AdSense für Suchergebnisseiten

Beschreibung der Parameter für benutzerdefinierte Suchnetzwerk-Anzeigen

Die folgende Liste der derzeit unterstützten Parameter für benutzerdefinierte Designs richtet sich an fortgeschrittene Nutzer. Der Code, den Sie in AdSense erzeugen, enthält alle am häufigsten verwendeten Parametereinstellungen. Zwei Parameter sind immer erforderlich: pubId und query. AdSense stellt die Publisher-ID (pubId) bereit, aber Sie müssen den Code bearbeiten und einen Wert für den query-Parameter übergeben. Alle anderen Parameter sind optional und werden nachfolgend beschrieben.

Parametertypen

Es gibt zwei Parametertypen:

Unten finden Sie ein paar Ausgabebeispiele des Codegenerators mit zwei Anzeigenblöcken. Zur Konfiguration dieses Codes müssen Sie den erforderlichen Parameter query in der pageOptions-Zuordnung festlegen (z. B. "query": myQuery). Mehr ist nicht notwendig, um mit dem Ausliefern von Anzeigen zu beginnen. Sie können außerdem optionale Parameter auf Seitenebene im Anzeigenblock und individuelle Parameter auf Blockebene in den Zuordnungen adblock1 und adblock2 festlegen.

<div id="afscontainer1"></div>
<div id="afscontainer2"></div>

<script type="text/javascript" charset="utf-8">

  // Parameter auf Seitenebene
  var pageOptions = {
    "pubId": "partner-pub-1234567891234567",
    "styleId": "1234567890",
    "query": myQuery,
  };

  // Parameter auf Blockebene
  var adblock1 = {
    "container": "afscontainer1"
  };

  var adblock2 = {
    "container": "afscontainer2"
  };

  _googCsa('ads', pageOptions, adblock1, adblock2);

</script>

Beschreibung der Parameter auf Seitenebene

Diese Parameter müssen nur einmal pro Seite angegeben werden und wirken sich auf alle Anzeigenblöcke auf der Seite aus.

Erforderlich

Parameter Beschreibung und Beispiele
pubId Erforderlich
Ihre AdSense-Client-ID. Die pubId ist der Teil Ihrer Client-ID hinter "partner-". Wenn Ihre Client-ID z. B. "partner-test-property" lautet, ist Ihre pubId "test-property". Dies ist das Standardprotokoll für CSA.

Beispiel:

'pubId' : 'test-property'
query Erforderlich
Die vom Nutzer eingegebene Suchanfrage. Der Wert des Suchparameters sollte unverschlüsselt sein.

Beispiele:

'query' : 'flowers'

'query' : 'black & decker'

'query' : myQuery // Wobei "myQuery" eine JavaScript-Variable ist, die die Suchanfrage enthält

Optionale Konfigurationseinstellungen

Parameter Beschreibung und Beispiele
adPage Optional

Der Parameter adPage gibt die Ergebnisseite an, auf der Anzeigen präsentiert werden. Er wird verwendet, wenn Nutzer über die erste Seite mit Suchergebnissen hinausgehen. Beispiel: Wenn fünf Anzeigen angefordert werden und für den adPage-Parameter der Wert "2" festgelegt wurde, werden die fünf Anzeigen der zweiten Ergebnisseite zurückgegeben.

adsafe Optional
Gibt die Filterregeln an, die Google auf Anzeigen anwenden soll, die der Suchanfrage entsprechen. Im Folgenden finden Sie die gültigen Einstellungen für adsafe und die Auswirkungen jedes Werts auf zurückgegebene Anzeigen:
  • "high": Gibt jugendfreie Anzeigen zurück. Nicht jugendfreie Anzeigen oder solche mit pornografischem Content für Erwachsene werden nicht zurückgegeben.
  • "medium": Gibt jugendfreie und nicht jugendfreie Anzeigen zurück. Gibt keine Anzeigen mit pornografischem Content zurück.
  • "low": Gibt alle Anzeigentypen zurück.
Die Standardeinstellung für adsafe ist "high".

Beispiel:

'adsafe': 'medium'
adtest Optional
Der Parameter adtest kennzeichnet eine Anzeigenanfrage als Test. Wenn der adtest-Parameter den Wert "on" hat, werden die Anzeigenimpressionen von Google nicht gezählt und die Klickergebnisse werden nicht erfasst.

Hat der Parameter adtest den Wert "on", erzielen Sie somit keinen Umsatz.

Verwenden Sie diesen Parameter nur für Testzwecke, jedoch nicht in Produktionssystemen. Andernfalls erhalten Sie keine Vergütung für die bei Ihnen ausgelieferten Anzeigen.

Der Standardwert von adtest lautet "off".

Beispiel:

'adtest' : 'on'
channel Optional
Optional können Sie AdSense für Suchergebnisseiten-Channels einfügen, um die Leistung verschiedener Seiten zu erfassen. Verwenden Sie die eindeutige Channel-ID, die Sie in Ihrem AdSense-Konto erstellt haben. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Anzeigenleistung mit benutzerdefinierten Channels erfassen.

Mehrere Channels sollten durch ein Plussymbol (+) getrennt werden.
 

Beispiele:

'channel' : 'testA' 'channel' : 'testA+testB'
hl Optional
Dieser Parameter gibt die Sprache an, auf die die angeforderten Anzeigen ausgerichtet sein sollen. Der Standardwert lautet "en".

Google unterstützt alle Google Ads API-Sprachcodes.

Werbetreibende geben die Sprachen an, auf die ihre Anzeigen ausgerichtet sind. Wenn Sie diesen Parameter in Ihre Anfrage aufnehmen, gibt Google nur Anzeigen zurück, die auf die von Ihnen angegebene Sprache oder auf alle Sprachen ausgerichtet sind. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass der Anzeigentext tatsächlich in der angegebenen Sprache verfasst ist.

Normalerweise sollten Sie den hl-Parameter auf die primäre Sprache der Seite festlegen, von der dieser Parameter gesendet wird.

Beispiele:

'hl' : 'es'
ie Optional

Mit dem Parameter ie legen Sie das Zeichencodierungsschema fest, das zur Auswertung des Abfragestrings verwendet werden soll.

Der Standardwert für ie lautet "utf-8".

Wert Standardname Verknüpfte unterstützte Sprachen
latin1 ISO-8859-1 Westeuropäisch (Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Katalanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch)
latin2 ISO-8859-2 Osteuropäisch (Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch, Ungarisch)
latin3 ISO-8859-3  
latin4 ISO-8859-4 Baltisch (Estnisch, Lettisch, Litauisch)
Kyrillisch ISO-8859-5 Bulgarisch, Russisch
Arabisch ISO-8859-6  
Griechisch ISO-8859-7 Griechisch
Hebräisch ISO-8859-8 Hebräisch
latin5 ISO-8859-9  
latin6 ISO-8859-10 Isländisch
euc-jp EUC-JP Japanisch
euc-kr EUC-KR Koreanisch
sjis Shift_JIS Japanisch
big5 Big5 Chinesisch (traditionell)
GB GB2312 Chinesisch (vereinfacht)
utf-8 UTF-8 Alle
oe Optional

Der Parameter oe bestimmt das Zeichencodierungsschema, mit dem Google den Text der Anzeigen codieren soll. Aus technischer Sicht ist dies optional. Wir empfehlen jedoch, trotzdem einen Wert für diesen Parameter anzugeben.

Der Standardwert für oe lautet "utf-8". Eine vollständige Liste der möglichen Werte finden Sie beim ie-Parameter.

personalizedAds Optional
Gibt an, ob der Publisher die Einwilligung der Nutzer hat, um personenbezogene Daten für personalisierte Anzeigen an Google weiterzugeben.
  • true: gibt Anzeigen mit Abfragen-Targeting und einige Anzeigen zurück, deren Targeting über die Google-Cookies des Nutzers erfolgt. Wenn sich der Nutzer in der EU befindet, muss er für Ihre Website erst einwilligen, dass personenbezogene Daten für personalisierte Anzeigen an Google weitergegeben werden dürfen.
  • false: gibt nur Anzeigen mit Abfragen-Targeting zurück. Anzeigen, deren Targeting über die Google-Cookies des Nutzers erfolgt, werden mit dieser Einstellung nicht zurückgegeben. Wenn ein Nutzer für Ihre Website nicht eingewilligt hat, dass personenbezogene Daten für personalisierte Werbung an Google weitergegeben werden dürfen, müssen Sie als Wert für diesen Parameter "false" angeben.
Die Standardeinstellung für personalizedAds ist "true".

Beispiel:

'personalizedAds': false

Beschreibung der Parameter auf Anzeigenblockebene

Diese Parameter beeinflussen die Art und Weise, wie einzelne Anzeigenblöcke auf einer Seite dem Nutzer präsentiert werden. Alle Parameter können für jeden Anzeigenblock individuell festgelegt werden.

Erforderlich

Parameter Beschreibung und Beispiele
container Erforderlich
Die ID des leeren Anzeigencontainers <div id='afscontainer1'></div>, in dem die Anzeige eingeblendet werden soll.

Beispiel:

'container' : 'afscontainer1'

Optionale Konfigurationseinstellungen

Parameter Beschreibung und Beispiele
maxTop Optional

Mit diesem Parameter können Sie die Anzahl der Anzeigen festlegen, die im oberen Anzeigenblock ausgeliefert werden sollen.

Dieser Parameter wird anstelle des Parameters number verwendet. Der Anzeigenblock sollte so breit sein, dass die erste Zeile der Anzeigen nicht umgebrochen wird. Der maxTop-Parameter darf für kein anderes Placement auf der Seite verwendet werden. Dies wäre ein Richtlinienverstoß.

Beispiel:

'maxTop' : 4
number Optional
Die Anzahl der Anzeigen, die in diesem Anzeigenblock eingeblendet werden sollen. Der Standardwert lautet "2".

Beispiel:

'number' : 4
width Erforderlich
Die Breite des Anzeigenblocks in Pixeln.

Beispiel:

'width' : '700px'
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?