Dynamische Remarketing-Kampagnen erstellen

Dynamische Remarketing-Kampagnen werden verwendet, um Nutzern Anzeigen mit Produkten oder Dienstleistungen zu zeigen, die sie auf Ihrer Webseite schon einmal aufgerufen haben. Diese Kampagnen bieten zusätzliche Einstellungen und Berichte, damit Sie gezielt frühere Besucher erreichen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre erste dynamische Remarketing-Kampagne einrichten.

Hinweis

Dynamisches Remarketing kann nur für Displaynetzwerk-Kampagnen verwendet werden.

Das Remarketing-Tag darf nicht mit personenbezogenen Daten oder vertraulichen Informationen verknüpft sein. Das Remarketing darf nicht für Websites und Apps mit sensiblen Kategorien eingesetzt werden. Wenn Sie eine Remarketing-Kampagne einrichten und das Remarketing-Tag auf Ihrer Website oder in Ihre mobile App einfügen, müssen Sie die Richtlinie zur interessen- und standortbezogenen Werbung einhalten.

 
Hinweis: In Google Ads stehen keine Berichte für dynamische Remarketing-Kampagnen auf Werbebuchungsebene zur Verfügung. Für solch detaillierte Berichte müssen Sie diese Messwerte in einem eigenen Tracking-System erfassen. 
 

Anleitung

 

Die meisten Nutzer können ihre Konten jetzt nur noch über die neue Google Ads-Oberfläche verwalten. Falls Sie noch die bisherige AdWords-Oberfläche verwenden, wählen Sie unten bitte die entsprechende Option aus. Weitere Informationen

 
  1. Melden Sie sich in AdWords an.
  2. Klicken Sie auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf +Kampagne und wählen Sie "Nur Displaynetzwerk" aus.
  4. Lassen Sie das Optionsfeld "Marketingziele" aktiviert und wählen Sie die Option "Auf meiner Website kaufen" aus.
  5. Wählen Sie einen Kampagnennamen, eine Gebotsstrategie und ein Budget aus.
  6. Maximieren Sie "Weitere Einstellungen anzeigen".
  7. Maximieren Sie "Einstellungen für dynamische Anzeigen" und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Dynamische Anzeigen verwenden".
  8. Klicken Sie auf "Unternehmenstyp" und wählen Sie die Option aus, die auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen zutrifft. Wenn Sie ein Händler sind, wählen Sie "Einzelhandel" aus und erstellen eine Verknüpfung zu Ihrem Google Merchant Center-Konto. Falls Ihr Unternehmenstyp nicht aufgeführt ist, wählen Sie "Sonstiges (benutzerdefinierte Option)" aus.
  9. Klicken Sie auf Remarketing einrichten, um den Prozess zum Einrichten Ihrer Remarketing-Tags und Erstellen Ihrer Listen und Feeds zu durchlaufen.
    • Schritt 1: AdWords erstellt einen leeren Feed. Sie können sich selbst oder Ihrem Feedexperten den Link zu Ihrem Feed zusammen mit einer Anleitung für seine Fertigstellung und sein Hochladen per E-Mail senden.
    • Schritt 2: AdWords erstellt das Remarketing-Tag für Sie. Sie können sich das Tag zusammen mit einer Anleitung für seine Implementierung auf Ihrer Website entweder selbst oder Ihrem Webmaster per E-Mail zusenden. Sofern Sie Google Analytics einsetzen, sehen Sie ein Kontrollkästchen, durch dessen Markierung Sie festlegen, dass der bereits auf Ihrer Website vorhandene Tracking-Code verwendet werden soll.
    • Schritt 3: Von AdWords werden automatisch vier oder fünf Listen erstellt, um Ihnen den Start zu erleichtern. Die Standardlisten umfassen a) Besucher, die Ihre Website zwar aufgerufen, jedoch keine bestimmten Produkte oder Dienstleistungen angesehen haben, b) Besucher, die Suchergebnisse angesehen haben, c) Besucher, die ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung angesehen haben, d) Besucher, die eine Conversion zwar begonnen, jedoch nicht abgeschlossen haben, und e) Besucher, die eine Conversion ausgeführt haben. Später können Sie neue Listen für unterschiedliche Besuchergruppen erstellen.
  10. Klicken Sie auf Zurück zur Kampagne.
  11. Klicken Sie auf "Feed" und wählen Sie Ihren neuen Feed aus.
  12. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
  13. Geben Sie den Namen für die Anzeigengruppe und ein Gebot ein.
  14. Auf dem Tab Remarketing-Listen sehen Sie, dass Ihre standardmäßigen Remarketing-Listen Ihrer Anzeigengruppe hinzugefügt wurden.
  15. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren, wenn Sie sofort dynamische Displaynetzwerk-Anzeigen erstellen möchten, oder auf Anzeigenerstellung überspringen, um dies später zu erledigen.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben