Dynamische Remarketing-Kampagnen erstellen

Dynamische Remarketing-Kampagnen werden verwendet, um Nutzern Anzeigen mit Produkten oder Dienstleistungen zu zeigen, die sie auf Ihrer Webseite schon einmal aufgerufen haben. Diese Kampagnen bieten zusätzliche Einstellungen und Berichte, damit Sie gezielt frühere Besucher erreichen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre erste dynamische Remarketing-Kampagne einrichten.

Hinweis

Dynamisches Remarketing kann nur für Displaykampagnen verwendet werden. Weitere Informationen zu dynamischen Suchanzeigen finden Sie in diesem Hilfeartikel.

Das Remarketing-Tag darf nicht mit personenidentifizierbaren oder vertraulichen Informationen verknüpft sein. Das Remarketing darf nicht für Websites und Apps mit sensiblen Kategorien eingesetzt werden. Wenn Sie eine Remarketing-Kampagne einrichten und das Remarketing-Tag auf Ihrer Website oder in Ihre mobile App einfügen, müssen Sie die Richtlinie zur interessen- und standortbezogenen Werbung einhalten.

Hinweis: In Google Ads stehen keine Berichte für dynamische Remarketing-Kampagnen auf Werbebuchungsebene zur Verfügung. Für solch detaillierte Berichte müssen Sie diese Messwerte in einem eigenen Tracking-System erfassen.

Anleitung

 

Kampagne mit dynamischem Remarketing erstellen

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Kampagnen
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und wählen Sie anschließend Neue Kampagne aus. 
  4. Klicken Sie auf Displaynetzwerk
  5. Klicken Sie auf Verkauf
  6. Wählen Sie Standardmäßige Displaynetzwerk-Kampagne aus und klicken Sie auf Weiter
  7. Wählen Sie einen Kampagnennamen, eine Gebotsstrategie und ein Budget aus. 
  8. Klicken Sie im Bereich "Zielgruppen" auf Remarketing und wählen Sie anschließend eine Remarketing-Liste aus. 
  9. Hinweis: Wenn Sie keine Remarketing-Listen eingerichtet haben, empfehlen wir Ihnen, die für AdWords optimierte Liste zu wählen. Sie enthält Nutzer aus allen App- und Web-Zielgruppenquellen. Diese Liste lässt sich schnell einrichten. Werbetreibende erzielen damit oft bessere Ergebnisse als mit der manuellen Segmentierung, da bei der automatischen Gebotseinstellung alle vorhandenen Daten optimal genutzt werden. So gehen Sie vor:
    1. Wählen Sie eine Zielgruppe aus. 
    2. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Benutzerdefinierte Kombination und wählen Sie dann Für AdWords optimierte Liste aus. 
  10. Wählen Sie Fertig aus. 
  11. Wählen Sie Datenfeed für personalisierte Werbung verwenden aus. 
  12. Wählen Sie den zu Ihren Produkten und Dienstleistungen passenden Unternehmenstyp aus. Wenn es sich um ein Einzelhandelsunternehmen handelt, wählen Sie Einzelhandel aus und verknüpfen Sie Ihr Google Merchant Center-Konto. Wenn Ihr Unternehmenstyp nicht aufgeführt ist, wählen Sie Benutzerdefiniert aus. 
  13. Klicken Sie auf die Schaltfläche  NEUE ANZEIGE und erstellen Sie Ihre Anzeige. 
  14. Wählen Sie Kampagne erstellen aus. 

Hinweis: Wenn Ihre Kampagne fertig ist, werden Sie daran erinnert, Ihren Feed hochzuladen. 

 

Voraussetzungen für HTML5-Anzeigen

Normalerweise können Sie HTML5-Anzeigen in Ihrem Google Ads-Konto nutzen, sobald für Ihr Konto auf unserer Plattform genügend Verlaufsdaten vorhanden und die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das Konto wurde vor mehr als 90 Tagen eröffnet.
  • Die bisherigen Gesamtausgaben liegen über 9.000 $.
  • Es gab in der Vergangenheit keine Verstöße gegen unsere Richtlinien.

Hinweis: Auch wenn sämtliche Voraussetzungen erfüllt sind, ist nicht immer gewährleistet, dass Sie HTML5-Anzeigen nutzen können.

Sollten in Ihrem Konto keine HTML5-Anzeigen verfügbar sein, können Sie die Nutzung über dieses Formular beantragen. Prüfen Sie vor dem Einreichen des Antrags, ob Ihr Konto die unten aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Sie erhalten innerhalb von 7 Werktagen nach dem Einreichen des Antrags eine E-Mail-Benachrichtigung mit dem aktuellen Status.

  • Es gab in der Vergangenheit keine Verstöße gegen unsere Richtlinien.
  • Es gab bisher keine Zahlungsprobleme.
  • Die bisherigen Gesamtausgaben liegen über 1.000 $.

Damit Sie HTML5-Anzeigen weiterhin nutzen können, dürfen Sie auch in Zukunft nicht gegen unsere Richtlinien verstoßen.

In der Zwischenzeit können Sie andere Optionen verwenden, beispielsweise hochgeladene AMPHTML-Anzeigen oder responsive Displayanzeigen.

Bitte halten Sie sich dabei an die korrekten Spezifikationen für hochgeladene Displayanzeigen.

Dynamische Kundengewinnung und dynamisches Remarketing

Die dynamische Kundengewinnung kombiniert Nutzer- und Produktinformationen, damit Ihr am besten geeignetes Produkt zum richtigen Zeitpunkt den Nutzern mit dem größten Interesse gezeigt wird. Beim dynamischen Remarketing liegt der Schwerpunkt darauf, mit bestehenden Kunden möglichst viel Gewinn zu erzielen. Im Gegensatz dazu wird die dynamische Kundengewinnung verwendet, um neue Käufer anzusprechen. Deshalb ist die dynamische Kundengewinnung besser geeignet, wenn Sie neu als Werbetreibender einsteigen oder Ihre Anzeigen auf eine Zielgruppe ausrichten, die sich von Ihren selbst erhobenen Daten (einschließlich der Remarketing-Listen) unterscheidet. 

Funktionsweise

Bei der dynamischen Kundengewinnung wird mithilfe von maschinellem Lernen ermittelt, wonach potenzielle Käufer suchen. Sobald die Interessen des Nutzers erkannt werden, wird diese mögliche Absicht mit auf demografischen Merkmalen basierenden Informationen kombiniert. Dabei handelt es sich um Daten wie Alter, Geschlecht und Haushaltseinkommen. So wird ein Produkt in Ihrem Feed ausgewählt, das mit der Absicht des Nutzers übereinstimmt. Die Produkte in Ihrem Feed werden anhand der Leistung, Relevanz und anderer Faktoren bewertet. Damit wird ermittelt, welche mit großer Wahrscheinlichkeit die Aufmerksamkeit des Kunden auf sich ziehen und zu Conversions führen.

Dynamische Kundengewinnung zu einer dynamischen Remarketing-Kampagne hinzufügen

  1. Melden Sie sich in Google Ads an und rufen Sie die Kampagneneinstellungen auf.
  2. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.
  3. Klicken Sie unter "Dynamische Anzeigen" auf das Drop-down-Menü.
    • In diesem Drop-down-Menü ist standardmäßig "Kein Datenfeed" ausgewählt.
  4. Klicken Sie das Kästchen neben "Datenfeed für personalisierte Werbung verwenden" an.
  5. Wählen Sie im Drop-down-Menü den entsprechenden Datenfeed aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis: Informationen dazu, wie Sie einer Kampagne eine Ausrichtung hinzufügen, finden Sie im Leitfaden zur Einrichtung von dynamischem Remarketing für das Web.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben