder, in denen Sie ihn anbieten, angegeben sein.
  • Wenn Sie einen Artikel nicht mehr anbieten und auch nicht vorhaben, ihn zukünftig anzubieten, sollten Sie den Artikel vollständig aus dem Feed entfernen.
  • Falls Sie die Attributnamen auf Englisch senden, müssen auch die Attributwerte auf Englisch angegeben werden.
  • Entfernen Sie einen Artikel nicht dann aus Ihren Produktdaten, wenn er nicht auf Lager ist, oder dann, wenn Sie keine Zugriffe von Google Shopping möchten, weil beispielsweise Ihr Onlineshop aufgrund von Urlaub vorübergehend geschlossen ist. Verwenden Sie stattdessen den Wert ‘Nicht auf Lager’ [out of stock]. Wenn der Artikel wieder verfügbar ist, ändern Sie den Wert für 'Verfügbarkeit' [availability] einfach zurück zu 'Auf Lager' [in stock]. So ist Ihr Artikel schneller wieder verfügbar, da er nicht noch einmal verarbeitet werden muss.
  • Lesen Sie sich unsere Richtlinien für Inhalte auf Zielseiten genau durch. Dort finden Sie die Anforderungen an die Verfügbarkeitsangabe für Ihre Zielseite.
'Verfügbarkeitsdatum' [availability_date] – Tag, ab dem ein vorbestelltes Produkt wieder lieferbar ist

Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie für vorbestellbare Produkte Bestellungen annehmen, um festzulegen, ab wann das Produkt wieder lieferbar ist.

Verwendung: Empfohlen für Artikel, für die im Attribut 'Verfügbarkeit' [availability] als Wert 'Vorbestellt' [preorder] festgelegt ist

Typ Das Datum wird im Format "JJJJ-MM-TT" angegeben, gefolgt vom Buchstaben "T". Darauf folgen die Tageszeit, zu der die Verfügbarkeit beginnt, und die Zeitzone. Für all diese Angaben gilt die Norm ISO 8601.
Zeichenbeschränkung 25
Text/tabulatorgetrennt 2014-12-25T13:00-0800
XML <g:availability_date>2014-12-25T13:00-0800</g:availability_date>
Preis [price] – Preis des Artikels

Jeder Nutzer im Zielland muss den Artikel zu dem bei Google Shopping angezeigten Preis kaufen können, ohne Gebühren für eine Mitgliedschaft zahlen zu müssen. Artikel mit variablen Preisen, etwa in Auktionen, sind nicht zulässig. Alle Produkte müssen zu Festpreisen angeboten werden. Alle Nutzer im Zielland müssen auf Ihrer Website die Möglichkeit haben, das Produkt über einen Onlinebezahldienst, direkt über die Website oder mit einer anderen Zahlungsmethode wie Nachnahme, Zahlung auf Rechnung oder Zahlung bei Abholung zu kaufen. Mit "allen Nutzern" sind alle Onlinekäufer gemeint, die über Google Shopping auf Ihre Website gelangen.

Der Preis des Artikels muss auf der Zielseite deutlich hervorgehoben sein. Der Preis auf der Zielseite muss mit dem Preis übereinstimmen, den Sie in den Produktdaten an Google gesendet haben. Wenn auf derselben Seite mehrere Artikel mit mehreren Preisen angeboten werden, muss der Nutzer das richtige Produkt und dessen Preis sofort finden können.

Einbindung: erforderlich für alle Artikel

Typ Zahl
Text/tabulatorgetrennt 15.00 USD
XML (Feeds) <g:price>15.00 USD</g:price>

Wichtig:

  • Geben Sie in den USA den Preis ohne Steuern an. Geben Sie in Kanada und Indien den Preis ohne Mehrwertsteuer an. In allen anderen Ländern muss die Mehrwertsteuer im Preis enthalten sein.
  • Der Preis muss eine Währungsangabe enthalten, die der ISO-Norm 4217 entspricht.
  • Auf Zielseiten müssen die Preise in der Währung des Ziellandes aufgelistet sein. Falls mehrere Währungen verfügbar sind, muss die entsprechende Währung automatisch angezeigt werden. Die Produkte müssen in der Währung des Ziellandes angezeigt und angeboten werden. Alle eingereichten oder angezeigten Preisangaben, etwa der Gesamtpreis oder die Eingabe von "0" als Artikelpreis, müssen den lokalen Vorschriften entsprechen.
  • Für Sonderangebotsprodukte empfehlen wir die Angabe des Attributs 'Sonderangebotspreis' [sale_price] und die Angabe des regulären Preises (vor dem Sonderangebotspreis) im Attribut 'Preis' [price]. In diesem Fall muss der Sonderangebotspreis und nicht der reguläre Preis leicht auf der Seite auffindbar sein.
  • Jeder Nutzer muss den in Google Shopping angebotenen Artikel für den angegebenen Preis kaufen und in eines der Zielländer liefern lassen können. Außerdem darf keine Verpflichtung bestehen, weitere Produkte vom Händler zu erwerben. Der angegebene Preis enthält Versandgebühren und Steuern gemäß den landesspezifischen Steueranforderungen. Von dieser Regelung ausgenommen sind Artikel der folgenden Kategorien: "Nahrungsmittel, Getränke & Tabak > Getränke" mit den jeweiligen Unterkategorien (ausgenommen "Liköre & Spirituosen") und "Nahrungsmittel, Getränke & Tabak > Lebensmittel" mit den jeweiligen Unterkategorien. Im Titel und auf den Zielseiten dieser Artikel muss deutlich angegeben werden, dass es einen Mindestbestellwert gibt.
  • Ein Wert von "0" ist als Artikelpreis nicht zulässig. Kostenlose Artikel erscheinen möglicherweise nicht in den Suchergebnissen. (Hinweis: Ausgenommen sind Mobiltelefone oder Tablets mit einem Mobilfunkvertrag wie im Folgenden beschrieben.)
  • Für Mobiltelefone oder Tablets ist die Eingabe des subventionierten Preises zusammen mit einem Mobilfunkvertrag zulässig. In diesem Fall kann der Preis auch "0" betragen. Wählen Sie aus der Google-Produkt-Taxonomie für Mobiltelefone 'Elektronik > Kommunikationsgeräte > Telefone > Mobiltelefone' und für Tablets 'Elektronik > Computer > Tablet-PCs' aus und fügen Sie im 'Titel' [title] den Zusatz "with contract" [mit Vertrag] oder die entsprechende Übersetzung hinzu.
  • In den USA sind Zahlungsregelungen mit Ratenzahlungen für Smartphones und Tablets zulässig. Geben Sie in diesem Fall als 'Preis' [price] an. Der 'Titel' [title] muss den Hinweis "with payment plan" oder die entsprechende Übersetzung ("mit Zahlungsplan") enthalten. In Feeds, die auf Brasilien ausgerichtet sind, muss für Mobiltelefone und Tablets mit Ratenzahlungsoption das Attribut 'Rate' [installment] verwendet werden. In anderen Zielländern sind Smartphones oder Tablets mit diesen Zahlungsregelungen nicht zulässig.
  • Bei Produkten, die in größeren Mengen verkauft werden, ist der Gesamtpreis für die Anzahl der Artikel anzugeben, die der Kunde mindestens erwerben muss. Dieser Preis muss auf der Zielseite problemlos auffindbar sein. Auf der Zielseite kann anstatt des Gesamtpreises für die kleinste käufliche Menge auch die Mindestmenge und dazu der Preis pro Einheit angegeben werden.
  • Einreichen von Preisen pro Einheit: Preise pro Einheit können in jeder Google Produktkategorie angezeigt werden. Um Preise pro Einheit anzuzeigen, geben Sie den Gesamtpreis für die kleinste käufliche Anzahl von Artikeln mithilfe des Attributs 'Preis' [price] an und fügen Sie den Attributen 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] und 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] die Angabe für die Preise pro Einheit hinzu. Der von Ihnen angegebene Preis wird verwendet, um den Preis pro Einheit des Artikels zu berechnen. Wenn der Preis beispielsweise 3 € und das Attribut 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] 150 ml sowie das Attribut 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] 100 ml betragen, würde der Preis pro Einheit bei 2 €/100 ml liegen.

Beachten Sie, dass Sie die Attribute 'Preisberechnungseinheit' [unit pricing measure] und 'Rate' [installment] verwenden können, um in bestimmten Zielländern weitere preisbezogene Informationen anzugeben.

'Sonderangebotspreis' [sale_price] – beworbener Sonderangebotspreis für den Artikel

Verwenden Sie dieses Attribut, um den beworbenen Angebotspreis des Artikels einreichen. Weitere Informationen zum Übermitteln von Preisinformationen für Sonderangebote

Verwendung: Empfohlen für Artikel im Ausverkauf. Wenn Sie Ihren Artikel im Ausverkauf anbieten möchten und dieses Attribut nicht angeben, muss der Sonderangebotspreis als Wert im Attribut 'Preis' [price] aktualisiert werden.

Format Zahl
Text/tabulatorgetrennt 15.00 USD
XML (Feeds) <g:sale_price>15.00 USD</g:sale_price>

Wichtig:

  • Das Attribut 'Preis' [price] muss jedoch weiterhin in Ihrem Feed enthalten sein und den regulären Verkaufspreis enthalten, für den Sie den Artikel zuvor verkauft haben.
  • Im Preis muss eine Währung enthalten sein.
  • Ein Wert von "0" ist als Artikelpreis nicht zulässig. Artikel mit einem Preis von null erscheinen möglicherweise nicht in den Suchergebnissen. Hinweis: Ausgenommen sind Smartphones oder Tablets mit einem Mobilfunkvertrag wie im Folgenden beschrieben.
  • Wenn Sie das Attribut 'Sonderangebotspreis' [sale_price], nicht aber das Attribut 'Sonderangebotszeitraum' [sale_price_effective_date] angeben, wird für Ihren Artikel der 'Sonderangebotspreis' [sale_price] verwendet.
'Sonderangebotszeitraum' [sale_price_effective_date] – Zeitraum, in dem der Artikel als Sonderangebot angeboten wird

Wird in Verbindung mit dem Sonderangebotspreis verwendet. Dieses Attribut gibt den Datumsbereich an, in dem der Sonderangebotspreis gültig ist. Weitere Informationen zum Übermitteln von Preisinformationen für Sonderangebote

Verwendung: Empfohlen für Artikel, die das Attribut 'Sonderangebotspreis' [sale_price] verwenden

Format Start- und Enddatum sind durch einen Schrägstrich (/) voneinander getrennt. Das Startdatum wird im Format "JJJJ-MM-TT" angegeben, gefolgt vom Buchstaben "T". Darauf folgen die Tageszeit, zu der das Sonderangebot beginnt, und die Zeitzone. Für all diese Angaben gilt die Norm ISO 8601. Das Enddatum muss das gleiche Format aufweisen.
Zeichenbeschränkung 51
Text/tabulatorgetrennt 2011-03-01T13:00-0800/2011-03-11T15:30-0800
XML <g:sale_price_effective_date>2011-03-01T13:00-0800/2011-03-11T15:30-0800</g:sale_price_effective_date>

Wichtig:

  • Wenn Sie das Attribut 'Sonderangebotspreis' [sale price], nicht aber das Attribut 'Sonderangebotszeitraum' [sale price effective date] angeben, wird für Ihren Artikel der 'Sonderangebotspreis' [sale price] verwendet.

Eindeutige Produktkennzeichnungen

Eindeutige Produktkennzeichnungen sind Produktcodes, die mit einem einzelnen Produkt oder einer Produktvariante verknüpft sind. Sie dienen dazu, ein Produkt auf dem globalen Marktplatz eindeutig und vollständig zu identifizieren. Durch das Einreichen dieser Kennzeichnungen helfen Sie uns bei der Optimierung Ihrer Werbeanzeigen. Zum anderen erleichtern Sie auch den Nutzern die Suche nach dem von Ihnen angebotenen Produkt. Produkte, die ohne eindeutige Produktkennzeichnungen eingereicht werden, sind schwierig zu klassifizieren und bringen das Risiko mit sich, dass dafür nicht alle Google Shopping-Funktionen genutzt werden können. Weitere Informationen über eindeutige Produktkennzeichnungen 

Reichen Sie eindeutige Produktkennzeichnungen mit einer Kombination der folgenden Attribute ein:

  • Die Global Trade Item Number (GTIN) wird über das Attribut 'GTIN' [gtin] eingereicht. GTINs umfassen UPC, EAN (in Europa), JAN (in Japan) und ISBN. So ermitteln Sie die GTIN Ihres Produkts.
  • Die Teilenummer des Herstellers (Manufacturer Part Number (MPN) wird über das Attribut 'MPN' [mpn] eingereicht.
  • Der Markenname des Produkts wird über das Attribut 'Marke' [brand] eingereicht.

Die folgenden Produkte verfügen nicht über eindeutige Produktkennzeichnungen:

  • Sonderanfertigungen oder Einzelstücke wie individuell gestaltete T-Shirts, Kunstwerke oder kurzlebige Verbrauchsgüter.
  • Vor der Einführung eindeutiger Produktkennzeichnungen hergestellte Produkte wie Vintage-Ware, Antiquitäten, vor 1970 veröffentlichte Bücher sowie andere Spezialartikel

Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen

Halten Sie sich an die folgenden Regeln, um für jedes einzelne Ihrer Produkte die korrekten Kennzeichnungen bereitzustellen.

Geben Sie für alle Artikel mit dem Zustand 'neu' [new] und mit der vom Hersteller zugewiesenen GTIN unter Verwendung der folgenden Attribute eindeutige Produktkennzeichnungen an:

  • 'GTIN' [gtin] erforderlich
  • 'Marke' [brand] erforderlich
  • 'MPN' [mpn] empfohlen

Markenartikel Ihres Geschäfts und andere Produkte, bei denen Sie der einzige Verkäufer sind, haben in der Regel keine GTIN und benötigen diese auch nicht. Weitere Produkte, denen für gewöhnlich keine GTIN vom Hersteller zugeteilt wird, sind Ersatzteile und Artikel von Erstausrüstern, maßgefertigte Produkte, Antiquitäten und einige Bekleidungsartikel. Darüber hinaus sind möglicherweise keine GTINs für Artikel mit der Verfügbarkeit 'vorbestellt' [preorder] oder dem Zustand 'gebraucht' [used] vorhanden. Wenn keine GTIN zugewiesen ist, reichen Sie unter Verwendung dieser Attribute eindeutige Produktkennzeichnungen ein:

  • 'Marke' [brand] erforderlich
  • 'MPN' [mpn] erforderlich

Einige Produkte verfügen über keine eindeutig zugeordnete Marke, darunter Filme, Bücher und Musikaufnahmen. In diesen Fällen müssen Sie keine Marke einreichen. 

Im seltenen Fall, dass einem Produkt weder eine GTIN noch eine MPN zugewiesen ist – zum Beispiel bei maßgefertigten oder handgemachten Artikeln –, geben Sie 'Kennzeichnung existiert' [identifier exists] mit dem Wert "FALSE" an, um darauf hinzuweisen, dass dieses Produkt über keine Kennzeichnung verfügt.

Tipps für bestimmte Arten von Produkten

  • Kompatible Produkte
    • Ein kompatibles Produkt ist dazu vorgesehen, mit einem anderen Produkt, das nicht unbedingt von derselben Marke stammt, zusammen verwendet zu werden. Bei kompatiblen Produkten handelt es sich beispielsweise um Ladegeräte, Elektrozubehör und Toner oder Tintenpatronen. Wenn Sie kompatible Produkte verkaufen, reichen Sie die GTIN und Marke des Herstellers des kompatiblen Produkts ein. Wenn Sie also beispielsweise Druckerpatronen verkaufen, reichen Sie die GTIN und die Marke des Herstellers der Patrone ein, die Sie verkaufen, nicht die des Originalherstellers des Druckers oder der Druckerpatrone.
  • Multipacks
    • Herstellerdefinierte Multipacks sind Packungen mit mehreren einzeln verpackten, identischen Artikeln, die als Einheit verkauft werden. Verwenden Sie die für Ihren Produkttyp erforderlichen eindeutigen Produktkennzeichnungen. Verwenden Sie die Kennzeichnung, die sich auf das Multipack und nicht auf die im Multipack enthaltenen Artikel bezieht. 
    • Im Unterschied dazu können händlerdefinierte Multipacks entweder mehrere identische Einheiten desselben Produkts oder unterschiediche als Einheit verkaufte Produkte enthalten. Verwenden Sie die eindeutige Produktkennzeichnung, die für den jeweiligen Basisartikel des Multipacks erforderlich ist.
  • Sets
    • Bei einem vom Hersteller definierten Set wie zum Beispiel einer Kamera, die zusammen mit einem Objektiv angeboten wird, handelt es sich um ein Produkt, das mehrere Artikel enthält, wobei mindestens zwei Artikel nicht identisch sind.
    • Ein vom Händler definiertes Set ist eine spezifisch zusammengestellte Gruppe unterschiedlicher Produkte, die vom Händler definiert und insgesamt zu einem Einzelpreis verkauft werden. Verwenden Sie die eindeutige Produktkennzeichnung, die für den Produkttyp des Hauptartikels im Set erforderlich ist. Verwenden Sie darüber hinaus das Attribut 'ist Set' [is bundle] in Ihren Daten.
  • Maßgefertigte Produkte mit Gravuren oder anderweitiger Personalisierung
    • Wenn Sie Anpassungen, Gravuren oder anderweitige Personalisierungen von Produkten anbieten, denen vom Hersteller eine GTIN zugeteilt wurde, reichen Sie diese GTIN ein und verwenden Sie das Attribut 'ist Set' [is bundle], um uns mitzuteilen, dass am Produkt eine Anpassung vorgenommen wurde. Sie sollten darüber hinaus eine Beschreibung der Anpassung des Produkts sowohl im Attribut 'Titel' [title] als auch im Attribut 'Beschreibung' [description] angeben.
'GTIN' [gtin] – Global Trade Item Number (GTIN) des Artikels

Verwenden Sie das Attribut 'GTIN' [gtin] um Global Trade Item Numbers (GTINs) in einem der folgenden Formate einzureichen:

  • UPC (in Nordamerika/GTIN-12): 12-stellige Nummer wie z. B. 323456789012; 8-stellige UPC-E-Codes müssen in 12-stellige Codes umgewandelt werden.
  • EAN (in Europa/GTIN-13): 13-stellige Nummer wie 3001234567892
  • JAN (in Japan/GTIN-13): 8- oder 13-stellige Nummer wie 49123456 oder 4901234567894
  • ISBN (für Bücher): 10- oder 13-stellige Nummer wie 1455582344 oder 978-1455582341. Verwenden Sie nur die 13-stellige Nummer, falls beide vorhanden sind. ISBN-10 ist veraltet und sollte in ISBN-13 umgewandelt werden.
  • ITF-14 (für Multipacks/GTIN-14): 14-stellige Nummer wie 10856435001702

Verwendung: Die Nutzung erfolgt gemäß den Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen für Ihr Zielland.

Typ 8-, 12-, 13- oder 14-stellige Nummer (UPC, EAN, JAN oder ISBN)
Maximale Zeichenbeschränkung 50
Text/tabulatorgetrennt 3234567890126
XML (Feeds) <g:gtin>3234567890126</g:gtin>

Wichtig:

  • Wir akzeptieren ausschließlich gültige GTINs gemäß Definition im offiziellen GS1-Validierungsleitfaden. Diese umfasst folgende Anforderungen:
    • Die Prüfsummenziffer ist vorhanden und korrekt.
    • Die GTIN ist nicht beschränkt (GS1-Präfixbereiche 02, 04, 2).
    • Die GTIN bezieht sich nicht auf einen Gutschein (GS1-Präfixbereiche 98–99).
'MPN' [mpn] – Teilenummer des Herstellers (Manufacturer Part Number - MPN) des Artikels

Bei Manufacturer Part Numbers (MPNs) handelt es sich um alphanumerische Codes, die vom Hersteller eines Produkts erstellt wurden, um das Produkt mit einer eindeutigen Kennzeichnung zu versehen. Diese soll das Produkt von allen anderen Produkten desselben Herstellers unterscheiden.

Verwendung: Die Nutzung erfolgt gemäß den Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen für Ihr Zielland.

Typ Alphanumerische Zeichen
Maximale Zeichenanzahl 70
Text/tabulatorgetrennt GO12345OOGLE
XML (Feeds) <g:mpn>GO12345OOGLE</g:mpn>

Wichtig:

  • MPNs werden vom jeweiligen Hersteller zugewiesen. Eine vom Händler zugewiesene Kennzeichnung gilt nicht als zulässiger Wert für dieses Attribut, es sei denn, der Verkäufer ist gleichzeitig Hersteller des Artikels.
  • MPNs sollten für das jeweilige bestimmte Produkt einzigartig sein. Gleiche Produkte in verschiedenen Farben sollten zum Beispiel mit verschiedenen MPNs gekennzeichnet werden.
'Marke' [brand] – Marke des Artikels

Verwendung: Die Nutzung erfolgt gemäß den Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen für Ihr Zielland.

Typ Textanzeigen
Maximale Zeichenanzahl 70
Text/tabulatorgetrennt Mustermann
XML (Feeds) <g:brand>Mustermann</g:brand>

Wichtig:

  • Sie dürfen Ihren Geschäftsnamen nicht als Marke angeben, es sei denn, Sie sind selbst Hersteller des Produkts.
'Kennzeichnung existiert' [identifier_exists] – Sonderanfertigungen einreichen

Verwendung: Erforderlich, wenn keine eindeutigen Produktkennzeichnungen vorhanden sind. Richten Sie sich nach den Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen.

Typ Boolesch: TRUE oder FALSE
Text/tabulatorgetrennt FALSE
XML (Feeds) <g:identifier_exists>FALSE</g:identifier_exists>

Wichtig:

  • Wenn das Attribut nicht angegeben wird, gilt als Standardwert "TRUE".

Detaillierte Produktattribute und Artikelgruppierungen

Viele Produkte wie Schuhe, Möbel und Elektronik sind in unterschiedlichen Farben, Materialien, Größen usw. erhältlich. Um eine exakte Anzeige dieser Produkte für Nutzer sicherzustellen, kann es erforderlich sein, für jeden einzelnen Produktstil detaillierte Produktattribute einzureichen. Zudem müssen Sie Produkte in einer Produktgruppe gruppieren, wenn das zugrunde liegende Produkt einer Gruppe angehört, deren Produkte sich in einem oder mehreren Attributen, wie etwa der Farbe, unterscheiden. Die einzelnen Ausführungen eines Produkts in einer dieser Gruppierungen werden mitunter als Produktvarianten bezeichnet.

Beispiel für einen einzelnen Artikel mit detaillierten Produktattributen:

Sie verkaufen einen Ledersessel in einer Farbe und einem Material. Beschreiben Sie mithilfe von detaillierten Produktattributen die Farbe (z. B. braun) und das Material (z. B. Leder) des Artikels.

Beispiel für mehrere Artikel mit detaillierten Produktattributen, die nach 'Produktgruppe' [item_group_id] gruppiert sind:

Sie verkaufen ein T-Shirt, das in mehreren Farben und Größen angeboten wird. Beschreiben Sie mithilfe detaillierter Produktattribute die verschiedenen Farben und Größen jedes einzelnen Artikels und gruppieren Sie sie anschließend in einer für diese Artikelgruppe eindeutigen Produktgruppe.

Tipp

Nicht alle Arten von Produktvarianten werden von Google Shopping unterstützt. Wenn Sie im Kundenauftrag Einzelanfertigungen oder Produkte herstellen, deren variierenden Attribute nicht von Google Shopping unterstützt werden, lesen Sie unsere Best Practices zum Einreichen von Produkten mit nicht unterstützten Varianten.

Detaillierte Produktattribute

Es wird empfohlen, für jeden eindeutigen Artikel die folgenden Produktinformationen einzureichen, sofern sie vorhanden und relevant sind und den gültigen Werten für detaillierte Produktattribute entsprechen: 'Farbe' [color], 'Größe' [size], 'Muster' [pattern], 'Material' [material], 'Altersgruppe' [age_group], 'Geschlecht' [gender], 'Größentyp' [size_type] und 'Größensystem' [size_system].

Für Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und die USA sind für die Kategorie "Bekleidung & Accessoires" die Attribute 'Farbe' [color], 'Altersgruppe' [age_group] und 'Geschlecht' [gender] und für die Kategorien "Bekleidung & Accessoires > Kleidung" sowie "Bekleidung & Accessoires > Schuhe" das Attribut 'Größe' [size] erforderlich.

Beispiele für Produkte, für die detaillierte Produktattribute verwendet werden sollten:

  • Ein T-Shirt kann 'Farbe' [color], 'Material' [material] und 'Größe' [size] haben.
  • Eine Couch kann 'Material' [material], 'Muster' [pattern] und 'Farbe' [color] haben.
  • Ein Mobiltelefon kann 'Farbe' [color] haben.
  • Ein Spielzeug kann 'Altersgruppe' [age_group] haben.

Wichtig:

  • Wenn Sie einen Artikel mit dem Attribut 'Titel' [title] benennen, sollten Sie alle relevanten detaillierten Produktattribute in den Titel einbeziehen. Dies erleichtert Nutzern, die richtige Version des gewünschten Produkts zu ermitteln.
  • Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen für jeden Artikel bereitgestellte Bild mit den Werten der Attribute 'Farbe' [color], 'Muster' [pattern] und 'Material' [material] übereinstimmt, da der Artikel sonst möglicherweise abgelehnt wird.
  • Wenn Sie mehrere Varianten eines Produkts haben, geben Sie in den detaillierten Produktattributen zu jedem Artikel jeweils nur einen Wert an. Wenn mehrere Werte vorhanden sind, erstellen Sie für jede Variante einen eigenen Artikel. Gruppieren Sie die Artikel anschließend mithilfe des Attributs 'Produktgruppe' [item_group_id]. Andernfalls werden die Artikel möglicherweise abgelehnt.
  • Sehen Sie anhand von Beispielen an, wie detaillierte Produktattribute in Produktdaten aussehen.

Artikelgruppierungen

In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und den USA sind für alle Artikel mit Varianten, die diese detaillierten Produktattribute verwenden, Artikelgruppierungen erforderlich: 'Farbe' [color], 'Größe' [size], 'Muster' [pattern], 'Material' [material], 'Altersgruppe' [age_group], 'Geschlecht' [gender], 'Größentyp' [size_type] und 'Größensystem' [size_system]. Für alle anderen Länder werden Artikelgruppierungen empfohlen.

Verwenden Sie die 'Produktgruppe' [item_group_id] mit einem gemeinsamen Wert für die Gruppe. Jede einzelne Artikelgruppe muss einen eindeutigen Wert für 'Produktgruppe' [item_group_id] haben.

Beispiele für Produkte, für die Artikelgruppierungen verwendet werden sollten:

  • Ein T-Shirt in verschiedenen Farben, Mustern und Größen
  • Eine Couch in verschiedenen Materialien, Mustern und Farben
  • Ein Handy mit verschiedenen Farben

Sehen Sie anhand von Beispielen an, wie detaillierte Produktattribute in Produktdaten aussehen.

Wichtig:

  • Wenn Sie Produktvarianten nicht mit dem Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] gruppieren, obwohl dies möglich wäre, können Ihre Artikel abgelehnt werden. Wenn sich Varianten in Ihrer Artikelgruppe durch mehr als ein Attribut unterscheiden, reichen Sie pro Produktvariantenkombination einen Artikel ein. Wenn Sie zum Beispiel ein T-Shirt in vier Farben und jede Farbe in fünf Größen anbieten, müssen Sie insgesamt zwanzig Artikel einreichen.
  • Jeder Artikel einer Artikelgruppe muss den gleichen Satz detaillierter Produktattribute mit einer eindeutigen Kombination von Werten für diese Attribute verwenden. Beispiel: Wenn ein Artikel einer Artikelgruppe die Werte "blau" und "L" für die Attribute 'Farbe' [color] und 'Größe' [size] aufweist, müssen auch für alle anderen Artikel der Artikelgruppe Werte für 'Farbe' [color] und 'Größe' [size] angegeben sein. Zudem muss jeder Artikel über eine eindeutige Kombination aus Werten für diese Attribute verfügen.
  • Wir empfehlen, für das Attribut 'Link' [link] eine Zielseite anzugeben, auf der alle Details zur Produktvariante angegeben sind, und nach Möglichkeit eine URL pro Variante zu verwenden. Wenn eine Zielseite mehrere Varianten enthält, sollte die betreffende Variante in der URL bereits ausgewählt sein. Wenn eine Nutzerin beispielsweise ein rotes Kleid in Größe 38 auswählt, sollte sie auf eine Zielseite weitergeleitet werden, auf der die Optionen "rot" und "Größe 38" bereits ausgewählt sind. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie für jede Produktvariante innerhalb einer Gruppe identische Attributwerte für 'Link' [link] festlegen.

Tipps

Die folgenden Produkte werden nicht als Varianten voneinander erachtet:

  • Produkte mit unterschiedlichen Bedingungen, z. B. "gebraucht" oder "neu"
  • Artikelkombinationen, z. B. ein Anzug bestehend aus Sakko und Hose
  • Zubehör und das damit verbundene Hauptprodukt
  • Ein Satz verwandter Artikel, z. B. eine Sitzgarnitur, bestehend aus einem Sofa, zwei Sesseln und einem Hocker

Wenn Sie im Kundenauftrag Einzelanfertigungen herstellen, die über eine große Anzahl von Varianten (über 30) verfügen, lesen Sie bitte unsere Best Practices zum Einreichen von Produkten mit nicht unterstützten Varianten. Zu dieser Art von Produkten zählen beispielsweise häufig Einzelanfertigungen von Schmuck oder Möbeln.

Produktgruppe [item_group_id] – Gemeinsame Kennzeichnung für alle Varianten desselben Produkts

Alle Artikel, die Varianten desselben Produkts sind, müssen derselben Produktgruppe zugeordnet sein. Wenn Sie eine "übergeordnete SKU" haben, die von allen Varianten eines Produkts geteilt wird, können Sie diese als Wert für 'Produktgruppe' [item group id] angeben.

Verwendung: In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und den USA für alle Artikel mit Varianten, die diese detaillierten Produktattribute verwenden: 'Farbe' [color], 'Größe' [size], 'Muster' [pattern], 'Material' [material], 'Altersgruppe' [age_group], 'Geschlecht' [gender], 'Größentyp' [size_type] und 'Größensystem' [size_system]. Für alle anderen Länder wird die Verwendung empfohlen.

Typ Alphanumerischer Code
Maximale Zeichenanzahl 50
Text/tabulatorgetrennt AB12345
XML (Feeds) <g:item_group_id>AB12345</g:item_group_id>

Wichtig:

  • Das Attribut 'Produktgruppe' [item group id] ist nicht mit dem Attribut 'ID' [id] identisch. Das Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] weist gemeinsame Werte für eine Gruppe von Varianten auf, während das Attribut 'ID' [id] für jedes Element einer Variantengruppe und für jeden Artikel einen eindeutigen Wert aufweisen sollte.
  • Die für die Produktgruppe angegebenen Werte müssen für die Produkte eindeutig sein und können nur von Artikelvarianten desselben Produkts verwendet werden.
  • Wenn Sie einen Wert für das Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] einreichen, suchen wir automatisch nach Variantenattributen. Achten Sie bei der Verwendung von 'Produktgruppe' [item_group_id] für einen Artikel darauf, dass diesem mindestens ein detailliertes Produktattribut zugewiesen ist.
Farbe [color] – Farbe des Artikels

Dieses Attribut definiert die Hauptfarbe(n) eines Artikels. Wenn ein Artikel verschiedene Farben aufweist, können Sie bis zu zwei zusätzliche Werte als Akzentfarben angeben:

  • Kombinieren Sie die Farben unter Verwendung eines Schrägstrichs '/' und sortieren Sie sie nach Dominanz - zuerst die vorherrschende Farbe und dann die Akzentfarben. Schwarze Schuhe mit grünen Akzenten haben beispielsweise den Farbwert 'schwarz/grün' [Black / Green]. Bei unverformbaren Waren in der Kategorie "Bekleidung & Accessoires" wie Schmuck oder Holzaccessoires, bei denen Oberfläche oder Material gleichbedeutend mit Farbe sind, kann der Oberflächen- oder Materialname im Attribut 'Farbe' [color] angegeben werden (z. B. 'Mahagoni','Edelstahl' im Gegensatz zu 'Roségold').
  • Reichen Sie maximal drei Farbwerte pro Artikel ein.
  • Bei Verwendung von XML müssen Sie den Schrägstrich mit &#47; darstellen.

Einbindung: Erforderlich für alle Produkte einer Artikelgruppe, die in unterschiedlichen Farben verfügbar sind. Erforderlich für alle Bekleidungsartikel in Feeds für Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und die USA. Empfohlen für alle Produkte, bei denen die Farbe ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist.

Typ Text
Maximale Zeichenanzahl 100
Text/tabulatorgetrennt Schwarz
XML (Feeds) <g:color>Schwarz</g:color>

Was nicht dazu gehört:

  • Farbwerte, die Nummern enthalten (z. B. '0 2 4 6 8')
  • Farbwerte, die nicht-alphanumerische Zeichen enthalten (z. B. '#fff000')
  • Farbwerte aus Einzelbuchstaben (z. B., 'G') in Sprachen, die das lateinische Alphabet verwenden. Farbwerte aus Einzelbuchstaben sind für den chinesisch-japanisch-koreanischen Sprachraum zulässig (z. B. '红').
  • Werte, die auf das Produkt oder das Bild des Produkts Bezug nehmen (z. B. 'siehe Bild')
  • Beschreibungen, die keine gültigen Farbnamen sind (z. B. multicolor, verschiedene, gemischt, siehe Bild, keine Angabe)
  • Lange Farbwerte von mehr als 40 Zeichen
  • Aus mehreren Einzelfarben zusammengesetzte Farbwerte (z. B. RotRosaBlau). Mehrere Farben einreichen:
    • Wenn Sie für einen einzelnen Artikel (nicht für Produktvarianten) mehrere Farben angeben möchten, legen Sie eine Hauptfarbe fest und geben Sie dann zwei sekundäre Farben getrennt durch einen Schrägstrich (/) an. Ersetzen Sie in diesem Beispiel RotRosaBlau durch Rot/Rosa/Blau.
    • Wenn Sie mehrere Farben für gleiche Artikel in verschiedenen Farben (Produktvarianten) angeben möchten, reichen Sie diese als verschiedene Produkte mit demselben Wert unter 'Produktgruppe' [item group ID] und verschiedenen Werten unter 'Farbe' [color] ein.

Hinweis zu ungültigen Feeds:

  • Wenn Sie einen Farbwert angeben, der gegen die oben angegebenen Syntaxregeln verstößt, kann der Artikel beim Einreichen des Feeds zurückgewiesen werden.
  • Wir überprüfen regelmäßig die Richtigkeit der eingereichten Werte, einschließlich der Farbwerte. Falls sich herausstellt, dass Sie nicht zulässige Werte eingereicht haben, kann das dazu führen, dass alle Ihre Artikel aus Google Shopping entfernt werden.

Wichtig:

  • Bei Varianten muss jeder Artikel mit einer anderen Farbe oder Farbkombination als eigenständiger Artikel mit dem Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] eingereicht werden.
  • Verwenden Sie für die Farben von Varianten desselben Produkts jeweils die gleichen Farbbezeichnungen. Dies gilt auch für verschiedene Produkte derselben Kategorie.
  • Die eingereichten Werte sind möglicherweise für die Nutzer sichtbar. Geben Sie deshalb leicht verständliche Werte an.
'Geschlecht' [gender] – Geschlechtszuordnung des Artikels

Einbindung: erforderlich für alle Produkte einer Artikelgruppe, die nach Geschlecht variieren. Erforderlich für alle Bekleidungsartikel in Feeds für die Zielländer Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und USA. Empfohlen für alle Produkte, bei denen das Geschlecht ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist.

Formatierung Nur drei Werte sind zulässig:
  • 'Herren' [male]
  • 'Damen' [female]
  • 'Unisex' [unisex]
Text/tabulatorgetrennt Herren
XML (Feeds) <g:gender>male</g:gender>

Wichtig

  • Falls Sie die Attributnamen auf Englisch senden, müssen auch die Attributwerte auf Englisch angegeben werden.
  • Lediglich empfohlen wird dieses Attribut für folgende Unterkategorien der Kategorie "Bekleidung und Accessoires": "Ansteckbuttons", "Krawattennadeln", "Armbänder", "Überschuhe", "Schnürsenkel", "Sporen" und "Uhrenarmbänder".
'Altersgruppe' [age_group] – Alterszielgruppe des Artikels

Mit dem Attribut 'Altersgruppe' [age_group] geben Sie an, für welche Altersspanne innerhalb Ihrer demografischen Zielgruppe der Artikel bestimmt ist.

Einbindung: erforderlich für alle Produkte einer Artikelgruppe, die nach Altersgruppe variieren. Erforderlich für alle Bekleidungsartikel in Feeds mit den Zielländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und USA. Empfohlen für alle Produkte, bei denen die Altersgruppe ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist.

Formatierung Es gibt nur fünf zulässige Werte:
  • 'Neugeborene' [newborn]
  • 'Säuglinge' [infant]
  • 'Kleinkinder' [toddler]
  • 'Kinder' [kids]
  • 'Erwachsene' [adult]
Text/tabulatorgetrennt Erwachsene
XML (Feeds) <g:age_group>adult</g:age_group>

Wichtig:

  • Die Zielmärkte für die einzelnen Werte werden wie folgt definiert:
    • 'Neugeborene' [newborn]: bis drei Monate. Neugeborenengrößen werden oft durch das Alter in Monaten (0–3) und/oder durch die Angabe 'Neugeborene' [newborn] spezifiziert.
    • 'Säuglinge' [infant]: drei bis zwölf Monate. Säuglingsgrößen werden oft durch das Alter in Monaten (3–12) angegeben.
    • 'Kleinkinder' [toddler]: ein bis fünf Jahre. Kleinkindergrößen werden oft durch das Alter in Monaten (12–24) oder Jahren (1–5) angegeben.
    • 'Kinder' [kids]: fünf bis 13 Jahre. Alle Kindergrößen werden für Kinder in diesem Altersbereich hergestellt.
    • 'Erwachsene' [adult]: üblicherweise älter als 13 Jahre. Alle Erwachsenengrößen werden für Teenager und Erwachsene in diesem Altersbereich hergestellt.
  • Falls Sie die Attributnamen auf Englisch senden, müssen auch die Attributwerte auf Englisch angegeben werden.
  • Lediglich empfohlen wird dieses Attribut für folgende Unterkategorien der Kategorie "Bekleidung und Accessoires": "Ansteckbuttons", "Krawattennadeln", "Armbänder", "Überschuhe", "Schnürsenkel", "Sporen" und "Uhrenarmbänder".
  • Falls ein Artikel nicht eindeutig nur für Kinder bestimmt ist, sollte der Wert 'Erwachsene' [adult] ausgewählt werden, da pro Artikel nur ein Wert angegeben werden darf.
Material [material] – Material des Artikels

Das Material, aus dem ein Produkt besteht. Zum Beispiel könnten Pumps Werte wie "Leder", "Denim” oder "Wildleder" aufweisen.

Einbindung: Erforderlich für alle Produkte einer Artikelgruppe, die in unterschiedlichen Materialien verfügbar sind. Empfohlen für alle Produkte, bei denen das Material ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist.

Typ Text
Maximale Zeichenanzahl 200
Text/tabulatorgetrennt Leder
XML (Feeds) <g:material>Leder</g:material>

Wichtig:

  • Bei Varianten muss jeder Artikel mit einem anderen Material als eigenständiger Artikel mit dem Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] eingereicht werden.
  • Die eingereichten Werte sind möglicherweise für die Nutzer sichtbar. Geben Sie deshalb leicht verständliche Werte an.
  • Wenn Sie für einen Artikel mehrere Materialien angeben möchten (keine Produktvarianten), müssen Sie ein primäres Material wählen, optional gefolgt von bis zu zwei sekundären Materialien, getrennt durch einen Schrägstrich "/". Verwenden Sie beispielsweise anstelle von "BaumwollePolyesterElastan" die Schreibweise "Baumwolle/Polyester/Elastan".
Muster [pattern] – Muster/grafische Gestaltung eines Artikels

Das Muster oder das grafische Druckdesign eines Produkts. So könnte z. B. ein T-Shirt mit dem Logo einer Sportmannschaft versehen sein und über Musterwerte wie "Bären" oder "Tiger" usw. verfügen. Ein Kleid wird möglicherweise in zwei Druckdesigns geliefert und es kann Musterwerte wie "Tupfen", "Streifen" oder "Paisley" usw. haben.

Eine Faustregel: Wenn ein Nutzer auf der Zielseite Ihres Produkts aus verschiedenen Mustern auswählen kann, geben Sie alle Artikelvarianten in derselben Produktgruppe an. Wenn nicht, legen Sie separate Produktgruppen an.

Einbindung: Erforderlich für alle Produkte einer Artikelgruppe, die in unterschiedlichen Mustern verfügbar sind. Empfohlen für alle Produkte, bei denen das Muster ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist.

Typ Text
Maximale Zeichenanzahl 100
Text/tabulatorgetrennt Streifen
XML (Feeds) <g:pattern>Streifen</g:pattern>

Wichtig:

  • Bei Varianten muss jeder Artikel mit einem anderen Muster als eigenständiger Artikel mit dem Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] eingereicht werden.
  • Die eingereichten Werte sind möglicherweise für die Nutzer sichtbar. Geben Sie deshalb leicht verständliche Werte an.
Größe [size] – Größe des Artikels

Mithilfe dieses Attributs wird die Größe eines Produkts angegeben. Für Artikel in der Kategorie "Bekleidung & Accessoires" können Sie darüber hinaus die Attribute 'Größentyp' [size_type] und 'Größensystem' [size_system] angeben.

Einbindung: Erforderlich für alle Produkte einer Artikelgruppe, die in unterschiedlichen Größen verfügbar sind. Erforderlich für alle Bekleidungsartikel in den Kategorien "Bekleidung & Accessoires > Kleidung" sowie "Bekleidung & Accessoires > Schuhe" für Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Brasilien, Japan und die USA. Empfohlen für alle Produkte, bei denen die Größe ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist.

Typ Text

Orientieren Sie sich beim Zielland USA an der Liste der gültigen Werte (nur USA).

Orientieren Sie sich bei allen anderen Ländern an den Beispielgrößen.
Maximale Zeichenanzahl 100
Text/tabulatorgetrennt XL
XML (Feeds) <g:size>XL</g:size>

Wichtig:

  • Bei Varianten muss jeder Artikel mit einer anderen Größe oder Größenkombination als eigenständiger Artikel mit dem Attribut 'Produktgruppe' [item_group_id] eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie unter Senden von Bekleidungsprodukten.
  • Wenn Größenbezeichnungen aus mehreren Informationen bestehen, fassen Sie sie in einen Ausdruck zusammen (z. B. "40/86 Groß" für Kragenweite 40 cm, Ärmellänge 86 cm und Passform "Groß").
  • Verwenden Sie für die Größen der Varianten desselben Produkts konsistente Werte. Dies gilt auch für verschiedene Produkte derselben Kategorie. Verwenden Sie beispielsweise für eine Gruppe T-Shirts die Größenbezeichnungen "S", "M" und "L" und nicht "S", "Medium" und "Lrg".
  • Sie können für mehrere Größenvarianten dasselbe Bild verwenden, falls keine spezifischen Bilder verfügbar sind. Wir empfehlen jedoch, mit dem Attribut 'Link' [link] auf eine Seite zu verweisen, auf der alle Details zu der entsprechenden Variante zu finden sind.
  • Die eingereichten Werte sind möglicherweise für die Nutzer sichtbar. Geben Sie deshalb leicht verständliche Werte an.
  • Im Textstring können Sie zusätzliche Größeninformationen einreichen, zum Beispiel "36 für Kinder" oder "26 für Kleinkinder".
  • Wenn es sich um eine Einheitsgröße handelt, können Sie in diesem Attribut Werte wie "Einheitsgröße" oder "EG" angeben.

Beispiele für Größenwerte

Die Angabe von Größenwerten für unterschiedliche Arten von Bekleidungsprodukten kann schwierig sein. Die Angabe dieser Werte wird nicht vorausgesetzt, es ist jedoch gegebenenfalls nützlich für Sie, die Größenwerte Ihrer Bekleidungsprodukte zu standardisieren. Um genauere Größeninformationen zu Ihren Artikeln anzugeben, können Sie auch die Attribute 'Größentyp' [size_type] und 'Größensystem' [size_system] verwenden.

Tops, Oberbekleidung und Kleider

XXS, XS, S, M, L, XL, 1XL, 2XL, 3XL, 4XL, 5XL, 6XL
00, 0, 02, 04, 06, 08, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26, 28, 30, 32, 34

Unterwäsche

XXS, XS, S, M, L, XL, 1XL, 2XL, 3XL, 4XL, 5XL, 6XL
0, 0, 02, 04, 06, 08, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26, 28, 30, 32, 34
23, 24, 26, 27, 28, 29, 30, 32, 34, 36, 38, 40, 42, 44
Hosen: 24x30, 24x32, 24x34

Übergröße, Kurzgröße, Groß, Schrittlänge usw.

Wenn ein Artikel zu einer Gruppe von Sondergrößen gehört, z. B. "Übergröße", "Kurzgröße", "Umstandsgröße" oder "Groß", verwenden Sie das Attribut 'Größentyp' [size_type].
Wenn ein Artikel eine Schrittlänge hat, können Sie das folgende Format verwenden: "30 Short", "30 Regular", "30 Long" usw.

Schuhe

USA: 5, 5.5, 6, 6.5, 7, 7.5, 8, 8.5, 9, 9.5, 10, 10.5, 11, 11.5, 12, 12.5, 13, 13.5, 14, 14.5, 15, 15.5, 16. Hinweis: Wenn Schuhe in verschiedenen Breiten verfügbar sind, empfiehlt sich eine Angabe wie folgt: 9.5 M, 8 W, 12 N.
Europa: 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45
'Größentyp' [size_type] – Größentyp des Artikels

Mit diesem Attribut machen Sie Angaben zum Schnitt des Artikels.

Verwendung: Empfohlen für alle Bekleidungsartikel.

Formatierung Nur fünf Werte sind zulässig:
  • 'Normalgröße' [regular]
  • 'Kurzgröße' [petite]
  • 'Übergröße' [plus]
  • 'Große Größen' [big and tall]
  • 'Umstandsgröße' [maternity]
Text/tabulatorgetrennt Kurzgröße
XML (Feeds) <g:size_type>petite</g:size_type>

Wichtig:

  • Das Attribut 'Größentyp' [size_type] sollte der Angabe des Herstellers entsprechen.
  • Wenn das Attribut nicht angegeben wird, gilt als Standardwert 'Normalgröße' [regular].
'Größensystem' [size_system] – Größensystem des Artikels

Verwenden Sie dieses Attribut, um anzugeben, in welchem Größensystem Sie den Artikel für ein Land einreichen.

Verwendung: Empfohlen für alle Bekleidungsartikel

Format Es gibt 11 zulässige Werte:
  • US
  • UK
  • EU
  • DE
  • FR
  • JP
  • CN (China)
  • IT
  • BR
  • MEX
  • AU
Text/tabulatorgetrennt US
XML <g:size_system>US</g:size_system>

Wichtig:

  • Wenn Sie dieses Attribut nicht angeben, werden Standardwerte verwendet, die sich nach Ihrem Zielland richten. Wir empfehlen die Verwendung dieses Attributs für alle Bekleidungsartikel, damit die Größe Ihres Artikels richtig angegeben wird.

Steuern

Steuern sind ein wichtiger Teil der Gesamtkosten eines Artikels. Händler sind bei Google Shopping verpflichtet, die Nutzer vollständig und korrekt über anfallende Steuern zu informieren. Die Preise der über die Produktdaten eingereichten Artikel müssen sämtliche anfallenden Steuern wie z. B. die Mehrwertsteuer enthalten. Ausgenommen hiervon sind die unten aufgelisteten Länder. Die über Ihre Produktdaten eingereichten Preise müssen auf der Zielseite angezeigt werden.

Kanada

Reichen Sie Produktdaten ohne Angabe der Steuer ein. Geben Sie beim Einreichen des Preises für einen Artikel im Datenfeed den Preis ohne Steuern an. Die Nutzer werden durch einen Hinweis in der Werbeanzeige darüber informiert, dass Steuern nicht enthalten sind. Geben Sie im Datenfeed den Preis beispielsweise ohne Mehrwertsteuer an. Weitere Informationen zum Attribut 'Preis' [price]

Zeigen Sie eine anfallende Mehrwertsteuer auf Ihrer Zielseite an, sodass Ihre Kunden den Gesamtpreis Ihres Produkts genau nachvollziehen können. Weitere Informationen zu Anforderungen für Zielseiten

Indien

Die Preise der über die Produktdaten eingereichten Artikel und die auf der jeweiligen Zielseite angezeigten Preise dürfen keine anfallende Mehrwertsteuer oder andere anfallenden Steuern und Abgaben enthalten.

Japan

Die Preise der über den Datenfeed eingereichten Artikel müssen die Mehrwertsteuer enthalten.

Wählen Sie eine dieser drei Optionen, um Preise auf der Zielseite anzuzeigen:

  • Gesamtpreis inklusive Mehrwertsteuer sowie ein Hinweis darauf, dass Steuern im angezeigten Preis enthalten sind
  • Nettopreis mit separat aufgeführter Mehrwertsteuer
  • Nettopreis sowie ein Hinweis darauf, dass im angezeigten Preis keine Steuern enthalten sind

Vereinigte Staaten

Die Preise der über den Datenfeed eingereichten Artikel dürfen keine Mehrwertsteuer enthalten. Stattdessen müssen die steuerlichen Angaben entweder auf Kontoebene oder über das Attribut 'Steuern' [tax] eingereicht werden.

Sie müssen eine der drei folgenden Methoden verwenden, um die Steuerinformationen in den USA anzugeben:

  1. Einstellungen im Merchant Center: Sie können Steuern auf Kontoebene definieren, damit Sie nicht bei jedem einzelnen Produkt Steuern angeben müssen. Hier finden Sie Informationen zu Steuereinstellungen auf Kontoebene.
  2. Attribute in den Produktdaten: Sie können mithilfe des Attributs 'Steuern' [tax] in Ihren Produktdaten Steuern für einen bestimmten Artikel angeben.
  3. Kombination aus beiden: Sie können Ihre standardmäßigen Steuerinformationen im Merchant Center angeben und diese Standardangaben dann für bestimmte Produkte durch Anpassen des Attributs 'Steuern' [tax] überschreiben. Informationen auf Feedebene haben stets Vorrang vor Einstellungen auf Kontoebene.

Wenn Sie keine genauen Steuerinformationen gemäß den örtlich geltenden Gesetzen bereitstellen können, geben Sie die Werte an, die den Steuern entsprechen oder diese übersteigen, die Besucher Ihrer Website über Google Shopping durchschnittlich bezahlen würden.

Beachten Sie, dass Sie weiterhin verpflichtet sind, Ihren Kunden den korrekten Steuerbetrag in Rechnung zu stellen, unabhängig davon, welchen Steuerbetrag Sie auf Google Shopping angegeben haben.

Steuern [tax]

Wenn Sie das Steuerattribut auf Artikelebene festlegen, werden die Einstellungen überschrieben, die Sie auf Händlerebene in Ihrem Google Merchant Center-Konto festgelegt haben. Dieses Attribut ist nur für die USA zulässig. Wenn für Ihren Feed also ein Zielland außerhalb der USA festgelegt ist, können Sie dieses Attribut nicht verwenden.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • country (optional): Das Land gemäß ISO 3166-Standard, in dem ein Artikel versteuert wird. Derzeit lautet der Wert immer "US".
  • Gebiet: Mit den folgenden drei unterstützten Unterattributen kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Steuersätze gelten. Für jeden Steuereintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
    • region (optional): die geografische Region, für die ein Steuersatz gilt. In den USA ist dies der aus zwei Buchstaben bestehende Bundesstaatencode (beispielsweise CA).
    • postal code (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den ein bestimmter Steuersatz gilt. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich der Postleitzahlenpräfixe mit dem Platzhalter *, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*
    • location id (optional): Die numerische ID eines Standorts, der einem Steuersatz unterliegt, gemäß der Definition in der AdWords API. Wird derzeit für Bundesstaaten und Städte in den USA unterstützt. Beispiel für San Francisco: 1014221
  • rate (erforderlich): der Steuersatz in Prozent des Artikelpreises
  • tax_ship (optional): boolescher Wert, der angibt, ob Versandkosten steuerbar sind; "y" für Ja oder "n" für Nein; der Standardwert ist "n".

Sie können dieses Attribut bis zu 100 Mal einfügen um die Steuern für jedes Land einzeln anzugeben. Wenn Sie sich entscheiden, das Attribut für jeden Bundesstaat separat einzureichen, achten Sie darauf, dass Sie jeden Bundesstaat angeben - auch dann, wenn Sie für diesen keine Steuern verrechnen. Sie können auch angeben, dass Sie für einen Bundesstaat keine Steuern verrechnen, indem Sie als Steuersatz "0" eingeben.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut für Artikel in Feeds, die auf die USA ausgerichtet sind, wenn Sie die Steuern für einen bestimmten Artikel angeben oder den in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardsteuersatz überschreiben möchten. Wenn Sie keine Steuerinformationen über eine dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.

Typ Jede Steuerattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name Anforderung Beschreibung Beispiele
country Optional Das Land, in dem ein Artikel versteuert wird, angegeben als ISO 3166-Ländercode. Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. US

region oder postal code oder location id

Für jeden Steuereintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.

Optional Das Gebiet, für das ein Steuersatz gilt. Für jede Unterattributsoption sind nur bestimmte Werte zulässig. CA oder 94043 oder 1014044
rate Erforderlich Der Steuersatz in Prozent des Artikelpreises 5,00
'Versandkosten' [tax_ship] Optional Boolescher Wert, der angibt, ob für die Versandkosten Steuern anfallen: 'J' [y] für Ja oder 'N' [n] für Nein - der Standardwert ist 'N' [n]. y
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieser Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Steuerattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname besteht aus dem Attributnamen, in diesem Fall "tax", gefolgt von den Unterattributen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkt getrennt angeben. Das Unterattribut "rate" ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar "country", "region", "rate" und "tax_ship".

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Steuerattributgruppe mit einem Komma. Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich und zwar auch für leere Werte.

Attributname:
tax(country:postal code:rate)

Attributwerte:
US:94114:8.75
US:94*:8.75
US:94002-95460:8,US:10*-12*:9

Attributname:
tax(country:location id:rate:tax_ship)

Attributwerte:
US:1012873:0:
US:1025433:6:y,US:1014212:9:y

Attributname:
tax

Attributwerte:
US::0:
US:CA:8.25:y,US:OR:0:

XML Die vier Unterattribute sind "country", Gebiet ("region", "postal code" oder "location id"), "rate" und "tax_ship". Geben Sie jede Steuerattributgruppe als separates Attribut an.
<g:tax>
   <g:country>US</g:country>
   <g:region>MA</g:region>
   <g:rate>5.00</g:rate>
   <g:tax_ship>y</g:tax_ship>
</g:tax>

Wichtig:

  • Hinweis: Wird das Land nicht angegeben, nehmen wir den Steuersatz des Ziellandes des Artikels an. Wenn "region", "postal code" oder "location id" angegeben wird, muss auch "country" angegeben werden. Wenn "region", "postal code" und "location id" nicht angegeben sind, gilt der Steuersatz für das ganze Land.

Versand

Die Versandkosten sind ein wichtiger Bestandteil des Gesamtpreises von Artikeln. Die Versandkosten sind sogar die häufigste Ursache dafür, dass Nutzer einen Kauf nicht abschließen. Bei Google Shopping ist nur Werbung für Produkte und Websites gestattet, die den Versand in die Gebiete oder Regionen der Länder anbieten, auf die Händler ausgerichtet sind.

Händler sind bei Google Shopping außerdem verpflichtet, Nutzern vollständige und korrekte Informationen zum Versand und zu den Versandkosten zu geben. Die Versandkosten müssen Händlergebühren für die Bearbeitung und für Versicherungen enthalten, sofern solche Gebühren berechnet werden. Darüber hinaus müssen die Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angegeben werden. Preise für andere Versandmethoden wie z. B. Ladenversand sind nicht zulässig.

Falls Sie Ware von außerhalb des Ziellandes versenden, beachten Sie Folgendes:

  • Sie müssen die entsprechenden Versandinformationen (Land, Region, Versanddienst, Preis) für das Gebiet oder die Region des Ziellandes angeben.
  • Beim Kaufvorgang muss an gut sichtbarer Stelle angezeigt werden, dass keine Zollgebühren und ähnlichen Gebühren im Artikel- oder Versandpreis enthalten sind, bevor der Nutzer die Bestellung absendet.

Versandinformationen sind in den folgenden Ländern erforderlich: Deutschland, Schweiz, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien, Tschechische Republik, Vereinigtes Königreich, USA und Australien.

Es gibt drei Möglichkeiten, Versandkosten anzugeben:

  1. Einstellungen im Merchant Center: Sie können Versandeinstellungen auf Kontoebene für die Erstellung einer umfassenden Versandkonfigurationen für die meisten Versandmodelle verwenden. Diese Einstellungen ermöglichen Ihnen eine beliebige Konfigurationen von einfachen Pauschalpreisen bis hin zu komplexeren benutzerdefinierten Modellen. Die Einstellungen auf Kontoebene können beispielsweise auf folgenden Produktattributen basieren: 'Preis' [price], 'Versandgewicht' [shipping weight] oder 'Versandlabel' [shipping label]. In manchen Ländern werden die Einstellungen auch anhand von Versandzielen wie Bundesstaat, Stadt oder Postleitzahl vorgenommen. Hier finden Sie Informationen über Versandeinstellungen auf Kontoebene.
  2. Attribute in Produktdaten: Durch die Verwendung der unten beschriebenen Versandattribute können Sie zudem komplexe Kostenstrukturen für Versandkosten erstellen.
  3. Kombination aus beiden: Sie können Ihre standardmäßigen Versandinformationen im Merchant Center auf Kontoebene angeben und diese Standardangaben dann für bestimmte Produkte durch Anpassen der nachfolgenden Attribute überschreiben. Informationen auf Feedebene haben stets Vorrang vor Einstellungen auf Kontoebene.

Ihre Versandinformationen dürfen unter keinen Umständen gegen örtlich geltende Gesetze verstoßen. Wenn Sie keine genauen Versandinformationen bereitstellen können, geben Sie die Werte an, die den Versandkosten entsprechen oder diese übersteigen, die Nutzer beim Besuch Ihrer Website über Google Shopping bezahlen würden.

'Versand' [shipping]

Bitte wählen Sie im Drop-down-Menü oben ein Land aus, um die Versandinformationen aufzurufen.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. AU
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name]

Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
Optional Das Gebiet, für das bestimmte Versandkosten gelten. Verwenden Sie für Australien die Abkürzung für Bundesstaaten, um ein Gebiet anzugeben. Diese besteht aus zwei oder drei Buchstaben. Für jede Unterattributsoption sind nur bestimmte Werte zulässig. NSW oder 2000 oder 20035 oder East
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:region:price)

Attributwerte:
AU:NSW:6.49 AUD
AU:NSW:0 AUD, AU:QLD:15.99 AUD

Attributname:
shipping(country:postal code:service:price)

Attributwerte:
AU:2000::0 AUD
AU:2000:Ground:22.59 AUD,AU:4*:Ground:7.78 AUD

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 AUD

Attributname:
shipping

Attributwerte:
AU:::6.49 AUD
AU:NSW:Ground:0 AUD,AU:QLD:Ground:13.12 AUD

XML Die vier Unterattribute sind 'Land' [country], 'Region' [region], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Geben Sie jede Versandattributgruppe als separates Attribut an.
<g:shipping>
   <g:country>AU</g:country>
   <g:region>NSW</g:region>
   <g:service>Ground</g:service>
   <g:price>5.95 AUD</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen Sie entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitstellen. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. JP

'Region' [region] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name]

 

Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.

Optional

'postal code' wird in Japan nicht unterstützt.
Die Region, für die ein bestimmter Versandtarif gilt. In Japan ist für 'region' der JIS X 0401-Code (Japanese Industrial Standard) der jeweiligen Präfektur anzugeben.

Für jede Unterattributsoption sind nur bestimmte Werte zulässig.
23, 20636 oder südliche Präfekturen
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 1000 JPY
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:location id:price)

Attributwerte:
JP:20636:1000 JPY
JP:20636:0 JPY, JP:20637:1000 JPY

Attributname:
shipping(country:region:service:price)

Attributwerte:
JP:23:Standard:1000 JPY
JP:23:Express:0 JPY,JP:37:Standard:500 JPY

Attributname:
shipping(country:location group name:service:price)

Attributwerte:
JP:southern prefectures::0 JPY
JP:tokyo and surrounding::500 JPY,JP:close to warehouse:Standard:750 JPY

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 JPY

Attributname:
shipping

Attributwerte:
JP:::6.49 JPY
JP:23:Standard:0 JPY,JP:37:Express:2000 JPY

XML Die vier Unterattribute sind 'country', Gebiet ('region', 'location id' oder 'location group name'), 'service' und 'price'. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>JP</g:country>
   <g:region>23</g:region>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>1000 JPY</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. FR
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
FR:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
FR:Standard:12.99 EUR
FR::17.80 EUR,FR:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
FR:::6.49 EUR
FR::Standard:0 EUR,FR::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>FR</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>4.95 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. DE
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
DE:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
DE:Standard:12.99 EUR
DE::17.80 EUR,DE:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
DE:::6.49 EUR
DE::Standard:0 EUR,DE::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>DE</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>4.95 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. NL
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
NL:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
NL:Standard:12.99 EUR
NL::17.80 EUR,NL:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
NL:::6.49 EUR
NL::Standard:0 EUR,NL::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>NL</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>4.95 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. ES
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
ES:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
ES:Standard:12.99 EUR
ES::17.80 EUR,ES:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
ES:::6.49 EUR
ES::Standard:0 EUR,ES::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>ES</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>4.95 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. IT
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
IT:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
IT:Standard:12.99 EUR
IT::17.80 EUR,IT:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
IT:::6.49 EUR
IT::Standard:0 EUR,IT::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>IT</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>4.95 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. GB
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 4.95 GBP
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut angeben.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
GB:6.49 GBP

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
GB:Standard:12.99 GBP
GB::17.80 GBP,GB:Express:25.99 GBP

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 GBP

Attributname:
shipping

Attributwerte:
GB:::6.49 GBP
GB::Standard:0 GBP,GB::Express:13.12 GBP

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>GB</g:country>
   <g:service>Royal Mail</g:service>
   <g:price>4.12 GBP</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. BR
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 11.42 BRL
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
BR:6.49 BRL

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
BR:Standard:12.99 BRL
BR::17.80 BRL,BR:Express:25.99 BRL

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 BRL

Attributname:
shipping

Attributwerte:
BR:::6.49 BRL
BR::Standard:0 BRL,BR::Express:13.12 BRL

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>BR</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>11.42 BRL</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. CZ
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 124.42 CZK
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
CZ:6.49 CZK

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
CZ:Standard:12.99 CZK
CZ::17.80 CZK,CZ:Express:25.99 CZK

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 CZK

Attributname:
shipping

Attributwerte:
CZ:::6.49 CZK
CZ::Standard:0 CZK,CZ::Express:13.12 CZK

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>CZ</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>124.42 CZK</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. CH
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 6,15 CHF
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
CH:6.49 CHF

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
CH:Standard:12.99 CHF
CH::17.80 CHF,CH:Express:25.99 CHF

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 CHF

Attributname:
shipping

Attributwerte:
CH:::6.49 CHF
CH::Standard:0 CHF,CH::Express:13.12 CHF

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>CH</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>6.15 CHF</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. CA
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10,00 CAD
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
CA:6.49 CAD

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
CA:Standard:12.99 CAD
CA::17.80 CAD,CA:Express:25.99 CAD

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 CAD

Attributname:
shipping

Attributwerte:
CA:::6.49 CAD
CA::Standard:0 CAD,CA::Express:13.12 CAD

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>CA</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 CAD</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. IN
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10.00 INR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
IN:6.49 INR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
IN:Standard:12.99 INR
IN::17.80 INR,IN:Express:25.99 INR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 INR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
IN:::6.49 INR
IN::Standard:0 INR,IN::Express:13.12 INR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>IN</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
      <g:price>1000 INR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. RU
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10.00 RUB
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
RU:6.49 RUB

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
RU:Standard:12.99 RUB
RU::17.80 RUB,RU:Express:25.99 RUB

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 RUB

Attributname:
shipping

Attributwerte:
RU:::6.49 RUB
RU::Standard:0 RUB,RU::Express:13.12 RUB

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>RU</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 RUB</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. AT
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10.00 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
AT:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
AT:Standard:12.99 EUR
AT::17.80 EUR,AT:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
AT:::6.49 EUR
AT::Standard:0 EUR,AT::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>AT</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. BE
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code]oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10.00 EUR
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
BE:6.49 EUR

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
BE:Standard:12.99 EUR
BE::17.80 EUR,BE:Express:25.99 EUR

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 EUR

Attributname:
shipping

Attributwerte:
BE:::6.49 EUR
BE::Standard:0 EUR,BE::Express:13.12 EUR

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>BE</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 EUR</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. TR
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10.00 TRY
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
TR:6.49 TRY

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
TR:Standard:12.99 TRY
TR::17.80 TRY,TR:Express:25.99 TRY

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 TRY

Attributname:
shipping

Attributwerte:
TR:::6.49 TRY
TR::Standard:0 TRY,TR::Express:13.12 TRY

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>TR</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 TRY</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. PL
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10,00 PLN
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
PL:6.49 PLN

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
PL:Standard:12.99 PLN
PL::17.80 PLN,PL:Express:25.99 PLN

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 PLN

Attributname:
shipping

Attributwerte:
PL:::6.49 PLN
PL::Standard:0 PLN,PL::Express:13.12 PLN

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>PL</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 PLN</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. SE
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10,00 SEK
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
SE:6.49 SEK

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
SE:Standard:12.99 SEK
SE::17.80 SEK,SE:Express:25.99 SEK

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 SEK

Attributname:
shipping

Attributwerte:
SE:::6.49 SEK
SE::Standard:0 SEK,SE::Express:13.12 SEK

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>SE</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 SEK</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. NO
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code]oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10,00 NOK
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
NO:6.49 NOK

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
NO:Standard:12.99 NOK
NO::17.80 NOK,NO:Express:25.99 NOK

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 NOK

Attributname:
shipping

Attributwerte:
NO:::6.49 NOK
NO::Standard:0 NOK,NO::Express:13.12 NOK

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>NO</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 NOK</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. DK
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10,00 DKK
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
DK:6.49 DKK

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
DK:Standard:12.99 DKK
DK::17.80 DKK,DK:Express:25.99 DKK

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 DKK

Attributname:
shipping

Attributwerte:
DK:::6.49 DKK
DK::Standard:0 DKK,DK::Express:13.12 DKK

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>DK</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 DKK</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. MX
'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name] Nur in Australien, Japan und den USA    
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 10,00 MXN
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:price)

Attributwerte:
MX:6.49 MXN

Attributname:
shipping(country:service:price)

Attributwerte:
MX:Standard:12.99 MXN
MX::17.80 MXN,MX:Express:25.99 MXN

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6.49 MXN

Attributname:
shipping

Attributwerte:
MX:::6.49 MXN
MX::Standard:0 MXN,MX::Express:13.12 MXN

XML Die drei Unterattribute sind 'Land' [country], 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>MX</g:country>
   <g:service>Standard</g:service>
   <g:price>10.00 MXN</g:price>
</g:shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.

Mit diesem Attribut geben Sie die geschätzten Versandkosten für das Produkt an. Wenn Sie dieses Attribut für einen Artikel angeben, werden die globalen Versandeinstellungen überschrieben, die Sie in den Google Merchant Center-Einstellungen festgelegt haben.

Dieses Attribut besteht aus vier Unterattributen:

  • 'Region' [region] (optional): Die Region, für die bestimmte Lieferpreise gelten, z. B. CA. Zurzeit ist dieses Unterattribut für Bundestaaten in den USA und Australien sowie für Präfekturen in Japan verfügbar.
  • 'Postleitzahl' [postal code] (optional): Der Postleitzahlenbereich, für den bestimmte Versandkosten gelten. In den USA ist das z. B. eine Postleitzahl, ein Bereich, der Postleitzahlenpräfixe mit * als Platzhalter umfasst, ein Postleitzahlenbereich zwischen zwei Postleitzahlen oder es sind zwei Postleitzahlenpräfixe gleicher Länge. Beispiele: 94114, 94*, 94002–95460, 94*–95*. Derzeit unterstützt für die USA und Australien.
  • 'Standort-ID' [location id] (optional): Die numerische ID eines Standorts, für den eine Versandrichtlinie gemäß Definition in der AdWords API gilt. Unterstützte Standorttypen:
    • USA: Bundesstaat und Stadt
    • Australien: Bundesstaat
    • Japan: Präfektur
    Beispiel: Die ID für San Francisco lautet 1014221.
  • Standortgruppenname (optional): In Ihrem Merchant Center-Konto können Standorte gruppiert werden und jeder Gruppe kann ein Name zugewiesen werden. Diese Gruppennamen können dann in dieses Unterattribut aufgenommen werden. Mehrere US-Bundesstaaten können z. B. zu einer Standortgruppe mit dem Namen "Ostküste" zusammengefasst werden. Derzeit unterstützt für die USA, Australien und Japan.
  • 'Land' [country] (optional): das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses untergeordnete Attribut ist das Zielland Ihres Feeds.
  • Gebiet: Mithilfe der folgenden vier unterstützten Unterattribute kann ein Gebiet definiert werden, für das bestimmte Versandkosten gelten. Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.
  • 'Service' [service] (optional): Bezeichnung der Versandmethode
  • 'Preis' [price] (erforderlich): fixe Lieferkosten

Sie können das Attribut zur Versandkostenangabe für die einzelnen Regionen bis zu 100 Mal pro Artikel einfügen. Wenn Sie die Versandkosten für jede Region separat angeben möchten, achten Sie darauf, dass Sie alle Regionen abdecken bzw. angeben, ob die Lieferung versandkostenfrei ist.

Hinweis: Gemäß unseren Programmrichtlinien für Google Shopping dürfen Sie nur Versandkosten für Direktlieferungen an den Kunden angeben. Preise für andere Versandmethoden, etwa für den Ladenversand, sind nicht zulässig.

Einbindung: Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Versandkosten für den Artikel angeben oder die in den Einstellungen im Merchant Center festgelegten Standardversandkosten überschreiben möchten. Weitere Informationen

Typ Jede Lieferungsattributgruppe besteht aus vier Unterattributen:
Name [name] Anforderung Beschreibung Beispiele
'Land' [country] Optional Das Land, in das ein Artikel geliefert wird (angegeben als ISO 3166-Ländercode). Der Standardwert für dieses Attribut ist das Zielland Ihres Feeds. US

'Region' [region] oder 'Postleitzahl' [postal code] oder 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name]

 

Für jeden Versandeintrag sollte nur ein Unterattribut verwendet werden.

Optional Die Region, für die ein bestimmter Versandtarif gilt. Für jede Unterattributsoption sind nur bestimmte Werte zulässig. CA oder 94043 oder 1014044 oder East Coast
'Service' [service] Optional Die Serviceklasse oder Liefergeschwindigkeit Landweg
'Preis' [price] Erforderlich Fixe Lieferkosten (inkl. MwSt.) 6,49 USD
Hinweis: Sie können mehrere Werte für dieses Attribut einreichen.
Text/tabulatorgetrennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Merchant Center-Attributen hängt das Format dieses Attributs vom Format des Attributnamens in der Kopfzeile Ihrer Datei ab.

Beim Senden des Versandkostenattributs geben Sie durch Formatieren des Attributnamens in der Kopfzeile an, welche Unterattributwerte zu erwarten sind. Der Attributname sollte aus dem Attributnamen, in diesem Fall 'Versandkosten', gefolgt von den Unterattributen bestehen, die Sie in Klammern und durch Doppelpunkte getrennt einreichen. Das Unterattribut 'Preis' ist erforderlich.

Hinweis: Wenn keine Unterattribute im Attributnamen enthalten sind, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte vier Unterattribute umfassen, und zwar 'Land', 'Region', 'Service' und 'Preis'.

Senden Sie Unterattributwerte, die den im Attributsnamen angegebenen Unterattributen entsprechen. Die Reihenfolge der Werte muss mit der Reihenfolge im Attributnamen übereinstimmen. Trennen Sie jedes Unterattribut mit einem Doppelpunkt und jede Lieferungsattributgruppe durch ein Komma ab. Die Dezimalstellen müssen Sie durch einen Punkt trennen (z. B. "15.99"). Setzen Sie die Werte für dieses Attribut nicht in Anführungszeichen. Es sind alle Doppelpunkte erforderlich, auch für leere Werte.

Attributname:
shipping(country:postal code:price)

Attributwerte:
US:80302:6.49 USD
US:30*:12.75 USD
US:94002-95460:0 USD, US:900*-901*:15.99 USD

Attributname:
shipping(country:location id:service:price)

Attributwerte:
US:1012873:Ground:12.99 USD
US:1025433:Express:17.80 USD,US:1014212::25.99 USD

Attributname:
shipping(country:location group name:service:price)

Attributwerte:
US:western states::0 USD
US:manhattan and surrounding::22.59 USD,US:close to warehouse:Ground:7.78 USD

Attributname:
shipping(price)

Attributwerte:
6,49 USD

Attributname:
shipping

Attributwerte:
US:::6.49 USD
US:CA:Ground:0 USD,US:MA:Express:13.12 USD

XML (Feeds) Die vier Unterattribute sind 'Land' [country], Gebiet ('Region' [region], 'Postleitzahl' [postal code], 'Standort-ID' [location id] oder 'Standortgruppenname' [location group name]), 'Service' [service] und 'Preis' [price]. Fügen Sie jede Lieferungsattributgruppe als separates Attribut ein.
<g:shipping>
   <g:country>US</g:country>
   <g:region>MA</g:region>
   <g:service>Ground</g:service>
   <g:price>6.49 USD</g:price>
</g:shipping>
Content API Version 2 (JSON) { &nbsp&nbsp&nbsp"country": "US", &nbsp&nbsp&nbsp"region": "MA", &nbsp&nbsp&nbsp"service": "Ground", &nbsp&nbsp&nbsp"price": { &nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp"value": "6.49", &nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp"currency": "USD" &nbsp&nbsp&nbsp} }
Content API Version 2 (XML) <shipping> &nbsp&nbsp&nbsp<country>US</country> &nbsp&nbsp&nbsp<region>MA</region> &nbsp&nbsp&nbsp<service>Ground</service> &nbsp&nbsp&nbsp<price currency="USD">6.49</price> </shipping>

Wichtig:

  • Bei Feeds, die auf Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, das Vereinigte Königreich, Australien oder die USA ausgerichtet sind, müssen für jeden Artikel Versandkosten angegeben werden. Hierzu müssen entweder in den Merchant Center-Einstellungen die globalen Standardversandkosten angegeben oder dieses Attribut bereitgestellt werden. Wenn Sie keine Informationen zu den Versandkosten mit einer dieser Methoden angeben, werden Ihre Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping angezeigt.
  • Wird das Land nicht angegeben, nimmt Google an, dass die Versandkosten für das Zielland des Artikels gelten. Wenn die Region, die Postleitzahl, die Standort-ID oder der Standortgruppenname nicht angegeben ist, gelten die Versandkosten für das ganze Land.
Versandgewicht [shipping_weight] – Gewicht des Artikels für den Versand

Hierbei handelt es sich um das Gewicht des Artikels, das zur Berechnung der Versandkosten herangezogen wird. Wenn Sie eine Versandmethode festgelegt haben, die vom Versandgewicht abhängig ist, werden die Versandkosten für den Artikel mithilfe dieses Attributs automatisch berechnet. Weitere Informationen

Verwendung: erforderlich, wenn Sie im Merchant Center eine Versandmethode einrichten und dabei entweder vom Transportunternehmen berechnete Preise, eine Tabelle mit gewichtsabhängigen Preisen oder eine am Gewicht orientierte Regel verwenden.

Typ Google Shopping akzeptiert nur die folgenden Gewichtseinheiten: lb, oz, g, kg.
Text/tabulatorgetrennt 3 kg
XML (Feeds) <g:shipping_weight>3 kg</g:shipping_weight>

Wichtig:

  • Die Gewichtsangabe muss sowohl eine Zahl als auch eine Gewichtseinheit enthalten. Folgende Gewichtseinheiten werden akzeptiert: lb, oz, g, kg.
'Paketlänge' [shipping_length] – Länge des Artikels für den Versand

Hierbei handelt es sich um die Länge des Pakets, das für den Versand des Artikels erforderlich ist. Weitere Informationen

Verwendung: immer empfohlen, wenn Sie vom Transportunternehmen berechnete Preise als Versandmethode verwenden. So können wir präzise Versandkosten berechnen, wenn das Volumengewicht Ihrer Artikel höher ist als deren tatsächliches Gewicht.

Typ Google Shopping akzeptiert nur die folgenden Längeneinheiten: in, cm.
Text/tabulatorgetrennt 20 in
XML (Feeds) <g:shipping_length>20 in</g:shipping_length>
Content API v2 (JSON) "shippingLength": {
   "value": "20",
   "unit": "in"
}
Content API v2 (XML) <shipping_length unit="in">20</shipping_length>

Wichtig:

  • Die Längenangabe muss eine Zahl und eine Maßeinheit enthalten. Die folgenden Einheiten werden akzeptiert: in, cm. Bei der Zahl kann es sich um einen beliebigen Wert zwischen 1 und 1.000 handeln.
  • Wenn Sie für einen Artikel eines der Versandgrößenattribute angeben, müssen Sie alle angeben: 'Paketlänge' [shipping_length], 'Paketbreite' [shipping_width] und 'Pakethöhe' [shipping_height]. Bei einem einzelnen Artikel müssen Sie für alle diese Attribute dieselbe Maßeinheit verwenden.
  • Wenn Sie keine Versandgrößenattribute angeben und vom Transportunternehmen berechnete Preise verwenden, können wir keine auf dem Volumengewicht des Artikels basierenden Preise berechnen. In solchen Fällen berechnen wir die Preise basierend auf dem Wert, den Sie unter 'Versandgewicht' [shipping_ weight] angegeben haben.
  • Kostenaufschläge wegen Übergröße von Paketen werden von Google nicht automatisch berechnet. Wenn Ihr Paket von Ihrem Transportunternehmen als groß oder übergroß eingestuft wird, sollten Sie entweder das Attribut 'Versand' [shipping] dazu verwenden, Versandkosten auf Artikelebene festzulegen, oder zur Festlegung der Kosten das Attribut 'Versandlabel' [shipping_label] mit einer Versandregel auf Kontoebene verwenden.
Paketbreite [shipping_width] – Breite des Artikels für den Versand

Hierbei handelt es sich um die Breite des Pakets, das für den Artikelversand erforderlich ist. Weitere Informationen

Verwendung: immer empfohlen, wenn Sie vom Transportunternehmen berechnete Preise als Versandmethode verwenden. So können wir präzise Versandkosten berechnen, wenn das Volumengewicht Ihrer Artikel höher ist als deren tatsächliches Gewicht.

Typ Google Shopping akzeptiert nur die folgenden Längeneinheiten: in, cm.
Text/tabulatorgetrennt 12 in
XML (Feeds) <g:shipping_width>12 in</g:shipping_width>
Content API v2 (JSON) "shippingWidth": {
   "value": "12",
   "unit": "in"
}
Content API v2 (XML) <shipping_width unit="in">12</shipping_width>

Wichtig:

  • Die Breitenangabe muss eine Zahl und eine Maßeinheit enthalten. Die folgenden Einheiten werden akzeptiert: in, cm. Bei der Zahl kann es sich um einen beliebigen Wert zwischen 1 und 1.000 handeln.
  • Wenn Sie für einen Artikel eines der Versandgrößenattribute angeben, müssen Sie alle angeben: 'Paketlänge' [shipping_length], 'Paketbreite' [shipping_width] und 'Pakethöhe' [shipping_height]. Bei einem einzelnen Artikel müssen Sie für alle diese Attribute dieselbe Maßeinheit verwenden.
  • Wenn Sie keine Versandgrößenattribute angeben und vom Transportunternehmen berechnete Preise verwenden, können wir keine auf dem Volumengewicht des Artikels basierenden Preise berechnen. In solchen Fällen berechnen wir die Preise basierend auf dem Wert, den Sie unter 'Versandgewicht' [shipping_ weight] angegeben haben.
  • Kostenaufschläge wegen Übergröße von Paketen werden von Google nicht automatisch berechnet. Wenn Ihr Paket von Ihrem Transportunternehmen als groß oder übergroß eingestuft wird, sollten Sie entweder das Attribut 'Versand' [shipping] dazu verwenden, Versandkosten auf Artikelebene festzulegen, oder zur Festlegung der Kosten das Attribut 'Versandlabel' [shipping_label] mit einer Versandregel auf Kontoebene verwenden.
'Pakethöhe' [shipping_height] – Höhe des Artikels für den Versand

Hierbei handelt es sich um die Höhe des Pakets, das für den Artikelversand erforderlich ist. Weitere Informationen

Verwendung: immer empfohlen, wenn Sie vom Transportunternehmen berechnete Preise als Versandmethode verwenden. So können wir präzise Versandkosten berechnen, wenn das Volumengewicht Ihrer Artikel höher ist als deren tatsächliches Gewicht.

Typ Google Shopping akzeptiert nur die folgenden Längeneinheiten: in, cm.
Text/tabulatorgetrennt 12 in
XML (Feeds) <g:shipping_height>12 in</g:shipping_height>
Content API v2 (JSON) "shippingHeight": {
   "value": "12",
   "unit": "in"
}
Content API v2 (XML) <shipping_height unit="in">12</shipping_height>

Wichtig:

  • Die Höhenangabe muss eine Zahl und eine Maßeinheit enthalten. Die folgenden Einheiten werden akzeptiert: in, cm. Bei der Zahl kann es sich um einen beliebigen Wert zwischen 1 und 1.000 handeln.
  • Wenn Sie für einen Artikel eines der Versandgrößenattribute angeben, müssen Sie alle angeben: 'Paketlänge' [shipping_length], 'Paketbreite' [shipping_width] und 'Pakethöhe' [shipping_height]. Bei einem einzelnen Artikel müssen Sie für alle diese Attribute dieselbe Maßeinheit verwenden.
  • Wenn Sie keine Versandgrößenattribute angeben und vom Transportunternehmen berechnete Preise verwenden, können wir keine auf dem Volumengewicht des Artikels basierenden Preise berechnen. In solchen Fällen berechnen wir die Preise basierend auf dem Wert, den Sie unter 'Versandgewicht' [shipping_ weight] angegeben haben.
  • Kostenaufschläge wegen Übergröße von Paketen werden von Google nicht automatisch berechnet. Wenn Ihr Paket von Ihrem Transportunternehmen als groß oder übergroß eingestuft wird, sollten Sie entweder das Attribut 'Versand' [shipping] dazu verwenden, Versandkosten auf Artikelebene festzulegen, oder zur Festlegung der Kosten das Attribut 'Versandlabel' [shipping_label] mit einer Versandregel auf Kontoebene verwenden.
Versandlabel [shipping_label]

Mit diesem Attribut können Sie bestimmten Produkten Label mit frei wählbaren Werten wie "verderblich", "sperrig" oder "Aktionsware" zuweisen. Jetzt können Sie in den Versandeinstellungen Ihres Merchant Center-Kontos verschiedene Versandkosten für verderbliche, sperrige und Aktionswaren konfigurieren.

Einbindung: Verwenden Sie Versandlabel, um Produkte in Ihren Versandregeln zusammenzufassen.

Typ String
Maximale Zeichenanzahl 100
Text/tabulatorgetrennt verderblich
XML <g:shipping_label>verderblich</g:shipping_label>

Produktkombinationen

Bei Google Shopping ist Werbung für Produktsets zulässig. Bei Produktsets handelt es sich um eine Kombination verschiedener Artikel, die gemeinsam als ein Produkt verkauft werden. Diese Attribute ermöglichen Ihnen, Informationen zu händlerdefinierten Multipacks und Produktpaketen einzureichen.

'Multipack' [multipack] – Händlerdefinierte Multipacks einreichen

Multipacks sind Artikel, bei denen mehrere identische Produkte zu einer größeren Verkaufseinheit zusammengefasst und als einzelner Artikel eingereicht werden. Händlerdefinierte Multipacks sind von Händlern zusammengestellte Gruppen identischer Produkte, die als einzelne Verkaufseinheit eingereicht werden. Das Attribut 'Multipack' [multipack] gibt die Anzahl identischer Produkte in einem händlerdefinierten Multipack an. Herstellerdefinierte Mehrfachgebinde sind Packungen mit mehreren einzeln verpackten identischen Artikeln, die als Einheit verkauft werden.

Verwendung: In allen Ländern erforderlich zum Einreichen von händlerdefinierten Multipacks, mit Ausnahme von Belgien, Dänemark, Indien, Kanada, Mexiko, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, Schweden und der Türkei.

Typ Ganze Zahl, größer als 1 (Multipacks müssen mehr als 1 Artikel enthalten)
Text/tabulatorgetrennt 6
XML (Feeds) <g:multipack>6</g:multipack>

Wichtig:

  • Das Attribut 'Preis' [price] muss den Gesamtpreis des Multipacks enthalten.
  • Das Hauptbild des Multipacks muss das Grundprodukt abbilden, d. h. eines der einzelnen Produkte, aus denen das Multipack zusammengestellt wurde.
  • Die eindeutigen Produktkennzeichnungen des Grundprodukts müssen gemäß den Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen eingereicht werden.
  • Dieses Attribut soll NICHT verwendet werden, um die Anzahl von Artikeln in einem herstellerdefinierten Multipack anzugeben.
  • Ist das Grundprodukt eines händlerdefinierten Multipacks ein herstellerdefiniertes Multipack, sollte das Attribut die Anzahl der herstellerdefinierten Multipacks angeben, aus denen sich das händlerdefinierte Multipack zusammensetzt. Zudem sollten die eindeutigen Produktkennzeichnungen des herstellerdefinierten Multipacks sollten angegeben werden.
  • Bilder, Beschreibungen und andere für Multipacks eingereichte Attribute müssen unseren Feed-Spezifikationen und den Google Shopping-Richtlinien entsprechen.

Beispiel für die Verwendung eines händlerdefinierten Multipacks:

Ein benutzerdefiniertes Multipack mit sechs Seifenstücken: Das Attribut 'Multipack' [multipack] muss 6 sein und die eindeutige Produktkennzeichnung für ein einzelnes Stück Seife muss gemäß den Regeln für eindeutige Produktkennzeichnungen angegeben werden. Wir empfehlen, die Bezeichnung "Multipack" und die Menge (6) in der Beschreibung anzugeben.

'ist Set' [is bundle] – Händlerdefinierte Produktpakete einreichen

Bei händlerdefinierten Produktpaketen handelt es sich um benutzerdefinierte Gruppierungen mehrerer Produkte, die der Händler in einem Paket zusammenfasst und für einen Preis verkauft. Ein Produktpaket besteht aus einem Hauptartikel und mehreren Zubehörartikeln oder Add-ons, beispielsweise eine Kamera mit einer Kameratasche und einem Objektiv. Der Hauptartikel ist der Artikel des Produktpakets, der vorgestellt wird. Da diese Produktpakete vom Händler definiert werden, weist das Paket als Ganzes in der Regel keine eindeutigen Produktkennzeichnungen auf. Wenn Sie ein händlerdefiniertes Produktpaket einreichen, verwenden Sie das Attribut 'ist Set' [is bundle] und geben Sie die eindeutigen Produktkennzeichnungen des Hauptartikels für das Paket an. Mit dem Attribut 'ist Set' [is bundle] können Sie Ihre selbst definierten Produktpakete von Multipacks und Produkten mit nur einem Artikel unterscheiden.

Verwendung: In allen Ländern erforderlich zum Einreichen von händlerdefinierten Produktpaketen, mit Ausnahme von Belgien, Dänemark, Indien, Kanada, Mexiko, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, Schweden und der Türkei.

Typ Boolesch: TRUE oder FALSE
Text/tabulatorgetrennt TRUE
XML (Feeds) <g:is_bundle>TRUE</g:is_bundle>

Wichtig:

  • Das Attribut 'Preis' [price] muss den Gesamtpreis des Produktpakets enthalten.
  • Wenn das Attribut nicht angegeben wird, gilt als Standardwert FALSE.
  • Verwenden Sie 'ist Set' [is bundle] nur für Produktpakete mit einem eindeutig definierten Hauptartikel. Verwenden Sie dieses Attribut nicht für Produktpakete ohne eindeutig definierten Hauptartikel, beispielsweise Geschenkkörbe mit verschiedenen Lebensmittel.
  • Der Hauptartikel ist der Artikel des Produktpakets, der vorgestellt wird. Bei allen weiteren Artikeln muss es sich um Zubehör oder Add-ons handeln, die den Hauptartikel ergänzen. Beispiele:
    • Eine Puppe, die mit einer Reihe von separat verpackten Kleidungsstücken verkauft wird. Hierbei ist die Puppe der Hauptartikel und die Kleidungsstücke sind das Zubehör
    • Eine Videospielkonsole, die mit drei Videospielen verkauft wird. Hier ist die Konsole der Hauptartikel.
  • Für Mobiltelefone, die mit einem Vertrag verkauft werden, ist die Angabe dieses Attributs obligatorisch.
  • Alle Attribute in Ihrem Angebot müssen das Produktpaket beschreiben, mit Ausnahme von 'Google Produktkategorie' [google product category], 'Produkttyp' [product type], 'Produktgruppe' [item group id], Attributen für Produktvarianten und eindeutigen Produktkennzeichnungen. Diese müssen auf dem Hauptartikel im Produktpaket basieren.
  • Geben Sie die eindeutigen Produktkennzeichnungen für den Hauptartikel des Produktpakets auch dann an, wenn Sie dem von Ihnen definierten Produktpaket eine eigene GTIN oder eine andere Kennzeichnung zugewiesen haben.
  • Herstellerdefinierte Produktpakete haben eigene eindeutige Produktkennzeichnungen, die vom Hersteller zugewiesen werden und das gesamte Produktpaket beschreiben. Geben Sie für solche Produktpakete die vom Hersteller zugewiesene eindeutige Produktkennzeichnung für das gesamte Paket an und nicht das Attribut 'ist Set' [is bundle].

Weitere Attribute für Produktpakete:

  • Der Titel und die Beschreibung beziehen sich auf das gesamte Produktpaket. Das Bild und der Preis müssen sich ebenfalls auf das gesamte Produktpaket beziehen.
  • Wenn der Zustand von einem Artikel im Paket nicht neu ist, muss das gesamte Produktpaket als gebraucht ausgewiesen werden. Wenn Sie beispielsweise eine gebrauchte Kamera im Paket mit neuen Objektiven verkaufen, muss das Attribut 'Zustand' [condition] den Wert "Gebraucht" aufweisen. Pakete, die sowohl erneuerte als auch gebrauchte Artikel enthalten, müssen als 'gebraucht' [used] ausgewiesen werden.
  • Die eindeutigen Produktkennzeichnungen ('Marke' [brand], 'MPN' [mpn], 'GTIN' [gtin]) sowie 'Produkttyp' [product type], 'Google Produktkategorie' [google product category], 'Produktgruppe' [item group id] und Attribute für Produktvarianten müssen auf dem Hauptartikel des Pakets basieren.
  • Falls ein Artikel im Produktpaket als nicht jugendfrei eingestuft wird, muss das gesamte Produktpaket mit dem Attribut 'nicht jugendfrei' [adult] gekennzeichnet werden.

Beispiel für die Verwendung eines händlerdefinierten Produktpakets:

Ein händlerdefiniertes Produktpaket, das ein Telefon, eine Schutzhülle und einen Ersatzakku enthält, weist einen Titel und eine Beschreibung auf, die sich auf das gesamte Paket beziehen. Auf dem Bild sind alle drei Artikel des Pakets zu sehen und der Preis gilt für das gesamte Paket. Da alle drei Artikel neu sind, ist das Paket ebenfalls als neu ausgewiesen. Da der Hauptartikel das Telefon ist, lautet die Google-Produktkategorie "Elektronik > Kommunikation > Telefone > Mobiltelefone". Es wird die Marke sowie die GTIN des Telefons verwendet und der Wert für das Attribut 'ist Set' [is bundle] ist TRUE.

Produkte nur für Erwachsene

Bei Google achten wir darauf, dass Sie Ihre Produkte mit der richtigen Zielgruppenangabe einreichen, um zu gewährleisten, dass die Inhalte nur geeigneten Zielgruppen angezeigt werden.

Verwenden Sie das Attribut 'nicht jugendfrei' [adult], um darauf hinzuweisen, dass einzelne Produkte von Ihnen Nacktheit oder sexuell anzügliche Inhalte aufweisen und als "nicht jugendfrei" eingestuft werden.

Weitere Informationen über den Status "nicht jugendfrei" finden Sie in den Richtlinien zu Inhalten nur für Erwachsene.

'nicht jugendfrei' [adult]

Die Einstufung von Produkten nur für erwachsene Nutzer durch das Attribut 'nicht jugendfrei' [adult] wirkt sich darauf aus, wo Produkte angezeigt werden. "Nicht jugendfreie" Werbeanzeigen dürfen beispielsweise nicht in bestimmten Ländern oder für bestimmte Zielgruppen angezeigt werden.

Falls Ihre Website sich generell an erwachsene Zielgruppen richtet und nicht jugendfreie Inhalte mit oder ohne Nacktaufnahmen beinhaltet, sind Sie dazu verpflichtet, Ihre Website dementsprechend zu kennzeichnen. Aktivieren Sie hierzu im Abschnitt "Allgemeine Einstellungen" des Merchant Center-Kontos das Kontrollkästchen "Meine Website enthält Produkte, die gemäß den Richtlinien von Google nur für Erwachsene geeignet sind". Sollten Sie diese Kennzeichnung nicht vornehmen, obwohl Ihr Merchant Center-Konto nicht jugendfreie Produktdaten enthält, wird dieses Konto gesperrt.

Falls Ihre Website sich generell nicht ausschließlich an erwachsene Zielgruppen richtet, Sie jedoch einige Werbeanzeigen bewerben möchten, die nicht jugendfreie Inhalte mit oder ohne Nacktaufnahmen enthalten, müssen Sie diese Produkte beim Einreichen unter dem Attribut 'nicht jugendfrei' [adult] mit dem Wert "TRUE" kennzeichnen. So geben Sie an, dass die betreffende Werbeanzeige gemäß der Definition in unseren Richtlinien nicht jugendfrei ist. Sollten Sie diese Kennzeichnung nicht vornehmen, wird Ihr gesamtes Konto als "nicht jugendfrei" eingestuft und abgelehnt und Ihre Artikel werden nicht auf Google Shopping angezeigt.

Einbindung: Beim Einreichen von Artikeln, die als "nicht jugendfrei" eingestuft werden und die Sie auf Artikelebene für alle Zielländer kennzeichnen möchten.

Typ Boolesch: TRUE oder FALSE
Text/tabulatorgetrennt TRUE
XML (Feeds) <g:adult>TRUE</g:adult>

Wichtig:

  • Dieses Attribut ist ein Zusatz zur Option im Tab Allgemeine Einstellungen Ihres Merchant Center-Kontos. Sie geben dadurch an, dass Ihre Produktdaten Produkteinträge enthalten können, die als "nicht jugendfrei" eingestuft werden. Das Attribut 'nicht jugendfrei' [adult] ermöglicht Ihnen, nur einzelne Artikel statt Ihrer gesamten Website als "nicht jugendfrei" zu kennzeichnen.
  • Sie müssen dafür sorgen, dass die Zielseiten, auf die von Ihren jugendfreien Produkten aus zugegriffen wird, vollständig frei von nicht jugendfreien Inhalten sind.
  • Wenn Sie in Ihrem Merchant Center-Konto im Bereich "Allgemeine Einstellungen" das Kontrollkästchen "Meine Website enthält Produkte, die gemäß den Richtlinien von Google nur für Erwachsene geeignet sind" nicht aktivieren und keinen Wert für das Attribut 'nicht jugendfrei' [adult] angeben oder das Attribut nicht einreichen, wird der Wert für dieses Attribut auf "FALSE" gesetzt.

AdWords-Attribute

Mithilfe dieser Attribute können Sie Ihre AdWords-Kampagnen organisieren und die Zugriffe auf Ihre Website verfolgen.

'AdWords Redirect' [adwords_redirect] – AdWords-Weiterleitung

Ermöglicht es Werbetreibenden, eine separate URL zur Verfolgung der Zugriffe über Google Shopping anzugeben. Wenn Sie dieses Attribut festlegen, muss die in 'AdWords Redirect' [adwords redirect] verwendete URL zu derselben Website führen, die im Attribut 'Link' [link] oder 'mobiler link' [mobile link] angegeben ist.

Dieses Attribut kann in Shopping-Kampagnen verwendet werden. Weitere Informationen zum Attribut 'AdWords Redirect' [adwords redirect]

Typ URLs
Zeichenbeschränkung 2.000
Text/tabulatorgetrennt http://www.händler.de/produkt.html
XML <g:adwords_redirect>
http://www.haendler.de/produkt.html
</g:adwords_redirect>

Benutzerdefinierte Label-Attribute für Shopping-Kampagnen

Bei einer Shopping-Kampagne unterteilen Sie Ihre Produkte basierend auf vorhandenen Daten der Attribute Kategorie, Marke, Artikel-ID, Zustand, Produkttyp sowie mit benutzerdefinierten Label-Attributen. Benutzerdefinierte Labels bieten Ihnen die Möglichkeit, die Produkte in Ihrer Kampagne nach Werten Ihrer Wahl zu unterteilen. Sie können beispielsweise benutzerdefinierte Labels verwenden, um Produkte als nur saisonal erhältlich, zum Abverkauf bestimmt, Bestseller usw. zu klassifizieren. Diese Werte können dann für die Überwachung, Berichte und Gebote in Ihrer Shopping-Kampagne verwendet werden. Weitere Informationen zur Einrichtung von Shopping-Kampagnen

Hinweis

Benutzerdefinierte Label-Attribute sind nur für Shopping-Kampagnen verfügbar. Verwenden Sie für Displayanzeigen mit dynamischen Remarketing-Kampagnen die Attribute 'AdWords Label' [adwords_labels] und 'AdWords Gruppierung' [adwords_grouping]. Weitere Informationen zur Attributspezifikation für Displayanzeigen

Sie können für jeden Artikel in Ihrem Feed bis zu fünf benutzerdefinierte Labels erstellen, die mit den Zahlen 0–4 bezeichnet werden. Für jedes benutzerdefinierte Label-Attribut können Sie pro Artikel einen Wert einreichen. Weisen Sie jedem der fünf benutzerdefinierten Labels eine bestimmte Definition und mögliche Werte zu. Sie können diese Labels dann produktübergreifend und einheitlich in Ihrem Merchant Center-Konto verwenden, indem Sie jedem Produkt entsprechend Ihrer Definition die geeigneten Werte zuweisen. Jedes der fünf benutzerdefinierten Labels kann nur einen Wert pro Produkt haben.

Da benutzerdefinierte Labels die Gruppierung von Artikeln ermöglichen sollen, werden für die Artikel in Ihrem Konto für jedes benutzerdefinierte Label nur 1.000 eindeutige Werte unterstützt. Produkte mit einem benutzerdefinierten Label, die nach der Überschreitung des Grenzwerts eingereicht wurden, werden nicht in Produktgruppen mit dem entsprechenden Label aufgenommen. Dieses Problem können Sie beheben, indem Sie in Ihren Produktdaten die Anzahl der eindeutigen Werte für das benutzerdefinierte Label auf unter 1.000 reduzieren.

Beispiel für benutzerdefinierte Labels

Schritt 1: Weisen Sie den benutzerdefinierten Labels Definitionen und mögliche Werte

Benutzerdefiniertes Label Ihre Definition Mögliche Werte
Benutzerdefiniertes Label 0 Jahreszeit Winter, Frühling, Sommer, Herbst
Benutzerdefiniertes Label 1 Verkaufszahlen Bestseller, Regalhüter
Benutzerdefiniertes Label 2 Ausverkauf Ausverkauf
Benutzerdefiniertes Label 3 Marge NiedrigeMarge, HoheMarge
Benutzerdefiniertes Label 4 Erscheinungsjahr 1900 - 2100

Hinweis: Die Definitionen der benutzerdefinierten Labels dienen lediglich zu Ihrer Referenz. Sie werden nicht in Ihrem AdWords- oder Merchant Center-Konto eingetragen.

Schritt 2: Weisen Sie jedem Produkt die entsprechenden Werte zu.

Artikel-ID Benutzerdefiniertes Label 0 Benutzerdefiniertes Label 1 Benutzerdefiniertes Label 2 Benutzerdefiniertes Label 3 Benutzerdefiniertes Label 4
Artikel 1 Winter Bestseller NiedrigeMarge
Artikel 2 Sommer HoheMarge 2013
Artikel 3 Ausverkauf 2012

Jedes benutzerdefinierte Label kann nur einen Wert pro Produkt haben. Auch muss ein Artikel nicht unbedingt einen Wert für ein oder mehrere benutzerdefinierte Labels aufweisen. Wenn Sie beispielsweise Kleidungstücke haben, die nicht saisonabhängig sind, würden Sie diesen Artikeln für das "Benutzerdefinierte Label 0" im obigen Beispiel keinen Wert zuweisen.

'Benutzerdefiniertes Label 0' [custom_label_0]

Dieses Attribut kann verwendet werden, um die Artikel in einer Shopping-Kampagne nach Werten Ihrer Wahl zu gruppieren, z. B. Saisonartikel oder Ausverkaufsware.

Sie können für jeden Artikel in Ihrem Feed bis zu fünf benutzerdefinierte Labels erstellen, die mit den Zahlen 0-4 bezeichnet werden. Für jedes benutzerdefinierte Label-Attribut können Sie pro Artikel einen Wert einreichen.

Verwendung: Für die benutzerdefinierte Gruppierung von Artikeln in einer Shopping-Kampagne

Typ String
Zeichenbeschränkung 100
Text/tabulatorgetrennt Saisonartikel
XML <g:custom_label_0>Saisonartikel</g:custom_label_0>
'Benutzerdefiniertes Label 1' [custom_label_1]

Dieses Attribut kann verwendet werden, um die Artikel in einer Shopping-Kampagne nach Werten Ihrer Wahl zu gruppieren, z. B. Saisonartikel oder Ausverkaufsware.

Sie können für jeden Artikel in Ihrem Feed bis zu fünf benutzerdefinierte Labels erstellen, die mit den Zahlen 0-4 bezeichnet werden. Für jedes benutzerdefinierte Label-Attribut können Sie pro Artikel einen Wert einreichen.

Verwendung: Für die benutzerdefinierte Gruppierung von Artikeln in einer Shopping-Kampagne

Typ String
Zeichenbeschränkung 100
Text/tabulatorgetrennt Ausverkauf
XML <g:custom_label_1>Ausverkauf</g:custom_label_1>
'Benutzerdefiniertes Label 2' [custom_label_2]

Dieses Attribut kann verwendet werden, um die Artikel in einer Shopping-Kampagne nach Werten Ihrer Wahl zu gruppieren, z. B. Saisonartikel oder Ausverkaufsware.

Sie können für jeden Artikel in Ihrem Feed bis zu fünf benutzerdefinierte Labels erstellen, die mit den Zahlen 0-4 bezeichnet werden. Für jedes benutzerdefinierte Label-Attribut können Sie pro Artikel einen Wert einreichen.

Verwendung: Für die benutzerdefinierte Gruppierung von Artikeln in einer Shopping-Kampagne

Typ String
Zeichenbeschränkung 100
Text/tabulatorgetrennt Ferien
XML <g:custom_label_2>Ferien</g:custom_label_2>
'Benutzerdefiniertes Label 3' [custom_label_3]

Dieses Attribut kann verwendet werden, um die Artikel in einer Shopping-Kampagne nach Werten Ihrer Wahl zu gruppieren, z. B. Saisonartikel oder Ausverkaufsware.

Sie können für jeden Artikel in Ihrem Feed bis zu fünf benutzerdefinierte Labels erstellen, die mit den Zahlen 0-4 bezeichnet werden. Für jedes benutzerdefinierte Label-Attribut können Sie pro Artikel einen Wert einreichen.

Verwendung: Für die benutzerdefinierte Gruppierung von Artikeln in einer Shopping-Kampagne

Typ String
Zeichenbeschränkung 100
Text/tabulatorgetrennt Angebot
XML <g:custom_label_3>Angebot</g:custom_label_3>
'Benutzerdefiniertes Label 4' [custom_label_4]

Dieses Attribut kann verwendet werden, um die Artikel in einer Shopping-Kampagne nach Werten Ihrer Wahl zu gruppieren, z. B. Saisonartikel oder Ausverkaufsware.

Sie können für jeden Artikel in Ihrem Feed bis zu fünf benutzerdefinierte Labels erstellen, die mit den Zahlen 0-4 bezeichnet werden. Für jedes benutzerdefinierte Label-Attribut können Sie pro Artikel einen Wert einreichen.

Verwendung: Für die benutzerdefinierte Gruppierung von Artikeln in einer Shopping-Kampagne

Typ String
Zeichenbeschränkung 100
Text/tabulatorgetrennt Bestseller
XML <g:custom_label_4>Bestseller</g:custom_label_4>

Weitere Attribute

Mit den zwei nachfolgenden Attributen können Sie die Zielanwendung Ihrer Artikel und deren Gültigkeitszeitraum verwalten.

'Ausgeschlossene Zielanwendung' [excluded_destination] – ausgeschlossene Zielanwendungen für Ihre Artikel

Das Attribut 'ausgeschlossene Zielanwendung' [excluded_destination] verhindert, dass ein Artikel in bestimmten Zielanwendungen erscheint, auch wenn er in Ihren Produktdaten angezeigt wird. Dieses Attribut kann bei Produkten nützlich sein, die Sie nicht aus Ihren Produktdaten entfernen können, die aber nicht für die Öffentlichkeit sichtbar sein sollen. Sie können dieses Attribut außerdem dazu verwenden, Ihre Produkte in ganz bestimmte Kampagnen aufzunehmen. Beispiel: Sie möchten, dass Ihre Produkte in einer dynamischen Remarketing-Kampagne, aber nicht auf Google Shopping erscheinen.

Einbindung: Sie möchten den Artikel für eine Zielanwendung ausschließen.

Formatierung Zulässige Werte:
  • Shopping
Text/tabulatorgetrennt Shopping
XML <g:excluded_destination>Shopping</g:excluded_destination>
'Verfallsdatum' [expiration_date] – Datum, an dem der Artikel abläuft

Dies ist das Ablaufdatum des Artikeleintrags. Wenn Sie dieses Attribut nicht festlegen, wird der Artikel nach 30 Tagen nicht mehr in den Ergebnissen von Google Shopping angezeigt. Dieses Attribut kann nicht zur Verlängerung des Gültigkeitszeitraums über 30 Tage hinaus verwendet werden.

Verwendung: Wenn Sie möchten, dass ein Artikel früher als 30 Tage nach dem Upload des Feeds abläuft.

Typ ISO 8601-Format: JJJJ-MM-TT. Die Zeitzone ist GMT.
Zeichenbeschränkung 10
Text/tabulatorgetrennt 2004-08-19
XML <g:expiration_date>2004-08-19</g:expiration_date>

Preisangaben pro Maßeinheit

Mit diesen Attributen können Sie Preise für Produkte einreichen, für die Preise pro Einheit angegeben werden. Sie müssen diese Attribute unter Umständen verwenden, um Ihre Preise aus verschiedenen Gründen näher zu bestimmen:

  • Wenn Ihre Produkte normalerweise in einer bestimmten Anzahl von Einheiten verkauft werden.
  • Wenn Ihre Produkte mit einem Preis pro Einheit angezeigt werden müssen, um bestimmten Vorschriften gerecht zu werden. Wenn Ihre Produkte zum Beispiel auf EU-Länder oder die Schweiz ausgerichtet sind, müssen Sie die rechtlichen Bestimmungen beachten, die in der nationalen Umsetzung der EU-Richtlinie 98/6/EC und anderen lokal geltenden Gesetzen festgelegt sind.

Wenn sich Ihre Produkte keiner dieser Kategorien zuordnen lassen, müssen Sie diese Attribute nicht verwenden. Wenn Sie Werte sowohl für den Preis pro Einheit als auch für die Energieeffizienzklasse angeben, erscheinen möglicherweise nicht beide gleichzeitig in der Anzeige. Preise pro Einheit werden bei einigen Geräten nicht angezeigt, darunter Mobiltelefone und/oder Tablets. Beachten Sie vor dem Übermitteln Ihrer Produktdaten an Google Shopping die rechtlichen Bestimmungen, die im Zielland Ihrer Anzeigen gelten.

'Grundpreis Maß' [unit pricing measure]

Das Attribut 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] legt Maßeinheit und Menge eines Artikels fest, z. B. 135 ml oder 55 l. Der Grundpreis für das Maß bezieht sich auf Volumen, Gewicht, Flächeninhalt, Länge oder Stückmenge des Produkts abzüglich der Verpackung. Im Fall von Lebensmitteln bezieht er sich auf das Abtropfgewicht.

Wenn der Preis beispielsweise 3 € und das Attribut 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] 150 ml sowie das Attribut 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] 100 ml betragen, würde der Preis pro Einheit bei 2 €/100 ml liegen.

Verwendung: Optional, aber möglicherweise müssen Sie diese Informationen angeben, um lokale Gesetze und Bestimmungen einzuhalten. Für bestimmte Produkte empfehlen wir Ihnen dringend, Preise pro Einheit anzugeben. Solche Produkte können zum Beispiel unter die Kategorien Heimwerkerbedarf, Bürobedarf und Nahrungsmittel, Getränke & Tabak fallen, darunter Fußböden, Visitenkarten, Düfte oder Getränke.

Typ Numerischer Wert + Einheit

Akzeptierte Einheiten:
  • Gewicht: oz, lb, mg, g, kg
  • Volumen US-amerikanisch (imperial): floz, pt, qt, gal
  • Volumen metrisch: ml, cl, l, cbm
  • Länge: in, ft, yd, cm, m
  • Fläche: sqft, sqm
  • Pro Einheit: ct
Text/tabulatorgetrennt 225 oz
XML <g:unit_pricing_measure>225oz</g:unit_pricing_measure>
Content API v2 (JSON) "unitPricingMeasure": {
   "value": 225,
   "unit": "oz"
}
Content API v2 (XML) <unit_pricing_measure unit="oz">225
</unit_pricing_measure>

Wichtig:

  • Um Preise pro Einheit anzuzeigen, geben Sie den Gesamtpreis für die kleinste käufliche Anzahl von Artikeln mithilfe des Attributs 'Preis' [price] an und fügen Sie den Attributen 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] und 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] die Angabe für die Preise pro Einheit hinzu. Anhand der von Ihnen angegebenen Informationen wird der Preis pro Einheit des Artikels berechnet.
  • Der Preis pro Einheit wird auf den nächsten zulässigen Wert in der Zielwährung aufgerundet. Zwischen zwei Werten wird aufgerundet (d. h., 0.5 Cent werden auf 1 Cent aufgerundet).
  • Der numerische Wert muss eine positive Zahl sein. Beispiele: 1.5 kg, 150 ml, 3 cm²
  • Floz, pt, qt und gal werden als US-amerikanische imperiale Maßeinheiten interpretiert. Wenn Ihre Produkte auf das Vereinigte Königreich ausgerichtet sind, verwenden Sie statt diesen imperialen Werten einen numerischen Wert mit einer Einheit des metrischen Systems, um lokale Gesetze und Bestimmungen einzuhalten.
'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure]

Das Attribut 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] legt die Einheit fest, auf welcher der Preis pro Einheit basiert (z. B. 100 ml). Sie sollten dieses Attribut nur einreichen, wenn Sie auch das Attribut 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] verwenden.

Wenn der Preis beispielsweise 3 € und das Attribut 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] 150 ml sowie das Attribut 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] 100 ml betragen, würde der Preis pro Einheit bei 2 €/100 ml liegen.

Verwendung: Dies wird empfohlen, wenn Sie auch das Attribut 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] verwenden.

Typ Ganzzahliger Wert + Einheit

Akzeptierte Einheiten:
  • Gewicht: oz, lb, mg, g, kg
  • Volumen US-amerikanisch (imperial): floz, pt, qt, gal
  • Volumen metrisch: ml, cl, l, cbm
  • Länge: in, ft, yd, cm, m
  • Fläche: sqft, sqm
  • Pro Einheit: ct
Text/tabulatorgetrennt 100 oz
XML (Feeds) <g:unit_pricing_base_measure>100oz</g:unit_pricing_base_measure>
Content API v2 (JSON) "unitPricingBaseMeasure"": {
   "value": "100",
   "unit": "oz"
}
Content API v2 (XML) <unit_pricing_base_measure unit="oz">100
</unit_pricing_base_measure>

Wichtig:

  • Der ganzzahlige Wert muss 1, 10, 100, 2, 4 oder 8 betragen. Zusätzlich sind 75 cl, 750 ml, 50 kg und 1000 kg zulässig.
  • Für 'Grundpreis Maß' [unit pricing measure] und 'Grundpreis Einheitsmaß' [unit pricing base measure] muss dieselbe Maßeinheit verwendet werden. Sie dürfen nicht z. B. eine Gewichtseinheit für das eine Attribut und eine Volumeneinheit für das andere Attribut verwenden.
  • Eine Einheit ohne die Angabe einer Ganzzahl ist nicht zulässig.
  • Wir behalten uns vor, eine andere Berechnungseinheit in Ihren Werbeanzeigen anzuzeigen, damit es einfacher ist, die Preise pro Einheit für alle auf derselben Seite angezeigten Werbeanzeigen zu vergleichen.
Energieeffizienzklassen (nur für EU-Länder und die Schweiz) Mit diesem Attribut können Sie in Feeds, die auf EU-Länder oder die Schweiz ausgerichtet sind, gegebenenfalls die Energieeffizienzklasse angeben. Beachten Sie, dass Sie für einen Artikel nicht gleichzeitig die Energieeffizienzklasse und den Preis pro Einheit angeben sollten.
Energieeffizienzklasse [energy efficiency class]

Mit dem Attribut 'Energieeffizienzklasse' [energy efficiency class] können Sie die Energieeffizienzklasse bestimmter Produkte gemäß EU-Richtlinie 2010/30/EU angeben.

Sie sollten das Attribut 'Energieeffizienzklasse' [energy efficiency class] nur für bestimmte Produkte verwenden, bei denen lokale, bundes- oder landesrechtliche Bestimmungen der Zielländer Ihrer Produkte diese Angabe erforderlich machen. Wenn Ihre Produkte zum Beispiel auf EU-Länder oder die Schweiz ausgerichtet sind, müssen Sie die relevanten rechtlichen Bestimmungen beachten, die in der nationalen Umsetzung der EU-Richtlinie 2010/30/EU und anderen lokal geltenden Gesetzen festgelegt sind.

Diese Produktinformationen werden möglicherweise nicht für alle Geräte angezeigt, einschließlich Smartphones und Tablets. Bitte beachten Sie die rechtlichen Bestimmungen, die in dem Land gelten, auf das Ihre Produkte ausgerichtet sind, bevor Sie Ihre Produktdaten an Google Shopping übermitteln.

Verwendung: Empfohlen, wenn anwendbar für Artikel in Feeds, die auf ein EU-Land oder die Schweiz ausgerichtet sind

Typ G, F, E, D, C, B, A, A+, A++, A+++
Text/tabulatorgetrennt A+
XML (Feeds) <g:energy_efficiency_class>A+</g:energy_efficiency_class>

Wichtig:

  • Zu den Produkten, für welche dieses Attribut erforderlich ist, gehören unter anderem Kühlschränke, Gefriertruhen, kombinierte Wasch-Trocken-Automaten, Weinlagergeräte, Wäschetrockner, Geschirrspülmaschinen, Backöfen, Warmwasserbereiter und Warmwasserspeichergeräte, Klimaanlagen, elektrische Lampen und Beleuchtungskörper sowie Fernsehgeräte.
  • Für konventionelle Warmwasserbereiter, Solarwarmwasserbereiter, Wärmepumpen und Kombinationen aus Warmwasserbereiter und Solaranlage sollte die entsprechende Energieeffizienzklasse für Wassererwärmung angegeben werden.
  • Bei reversiblen Klimaanlagen sollte die Energieeffizienzklasse der Heizfunktion (bei durchschnittlicher Außentemperatur) angegeben werden.

'Treuepunkte' [loyalty_points] (nur für Japan)

Das nachfolgende Attribut gilt nur für Feeds, die auf Japan ausgerichtet sind. Sie können damit die Anzahl und Art der Treuepunkte festlegen, die Ihr Kunde erhält, wenn er ein Produkt kauft.

Treuepunkte [loyalty_points] – Treuepunkte, die Nutzer nach dem Kauf des Artikels erhalten

Wir unterstützen nur Treuepunkte, die einen bestimmten Geldwert haben. Wir unterstützen beispielsweise keine Flugmeilen, Treuepunkte, die nur gegen Waren eingetauscht werden können usw. Die Treuepunkte müssen von Ihnen ausgegeben werden. Punkte für Kreditkarten und elektronische Geldzahlungen werden beispielsweise nicht unterstützt. Wir unterstützen jedoch Treueprogrammplattformen für branchenübergreifende Punkte, solange Sie selbst die Punkte vergeben.

Verwendung: Empfohlen für Artikel, die auf Japan ausgerichtet sind und für die der Nutzer Treuepunkte erhält.

Dieses Attribut besteht aus drei Teilen:

  • 'Name' [name] (optional): Name des Treuepunkteprogramms. Dieser sollte möglichst nicht länger als 12 Zeichen normaler Breite bzw. 24 lateinische Buchstaben sein.
  • 'Punkte-Wert' [points value] (erforderlich): die Treuepunkte des Händlers als absoluter Wert.
  • 'Ratio' [ratio] (optional): das Verhältnis eines Punkts bei der Währungsumrechnung. Google verwendet die Währung aus den Google Merchant Center-Einstellungen. Wird kein Verhältnis angegeben, gilt der Standardwert 1,0.
Typ Jede Treuepunktprogrammgruppe besteht aus drei untergeordneten Attributen:
Name Anforderung Beschreibung Beispiele
'Name' [name] (Text) Optional Name des Treuepunkteprogramms. Dieser sollte möglichst nicht länger als 12 Zeichen normaler Breite bzw. 24 lateinische Buchstaben sein. Programm A
'Punkte-Wert' [points value] (Zahl) Erforderlich Die Treuepunkte des Händlers als absoluter Wert 100
'Ratio' [ratio] (Zahl) Optional Das Verhältnis eines Punkts bei der Währungsumrechnung. Google verwendet die Währung aus den Google Merchant Center-Einstellungen. Wird kein Verhältnis angegeben, gilt der Standardwert 1,0. 1,5
Text/tabulatorgetrennt Trennen Sie jedes Unterattribut durch einen Doppelpunkt ab. Verwenden Sie für die Unterattributwerte keine Anführungszeichen. Doppelpunkte sind auch erforderlich, wenn kein Wert angegeben wird, d. h., es sind in jedem Fall jeweils drei Doppelpunkte einzugeben. Geben Sie die Attribute nach Priorität geordnet an.
Program A:100:1.0 Das bedeutet 100 Punkte, von denen 1 Punkt 1,0 Währungseinheiten entspricht.
Program B:100:0.5 Das bedeutet 100 Punkte, von denen 1 Punkt 0,5 Währungseinheiten entspricht.
Program C:100: Wird die Ratio nicht angegeben, beträgt der Standardwert 1,0 Währungseinheiten
:100: Einfachste Form
XML Die drei untergeordneten Attribute sind 'Name' [name], 'Punkte' [points] und 'Ratio' [ratio]. Fügen Sie jede Treuepunkt-Attributgruppe als separates Attribut ein.
<g:loyalty_points>
   <g:name>Programm A</g:name>
   <g:points_value>100</g:points_value>
   <g:ratio>1,0</g:ratio>
</g:loyalty_points>

Ratenzahlung (nur für Brasilien)

Das nachfolgende Attribut gilt nur für Feeds, die auf Brasilien ausgerichtet sind. Mit diesem Attribut können Sie den Nutzern eine zusätzliche Option zur Ratenzahlung anbieten.

Rate [installment] – Anzahl und Betrag der für einen Artikel zu zahlenden Raten

Falls Sie verschiedene Optionen zur Ratenzahlung anbieten, können Sie auswählen, welche davon verwendet werden soll. Die Option muss auf der Zielseite sichtbar sein.

Verwendung: Bei für Brasilien eingereichten Artikeln, die auch in Raten bezahlt werden können.

Dieses Attribut besteht aus zwei Teilen:

  • 'Monate' [months] (erforderlich): die Anzahl der Raten, die der Käufer zahlen muss
  • 'Betrag' [amount] (erforderlich): der Betrag, den der Käufer monatlich zahlen muss. Geben Sie die Währung an.
Typ Jede Ratengruppe besteht aus zwei Unterattributen:
Name Anforderung Beschreibung Beispiele
'Monate' [months] (Zahl) Erforderlich Die Anzahl der Raten, die der Käufer zahlen muss 6
'Betrag' [amount] (Zahl) Erforderlich Der Betrag, den der Käufer monatlich zahlen muss. Geben Sie die Währung an. 50 BRL
Text/tabulatorgetrennt Trennen Sie jedes Unterattribut durch einen Doppelpunkt ab. Verwenden Sie für die Unterattributwerte keine Anführungszeichen.
6:50 BRL Das bedeutet, dass der Gesamtpreis in 6 monatlichen Ratenzahlungen zu je 50 BRL bezahlt werden kann.
XML Die beiden Unterattribute sind 'Monate' [months] und 'Betrag' [amount]. Fügen Sie jede Ratenattributsgruppe als separates Attribut ein.
<g:installment>
   <g:months>6</g:months>
   <g:amount>50 BRL</g:amount>
</g:installment>

Wichtig:

  • Die ausgewählte Ratenoption darf nicht den Besitz einer Kundenkarte voraussetzen.

Merchant Promotions-Attribut

Bei Händlern, die Merchant Promotions verwenden, wird das Attribut 'Angebots_ID' [promotion id] sowohl in ihrem Produktfeed als auch in ihrem Angebotsfeed verwendet, um die Produkte Feed-übergreifend den Angeboten anzupassen.

Weitere Informationen zu Merchant Promotions einschließlich der Verfügbarkeit in bestimmten Ländern und Datenfeed-Anforderungen

Angebots_ID [promotion_id]

Die eindeutige ID eines Angebots. Bei online einlösbaren Angeboten, die für bestimmte Produkte gelten, sollte die 'Angebots_ID' [promotion_id] in Ihrem Angebotsfeed diesem Attribut in Ihrem Produktfeed entsprechen, damit Google erkennen kann, welche Produkte zu diesem Angebot gehören.

Wichtig:

  • Bei der 'Angebots_ID' [promotion_id] wird die Groß- und Kleinschreibung beachtet. Wenn Sie ein bestimmtes Angebot mit mehreren Produkten in Ihrem Produktfeed verknüpfen, muss die von Ihnen angegebene 'Angebots_ID' [promotion_ID] in beiden Feeds übereinstimmen.
  • Sie darf keine Leerzeichen oder Sonderzeichen (z. B. %, !) enthalten.
  • Um einem Artikel mehrere Werte für 'Angebots_ID' [promotion_id] hinzuzufügen, geben Sie die Werte in der Spalte 'Angebots_ID' [promotion_id] Ihres Produktfeeds durch Kommas getrennt an.
War dieser Artikel hilfreich?