Eindeutige Produktkennzeichnungen

Bei der von Ihnen für Ihr Produkt angegebenen ID handelt es sich um eine für Ihr Konto eindeutige Kennzeichnung, mit deren Hilfe Sie Ihr Produkt im Rahmen Ihrer AdWords-Kampagnen verfolgen können. Sie sollten allerdings zusätzlich eindeutige Produktkennzeichnungen bereitstellen, durch die Ihr Produkt definiert wird, das Sie auf dem globalen Marktplatz anbieten. Durch das Einreichen eindeutiger Produktkennzeichnungen helfen Sie uns zum einen bei der Optimierung Ihrer Werbeanzeigen, zum anderen erleichtern Sie Nutzern die Suche nach dem von Ihnen verkauften Produkt. 

Es folgt eine Liste der eindeutigen Produktkennzeichnungen, die Sie unter Umständen angeben müssen:

  • Global Trade Item Numbers (GTINs): Hierzu gehören UPC (in den USA), EAN (in Europa), JAN (in Japan) und ISBN.
  • Manufacturer Part Number (MPN): Diese werden verwendet, um ein bestimmtes Produkt im Attribut 'MPN' [mpn] zu identifizieren, wenn zusätzlich im Attribut 'Marke' [brand] der Markenname des Herstellers genannt wird.
  • Marke: Hierdurch wird der Hersteller des Produkts identifiziert.

Die folgenden Produkte verfügen nicht über eindeutige Produktkennzeichnungen:

  • Sonderanfertigungen oder Einzelstücke wie individuell gestaltete T-Shirts, Kunstwerke oder kurzlebige Verbrauchsgüter.
  • Vor der Einführung eindeutiger Produktkennzeichnungen hergestellte Produkte wie Vintage-Ware, Antiquitäten, vor 1970 veröffentlichte Bücher sowie andere Spezialartikel

Wenn Ihre Produkte nicht über eindeutige Produktkennzeichnungen verfügen, verwenden Sie das Attribut 'Kennzeichnung existiert' [identifier_exists], um uns darüber zu informieren. 

Inhalt

Typen eindeutiger Produktkennzeichnungen

Name Beschreibung Region Format Feedattribut
Universal Product Code (UPC), auch als GTIN-12 und UPC-A bezeichnet Eine eindeutige Nummer für kommerzielle Produkte, die normalerweise mit einem auf die Einzelhandelsware aufgedruckten Barcode verbunden ist Vorwiegend in Nordamerika 12-stellig, Ziffern 'GTIN' [gtin]
European Article Number (EAN), auch als GTIN-13 bezeichnet Eine eindeutige Nummer für kommerzielle Produkte, die normalerweise mit einem auf die Einzelhandelsware aufgedruckten Barcode verbunden ist Vorwiegend außerhalb von Nordamerika Normalerweise 13-stellig (gelegentlich 8- oder 14-stellig), Ziffern 'GTIN' [gtin]
Japanese Article Number (JAN), auch als GTIN-13 bezeichnet Eine eindeutige Nummer für kommerzielle Produkte, die normalerweise mit einem auf die Einzelhandelsware aufgedruckten Barcode verbunden ist Nur in Japan 8- oder 13-stellig, Ziffern 'GTIN' [gtin]
Internationale Standardbuchnummer (ISBN) Eine eindeutige Nummer für Bücher, die ab 1970 im Handel erschienen sind. Sie finden sie auf der Rückseite des Buchs zusammen mit dem Barcode. Weltweit ISBN-10: 10-stellig, Ziffern (letzte Stelle kann "X" sein und steht für die Zahl "10").
Dieses Format wurde 2007 eingestellt. Mit ISBN-10 können nicht alle Bücher eindeutig gekennzeichnet werden.
ISBN-13 (empfohlen): 13-stellig, Ziffern, beginnt in der Regel mit 978 oder 979
'GTIN' [gtin]
Teilenummer des Herstellers (MPN) Die Nummer, die das Produkt eindeutig seinem Hersteller zuordnet Weltweit Alphanumerische Zeichen (Anzahl unterschiedlich) 'MPN' [mpn]
Marke Die Marke des Produkts Weltweit Markenname 'Marke' [brand]

Eindeutige Produktkennzeichnungen in Ihre Produktdaten aufnehmen

Die von Ihnen eingereichten Kennzeichnungen richten sich nach dem jeweiligen Produkttyp und Ihrem Zielland. Wir empfehlen für alle ihre Artikel die Verwendung aller drei Attribute ('Marke' [brand], 'MPN' [mpn] und 'GTIN' [gtin]), soweit vorhanden.

Die Verwendung von Attributen für eindeutige Produktkennzeichnungen wird für die Zielländer Belgien, Dänemark, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, die Türkei, Kanada, Indien, Mexiko und Russland empfohlen.

Halten Sie sich für Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, Großbritannien, Australien, Brasilien, Japan und die USA an die folgenden Regeln, um für jedes einzelne Ihrer Produkte die korrekten Kennzeichnungen bereitzustellen.

'GTIN' [gtin] und 'Marke' [brand] sind unbedingt für Produkte erforderlich*, wenn 

  1. es sich bei der 'Marke' [brand] um eine gekennzeichnete Marke handelt und
  2. der Zustand 'neu' [new] ist.

* Produkte, bei denen bei die 'Verfügbarkeit' [availability] als 'Vorbestellt' [preorder] angegeben ist, sind von dieser Regel ausgenommen. Sie können in diesem Fall eine der unten stehenden Regeln verwenden.

'MPN' [mpn] wird dringend empfohlen.

Richten Sie sich bei allen Produkten, die diese Kriterien nicht erfüllen, nach den folgenden Regeln:

Bekleidung

Das Einreichen der 'Marke' [brand] ist erforderlich.

Bei den nachstehenden Kategorien müssen Sie zusätzlich entweder 'GTIN' [gtin] oder 'MPN' [mpn] einreichen:

  • "Bekleidung & Accessoires > Schuhe"
  • ''Bekleidung & Accessoires > Bekleidungsaccessoires > Sonnenbrillen''
  • "Bekleidung–& Accessoires > Handtaschen, Geldbörsen & Etuis > Handtaschen"
  • "Bekleidung & Accessoires > Schmuck > Armbanduhren"

Wir raten dringend dazu, GTINs im Attribut 'GTN' [gtin] bereitzustellen, wenn sie verfügbar sind.

Medien und Software 'GTIN' [gtin] ist erforderlich.
Alle anderen Kategorien

Zwei der drei folgenden Kennzeichnungen sind erforderlich: 'Marke' [brand], 'GTIN' [gtin] und 'MPN' [mpn].

Wir raten dringend dazu, GTINs, falls verfügbar, im Attribut 'GTN' [gtin] bereitzustellen.

Keine eindeutigen Produktkennzeichnungen vorhanden Wenn eindeutige Produktkennzeichnungen erforderlich sind, können Produkte wie z. B. Sonderanfertigungen, für die keine Kennzeichnung existiert, mit der Angabe "FALSE" im Attribut 'Kennzeichnung existiert' [identifier_exists] eingereicht werden.

Wenn Sie keine eindeutigen Produktkennzeichnungen angeben, obwohl sie vorhanden sind, können Ihre Artikel aus Google Shopping entfernt werden.

Zukünftig wird das Attribut 'GTIN' [gtin] für alle Produkte mit GTINs erforderlich sein. Wir werden Sie allerdings im Voraus über diese Änderung benachrichtigen.

Tipps für bestimmte Arten von Produkten

  • Toner und Inkjet-Kartuschen
    • Für kompatible Kartuschen in der Kategorie "Elektronik > Drucken, Kopieren, Scannen & Faxen > Drucker-, Kopierer-, Scanner- & Faxzubehör > Drucker-Verbrauchsmaterial > Toner & Inkjet-Kartuschen": Verwenden Sie die eindeutigen Produktkennzeichnungen des Herstellers der Druckerpatrone und nicht die Produktkennzeichnung des Herstellers des Druckers.
  • Multipacks
    • Herstellerdefinierte Multipacks sind Packungen mit mehreren einzeln verpackten, identischen Artikeln, die als Einheit verkauft werden. Verwenden Sie die eindeutigen Produktkennzeichnungen, die für Ihren Produkttyp erforderlich sind. Verwenden Sie die Kennzeichnung, die sich auf das Multipack und nicht auf die im Multipack enthaltenen Artikel bezieht. 
    • Händlerdefinierte Multipacks können entweder mehrere identische Einheiten desselben Produkts oder verschiedene als Einheit verkaufte Produkte enthalten. Verwenden Sie die eindeutige Produktkennzeichnung, die für den jeweiligen Basisartikel des Multipacks erforderlich ist.
  • Produktpakete
    • Bei einem vom Hersteller definierten Paket wie zum Beispiel bei einer Kamera, die zusammen mit einem Objektiv angeboten wird, handelt es sich um ein Produkt, das mehrere Artikel enthält, wobei mindestens zwei Artikel nicht identisch sind.
    • Ein vom Händler definiertes Produktpaket ist eine spezifisch zusammengestellte Gruppe unterschiedlicher Produkte, die vom Händler definiert und insgesamt zu einem Einzelpreis verkauft werden. Verwenden Sie die eindeutige Produktkennzeichnung, die für den Produkttyp des Hauptartikels im Produktpaket erforderlich ist. Verwenden Sie darüber hinaus das Attribut 'ist Set' [is_bundle] in Ihren Daten.

Fehlerbehebung

Verwenden Sie die folgenden Links, um zu den Themen der Fehlerbehebung zu springen.

Eindeutige Produktkennzeichnungen für Ihre Produkte finden

Wenn Sie mit eindeutigen Produktkennzeichnungen arbeiten, ist es wichtig, keine Werte zu erfinden oder zu schätzen. Die einzelnen Werte sind für jedes Produkt festgelegt und werden vom jeweiligen Hersteller vergeben. Alle anderen Werte werden von unserem System als ungültig markiert.

So ermitteln Sie eindeutige Produktkennzeichnungen:

  • Prüfen Sie die GTIN auf der Produktverpackung. Weitere Informationen
  • Verwenden Sie die Google Shopping-Seite "Preise vergleichen" unter dem Abschnitt "Details" für jedes beliebige Produkt.
  • Schlagen Sie die UPC- oder EAN-Nummern auf der Website "Internet UPC Database" nach. Diese enthält zahlreiche, jedoch nicht alle ausgegebenen Produktkennzeichnungen. 
  • Schlagen Sie ISBNs bei ISBNdb.com oder auf Google Books nach.
  • Fragen Sie den Hersteller Ihres Produkts nach den Produktkennzeichnungen.

Richtigkeit Ihrer GTIN-Codes sicherstellen

Stellen Sie sicher, dass die eingereichten GTINs im Hinblick auf Folgendes korrekt sind:

  • Die Anzahl der Zeichen
  • Die Prüfziffer (bei ISBN-10 der Prüfbuchstabe). Bei der Prüfziffer handelt es sich um eine Ziffer innerhalb der GTIN, anhand derer mathematisch überprüft werden kann, ob die Produktkennzeichnung korrekt ist.
  • Präfixe laut GS1-Definition

Geben Sie bei Verwendung von GTIN-14-Codes die Verpackungsstufen (1-8) nur an, wenn Sie Verpackungen mit mehreren Artikeln verkaufen. Verwenden Sie nicht den Bulk Level Indicator (9).

Eingereichte GTINs dürfen keine Codes in eingeschränkten Bereichen (Präfixe 2, 02, 04) oder im Couponbereich (05, 981, 982, 983) enthalten.

Fehler wegen ungültiger Kennungen beheben

Wenn beim Einreichen Ihres Feeds Fehler mit Ihren eindeutigen Produktkennzeichnungen auftreten, können Sie die verschiedenen Teile der Kennzeichnungen auf Folgendes überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Werte bereitstellen:

  • Zu viele oder zu wenige Ziffern
  • Buchstaben oder Symbole anstatt nur Ziffern
  • Ungebräuchliche Teilenummer des Herstellers
  • Ungültige Prüfziffer*

Falsch formatierte Werte für das Attribut 'GTIN' [gtin] gelten als Fehler. Diese Fehler verhindern, dass ein Artikel in Google Shopping angezeigt wird.

Weitere Informationen zur Überprüfung der GTIN finden Sie im GTIN-Validierungsleitfaden von GS1 (auf Englisch).

* Bei der Prüfziffer handelt es sich um eine Ziffer innerhalb der GTIN, mit der mathematisch überprüft werden kann, ob die Produktkennzeichnung korrekt ist. Unter GS1 können Sie die Produktkennzeichnung und die Prüfziffer überprüfen.

Da sich die Nutzer auf die Korrektheit der Produktinformationen verlassen, müssen für jedes im Merchant Center bereitgestellte Produkt die korrekten Identifikationsdaten verwendet werden. Sollten Ihre Produkte nicht über die richtigen Kennzeichnungen verfügen, werden sie abgelehnt. Es ist ebenfalls sehr wichtig, dass Sie die vom Hersteller vergebene Teilenummer im Attribut 'MPN' [mpn], einen zutreffenden Markennamen im Attribut 'Marke' [brand] (nicht den Namen eines Geschäfts oder einen Produktnamen) sowie eine Kennzahl mit gültiger Prüfziffer im Attribut 'GTIN' [gtin] verwenden.

Keine eindeutigen Produktkennzeichnungen verfügbar

Wenn ein Artikel keine eindeutige Produktkennzeichnung besitzt, müssen Sie diese Tatsache in Ihrem Feed über das Attribut 'Kennzeichnung existiert' [identifier_exists] angeben. Wenn eine Produktkennzeichnung für einen Artikel existiert, Ihnen aber nicht vorliegt, müssen Sie diese ermitteln und Ihrem Feed hinzufügen und dürfen nicht das Attribut 'Kennzeichnung existiert' [identifier exists] verwenden.

Häufig gestellte Fragen

  1. Ist die ISBN nicht ein Bestandteil der EAN? Wie kann ich sie einreichen?
    Ja. ISBN-13 ist eine Teilmenge der EAN, die wiederum eine Teilmenge der GTIN ist. Sie müssen daher das Attribut 'GTIN' [gtin] zum Einreichen Ihrer Werte verwenden.
  2. Ich habe Bücher, Videos und DVDs mit UPC- und ISBN-Werten. Die Werte unterscheiden sich. Welchen Wert soll ich angeben? Soll ich beide Werte einreichen?
    Geben Sie beide Werte an.
  3. Wo finde ich weitere Informationen zu eindeutigen Produktkennzeichnungen?
    Wir empfehlen die Seite GTIN Info. Auch in Wikipedia finden Sie hilfreiche Informationen.
  4. Ich verkaufe Bücher, die so alt oder selten sind, dass sie keine ISBN haben. Was soll ich tun?
    Wenn die Bücher einen alten SBN-Code (9-stellig, in Großbritannien bis 1974 verwendet) haben, können Sie ihn in eine ISBN-10 umwandeln, indem Sie eine Null hinzufügen. Sie können eine ISBN auch mithilfe von Onlinetools in eine ISBN-13 umwandeln.

    Andernfalls verwenden Sie das Attribut 'Kennzeichnung existiert' [identifier_exists], um anzugeben, dass es keine ISBN für Ihren Artikel gibt.

  5. Ich verkaufe gebrauchte und erneuerte Ware.
    Wir verlangen, dass alle Artikel, mit Ausnahme von Sonderanfertigungen, unabhängig von ihrem Zustand gültige Produktkennzeichnungen aufweisen. Der Verkäufer des Artikels ist für die Angabe einer gültigen Kennzeichnung für die Artikel verantwortlich, die in seinem Datenfeed enthalten sind.

    Wenn Sie beispielsweise kompatible Tonerkartuschen und Tintenpatronen verkaufen, geben Sie die eindeutige Produktkennzeichnung des Herstellers an, der tatsächlich die Druckerpatronen hergestellt hat.

  6. Wie gehe ich bei Produkten mit mehreren UPCs vor?
    Beachten Sie beim Einreichen von UPCs folgende Richtlinien.
    • Produktvarianten: Reichen Sie bei Produkten mit unterschiedlichen UPCs je nach Variante, z. B. Größe oder Farbe) mehrere Produkteinträge mit einem UPC pro Artikel ein.
    • Mehrere UPCs: Wenn ein Produkt mehrere gültige UPCs hat, beispielsweise eine globale UPC und eine händler- oder vertreiberspezifische UPC, geben Sie alle geltenden UPCs im Attribut 'UPC' [upc] an. Trennen Sie bei text- oder tabulatorgetrennten Formaten mehrere UPCs durch ein Komma oder Leerzeichen. Nehmen Sie bei einem XML-Format für jeden zusätzlichen UPC ein Attribut 'GTIN' [gtin] auf Artikelebene auf.
  7. Ich verkaufe Zeitschriftenabonnements.
    Werte der International Standard Serial Number (ISSN) können in GTIN-Codes umgewandelt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Wikipedia-Seite zu ISSN.
  8. Ich verkaufe verschreibungspflichtige oder verschreibungsfreie Arzneimittel.
    Die US-amerikanischen NDC-Werte (National Drug Code) können in GTIN-Codes umgewandelt werden. Lesen Sie dazu den GTIN-Validierungsleitfaden in Anhang C (auf Englisch).

    Vergleichbare Umwandlungsregeln gibt es auch für Arzneimittel auf dem europäischen Markt. Lesen Sie den Leitfaden zu Verpackungsinformationen von Arzneimitteln für die Humanmedizin der Europäischen Union (auf Englisch).

    In unseren Richtlinien finden Sie weitere Informationen zum Einreichen von verschreibungspflichtigen und verschreibungsfreien Arzneimitteln auf Google Shopping.

  9. Ich verkaufe Musiknotationen in gedruckter Form.
    Werte der International Standard Music Number (ISMN) können in GTIN-Codes umgewandelt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Wikipedia-Seite zu ISMN.

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich