Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Google-Konto der primären Domain löschen

Als Administrator möchten Sie möglicherweise die Google-Dienste nicht mehr mit Ihrer primären Domain verwenden. Um die Google-Dienste nicht mehr zu verwenden, kündigen Sie das G Suite-Abo und löschen Sie Ihr Google-Konto.

Sie möchten die Konten wechseln? Wenn Sie Ihre primäre Domain einem anderen Google-Konto hinzufügen möchten, müssen Sie zuerst das Google-Konto der primären Domain löschen.

Bevor Sie beginnen

Ausfallzeiten planen

Planen Sie Ausfallzeiten. Es kann eine Weile dauern, Ihr Google-Konto zu löschen. Sie müssen Nutzerkonten löschen, Daten exportieren und andere Aufräumarbeiten ausführen. Bedenken Sie dies, damit Ihre Unternehmensangelegenheiten nicht beeinträchtigt werden. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass beim ersten Versuch nicht alles reibungslos läuft und Sie möglicherweise einen zweiten Versuch unternehmen müssen.

Zahlungen und Rückbuchungen abschließen

Tätigen Sie Restzahlungen. Wenn Sie Ihr Google-Konto löschen, haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre Zahlungsinformationen. Beheben Sie deshalb alle etwaigen Zahlungsprobleme.

Speichern Sie Zahlungsbelege. Drucken oder exportieren Sie alle erforderlichen Zahlungsbelege oder Rechnungen, bevor Sie Ihr Konto schließen.

Zahlen Sie die Beendigungsgebühr (nur beim Jahrestarif). Wenn Sie den Jahrestarif ausgewählt haben, müssen Sie die verbleibende Gebühr für den Jahresvertrag zahlen, wenn Sie das Abo kündigen. Die Beendigungsgebühr ist der verbleibende Betrag für den Jahresvertrag. Gemäß den Bedingungen des Vertrags für den Jahrestarif sind Sie verpflichtet, die volle Gebühr für Ihren Jahresvertrag zu zahlen, selbst wenn Sie das Abo vorzeitig kündigen.

Fordern Sie die Erstattung des Guthabens an. Falls nach Kündigung aller Ihrer Abos ein Restguthaben auf Ihrem Google-Rechnungskonto verbleibt, können Sie eine Rückerstattung beantragen. Wenn Sie alle Abos gekündigt haben und noch Guthaben auf Ihrem Rechnungskonto vorhanden ist, kontaktieren Sie den Google-Support, um eine Erstattung des Guthabens anzufordern. Sie müssen die Erstattung anfordern, bevor Sie Ihr Konto löschen.

Sie möchten Konflikte zwischen Nutzerkonten beheben?

Löschen Sie das Google-Konto Ihrer Domain nicht, um Konflikte zwischen Nutzerkonten zu beheben. Das gilt vor allem, wenn Ihre Google-Dienste aktuell verwendet werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Konflikte zwischen Nutzerkonten beheben.

Konto Ihrer Organisation löschen

Folgen Sie diesen Schritten, um Ihr Konto zu löschen.

Schritt 1: Daten exportieren und Nutzerkonten löschen

Bevor Sie Nutzerkonten löschen, exportieren Sie alle Daten, die erhalten bleiben sollen. Wenn Sie Nutzerkonten löschen, werden alle G Suite-Daten gemäß der Datenschutzerklärung bei Google gelöscht. Die gelöschten Daten umfassen E-Mails, Kalendertermine und Dokumente.

  1. Exportieren Sie alle Nutzerdaten, die Sie speichern möchten.

    Sie können Daten lokal als ZIP-Datei herunterladen oder von einem Programm auf ein anderes übertragen, z. B. von Gmail auf ein anderes E-Mail-Programm über POP oder IMAP.

  2. Löschen Sie die Konten aller Nutzer.
Schritt 2: Alle Domains und Marketplace-Apps löschen, die Sie hinzugefügt haben Schritt 3: Über Google erworbene Domain zu einem anderen Domainhost übertragen (optional)

Wenn Sie Ihre Domain beim Erstellen des Kontos von einem Google Partner erworben haben, müssen Sie die Domain zu einem anderen Domainhost übertragen.

Siehe Domains zu einem anderen Host übertragen.

Schritt 4: OAuth-Schlüssel deaktivieren (erforderlich)

Sie müssen den OAuth-Consumer-Key deaktivieren, der gegebenenfalls von Ihrer Domain verwendet wird, um die Authentifizierung zu verwalten.

  1. Gehen Sie zu Sicherheit und dann Mehr anzeigen und dann Erweiterte Einstellungen und dann OAuth-Domain-Key verwalten.
  2. Entfernen Sie das Häkchen bei der Option Diesen Consumer-Key aktivieren.
  3. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
Schritt 5: G Suite-Abo kündigen und Konto löschen

Für Nutzer mit einem Abo für G Suite Enterprise, G Suite Business oder G Suite Basic:

  1. Gehen Sie zu Abrechnung.
  2. Klicken Sie neben Ihrem Abo auf "Mehr" Settings und dann Abo kündigen.
  3. Lesen Sie alle Informationen auf der Seite. Wenn Sie den Jahrestarif gewählt haben, wird die verbleibende Gebühr des Tarifs als Beendigungsgebühr angezeigt. Wenn Sie fortfahren möchten, klicken Sie auf Weiter.
  4. Lesen Sie auf der Bestätigungsseite die Informationen zu den ausstehenden Aufgaben, die Sie erledigen müssen, bevor Sie Ihr Konto löschen, dabei vor allem zum Transaktionsverlauf und zu etwaigen Rechnungen. 
  5. Klicken Sie auf das Kästchen, um anzugeben, dass Sie die Anleitung gelesen haben und das Konto der Domain löschen möchten.
  6. Klicken Sie auf Meine Domain löschen

Nutzer mit einem Abo für Google Vault oder einem anderen Abo:

  1. Kündigen Sie Ihr G Suite-Abo und alle anderen Google-Abos, die mit der Domain in Zusammenhang stehen.

    Hinweis: Nach der Kündigung Ihrer Abos werden Sie möglicherweise aus Ihrem Konto abgemeldet. Melden Sie sich in diesem Fall erneut an. Dabei werden die neuen Nutzungsbedingungen angezeigt.

  2. Fordern Sie die Erstattung Ihres Guthabens an, das nach Kündigung Ihrer Abos noch aussteht.
  3. Laden Sie alle Rechnungen und Belege herunter, die Sie speichern möchten, und drucken Sie sie aus.
  4. Löschen Sie dann Ihr Konto. Das funktioniert wie folgt:

    Gehen Sie zu Unternehmensprofil und dann Profil und dann Kontolöschung und klicken Sie auf Dieses Konto löschen. Diese Option wird erst freigeschaltet, nachdem Sie Ihr Abo gekündigt haben.

  5. Klicken Sie auf Weiter.

Sie müssen möglicherweise bis zu 24 Stunden warten, bevor diese Domain für ein anderes Google-Konto verwendbar ist. Falls Sie dieses Konto von einem Reseller gekauft haben, müssen Sie möglicherweise bis zu sieben Tage warten.

Über die G Suite bereitgestellte geschäftliche E-Mail-Adressen löschen

Wenn Sie sich für den geschäftlichen E-Mail-Dienst registriert haben, mit dem Sie Ihre privaten und geschäftlichen E-Mails über denselben Google-Posteingang verwalten können, haben Sie geschäftliche E-Mail-Adressen im Rahmen der G Suite erworben. Weitere Informationen

Sie haben zusätzliche Funktionen aktiviert?

Wenn Sie Ihr geschäftliches E-Mail-Konto löschen, nachdem Sie zusätzliche Funktionen wie das Hinzufügen neuer Nutzer aktiviert haben, verlieren Sie auch den Zugriff auf das private Gmail-Konto, mit dem Sie sich für den Dienst angemeldet haben. Weitere Informationen zur Aktivierung zusätzlicher Funktionen

Domain nach Löschung des Kontos behalten

Wenn Sie bei Ihrer Registrierung für eine geschäftliche G Suite-E-Mail-Adresse eine Domain erworben haben, übertragen Sie die Domain mithilfe von Google Domains auf einen anderen Google-Nutzer oder ein anderes Google-Konto. Weitere Informationen zur Domainübertragung mit Google Domains
 
Wenn Sie Ihre Domain über einen anderen Domainhost erworben haben, müssen Sie sie nicht übertragen, denn sie befindet sich bereits bei einem anderen Host. Sie bleiben weiterhin der Eigentümer und können sie nach der Löschung Ihres geschäftlichen E-Mail-Kontos weiter nutzen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Im Konto anmelden

Wenn Sie Hilfe zu Ihrem Konto benötigen, melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse Ihres G Suite-Kontos an. Tipps für den Einstieg in G Suite finden Sie in diesem Artikel.