AdSense für Suchergebnisseiten

Richtlinien für AdSense für Suchergebnisseiten

  1. Änderungen von Suchanfragen
    Suchanfragen müssen von Nutzern stammen, die die Daten direkt in das Suchfeld eingegeben haben, und dürfen nicht verändert werden. Beispielsweise darf das Suchfeld nicht im Voraus ausgefüllt sein. Außerdem dürfen keine fest codierten Links zu Suchergebnisseiten verwendet werden.

  2. Codeänderungen
    AdSense-Publisher dürfen den Code für AdSense für Suchergebnisseiten in keiner Weise verändern.
    Insbesondere ist Publishern Folgendes nicht gestattet:

    • Das Suchfeld für AdSense für Suchergebnisseiten im Voraus auszufüllen
    • Links zu Google AdSense für Suchergebnisseiten zu erstellen
    • Frames für Google AdSense für Suchergebnisseiten zu verwenden
    • Google-Logos zu entfernen oder zu verändern
  3. Anzahl der Anzeigen und Position des Suchfelds
    Auf jeder Seite dürfen maximal zwei Suchfelder für Google AdSense für Suchergebnisseiten platziert werden.

  4. Verwendung des Codes ausschließlich auf Suchergebnisseiten
    AdSense-Anzeigenblöcke für Suchergebnisseiten dürfen nur auf Suchergebnisseiten platziert werden. Der Code für AdSense für Suchergebnisseiten darf nicht in Softwareanwendungen wie etwa eine Toolbar integriert werden.

  5. Art des durchsuchbaren Contents
    Wie in den AdSense-Programmrichtlinien beschrieben, darf urheberrechtlich geschützter Content oder Content, der gegen unsere Richtlinien für Websitecontent verstößt, nicht Gegenstand Ihres durchsuchbaren Contents sein.

  6. Keine Anreize für Suchanfragen
    Nutzer dürfen keine Vergütung für das Aufrufen von Anzeigen oder das Ausführen von Suchanfragen erhalten.

  7. Beschränkte Anzahl der Suchanfragen
    Sie können pro Nutzeranfrage nur eine Suchanfrage ausführen. Bei AdSense für Suchergebnisseiten sind pro Konto im Zeitraum vom 1. August eines Jahres bis zum 31. Juli des Folgejahres höchstens fünf Milliarden Suchanfragen zulässig.

Häufig gestellte Fragen zu AdSense für Suchergebnisseiten

Kann ich den Code für AdSense für Suchergebnisseiten ändern?

Wir wissen, wie wichtig es für Sie ist, die Kontrolle über das Layout Ihrer Webseiten zu haben. Deshalb bieten wir derzeit eine Reihe von Darstellungsoptionen für AdSense für Suchergebnisseiten an. Gemäß unseren Programmrichtlinien ist es grundsätzlich nicht gestattet, Änderungen am AdSense-Code vorzunehmen. Bestimmte Änderungen, die dafür sorgen, dass der Code für AdSense für Suchergebnisseiten W3C-, HTML- und XHTML-Standards erfüllt, sind jedoch zulässig.

Wenn Sie den Code für AdSense für Suchergebnisseiten generieren, stehen Ihnen auf der Seite Anzeigen für Suchergebnisseiten folgende Optionen zur Verfügung.

  • Suchergebnisse in einem neuen Fenster öffnen
  • Länge und Layout des Google-Suchfelds anpassen
  • Farben und Stile für AdSense für Suchergebnisseiten auswählen

Änderungen am Code für AdSense für Suchergebnisseiten stellen einen Verstoß gegen die AdSense-Programmrichtlinien dar. Insbesondere ist Publishern Folgendes nicht gestattet:

  • Das Suchfeld für AdSense für Suchergebnisseiten im Voraus auszufüllen
  • Links zu Google AdSense für Suchergebnisseiten zu erstellen
  • Frames für Google AdSense für Suchergebnisseiten zu verwenden
  • Google-Logos zu entfernen oder zu verändern

Kann ich andere Internetsuchdienste mit AdSense für Suchergebnisseiten verwenden?

Publisher dürfen Websites mit dem Suchfeld für AdSense für Suchergebnisseiten andere Internetsuchdienste hinzufügen. Die durch andere Internetsuchdienste angezeigten Suchfelder dürfen jedoch das Aussehen des Google-Suchfelds nicht imitieren. Außerdem können Publisher, die die optionale Site Search-Funktion verwenden, den Content ihrer Website mit alternativen Suchprodukten durchsuchen.

Kann ich die Suchmaschine auf meiner Website verwenden?

Wir empfehlen Ihnen, nicht die auf Ihrer Website verfügbare Suchmaschine für Suchanfragen zu verwenden. Anderenfalls würde sich das Risiko versehentlicher Klicks auf Ihre eigenen Anzeigen erhöhen, was zu fehlerhaften Zugriffszahlen für Ihre Seiten in den Berichten führen würde.

Kann ich Google Anzeigen und ein Suchfeld für AdSense für Suchergebnisseiten auf derselben Webseite bereitstellen?

Ja. Ein Suchfeld für AdSense für Suchergebnisseiten kann auf einer beliebigen, unseren Programmrichtlinien entsprechenden Seite bereitgestellt werden, selbst wenn bereits Google Anzeigen auf dieser Seite erscheinen. Suchanfragen werden mit einer Suchergebnisseite abgeschlossen, die sich ebenfalls mit Google Anzeigen monetarisieren lässt.

Kann ich auf meinen AdSense für Suchergebnisseiten andere Arten von Google Anzeigen platzieren?

Sie sollten auf Seiten, die Suchergebnisse in einem Frame ausgeben, keine weiteren Google Anzeigen platzieren. Dazu gehören auch Text-, Bild- und Videoanzeigenblöcke. Sie können jedoch einen Linkblock oder ein Suchfeld für AdSense für Suchergebnisseiten auf der Seite implementieren.

Publisher, die AdSense-Anzeigen für Suchergebnisseiten über das CSA-Protokoll bereitstellen, lesen bitte unsere Richtlinien für benutzerdefinierte AdSense-Anzeigen für Suchergebnisseiten durch.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?