Fehler in Geschäftsdatenfeeds beheben

Wenn Ihr Datensatz oder -feed nicht richtig formatiert ist, kann sich dies auf die Auslieferung Ihrer Anzeigen auswirken. 

Bevor Sie beginnen

Achten Sie genau auf die erforderlichen Feedattribute. Feeds, die Fehler enthalten oder unvollständig sind, werden nach 30 Tagen abgelehnt. Die Daten müssen den Werberichtlinien von Google sowie allen relevanten Gesetzen entsprechen, die in den Zielregionen gelten.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie die Ursachen für Fehler im Datensatz oder -feed herausfinden und beheben.

Anleitung

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Öffnen Sie das Menü "Tools", wählen Sie Einrichtung aus und klicken Sie dann auf Geschäftsdaten.
  3. Klicken Sie auf den Namen des Datenfeeds, den Sie überprüfen möchten.
  4. Suchen Sie nach Fehlermeldungen für Ihren Geschäftsdatenfeed:
    1. Tab "Daten": Bereits beim Hochladen kann der Status "Abgelehnt" angezeigt werden und es erscheint ein Hinweistext mit einer Beschreibung des Fehlers.
    2. Tab "Upload-Verlauf" in der Spalte "Zusammenfassung": Wenn hier Fehler angezeigt werden, müssen Sie das Format der hochgeladenen Tabelle ändern.
    3. Abschnitt "Details" in der Spalte "Zusammenfassung": Wenn hier Fehler angezeigt werden, müssen Sie das Format oder den Inhalt der Zeilen in Ihrer Tabelle wie angegeben ändern. Sie können auch eine Tabelle mit allen Zeilenfehlern herunterladen. Klicken Sie hierzu unter AKTIONEN auf "Fehler herunterladen".
  5. In der Upload-Fehlertabelle unten wird beschrieben, wie Sie die Probleme aus den Fehlermeldungen beheben.
  6. In einigen Fällen müssen Sie Ihren Feed mit korrigierten Daten hinzufügen oder aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Geschäftsdaten auf dem neuesten Stand halten.

Fehler beim Hochladen beheben

Wenn Ihr Datensatz oder -feed nicht richtig formatiert ist, kann sich dies auf die Schaltung Ihrer Anzeigen auswirken. Anhand der in AdWords angezeigten Fehlermeldungen können Sie Fehler in Ihrer Tabelle korrigieren:

  • Im Uploadbereich: Bereits beim Hochladen werden Fehler durch einen Hinweistext in Rot angezeigt, der Informationen zur Art des Fehlers enthält.
  • In der Tabelle "Upload-Verlauf" unter "Zusammenfassung": Wenn hier Fehler angezeigt werden, müssen Sie Änderungen am Format der hochgeladenen Tabelle vornehmen.
  • In der Tabelle "Upload-Verlauf" unter "Zusammenfassung" im Bereich "Details": Wenn hier Fehler angezeigt werden, müssen Sie das Format oder den Inhalt der Zeilen in Ihrer Tabelle ändern. Sie können auch eine Tabelle mit allen Zeilenfehlern herunterladen. Klicken Sie hierzu unter "Aktionen" auf Fehler herunterladen.
Fehler beim Hochladen beheben
Fehlermeldung Problem Lösung
ID-Wert nicht zulässig bei Verwendung der Aktion "Add" In einer Zeile, die hinzugefügt werden soll, wurde eine "Item ID" angegeben. Neue Zeilen dürfen keine solchen IDs enthalten, da diese IDs von AdWords hinzugefügt werden. Bearbeiten Sie die Datei, entfernen Sie den ID-Wert aus der hinzuzufügenden Zeile und laden Sie die Datei erneut hoch.
Bild nicht verfügbar AdWords kann auf das Bild nicht zugreifen. Dies kann beispielsweise daran liegen, dass der Server, der das Bild hostet, den Zugriff sperrt, oder es zu lange dauert, bis der Zugriff möglich ist. Hosten Sie das Bild an einem zugänglichen Speicherort.
Ungültiges Bildformat Dateityp oder Format des Bildes entspricht keinem Standard. Wandeln Sie das Bild in das Format PNG, JPG, JPEG oder GIF um und speichern Sie es im RGB-Farbcode mit einem angefügten ICC-Profil.
Ungültige Bildgröße Das Bild ist zu groß. Verkleinern Sie das Bild:

- Empfohlene Bildgröße: 300 x 300 px
- Empfohlene Auflösung: 72 dpi
- Maximale Dateigröße: 6 MB
Ungültiges Adressformat Die Adresse ist nicht richtig formatiert. Verwenden Sie eine dieser Formatierungsoptionen:

Ort, Bundesstaat/-land, Land
– Vollständige Adresse mit Postleitzahl
– Breiten- und Längengrad im DDD-Format

Trennen Sie die Adressbestandteile mit einem Komma. Weitere Informationen finden Sie in den Spezifikationen zu Orten, Regionen und Ländern.
[Attributname] ist ungültig: [Fehler] Der Typ der Daten, die Sie für ein benutzerdefiniertes Attribut eingegeben haben, stimmt nicht mit dem ausgewählten Attributtyp überein. Vergewissern Sie sich, ob Sie die Daten im richtigen Format für den ausgewählten Attributtyp eingegeben haben. Zum Beispiel wird Mitternacht bei Datumsangaben als "00:00:00" angegeben, nicht als "24:00:00".
Informationen zu Attributtypen
Ungültige URL Die URL, die Sie im Feld "Finale URL" angegeben haben, ist ungültig. Dieser Fehler muss behoben werden.
  • Achten Sie darauf, dass die URL keine Sonderzeichen enthält und dass alle Sonderzeichen codiert sind.
  • Achten Sie darauf, dass die URL auf eine funktionierende URL verweist.
  • Die finale URL darf nicht länger als 2.048 Zeichen sein.
Anscheinend haben Sie neue Attribute hinzugefügt. Sie müssen diese Attribute Ihrem bestehenden Datensatz oder -feed hinzufügen, bevor eine Bulk-Bearbeitung möglich ist. Ihre Datei enthält Spalten, die von AdWords nicht erkannt werden. Entfernen Sie die fehlerhaften Spalten und versuchen Sie es erneut, oder fügen Sie die neuen Spalten hinzu, bevor Sie mit der Bulk-Bearbeitung beginnen.
Neue Datensätze oder -feeds dürfen keine Spalte "Action" enthalten. Die Spalte "Action" wird nur bei der Bulk-Bearbeitung vorhandener Datensätze oder -feeds verwendet. Entfernen Sie die Spalte und versuchen Sie es erneut. Die hochgeladene Datei enthält eine Spalte "Action" column. Entfernen Sie die Spalte "Action" und versuchen Sie es erneut.
Kein mit "Item ID" übereinstimmender Artikel gefunden Die Datei enthält eine Zeile mit einer "Item ID", die von AdWords nicht erkannt wird. Diese Werte werden von AdWords definiert. So ermitteln Sie die Artikel-IDs: Klicken Sie auf "Spalten", anschließend auf "Attribute" und dann auf "Item ID", um diese Spalte zur Tabelle hinzuzufügen. Verwenden Sie die in dieser Spalte angezeigten IDs bei der Bulk-Bearbeitung von Werten in Ihrem Datensatz oder -feed.
Eine der Zeilen, die bearbeitet werden sollen, ist im aktuellen Geschäftsdatensatz nicht vorhanden. Wenn Sie eine neue Zeile hinzufügen möchten, wählen Sie die Option "Aktualisieren" aus und geben Sie in der Spalte "Action" die Aktion "add" ein. Die Datei enthält eine Zeile mit einer ID, die von AdWords nicht erkannt wird. Korrigieren Sie den ID-Wert oder ändern Sie die Aktion in "Add", wenn Sie eine neue Zeile hinzufügen möchten.
In mindestens einer der definierten Spalten wird ein unbekannten Typ verwendet. AdWords erkennt folgende Typen: (text), (number), (price), (date). Mindestens eine Ihrer benutzerdefinierten Spalten enthält keinen gültigen Attributtyp. Geben Sie in jeder benutzerdefinierten Spalte einen dieser Attributtypen an: "text", "number", "price" oder "date" .
Spezifikation der Attributtypen
Verwenden Sie entweder die Spalte "Target keyword" oder die Spalten "Target keyword text" und "Target keyword match type". Es können nicht alle drei Spalten in derselben Zeile verwendet werden. Sie haben zu viele Keyword-Targeting-Spalten verwendet. Verwenden Sie entweder:

- eine Spalte "target keyword" oder
- eine Spalte "target keyword text" zusammen mit einer Spalte "target keyword match type".

Informationen zu allen Ausrichtungsattributen
Bei den Aktionen "Set" und "Remove" ist die Spalte "Item ID" erforderlich. AdWords kann nicht ermitteln, welche Zeilen Sie aktualisieren möchten. Fügen Sie eine ID-Spalte in die Datei ein, mit der Sie den Datensatz oder -feed aktualisieren möchten.
Um die von AdWords zugewiesenen IDs zu ermitteln, klicken Sie auf "Spalten". Wählen Sie anschließend "Attribute" und dann "Item ID" aus.
Die Zielanzeigengruppe wurde nicht gefunden. AdWords kann die von Ihnen angegebene "target ad group" nicht finden. Achten Sie darauf, dass der Name genau mit einer vorhandenen Anzeigengruppe übereinstimmt, einschließlich Leerzeichen und Großschreibung.
Die Zielkampagne wurde nicht gefunden. AdWords kann die von Ihnen angegebene "target campaign" nicht finden. Achten Sie darauf, dass der Name genau mit einer vorhandenen Kampagne übereinstimmt, einschließlich Leerzeichen und Großschreibung.
Beim Festlegen von "Target ad group" muss "Target campaign" angegeben werden. Die Spalte "target campaign" fehlt missing. Diese Spalte ist erforderlich, wenn Sie die Spalte "target ad group" verwenden. Fügen Sie die Spalte "target campaign" hinzu.
Informationen zu allen Ausrichtungsattributen
Bei Verwendung von "Target keyword text" ist "Target keyword match type" erforderlich. Die Spalte "Target keyword match type" fehlt. Diese Spalte ist erforderlich, wenn Sie die Spalte "Target keyword text" verwenden. Fügen Sie die Spalte "Target keyword match type" hinzu.
Informationen zu allen Ausrichtungsattributen
Die Spalte "Custom ID" muss den Namen "Custom ID" tragen und darf keine Angabe des Attributtyps wie "(number)" oder "(text)" enthalten. Entfernen Sie den Typ, speichern Sie die Datei und laden Sie sie erneut hoch. Informationen zu den Attributrichtlinien Sie haben in der Spalte "Custom ID" einen Attributtyp angegeben. Diese Spalte darf keinen Attributtyp enthalten. Entfernen Sie den Attributtyp für die Spalte "Custom ID".
Dieses Element ist bereits vorhanden. In der Datei, mit der Sie Ihren Datensatz oder -feed aktualisieren möchten, wird die Aktion "add" in einer Zeile verwendet, die bereits vorhanden ist. Verwenden Sie eine neue "Custom ID" oder geben Sie keine ID an, wenn Sie Zeilen hinzufügen möchten.
Der Wert ist mit dem Attributtyp in Spalte "X" nicht kompatibel. Zum Beispiel ist der Typ "number" nicht mit Werten kompatibel, die Buchstaben oder Symbole enthalten. Eine Zeile in Ihrer Datei enthält Daten, deren Format nicht mit dem angegebenen Attributtyp übereinstimmt. Geben Sie die Daten im richtigen Format für den ausgewählten Attributtyp an. Informationen zu den Formaten der Standardattribute
Ein Datensatz oder -feed mit diesem Namen ist vorhanden. Geben Sie einen neuen Namen ein. Ein Datensatz oder -feed mit diesem Namen ist vorhanden. Verwenden Sie für jeden neuen Datensatz und -feed einen neuen Namen.
Ihr Datensatz oder -feed wurde nicht aktualisiert, da die hochgeladene Tabelle die Spalte "Action" enthält. Wählen Sie "Aktualisieren" (nicht "Ersetzen"), wenn Sie eine Spalte "Action" angeben möchten, oder entfernen Sie die Spalte "Action" und versuchen Sie es erneut. Die Datei enthält die Spalte "Action". Die Spalte "Action" kann nur bei Aktualisierungen verwendet werden, Sie haben jedoch "Ersetzen" ausgewählt. Entfernen Sie die Spalte "Action" und versuchen Sie es erneut.
Sie haben die maximale Anzahl zulässiger Geschäftsdatensätze erreicht (100 Sätze). Sie müssen einen der Datensätze entfernen, bevor Sie einen neuen hinzufügen können. In Ihrem Konto sind zu viele Datensätze vorhanden. Entfernen Sie einen nicht mehr verwendeten Datensatz, bevor Sie einen neuen Datensatz hinzufügen. Entfernen Sie keine Erweiterungsfeeds (zum Beispiel "Primärer Sitelink-Feed"), wenn Sie die betreffenden Erweiterungen behalten möchten.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?