Grenzwerte für den Anzeigenrang: Definition

Das Mindestgebot, das für die Schaltung Ihrer Anzeige an einer bestimmten Position erforderlich ist. Um die Nutzerfreundlichkeit von Werbeanzeigen zu gewährleisten, werden nur Anzeigen ausgeliefert, die den jeweiligen Mindestqualitätsanforderungen entsprechen.

Der Anzeigenrang ergibt sich aus mehreren Faktoren, darunter dem Gebot, der Qualität der Anzeige zum Zeitpunkt der Auktion, den Grenzwerten für den Anzeigenrang, dem Kontext der jeweiligen Suchanfrage sowie den Auswirkungen von Anzeigenerweiterungen.

Die Grenzwerte für den Anzeigenrang hängen von der Qualität Ihrer Anzeige ab und werden anhand verschiedener Faktoren wie Anzeigenposition, Thema und Art der Suche sowie Nutzersignalen und -attributen wie Standort und Gerätetyp angepasst. Mithilfe der Grenzwerte für den Anzeigenrang können wir sicherstellen, dass die Anzeigenqualität sowie das Gebot und der Wert des Werbetreibenden richtig berücksichtigt werden.

Beispielsweise sind die Grenzwerte für den Anzeigenrang, die für die Auslieferung über den Suchergebnissen erforderlich sind, höher als die Grenzwerte für Anzeigen unterhalb der Suchergebnisse. Dadurch sehen Nutzer oben auf der Seite mit größerer Wahrscheinlichkeit Anzeigen höherer Qualität. Die tatsächlichen CPCs spiegeln den Wert der Anzeigenplatzierung auf der Seite wider.

Auswirkungen des Anzeigenrangs auf den CPC

Der tatsächliche CPC wird auf Grundlage des Anzeigenrangs, der Wettbewerbssituation und der Grenzwerte für den Anzeigenrang berechnet, die Ihre Anzeige erreichen muss.

Selbst wenn nur Ihre Anzeige geschaltet werden kann und keiner der Mitbewerber die Grenzwerte für den Anzeigenrang einhält, zahlen Sie weiterhin den Mindestbetrag, der zum Erreichen der Grenzwerte erforderlich ist. Je nach Anzeigenqualität und den Grenzwerten für den Anzeigenrang könnte Ihre Anzeige daher relativ kostspielig sein, auch wenn direkt unter ihr keine weiteren Anzeigen erscheinen.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?