Benachrichtigung

In dieser Hilfe finden Sie Inhalte zu Merchant Center Next sowie zum klassischen Merchant Center. Ein entsprechendes Logo am Anfang der Artikel zeigt zweifelsfrei an, auf welche Version des Merchant Center jeweils Bezug genommen wird. 

Steuern [tax]

Benutzerdefiniertes Symbol für das klassische Merchant Center und das Merchant Center Next

Mit dem Attribut „Steuern“ [tax] können Sie die Steuereinstellungen für die USA überschreiben, die Sie im Merchant Center erstellt haben. Verwenden Sie dieses Attribut, wenn Sie die Steuereinstellungen für einen einzelnen Artikel ändern oder überschreiben möchten.

An example of how tax might be displayed in your ad

Themen in diesem Artikel

Verwendung

Required Erforderlich für die USA, wenn Sie die Steuereinstellungen auf Kontoebene überschreiben müssen, die Sie im Merchant Center erstellt haben. Dieses Attribut deckt ausschließlich die US-amerikanische Umsatzsteuer ab. Verwenden Sie es nicht für andere Steuern wie z. B. Mehrwertsteuer (MwSt.) oder Einfuhrsteuer.

Wenn Sie die Steuern für einen einzelnen Artikel ändern oder überschreiben möchten, verwenden Sie das Attribut „Steuern“ [tax]. Dieses überschreibt in jedem Fall die Steuereinstellungen im Konto. Statt das Attribut hochzuladen, empfehlen wir, Ihre Steuersätze über die Einstellungen im Merchant Center festzulegen.

Das Steuerattribut hat die folgenden Unterattribute:

  • Land [country] (Optional Optional)
    Das Land, in das das Produkt geliefert werden kann. Zurzeit stehen Steuereinstellungen nur für Produkte mit dem Zielmarkt USA zur Verfügung. Geben Sie das Unterattribut „Land“ [country] an, wenn auch die Unterattribute „Region“ [region], „Postleitzahl“ [postal_code] oder „Zielgebiets-ID“ [location_id] eingereicht werden.

Hinweis: Das Unterattribut „Land“ [country] unterstützt nur den Wert „US“. Wenn Sie keinen Wert angeben, wird standardmäßig „US“ verwendet.

  • Bereich (optional)
    Um einen Bereich anzugeben, reichen Sie nur eines der folgenden Unterattribute ein:
    • Region [region] (Optional Optional)
      Geben Sie einen Bundesstaat an. Geben Sie einen ISO 3166-2-Code ohne Länderkennung an (z. B. „CA“).
    • Postleitzahl [postal_code] (Optional Optional)
      Ein Postleitzahlenbereich. Geben Sie eine der folgenden Optionen an:
      • Eine Postleitzahl (z. B. 94043)
      • Einen Postleitzahlenbereich (z. B. 94002–95460)
      • Einen Postleitzahlenbereich durch Verwendung eines Präfixes mit einem Platzhalter (*), z. B. 94*
      • Einen Postleitzahlenbereich durch Verwendung von zwei Präfixen mit Platzhaltern (*), z. B. 94*–95*
    • Zielgebiets-ID [location_id] (Optional Optional)
      Geben Sie eine numerische Kriteriums-ID Ihres Standortes an, die in der Google Ads API (AdWords API) definiert wird (z. B. „21137“ für Kalifornien).
  • Steuersatz [rate] (Required Erforderlich)
    Der Steuersatz als Prozentsatz des Preises (Zahl, z. B. 8,75).
  • Versandsteuer [tax_ship] (Optional Optional)
    Gibt an, ob Sie Steuern auf Versandkosten berechnen („ja“ [yes] oder „nein“ [no]).

Format

Beachten Sie folgende Formatierungsrichtlinien, damit Google die von Ihnen eingereichten Daten nachvollziehen kann:

Weitere Informationen dazu, wann und wie Produktdaten eingereicht werden können (auf Englisch)

Typ

Unicode-Zeichen (Empfehlung: nur ASCII)

Wiederkehrendes Feld Ja. Kann bis zu 100 Mal hochgeladen werden, um Steuern für verschiedene Standorte anzugeben.
Dateiformat Beispieleintrag
Textfeeds

Das Format dieses Attributs richtet sich nach den von Ihnen hochgeladenen Werten und deren genauer Reihenfolge. Geben Sie das Attribut „Steuern“ tax an und fügen Sie anschließend in Klammern die Unterattribute, die Sie hochladen möchten, – getrennt durch einen Doppelpunkt (:) – hinzu.

So fügen Sie beispielsweise Land, Postleitzahl und Steuersatz hinzu:

Name tax(country:postal_code:rate)

Wenn Sie die von Ihnen verwendeten Unterattribute zusammen mit ihrer Bezeichnung angeben, spielt deren Reihenfolge keine Rolle. Wenn Sie jedoch Werte für Unterattribute angeben, diese aber nicht benennen, gehen wir davon aus, dass Ihre Attributwerte Unterattribute in dieser Reihenfolge enthalten:

  1. Land [country]
  2. Region [region]
  3. Steuersatz [rate]
  4. Versandsteuer [tax_ship]

Formatieren Sie den Wert, indem Sie den Wert jedes Unterattributs in derselben Reihenfolge wie im Namen und jeweils getrennt durch einen Doppelpunkt (:) angeben. Verwenden Sie keine Anführungszeichen. Beispiel:

Name tax(country:postal_code:rate)
Möglicher Wert US:80302:8.75

Für verschiedene Orte geben Sie das Attribut mit dem gleichen Namen mehrmals an. Beispiel:

Name tax(country:postal_code:rate)
Möglicher Wert US:80302:8.75

Name tax(country:postal_code:rate)
Möglicher Wert US:900*-901*:9.5

Wenn Sie für ein bestimmtes Produkt ein optionales Unterattribut (z. B. region) weglassen möchten, fügen Sie trotzdem einen Doppelpunkt (:) hinzu, aber lassen Sie den Text weg. Beispiel:

Name tax
Möglicher Wert US::6.49:yes

Name tax(country:rate)
Möglicher Wert 6.49

XML-Feeds

Geben Sie für jede Steuergruppe ein separates Attribut an.

<g:tax>
  <g:country>US</g:country>
  <g:region>MA</g:region>
  <g:rate>5.00</g:rate>
  <g:tax_ship>ja</g:tax_ship>
</g:tax>


Informationen zur API-Formatierung finden Sie im Hilfeartikel zu Content API for Shopping.

Mindestanforderungen

Folgende Anforderungen müssen erfüllt sein, damit Ihr Produkt beworben werden kann. Wenn Sie diese Anforderungen nicht erfüllen, wird Ihr Produkt abgelehnt. Sie erhalten in diesem Fall auf dem Tab „Diagnose“ Ihres Merchant Center-Kontos eine Mitteilung.

  • Wenn Sie alle Steuereinstellungen über das Attribut „Steuern“ [tax] hochladen, müssen Sie darauf achten, dass Sie alle Orte in den USA abdecken, also auch solche, an denen Sie keine Steuern berechnen. Wenn Sie keine Steuern berechnen, geben Sie dies an, indem Sie für den betreffenden Ort „Steuersatz“ [rate] (ein Unterattribut von „Steuern“ [tax]) auf „0“ setzen.
  • Laden Sie vollständige und korrekte Steuerinformationen und -kosten hoch. Wenn Sie keine genauen Steuerkosten angeben können, geben Sie Werte an, die den Steuern entsprechen, die Besucher Ihrer Website bezahlen würden, oder diese übersteigen.
  • Halten Sie sich beim Hochladen der Steuerinformationen an alle örtlichen Gesetze.

Best Practices

Mit folgenden Empfehlungen können Sie die Leistung Ihrer Produktdaten über die grundlegenden Anforderungen hinaus optimieren.

  • Verwenden Sie die Steuereinstellungen im Merchant Center. Mit diesen Einstellungen können Sie einfache Pauschalsätze festlegen oder von Google automatisch Steuersätze für Ihre Produkte berechnen lassen. Nutzen Sie das Attribut „Steuern“ [tax] lediglich als letzte Möglichkeit, um Einstellungen zu überschreiben, die Sie im Merchant Center vorgenommen haben.
  • Das Attribut „Steuern“ ist für Produkte gedacht, die von der Steuer ausgenommen sind oder einen eigenen Steuersatz haben. Bei Verwendung der Steuereinstellungen in Ihrem Konto können Sie keine ermäßigten Steuersätze oder Ausnahmen für einzelne Produkte hinzufügen. Google berechnet Steuersätze für materielles Sachvermögen und unterstützt keine ermäßigten Steuersätze oder Steuerbefreiungen.
  • Geben Sie an, ob Sie Versandsteuern berechnen. Bei einigen Steuerbehörden ist es eventuell verpflichtend, Steuern auf Versandkosten zu berechnen. Sie können Versandsteuern mit dem Unterattribut „Versandsteuer“ [tax_ship] oder in Ihren Kontoeinstellungen hinzufügen.

Zusätzliche Anleitungen

Sehen Sie sich die einzelnen Abschnitte sorgfältig an, um festzustellen, ob die Richtlinien für Ihr Land oder Ihren Artikel gelten. Wenn Sie die für Sie geltenden Anforderungen nicht erfüllen, lehnen wir Ihr Produkt ab und informieren Sie in Ihrem Merchant Center-Konto darüber.

Andere Länder als USA
  • Verwenden Sie das Attribut „Steuern“ [tax] nicht für andere Zielländer als die USA.
Händler mit Schwerpunkt Business-to-Business (B2B)
  • Laden Sie den Steuersatz hoch, den Sie Einzelpersonen berechnen. Steuerangaben müssen für Einzelnutzer korrekt sein, da wir derzeit Business-to-Business-Einkäufe (B2B) nicht speziell unterstützen. Wenn Sie besondere Bedingungen für kommerzielle Käufer haben, können Sie diese auf Ihrer Website angeben. Laden Sie diese Steuersätze jedoch nicht in Ihren Produktdaten hoch.

Beispiele

Formatierung des Textfeeds

Zur Formatierung des Namens geben Sie das Attribut „Steuern“ [tax] an und fügen Sie anschließend in Klammern die Namen der Unterattribute, die Sie hochladen, getrennt durch einen Doppelpunkt (:) hinzu.

So fügen Sie beispielsweise Land, Postleitzahl und Steuersatz hinzu:

Name tax(country:postal_code:rate)

Sie können den Wert des Attributs formatieren, indem Sie den Wert des entsprechenden Unterattributs in der gleichen Reihenfolge wie im Namen und getrennt durch einen Doppelpunkt (:) einreichen.

Name tax(country:postal_code:rate)
Möglicher Wert US:80302:8.75
Möglicher Wert US:30*:12.75

Sie können auch nur den Preis hochladen. Beispiel:

Name tax(rate)
Möglicher Wert 6.49 EUR

Wenn Sie keine Unterattribute im Namen angeben, sollten Sie trotzdem Werte für die folgenden Unterattribute in dieser Reihenfolge einreichen:

  1. Land [country]
  2. Region [region]
  3. Steuersatz [rate]
  4. Versandsteuer [tax_ship]

Beispiel:

Name tax
Möglicher Wert US:CA:8.25:yes

Wenn Sie für ein bestimmtes Produkt ein optionales Unterattribut (wie „Region“ [region]) weglassen möchten, fügen Sie trotzdem einen Doppelpunkt (:) hinzu, aber lassen Sie den Text weg. Beispiel:

Name tax
Möglicher Wert US::6.49
Name tax(country:region:rate)
Möglicher Wert :6.49
Wiederkehrende Felder (Beispiel für regionale Steuern)

Textfeed

Sie können bis zu 100 Steuersätze pro Produkt hochladen, um die unterschiedlichen Kosten für einzelne Orte anzugeben. Um verschiedene Orte einzureichen, geben Sie das Attribut mehrmals mit dem gleichen Namen an. Beispiel:

Name tax(country:postal_code:rate)
Möglicher Wert US:80302:8.75
Name tax(country:postal_code:rate)
Möglicher Wert US:900*-901*:9.5

XML

Wenn Sie mehrere Versandgruppen für einen XML-Feed hochladen möchten, geben Sie für jede ein separates Attribut an. Sie können das Attribut „Steuern“ [tax] bis zu 100-mal pro Produkt angeben.

<g:tax>
   <g:country>US</g:country>
   <g:region>CA</g:region>
   <g:rate>10.00</g:rate>
   <g:tax_ship>yes</g:tax_ship>
<g:/tax>
<g:tax>
   <g:country>US</g:country>
   <g:region>PA</g:region>
   <g:rate>11.00</g:rate>
   <g:tax_ship>yes</g:tax_ship>
<g:/tax>
<g:tax>
   <g:country>US</g:country>
   <g:region>NY</g:region>
   <g:rate>9.00</g:rate>
   <g:tax_ship>yes</g:tax_ship>
</g:tax>

Keiner Steuer unterliegende Produkte

Um anzugeben, dass ein Produkt nicht steuerpflichtig ist, setzen Sie das Unterattribut „Steuersatz“ auf „0“. Beispiel:

Steuersatz [rate] 0

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü