HTML5-Creative erstellen

Sie können HTML5-Creatives für Studio mit dem HTML5 SDK von Studio und Ihrem bevorzugten Codeeditor, z. B. Google Web Designer, oder mit Studio Layouts erstellen. Unten erhalten Sie weitere Informationen zu den beiden Möglichkeiten.

Studio HTML5 SDK verwenden

Wenn Sie den JavaScript-, CSS- und HTML-Code lieber selbst mit Ihrem bevorzugten Codeeditor erstellen möchten, müssen Sie den Studio-Enabler hinzufügen. Damit können Sie ein benutzerdefiniertes Tracking sowie das Maximieren und Schließen des Creatives festlegen. Laden Sie die eingerichteten Dateien in Studio hoch und senden Sie sie dann an eine verknüpfte Ad Serving-Plattform.

Wichtige Hinweise

Google Web Designer verwenden

Mit Google Web Designer können Sie ansprechende HTML5-Inhalte erstellen. So erwecken Sie Ihr Creative mit Animationen und interaktiven Elementen zum Leben und profitieren von der nahtlosen Integration in Studio.

Der Enabler wird automatisch in den Code aufgenommen, wenn Sie in Google Web Designer die Umgebung "Display & Video 360" auswählen.

Wichtiger Hinweis

  • Folgen Sie den Anleitungen für Google Web Designer, die unten aufgeführt sind.
Studio Layouts verwenden

In Layouts finden Sie ein vordefiniertes Creative mit Ereignis-Tracking in Studio. Sie müssen nur das gewünschte Layout auswählen, die vorhandenen Assets hochladen, den vorgesehenen Text einfügen und die Anzeige veröffentlichen. Es sind verschiedene HTML5-Layouts verfügbar. Wie Sie mit Layouts einfach und schnell komplexe HTML5-Creatives erstellen, erfahren Sie hier.

Anzeigenformate erstellen

In diesen Anleitungen wird detailliert beschrieben, wie Sie Anzeigenformate in Ihrem bevorzugten HTML5-Editor erstellen.

Anleitungen für Google Web Designer

           

Anleitungen für andere HTML5-Editoren

Image of Google Web Designer product logo                          Image of HTML5 logo

Weitere Informationen
Google Web Designer mit Studio verwenden

     

Funktionen hinzufügen

Nachdem Sie ein Anzeigenformat erstellt haben, können Sie interaktive Funktionen hinzufügen, um per Tracking zu ermitteln, wie Nutzer mit Ihrem Creative interagieren. In diesen Anleitungen wird die Vorgehensweise beschrieben. Sie können das Hinzufügen erweiterter Creative-Funktionen (z. B. Karten und interaktive Videos) vereinfachen, indem Sie in Google Web Designer benutzerdefinierte Komponenten installieren oder benutzerdefinierte HTML5-Elemente hinzufügen.

Best Practices

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?