Erste Schritte mit Studio

Bevor Sie beginnen

Wenn Sie an der Kampagne eines Kunden arbeiten, bleiben Sie mit Ihrer Werbeagentur in Kontakt, damit Sie wissen, was Sie erstellen sollen und bis wann. Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, sollten Sie folgende Informationen über die Kampagne Ihres Kunden einholen:

Zeitplan Ihres Kunden

Die Creative-Entwicklung ist einer von vielen Schritten in einer Rich Media-Kampagne. Lassen Sie sich den Zeitplan Ihres Kunden geben, damit Sie die Assets mit genügend Zeit für Überarbeitungen, QA, Trafficking und Websitetests einrichten können.

Empfohlener Kampagnenzeitplan
 

Werbeagenturen sind mit der Entwicklung und QA von Creatives betraut. Diese Schritte können Einfluss auf den restlichen Zeitablauf der Kampagne nehmen.

Zur Creative-Entwicklungszeit sollten fünf Tage für die QA addiert werden. Jeder QA-Durchlauf dauert 24 Stunden. Besteht eine Einheit die QA nicht, benötigen Sie einen oder zwei Tage für Überarbeitungen und eine erneute Übermittlung, die wiederum 24 Stunden dauert. Bei komplexeren Creatives wie Homepage-Takeovers und bei benutzerdefinierten Formaten sollten Sie zusätzliche QA-Durchläufe einplanen.

Anforderungen Ihres Kunden an die Berichterstellung

Werbetreibende möchten wissen, wie effektiv ihre Anzeigen sind. Interagieren die Nutzer mit ihren Anzeigen? Sehen sie sich die Videos an? Spielen sie das neue Spiel? Mithilfe des Trackings erfährt der Werbetreibende, was bei seiner Zielgruppe funktioniert und was nicht.

Einige Messwerte werden automatisch mit Rich Media-Standardmesswerten erfasst. Wenn Sie jedoch spezifischere Messwerte abrufen möchten, zum Beispiel, wie oft ein Nutzer auf eine Schaltfläche im Creative geklickt hat oder wie lange ein Nutzer ein Spiel im Creative gespielt hat, müssen Sie benutzerdefiniertes Tracking hinzufügen.

Sie können benutzerdefiniertes Tracking mit den Komponenten und der API von Studio in Ihr Creative einfügen. Es gibt drei Kategorien von benutzerdefinierten Messwerten:

Die Mediaagentur sollte zusätzliches Tracking mit Ihnen besprechen, das für das Creative implementiert werden soll, damit Sie wissen, welche benutzerdefinierten Messwerte Ihre Creatives enthalten müssen.

Websitespezifikationen

Websitespezifikationen sind Regeln, die von Publishern für bestimmte Parameter aufgestellt werden, zum Beispiel wie groß Dateien oder Schaltflächen sein dürfen, in welche Richtung Anzeigen maximiert werden sollen oder wie lange Videos dauern dürfen.

Die Mediaagentur sollte Ihnen eine Liste der Websitespezifikationen zukommen lassen. Sie kann Sie aber auch an die Best Practices für Studio-Entwickler verweisen. Diese Spezifikationen basieren auf Industriestandards.

Beachten Sie die Websitespezifikationen genau. Die Regeln werden nicht in Studio aufgestellt, wir möchten jedoch, dass die Publisher Ihre Anzeigen akzeptieren. Daher sollte Ihr Ansprechpartner für die QA überprüfen, ob die Anzeigen den Websitespezifikationen entsprechen. Sollte dies nicht der Fall sein, benötigen Sie zusätzliche Zeit für die QA. Da Überarbeitungen vorgenommen werden müssen, kann es zu Verzögerungen bei der Kampagne kommen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?