Spam in Gmail melden

In Gmail können Sie unerwünschte E‑Mails als Spam melden. Als Spam gemeldete E‑Mails werden in den Spamordner verschoben. Je mehr Spam-Nachrichten Sie melden, desto besser werden ähnliche E‑Mails in Gmail als Spam eingestuft.

E‑Mails als Spam melden

Wichtig: Wenn Sie eine E‑Mail als Spam melden oder eine E‑Mail in den Spamordner verschieben, erhält Google eine Kopie der E‑Mail und kann diese analysieren, um Nutzer vor Spam und Missbrauch zu schützen.

Eine Animation, die zeigt, wie Sie Spam unter Android melden. Als Spam markierte Nachrichten werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

  1. Öffnen Sie die Gmail App auf Ihrem Android-Gerät.
  2. Öffnen Sie die E-Mail, die Sie als Spam melden möchten.
  3. Tippen Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Spam melden.

Tipp: Wenn Sie Nachrichten von einem bestimmten Absender abonniert haben und diese nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf Abbestellen oder Website aufrufen. Informationen zum Blockieren oder Abbestellen von E‑Mails

Mehrere E‑Mails als Spam melden

  1. Tippen Sie im Posteingang neben jeder E‑Mail, die Sie als Spam melden möchten, auf das Profilbild des Absenders.
  2. Tippen Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Spam melden.

Spam löschen

  1. Öffnen Sie die Gmail App auf Ihrem Android-Gerät.
  2. Tippen Sie links oben auf das Dreistrich-Menü und dann Spam.
  3. Tippen Sie auf Spamordner jetzt leeren.

E‑Mails aus dem Spamordner entfernen

Wenn Sie eine E‑Mail fälschlicherweise als Spam markiert haben, können Sie sie aus dem Spamordner entfernen:

  1. Öffnen Sie die Gmail App auf Ihrem Android-Gerät.
  2. Tippen Sie links oben auf das Dreistrich-Menü und dann Spam.
  3. Öffnen Sie die E‑Mail, die Sie entfernen möchten.
  4. Tippen Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Kein Spam.

Verhindern, dass legitime E‑Mails in den Spamordner verschoben werden

Wichtig: Wenn Sie einen Absender blockieren, werden seine E‑Mails in Gmail automatisch als Spam markiert, auch wenn Sie die E‑Mails aus dem Spamordner entfernt haben.

Wenn E‑Mails von Personen, die Sie kennen, automatisch von Gmail in den Spamordner verschoben werden, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Weitere Informationen zu den Arten von Spam in Gmail

Im Spamordner:

  • landen E‑Mails, die Gmail automatisch als Spam erkannt hat.
  • landen E‑Mails, die Sie selbst als Spam markiert haben.
  • wird bei jeder E‑Mail oben eine Warnung angezeigt, in der steht, warum Gmail die Nachricht in den Spamordner verschoben hat.
Gefälschte E-Mail-Adressen

Was bedeutet diese Warnung?

Jemand versucht möglicherweise, Sie zu täuschen, da die Adresse einer vertrauten E‑Mail-Adresse zum Verwechseln ähnlich sieht. Beispiel: Die E-Mail-Adresse enthält statt des Buchstabens „O“ die Zahl „0“.

Vorgehen bei dieser Warnung

Antworten Sie nicht auf die E-Mail und öffnen Sie auch keine Links, solange Sie nicht sicher sind, ob die E-Mail-Adresse korrekt ist.

Hinweis: Wenn Sie auf eine gefälschte E‑Mail-Adresse stoßen, die nicht mit einer Warnung versehen wurde, sollten Sie diese unbedingt als Spam markieren.

Phishing-E-Mails

Was bedeutet diese Warnung?

Mit dieser E-Mail versuchen Spammer möglicherweise, sich personenbezogene Daten wie Passwörter oder Kreditkartennummern zu erschleichen.

Vorgehen bei dieser Warnung

  • Antworten Sie nicht auf die E-Mail und öffnen Sie auch keine Links.
  • Wenn Sie nicht sicher sind, dass die E-Mail von einem vertrauenswürdigen Absender stammt, melden Sie die Nachricht als Phishing.

Hinweis: Google wird Sie nicht per E‑Mail nach personenbezogenen Daten fragen. Weitere Informationen dazu, wie Sie Betrugsversuche mit der Marke „Google“ vermeiden und melden (in englischer Sprache)

Nachrichten von unbestätigten Absendern

Was bedeutet diese Warnung?

Gmail kann nicht bestätigen, wer Ihnen die E‑Mail gesendet hat. Weitere Informationen finden Sie unter Prüfen, ob eine Gmail-Nachricht authentifiziert ist.

Vorgehen bei dieser Warnung

  • Antworten Sie nicht auf die E-Mail und öffnen Sie auch keine Links.
  • Wenn Sie nicht sicher sind, dass die E-Mail von einem vertrauenswürdigen Absender stammt, melden Sie die Nachricht als Phishing.

Wenn Sie sicher sind, dass der Absender vertrauenswürdig ist:

Vom Administrator festgelegte Richtlinien

Was bedeutet diese Warnung?

Wenn in Ihrem Unternehmen, Ihrer Bildungseinrichtung oder Organisation Gmail verwendet wird, kann Ihr Administrator festlegen, welche E-Mails als Spam markiert werden.

Vorgehen bei dieser Warnung

Wenn Sie denken, dass E-Mails fälschlicherweise als Spam eingestuft wurden, wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Nachrichten, die abbestellt wurden, aber weiterhin zugestellt werden

Was bedeutet diese Warnung?

Wenn Sie nach dem Abbestellen E‑Mails erhalten, werden diese direkt in den Spamordner verschoben.

Vorgehen bei dieser Warnung

Wenn Sie nicht möchten, dass diese E‑Mails in den Spamordner umgeleitet werden, entfernen Sie die E‑Mail aus dem Spamordner.

Nachrichten ohne Inhalt

Was bedeutet diese Warnung?

Um zu überprüfen, ob E‑Mail-Adressen gültig sind, senden Spammer häufig E‑Mails ohne Inhalt im Text oder Betreff. Später wird dann Spam an diese Adressen gesendet.

Vorgehen bei dieser Warnung

  • Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, antworten Sie dem Absender nicht. Sie können die Nachricht als Spam oder als Phishing melden.
  • Wenn die E‑Mail von einem Absender stammt, den Sie kennen, und sie Ihrer Ansicht nach versehentlich verschickt wurde, markieren Sie sie als „Kein Spam“.
E‑Mails, die Sie in den Spamordner verschoben haben

Was bedeutet diese Warnung?

Wenn Sie eine E‑Mail als Spam melden, wird sie aus dem Posteingang in den Spamordner verschoben. E‑Mails von diesem Absender werden zukünftig möglicherweise in den Spamordner verschoben.

Vorgehen bei dieser Warnung

  • Wenn Sie die E‑Mail nicht im Spamordner haben möchten, entfernen Sie sie. Alle zukünftigen E‑Mails von diesem Absender werden nicht mehr in den Spamordner verschoben.
  • Wenn Sie die Nachricht versehentlich als Phishing gemeldet haben, markieren Sie sie als „Kein Phishing“.
Spamangriff auf Ihr Gmail-Konto

Was bedeutet diese Warnung?

Wenn Sie viele unerwünschte E‑Mails wie Abos oder Werbeangebote erhalten, versucht ein Hacker, Ihren Posteingang zu überfluten. Sie sehen dann wichtige Sicherheitswarnungen von Websites oder Diensten nicht, für die Sie sich mit Ihrem Gmail-Konto registriert haben.

Ein Beispiel: Jemand hat versucht, sich in Ihr Bankkonto zu hacken, und Ihre Bank informiert Sie darüber. Wenn Ihr Posteingang aber mit Spam überflutet ist, könnten Sie diese Warnung leicht übersehen.

Vorgehen bei dieser Warnung

Spam von einem Kontakt
Wenn jemand aus Ihrer Google Kontakte-Liste Ihnen Spam sendet, wurde dessen Konto gehackt.
  1. Antworten Sie nicht auf die E-Mail.
  2. Melden Sie die E‑Mail in der Spamwarnung.
    • Durch diese Aktion wird ein Bericht zur Prüfung an das Gmail-Team gesendet. Sie erhalten in Zukunft weiterhin E-Mails von diesem Kontakt.
  3. Informieren Sie den Absender, dass sein E‑Mail-Konto möglicherweise gehackt wurde, und raten Sie ihm, die Sicherheitstipps für Gmail-Konten durchzugehen.

Weitere Informationen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü