[GA4] Analytics für eine Website und/oder App einrichten

Hier erfahren Sie, wie Sie Google Analytics für Ihre Website oder App einrichten, indem Sie eine Google Analytics 4-Property erstellen, einen Datenstream hinzufügen und Ihren Google Analytics-Code einbinden.
Haben Sie mehrere Websites und/oder Apps? Weitere Informationen zur Strukturierung Ihres Analytics-Kontos

Analytics-Konto erstellen

Als Erstes richten Sie ein Analytics-Konto ein, sofern Sie noch keines haben. Fahren Sie mit dem Erstellen einer Property fort, wenn Sie für diese Website und/oder App kein separates Konto erstellen möchten. Ein separates Konto kann sinnvoll sein, wenn diese Website und/oder App zu einem anderen Unternehmen gehört.

  1. Rufen Sie https://analytics.google.com/ auf.
  2. Klicken Sie unter Verwaltung auf Erstellen und wählen Sie dann Konto aus.
  3. Geben Sie einen Kontonamen an. Legen Sie in den Einstellungen für die Datenfreigabe fest, welche Daten Sie mit Google teilen möchten.
  4. Klicken Sie auf Weiter, um dem Konto die erste Property hinzuzufügen.

Neue Google Analytics 4-Property erstellen

Sie benötigen die Rolle „Bearbeiter“, um einem Google Analytics-Konto Properties hinzufügen zu können. Als Ersteller des Kontos haben Sie automatisch diese Rolle.

Sie können bis zu 2.000 Properties hinzufügen. Kombinationen aus Universal Analytics- und Google Analytics 4-Properties sind möglich. Wenn Sie die Anzahl erhöhen möchten, wenden Sie sich an das Supportteam.

So erstellen Sie eine Property:

  1. Kommen Sie vom Abschnitt „Analytics-Konto erstellen“ hierher? Wenn ja, fahren Sie mit Schritt 2 fort. Klicken Sie andernfalls auf der Seite Verwaltung auf Erstellen und wählen Sie dann Property aus.
  2. Geben Sie einen Namen für die Property ein (z. B. „Beispiel GmbH Website“) und wählen Sie die Zeitzone sowie die Währung für die Berichterstellung aus. Ruft ein Besucher Ihre Website in seiner Zeitzone an einem Dienstag auf und bei Ihnen ist aufgrund der Zeitverschiebung noch Montag, so wird der Besuch dem Montag zugeordnet.
    • Falls in der ausgewählten Zeitzone zwischen Sommer- und Winterzeit unterschieden wird, werden in Analytics automatisch entsprechende Anpassungen vorgenommen. Verwenden Sie GMT (Greenwich Mean Time), wenn Sie die Sommerzeit nicht berücksichtigen möchten.
    • Änderungen der Zeitzone wirken sich nur auf zukünftige Daten aus. Wenn Sie die Zeitzone für eine bestehende Property ändern, sehen Sie unter Umständen eine Abflachung oder eine Spitze in Ihren Daten. Sie kann durch die im Zuge der Änderung der Zeitzone auftretende Zeitverschiebung nach vorn (Abflachung) bzw. nach hinten (Spitze) verursacht sein. Wenn Sie die Einstellungen aktualisieren, können die Berichtsdaten kurzzeitig noch der vorherigen Zeitzone entsprechen, bis die Änderung von den Analytics-Servern verarbeitet wurde.
    • Wir empfehlen, die Zeitzone für eine Property höchstens einmal am Tag zu ändern, damit die Änderung in Analytics verarbeitet werden kann.
  3. Klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie die Kategorie für Ihre Branche und die Unternehmensgröße aus.
  4. Klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie aus, wie Sie Google Analytics verwenden möchten.
    • Die Standardberichte, die Sie sehen, richten sich nach Ihren Angaben zur voraussichtlichen Nutzung des Diensts. Wenn Sie beispielsweise „Lead-Generierung messen“ auswählen, sehen Sie eine Reihe von Berichten, mit denen sich entsprechende Daten erheben lassen. Weitere Informationen
  5. Klicken Sie auf Erstellen. Wenn Sie ein neues Konto einrichten, müssen Sie nun die Nutzungsbedingungen und den Zusatz zur Datenverarbeitung von Google Analytics akzeptieren.
  6. Fahren Sie mit Datenstream hinzufügen fort, um mit der Datenerhebung zu beginnen.

Datenstream hinzufügen

  1. Kommen Sie vom Abschnitt „Property erstellen“ hierher? Wenn ja, fahren Sie mit Schritt 2 fort. Andernfalls gehen Sie so vor:
    1. Klicken Sie auf der Seite Verwaltung unter Datenerhebung und -änderung auf Datenstreams.
    2. Klicken Sie auf Stream hinzufügen.
  2. Klicken Sie auf iOS-App, Android-App oder Web.
iOS- oder Android-App

Wenn Sie einen App-Datenstream hinzufügen, wird von Analytics ein entsprechendes Firebase-Projekt mit App-Datenstream erstellt und automatisch mit Ihrer Property verknüpft, sofern das noch nicht geschehen ist.

Sie können eine Verknüpfung mit einem vorhandenen Firebase-Projekt herstellen. Allerdings ist dies nur in Firebase und für eine GA4-Property möglich, die noch nicht mit Firebase verknüpft ist. Weitere Informationen
  1. Geben Sie die iOS-Paket-ID oder den Android-Paketnamen, den App-Namen sowie für iOS die App Store-ID ein. Klicken Sie anschließend auf App registrieren.
  2. Klicken Sie auf Weiter und folgen Sie der Anleitung, um die Konfigurationsdatei für Ihre App herunterzuladen.
  3. Klicken Sie auf Weiter und folgen Sie der Anleitung, um Ihrer App das Google Analytics for Firebase SDK hinzuzufügen.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Führen Sie Ihre App aus, um zu prüfen, ob das SDK installiert wurde und die App mit den Google-Servern kommuniziert.
  6. Klicken Sie auf Fertig. Wenn Sie die App-Einrichtung später abschließen möchten, klicken Sie stattdessen auf Schritt überspringen.
Web
  1. Geben Sie die URL Ihrer primären Website (z. B. „beispiel.de”) und einen Namen für den Stream ein, etwa „Beispiel GmbH (Webstream)”.
  2. Sie können die Option Optimierte Analysen aktivieren oder deaktivieren. Bei diesen Analysen werden Seitenaufrufe und andere Ereignisse automatisch erfasst. Nachdem der Datenstream erstellt wurde, können Sie jederzeit Ereignisse für optimierte Analysen, die nicht erfasst werden sollen, einzeln deaktivieren. Sie sollten daher jetzt die optimierte Analyse aktivieren.
  3. Klicken Sie auf Stream erstellen.

 

 
In diesem Schritt-für-Schritt-Video erfahren Sie, wie Sie Google Analytics mit Google Tag Manager auf Ihrer Website einrichten.

Datenerhebung für Websites einrichten

Damit Sie Daten in Ihrer neuen Google Analytics 4-Property sehen, müssen Sie einen der folgenden Schritte ausführen:

Das Tag in einen Website-Builder oder auf einer CMS-gehosteten Website einfügen (z. B. HubSpot oder Shopify)

Prüfen, ob es möglich ist, nur die Google-Tag-ID in Ihr CMS einzugeben

Viele CMS bieten native Integrationen für Google Analytics 4. Wenn Sie eines der unten aufgeführten CMS verwenden, folgen Sie der Anleitung, um Ihre Google-Tag-ID abzurufen und in das Google Analytics-Feld Ihres CMS einzufügen.

 So finden Sie Ihre Google-Tag-ID („G-“):

  1. Klicken Sie in der Spalte Property auf Datenstreams.
  2. Klicken Sie auf den Datenstream, dessen ID Sie benötigen.
  3. Klicken Sie im Bereich Google-Tag auf Tag-Einstellungen bearbeiten.
  4. Kopieren Sie im Bereich Das Google-Tag die ID, die mit „G-“ oder „AW-“ beginnt.

Geben Sie die Google-Tag-ID in das entsprechende Feld Ihres CMS ein:

Alle anderen Website-Builder

Wenn Sie ein CMS oder einen Website-Builder verwenden, in dem kein Feld zur Eingabe Ihrer Google-Tag-ID vorhanden ist, müssen Sie das Google-Tag mithilfe der benutzerdefinierten HTML-Funktion des CMS auf Ihrer Website einfügen.

  1. Klicken Sie in der Spalte Property auf Datenstreams > Web.
  2. Wählen Sie den Datenstream für Ihre Website aus.
  3. Klicken Sie unter Google-Tag auf Tag-Anleitung ansehen.
  4. Wählen Sie auf der Seite Installationsanleitung die Option Manuell installieren aus:
    • Auf dem Bildschirm sehen Sie das JavaScript-Snippet für das Google-Tag Ihres Kontos. Ihr Google-Tag ist der gesamte angezeigte Code-Abschnitt. Er beginnt so:

      <!-- Global tag (gtag.js) -->

      Das Ende ist:

      </script>

Fügen Sie das Google-Tag mithilfe der benutzerdefinierten HTML-Funktion des CMS auf Ihrer Website ein. Folgen Sie der entsprechenden Anleitung für Ihr CMS:

  • Cart.com: Anleitung beim Cart.com-Support erhältlich
  • PrestaShop: Anleitung beim PrestaShop-Support erhältlich
  • Salesforce (Demandware): Anleitung beim Salesforce-Support erhältlich
  • VTEX: Anleitung beim VTEX-Support erhältlich
  • Anleitung für Weebly

Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis die Datenerhebung beginnt. Anschließend können Sie mithilfe des Echtzeitberichts prüfen, ob Daten erhoben werden.

Das Google-Tag direkt auf Webseiten einfügen

Sie benötigen Zugriff auf den HTML-Code Ihrer Webseiten. Bitten Sie Ihren Webentwickler, diese Schritte auszuführen, falls Ihnen das nicht möglich ist.

  1. Klicken Sie in der Spalte Property auf Datenstreams > Web.
  2. Wählen Sie den Datenstream für Ihre Website aus.
  3. Klicken Sie unter Google-Tag auf Tag-Anleitung ansehen.
  4. Wählen Sie auf der Seite Installationsanleitung die Option Manuell installieren aus:
    • Auf dem Bildschirm sehen Sie das JavaScript-Snippet für das Google-Tag Ihres Kontos. Ihr Google-Tag ist der gesamte angezeigte Code-Abschnitt. Er beginnt so:

      <!-- Global tag (gtag.js) -->

      Das Ende ist:

      </script>

Fügen Sie das Google-Tag auf jeder Seite Ihrer Website direkt nach dem <head>-Tag ein.

Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis die Datenerhebung beginnt. Anschließend können Sie mithilfe des Echtzeitberichts prüfen, ob Daten erhoben werden.

Sie sehen die Option „Datenstreams“ in der Spalte „Property“ nicht? Sie befinden sich in einer Universal Analytics-Property und nicht in der soeben erstellten GA4-Property. Die neue GA4-Property können Sie über die Property-Auswahl oder auf der Seite Verwaltung aufrufen.
Tag mit Google Tag Manager einfügen

Wenn Sie die grundlegende Datenerhebung aktivieren möchten, folgen Sie der Anleitung in der Google Tag Manager-Hilfe, um das Tag Google Analytics: GA4-Konfiguration einzubinden.

Nächste Schritte

Nachdem Sie die Datenerhebung eingerichtet haben, können Sie weitere Konfigurationen vornehmen, um noch mehr hilfreiche Daten in Analytics zu erhalten. Sehen Sie sich die Checkliste an. Sie gibt Aufschluss darüber, mit welchen Konfigurationen Sie mehr Daten erheben, unerwünschte Daten herausfiltern und effektiv werben können.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
6780113296688172931
true