Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpfen

Wenn Sie eine Google Analytics-Property mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpfen, können Sie die Nutzeraktivitäten auf Ihrer Website oder in Ihrer App leichter analysieren. Anhand dieser Informationen lässt sich erkennen, welcher Anteil Ihrer Websitezugriffe oder Ihres Umsatzes auf Google Ads entfällt. Außerdem können Sie Ihre Anzeigen und Ihre Website basierend auf diesen Daten optimieren.

Durch eine Verknüpfung der Konten haben Sie folgende Möglichkeiten:

Wenn Sie ein Google Ads-Verwaltungskonto haben, erfahren Sie hier, wie Sie Google Analytics mit diesem Verwaltungskonto verknüpfen können.

Funktionsweise

Google Analytics-Properties verschieben

Google Analytics-Kontoadministratoren können ihre Analytics-Property von einem Analytics-Konto in ein anderes verschieben. Verknüpfungen zwischen Google Ads-Konten und der Property bleiben weiterhin bestehen. Nach der Verschiebung können Nutzer des neuen Analytics-Kontos Daten aus den verknüpften Google Ads-Konten sehen.

Seite „Verknüpfte Konten“ für Google Analytics

Nachdem Sie Ihr Google Ads-Konto mit einer Analytics-Property verknüpft haben, sehen Sie auf der Seite „Verknüpfte Konten“ für Google Analytics in Ihrem Google Ads-Konto folgende Details: Sie haben nur Zugriff auf Datenansichten, Zielvorhaben und Zielgruppen für Universal Analytics-Properties.

  • Aufrufe: Gibt an, wie viele Aufrufe für diese Property verknüpft wurden. Wenn Sie den Mauszeiger über die Daten bewegen, sehen Sie, welche Aufrufe verknüpft und welche Websitemesswerte importiert wurden. Falls für die Property Aufrufe vorliegen, die mit Verwaltungskonten verknüpft sind, wird außerdem aufgeschlüsselt, wie viele mit Verwaltungskonten und wie viele mit Ihrem Konto verknüpft sind.Informationen zum Verknüpfen von Google Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto
  • Zielvorhaben: Gibt an, wie viele Zielvorhaben für diese Property in Ihre Conversion-Berichte importiert wurden. Wenn Sie den Mauszeiger über die Daten bewegen, sehen Sie, wie viele zusätzliche Zielvorhaben importiert werden können. Außerdem wird ein Link zur Verwaltung Ihrer Conversion-Aktionen angezeigt.
  • Zielgruppen: Gibt an, wie viele Remarketing-Listen für diese Property erstellt wurden. Wenn Sie den Mauszeiger über die Daten bewegen, werden die betreffenden Listen aufgeführt. Außerdem wird ein Link zum Erstellen von Zielgruppenlisten angezeigt.
  • Konten: Wenn Ihr Konto über ein oder mehrere Verwaltungskonten verwaltet wird, sehen Sie hier, welche davon mit einer bestimmten Property verknüpft sind. 
    • Ist die Property nur mit Ihrem Konto und nicht mit einem Verwaltungskonto verknüpft, steht „Dieses Konto“ in der Spalte. 
    • Wenn das Konto über mehrere Verwaltungskonten verwaltet wird (z. B. von einem untergeordneten und einem Verwaltungskonto), können Sie den Mauszeiger über die Daten bewegen, um zu sehen, welche Verwaltungskonten mit der Property verknüpft sind.
Wird Ihr Konto über Verwaltungskonten verwaltet, können Sie Daten für Properties aufrufen, die mit diesen Konten verknüpft sind. 

Best Practices: Häkchensymbol Best Practices

In unseren Best Practices erfahren Sie, wie Sie Google Ads mit Google Analytics optimieren können.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false