Tools für Werbetreibende mit mehreren oder umfangreichen Konten

Wenn Sie als Werbetreibender mehrere oder umfangreiche Konten verwalten, müssen Sie viele Kunden erreichen. Da immer mehr Nutzer verschiedene Geräte zum Kommunizieren, Einkaufen und zur Unterhaltung verwenden, haben Sie viele Möglichkeiten, um diese potenziellen Kunden zu erreichen. Das wiederum bedeutet, dass Sie mehr Daten analysieren müssen, um wichtige Erkenntnisse über Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Damit Sie Ihr Unternehmen einfacher und skalierbarer verwalten können, enthält Google Ads mehrere kostenlose leistungsfähige Tools, die Sie bei den folgenden Aufgaben unterstützen:

  • Anzeigen erstellen und anpassen
  • Umfangreiche Änderungen an Kampagnen vornehmen
  • Gebote automatisieren
  • Erfolg mit leistungsstarken Berichten und Analysen messen

Im Folgenden lernen Sie alle Tools kennen und finden Links zu weiteren Informationen.

Mehrere Google Ads-Konten zentral verwalten

Wenn Sie mehrere Google Ads-Konten verwalten, sparen Sie mit einem Verwaltungskonto viel Zeit. In diesem Konto lassen sich Google Ads-Konten und andere Verwaltungskonten zentral aufrufen und verwalten. Weitere Informationen zu Verwaltungskonten

Tools zur Optimierung von Anzeigen

Diese Tools unterstützen Sie beim Erstellen, Testen und Aktualisieren von Anzeigen für alle Konten.

  • URL-Umstellung: Durch diesen verbesserten Prozess zur URL-Verwaltung in Google Ads können Sie zwischen Landingpage- und Tracking-Parametern unterscheiden. Dank dieser Verbesserungen haben Sie die Möglichkeit, benutzerdefinierte URL-Parameter zu erstellen und die Arbeitslast für die Kontoverwaltung, den Zeitaufwand für die Überprüfung von Anzeigen und das Web-Crawling auf Landingpages zu reduzieren. Weitere Informationen zur URL-Umstellung

Tools für Skalierung und Effizienz

Mit diesen zeitsparenden Tools können Sie umfangreiche Änderungen an Ihren Konten problemlos durchführen.

  • Bulk-Bearbeitung von Kampagneneinstellungen: Aktualisieren Sie gleichzeitig mehrere Einstellungen wie Standort, Sprache oder Anzeigenrotation. Mithilfe von Filtern lassen sich beispielsweise schnell alle Kampagnen ermitteln, die auf eine bestimmte Zielregion ausgerichtet sind. Bulk-Bearbeitung von Einstellungen, Bulk-Bearbeitung von Keywords und Bulk-Bearbeitung von Anzeigentext
     
  • Bulk-Bearbeitung von Anzeigenerweiterungen: Verwalten Sie mehrere Anzeigenerweiterungen gleichzeitig. Mit nur wenigen Klicks können Sie Anzeigenerweiterungen ändern und mehrere Geräteeinstellungen gleichzeitig festlegen, kampagnen- oder anzeigengruppenübergreifende Erweiterungen erstellen oder Erweiterungen mithilfe von Tabellen erstellen und bearbeiten. Informationen zur Bulk-Bearbeitung von Anzeigenerweiterungen
  • Umfangreiche, kontoübergreifende Skripte: Nehmen Sie mit einfachem JavaScript-Code umfangreiche benutzerdefinierte Änderungen an Ihrem Konto vor – einschließlich Konten in Ihrem Kundencenter. Erstellen Sie benutzerdefinierte Berichte und ziehen Sie Daten aus Ihren Google-Tabellen in die Berichte. Weitere Informationen zu Google Ads-Skripts
  • Änderungen mit Bulk-Uploads vornehmen: Laden Sie Tabellen herunter, nehmen Sie offline Änderungen vor und laden Sie die aktualisierte Tabelle wieder in Ihr Konto hoch. Durch eine integrierte Vorschaufunktion und eine Fehlerprüfung ist sichergestellt, dass Ihre Änderungen zur rechten Zeit wirksam werden. Weitere Informationen zu Bulk-Uploads
  • Den Google Ads Editor verwenden: Mit dem Google Ads Editor können Sie Kampagnen herunterladen, aktualisieren und erstellen, Bulk-Bearbeitungen vornehmen und die Änderungen wieder in Google Ads hochladen. Mit dem Google Ads Editor können Sie mehrere Konten gleichzeitig verwalten und anzeigen. Sie können auch Elemente zwischen Kampagnen kopieren oder verschieben, nach Elementen in Ihrem Konto suchen, Kontostatistiken anzeigen und Änderungen schnell rückgängig machen oder wiederholen. All das ist auch offline möglich. Weitere Informationen zum Google Ads Editor

Tools zur automatischen Gebotseinstellung

Wenn Sie Hunderte oder vielleicht sogar Tausende von Keyword-Geboten verwalten, sind automatische Gebotsstrategien bei umfangreichen Echtzeitgeboten hilfreich. Diese Strategien optimieren Ihre Gebote im Hinblick auf Ihre Leistungsziele über bestimmte Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords hinweg, während Sie weiterhin die Möglichkeit haben, die wichtigsten Keywords mit manuellen Geboten zu kontrollieren.

Eine Auswahl an Gebotsstrategien, die Sie verwenden können:
  • Ziel-CPA (Cost-per-Acquisition): Legt Gebote automatisch so fest, dass Sie so viele Conversions wie möglich erhalten und dabei Ihr durchschnittliches CPA-Ziel erreichen.
  • Ziel-ROAS (Return on Advertising Spend): Legt Gebote automatisch so fest, dass Ihr Conversion-Wert maximiert und dabei nach Möglichkeit ein durchschnittlicher ROAS erreicht wird.
  • Klicks maximieren: Legt Gebote automatisch so fest, dass Sie die maximale Anzahl an Klicks auf Basis der von Ihnen gewählten Zielausgaben erhalten.
  • Ausrichtung auf Suchseitenposition: Passt die Gebote automatisch so an, dass Ihre Anzeigen möglichst weit oben auf der Seite oder auf der ersten Suchergebnisseite geschaltet werden.
  • Kompetitive Auktionsposition: Legt Gebote automatisch so fest, dass Ihre Anzeigen in den Suchergebnissen eine höhere Position als die Anzeigen anderer Domains erzielen.

Leistungsfähige Bericht- und Analyse-Tools

Anhand relevanter Daten und Berichte können Sie die Leistung Ihres Kontos besser nachverfolgen und fundierte Geschäftsentscheidungen treffen.

 

  • Auktionsdaten: Vergleichen Sie Ihre Leistung mit der anderer Werbetreibender, die an denselben Auktionen teilnehmen wie Sie. So können Sie feststellen, wo Ihnen möglicherweise Empfehlungen entgehen. Auf Grundlage dieser Informationen können Sie Gebote, Budgets und Keywords optimieren. Informationen zum Bericht "Auktionsdaten"
  • Conversions importieren: Manchmal führen Ihre über AdWords generierten Leads Conversions offline durch. Vielleicht möchten Sie für Ihre Online-Conversions aber auch erst 30 Tage nach einem Verkauf einen Bericht erstellen, um Stornierungen und Rücksendungen zu berücksichtigen. Das alles ist mit dem Conversion-Import von Google Ads möglich. Weitere Informationen zum Tracking von Offline-Conversions
  • Labels: Verwenden Sie Labels für Keywords, Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen, um schnell nach für Sie wichtigen Daten zu filtern. Informationen zu Labels
  • Berichte nach Standorten: Mit diesen Berichten können Sie die Leistung Ihrer Anzeigen an bestimmten Standorten besser einschätzen. Sie sehen beispielsweise, wo sich Ihre Kunden befinden und an welchen Standorten sie Interesse zeigen. Wenn Sie Standorterweiterungen verwenden, können Sie mit dem Bericht "Entfernung" ermitteln, welche Leistung Ihre Anzeigen je nach Entfernung zu Ihrem Unternehmen erzielen. Geografische Leistung messen
  • Bericht "Suchbegriffe": Dieser Bericht enthält Daten zu den Suchanfragen, die die Anzeigenschaltung auslösen. Mithilfe des Berichts können Sie einzuschließende und auszuschließende Keywords festlegen. Informationen zum Bericht "Suchbegriffe"
  • Benutzerdefinierte Spalten: Passen Sie die Spalten in Ihrer Statistiktabelle an, damit Sie die für Sie relevanten Daten auf einen Blick sehen. Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Spalten
  • Bericht "Kampagnendetails": Dieser Bericht gibt Aufschluss darüber, welche Funktionen, Einstellungen und Attribute in jeder Ihrer Kampagnen verwendet werden. Dadurch können Sie Probleme im Konto oder neue Umsatzchancen ermitteln.
  • Berichteditor: Mit diesen leistungsfähigen Tools zur Berichterstellung lassen sich mehrdimensionale Analysen durchführen sowie Pivot-Tabellen, Diagramme und Grafiken erstellen – und all das direkt im Browser. Weitere Informationen zum Berichteditor

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?