Placement-Targeting: Definition

Wir haben in Google Ads folgende Verbesserungen vorgenommen, damit Sie eine umfassende und konsolidierte Ansicht zu Ihrer inhaltsbezogenen Ausrichtung erhalten und diese Ausrichtung einfacher verwalten und optimieren können:

Alle Arten der inhaltsbezogenen Ausrichtung befinden sich jetzt im linken Navigationsbereich unter „Inhalte“.

  • Die Kategorien „Themen“, „Placements“, „Keywords für Display-/Videowerbung“ und „Ausschlüsse“ sind jetzt für alle Arten von inhaltsbezogener Ausrichtung auf dem Tab „Inhalte“ im seitlichen Navigationsmenü zu finden. Wenn Sie Ausschlüsse für Themen, Placements oder Keywords für Display-/Videowerbung festlegen möchten, klicken Sie auf den Drop-down-Pfeil  rechts neben dem Begriff „Ausschlüsse“.

Bald werden Sie weitere Verbesserungen feststellen:

  • Themen, Placements und Keywords für Display-/Videowerbung werden auf einer einzelnen Seite „Inhalte“ zusammengefasst. Das gilt auch für Ausschlüsse.
  • Ihre Anzeigen werden auf alle in der Anzeigengruppe ausgewählten Inhalte ausgerichtet. Wenn Sie z. B. „Fahrräder“ als Thema und „Fahrrad fahren“ als Keyword für Display-/Videowerbung verwenden, werden Ihre Anzeigen bei Inhalten ausgeliefert, die mit beiden Kriterien übereinstimmen.

Bis zur Umstellung Ihres Kontos empfehlen wir, pro Anzeigengruppe nur eine Methode für die inhaltsbezogene Ausrichtung (Themen, Placements ODER Keywords für Display-/Videowerbung) zu verwenden. Solange die bevorstehenden Änderungen noch nicht umgesetzt sind, kann die Kampagnenleistung bei der Kombination von Methoden beeinträchtigt werden.

Bei dieser Ausrichtungsmethode wählen Sie bestimmte Websites, Videos, Kanäle, Apps oder App-Kategorien aus, die Teil von YouTube und dem Displaynetzwerk sind, und auf bzw. in denen Ihre Anzeigen ausgeliefert werden sollen. Im Gegensatz zu anderen Ausrichtungsmethoden, bei denen Ihre Anzeigen automatisch auf Websites platziert werden (z. B. Ausrichtung auf Keywords oder themenbezogene Ausrichtung), wählen Sie hier die Placements selbst aus.

  • Die Ausrichtung auf Placements ist eine optionale Funktion, mit der Sie mehr Kontrolle über die Websites, Videos, Kanäle, Apps und App-Kategorien haben, auf bzw. in denen Ihre Anzeigen erscheinen können.
  • Mithilfe der Ausrichtung auf Placements lässt sich einer bestimmten Webseite ein individuelles Gebot zuweisen. Falls Sie beispielsweise mit Ihrer Anzeige auf einer bestimmten Webseite gute Ergebnisse erzielen, können Sie die Seite als Placement hinzufügen und ein höheres Gebot dafür festlegen. Wenn Sie das Placement mit der Einstellung „Gebotsanpassung ändern“ hinzufügen, können Sie speziell für dieses Placement ein höheres Gebot abgeben und für andere Placements zusätzliche Ausrichtungsmethoden verwenden, z. B. anhand von Keywords oder Themen.
  • Wenn Sie sowohl die Ausrichtung auf Placements als auch zusätzliche Ausrichtungsmethoden nutzen, sind in Google Ads auf der Seite „Placements“ unter Umständen sowohl automatische Placements als auch ausgewählte Placements zu sehen. Bei automatischen Placements werden Websites, Videos und Apps automatisch so ausgewählt, dass sie mit diesen zusätzlichen Ausrichtungsmethoden übereinstimmen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false