Erste Schritte mit Studio

Einführung in Studio

Was ist Rich Media?

Eine Rich Media-Displaynetzwerk-Anzeige enthält Bilder oder Videos und animiert den Nutzer dazu, mit der Anzeige zu interagieren, wobei komplexere Aktionen als einfache Klicks möglich sind. Rich Media-Anzeigen lassen sich maximieren und stellen Videos in HD-Qualität bereit. Die Nutzer können damit twittern, einkaufen, Spiele spielen und vieles mehr. All diese Interaktionen bieten umfassende Berichtsmöglichkeiten, sodass Sie analysieren können, wie die Nutzer mit Ihrer Anzeige interagieren.

Die bei Rich Media-Anzeigen eingesetzte Technologie ist komplexer als bei Standardanzeigen und Studio unterstützen Sie dabei, diese Komplexität zu bewältigen. Es handelt sich um ein End-to-End-System, mit dem Sie Rich Media-Anzeigen erstellen, in der Vorschau ansehen, testen und bereitstellen sowie Berichte dazu generieren können.

Was ist Studio?

Studio ist ein Tool für Werbeagenturen zum Erstellen von Rich Media-Creatives.

Es besteht aus zwei Teilen: einem Software Development Kit (SDK), das Sie beim schnellen und einfachen Erstellen von Rich Media-Creatives unterstützt, und einem webbasierten Workflowtool, mit dem Sie Creatives in der Vorschau ansehen und testen können, um sie anschließend zur Anzeigenbereitstellung an Kunden zu senden.

  • Google Web Designer und das Studio SDK
    Das Studio SDK enthält den Enabler. Hierbei handelt es sich um die zentrale Bibliothek, die Ihnen das Erstellen von Creative-Funktionen und Hinzufügen von Tracking-Elementen erleichtert. Das Studio SDK ist vollständig in Google Web Designer integriert, sodass Sie Google Web Designer-Komponenten in Ihrem Creative einsetzen können, ohne zusätzlichen Code zu schreiben.

    Wenn Sie beispielsweise ein Video in einem Creative abspielen möchten, können Sie, anstatt Stunden mit der Entwicklung eines benutzerdefinierten Videoplayers zu verbringen, einfach die Videoplayer-Komponente von Google Web Designer per Drag-and-drop in das Creative ziehen und das Video und die zugehörigen Steuerelemente hinzufügen. Wenn Sie Google Web Designer-Komponenten nutzen, werden Videointeraktionen automatisch erfasst, sodass Sie erfahren, wie häufig Nutzer das Video zum Beispiel angesehen, stumm geschaltet, angehalten oder erneut abgespielt haben.
     
  • Webbenutzeroberfläche von Studio
    Die Webbenutzeroberfläche von Studio ist ein Workflowtool. Nachdem Sie Ihre Creatives erstellt haben, können Sie sie in die Webbenutzeroberfläche von Studio hochladen. Von dort aus können Sie die Creatives in der Vorschau ansehen, ihre Funktion testen, für die QA veröffentlichen und an den Ad-Server Ihres Kunden zum Trafficken senden.
Alle mit Studio erstellten Creatives müssen über Display & Video 360, Campaign Manager oder Google Marketing Platform For Publishers bereitgestellt werden.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?