Ausrichtung auf Suchseitenposition

Klicken Sie hier, um sich über die neuesten Änderungen beim Messwert "Ausrichtung auf Suchseitenposition" zu informieren.

Bei der Portfolio-Gebotsstrategie "Ausrichtung auf Suchseitenposition" werden Gebote für mehrere Kampagnen automatisch so festgelegt, dass Ihre Anzeige oben auf der Seite oder auf der ersten Google-Suchergebnisseite ausgeliefert wird. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und die Einstellungen dieser Strategie.

Hinweis

Wenn Sie noch nicht wissen, welche Portfolio-Gebotsstrategie für Sie geeignet ist, lesen Sie am besten diesen Hilfeartikel.

Funktionsweise

Gebote werden in Google Ads automatisch so erhöht oder gesenkt, dass Ihre Anzeige oben auf der Seite oder auf der ersten Google-Suchergebnisseite zu sehen ist. Diese Gebotsstrategie eignet sich für Kampagnen vom Typ "Nur Suchnetzwerk".

Wenn Sie diese Strategie zum ersten Mal anwenden, dauert es möglicherweise einige Minuten, bis das Gebot aktualisiert wird. Danach wird mehrmals täglich eine Aktualisierung durchgeführt, damit Ihre Anzeigen an der von Ihnen gewünschten Position ausgeliefert werden.

Es ist wichtig, dass Strategien auf aktive Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords angewendet werden. Die Gebotsstrategie "Ausrichtung auf Suchseitenposition" ist nicht mit dynamischen Suchnetzwerk-Anzeigen kompatibel. Wenn Anzeigengruppen also auf ein dynamisches Anzeigenziel und nicht auf Keywords ausgerichtet sind, ist die Strategie inaktiv. Bei neuen Strategien kann es einige Stunden dauern, bis der Status aktualisiert wird.

Das Placement wird nicht garantiert

Bei der Gebotsstrategie "Ausrichtung auf Suchseitenposition" können weder ein Placement oben auf der Seite noch eine Anzeigenplatzierung auf der ersten Suchergebnisseite garantiert werden. Mit diesen Schätzungen und der Gebotsstrategie wird in der Regel versucht, die von Ihnen gewünschte Position zu erzielen. Die tatsächliche Platzierung wird letztendlich jedoch durch die Anzeigenauktion bestimmt, die von den Mitbewerbern und dem Qualitätsfaktor beeinflusst wird.

Einstellungen

Placement

Es stehen zwei Optionen zur Verfügung, mit denen Sie bestimmen können, ob Ihre Anzeige oben auf der Seite oder auf der ersten Google-Suchergebnisseite platziert werden soll.

  • Oben auf der ersten Suchergebnisseite: Lassen Sie die Gebote in Google Ads automatisch erhöhen oder senken, um das geschätzte Gebot für obere Positionen zu erreichen. Das geschätzte Gebot für obere Positionen entspricht ungefähr dem CPC-Gebot (Cost-per-Click), das möglicherweise für die Auslieferung Ihrer Anzeige oben auf der Google-Suchergebnisseite erforderlich ist, wenn ein Suchbegriff exakt mit Ihrem Keyword übereinstimmt.
  • Irgendwo auf der ersten Suchergebnisseite: Lassen Sie die Gebote in Google Ads automatisch erhöhen oder senken, um die Gebotsschätzungen für die erste Seite zu erreichen. Das geschätzte Gebot für die erste Seite entspricht ungefähr dem CPC-Gebot (Cost-per-Click), das möglicherweise für die Auslieferung Ihrer Anzeige auf der ersten Google-Suchergebnisseite erforderlich ist, wenn ein Suchbegriff exakt mit Ihrem Keyword übereinstimmt.

Gebotsautomatisierung

  • Gebote automatisch erhöhen oder senken, um sie an das geschätzte Gebot für obere Positionen oder das geschätzte Gebot für die erste Seite anzupassen. Wenn Sie diese Einstellung verwenden, müssen Sie die Gebote nicht manuell festlegen.
  • Gebote selbst festlegen, aber automatisch nach oben korrigieren, wenn sie unter dem geschätzten Gebot für obere Positionen oder dem geschätzten Gebot für die erste Seite liegen. Wenn Sie diese Einstellung auswählen, werden die Gebote in Google Ads automatisch erhöht, falls sie unter der Schätzung liegen.

Optional

  • Gebotsanpassung: Mit Gebotsanpassungen können Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Gebots erhöhen. Verwenden Sie diese Option, um das Gebot für die Platzierung oben auf der Seite oder auf der ersten Seite um den gewünschten Prozentsatz zu erhöhen oder zu senken. Mit anderen Gebotsanpassungen können Sie Gebote beispielsweise für Mobilgeräte, bestimmte Standorte oder die Anzeigenplanung nach oben oder unten korrigieren. Weitere Informationen zu Gebotsanpassungen
  • Limit für manuelle CPC-Gebote: Mit dieser Gebotsstrategie können Sie ein Gebotslimit für alle Keywords, Anzeigengruppen und Kampagnen festlegen.

Erweitert

  • Begrenzte Budgets: Wählen Sie aus, ob Ihre Gebote erhöht werden sollen, wenn Ihr Kampagne "durch das Budget eingeschränkt" wird. In diesem Fall kann eine Erhöhung der Gebote zu weniger Klicks führen. Alternativen wären ein niedrigeres Gebot oder ein höheres Budget. Bei einem niedrigeren Gebot könnte der durchschnittliche Betrag sinken, den Sie für jeden Klick auf Ihre Anzeigen bezahlen. So können Sie Ihr Budget besser ausnutzen und mehr Klicks erzielen.
  • Keywords mit niedriger Qualität: Sie können auswählen, ob Gebote für Keywords mit einem Qualitätsfaktor unter 4 erhöht werden sollen. Wenn Sie Ihre Gebote erhöhen, steigen möglicherweise die Kosten für Keywords mit Verbesserungsbedarf an. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Keywords für Suchnetzwerk-Kampagnen optimieren.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben