Kundenabgleich

Der Kundenabgleich gibt Ihnen die Möglichkeit, anhand Ihrer Online- und Offlinedaten potenzielle Kunden in der Google Suche, auf dem Shopping-Tab, in Gmail, auf YouTube und im Displaynetzwerk zu erreichen und Bestandskunden noch einmal anzusprechen. Dabei werden die von Ihren Kunden für Sie freigegebenen Daten eingesetzt, um Anzeigen auf diese und ähnliche Nutzer auszurichten.

Wenn die ATT-Richtlinien von Apple in Kraft treten, kann es zu einer Beeinträchtigung von Remarketing-Listen (insbesondere Website-, App- und automatisch erstellte Listen) und von Kundenabgleichslisten kommen. Das betrifft auch die Verwendung dieser Ausschlusslisten. Bei Kampagnen für webbasierte Conversion-Zielvorhaben können Leistungsschwankungen auftreten. Das ist vor allem beim Remarketing und Kundenabgleich der Fall. Aus diesem Grund erweitern wir geschätzte Conversions auf mehr iOS 14-Traffic.

Der Kundenabgleich ist ein praktisches Werbetool, das zum Erreichen verschiedenster Geschäftsziele eingesetzt werden kann – vom Ausbau der Markenbekanntheit bis zur Steigerung der Conversions. Hier finden Sie einige Beispiele für verschiedene Zielgruppen, auf die Sie Ihre Anzeigen mithilfe des Kundenabgleichs ausrichten können:

  • Im Suchnetzwerk und auf dem Shopping-Tab können Sie Ihre Kampagnen optimieren, indem Sie die Gebote an die bekannten Aktivitäten der Kunden anpassen.
  • In Gmail erreichen Sie Ihre Kunden oder ähnliche Zielgruppen über personalisierte Anzeigen, die oben bei den Tabs im Posteingang zu sehen sind.
  • Auf YouTube erreichen Sie neue Zielgruppen, indem Sie Ihre Kampagnen auf Zielgruppen ausrichten, die Ihren umsatzstärksten Kunden ähnlich sind.
  • Im Google Displaynetzwerk erreichen Sie Ihre Kunden oder ähnliche Zielgruppen über personalisierte Anzeigen.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie der Kundenabgleich funktioniert.

Hinweis

Wenn Sie Ihre Daten für den Kundenabgleich hochladen möchten, informieren Sie sich in diesem Artikel, wie Sie eine Kundenliste erstellen können.

Weitere Informationen zum Ablauf des Kundenabgleichs

Funktionsweise

Angenommen, Sie möchten Ihren bestehenden Kunden mit Google Anzeigen ein neues Treueprogramm präsentieren. Dazu sind die folgenden Schritte erforderlich:

1. 2. 3.
Laden Sie eine Datei mit den Kontaktdaten Ihrer Kunden hoch. Verwenden Sie dazu diese Vorlage und lesen Sie den Artikel Datei mit Kundendaten formatieren. Erstellen oder aktualisieren Sie eine Kampagne zur Ausrichtung auf die Zielgruppe zum Kundenabgleich (Kunden aus der hochgeladenen Datei, die Google-Nutzer sind). Sind diese Nutzer in ihrem Google-Konto angemeldet, sehen sie Ihre Anzeigen, wenn sie das Suchnetzwerk, YouTube, Gmail oder Websites und Apps im Google Displaynetzwerk nutzen.

Weitere Informationen dazu, wie Google die hochgeladenen Datendateien für den Kundenabgleich verwendet und wie der Abgleich genau funktioniert, finden Sie in diesem Hilfeartikel.

Sie können den Kundenabgleich aktuell in der Google Suche, auf dem Shopping-Tab, auf YouTube, in Gmail und im Displaynetzwerk verwenden.

Gültigkeitsdauer

Die Gültigkeitsdauer der für den Kundenabgleich verwendeten Zielgruppen ist standardmäßig unbegrenzt. Sie entscheiden selbst, wie lange die Kunden auf Ihrer Liste bleiben. Allerdings sollten Sie sie regelmäßig überprüfen. Wenn Ihre Listen eine gewisse Zeit lang nicht aktualisiert werden, erhalten Sie eine E-Mail vom Google Ads-Team.

Kontoübergreifende Datenfreigabe

Wenn Sie eine Zielgruppe zum Kundenabgleich oder eine ähnliche Zielgruppe in Ihrem Verwaltungskonto eingerichtet haben oder diese über ein Kundenkonto mit Ihrem Verwaltungskonto geteilt wurde, können Sie sie für andere verwaltete Konten freigeben.

Bei Konten mit Zielgruppen zum Kundenabgleich müssen die entsprechenden Richtlinien eingehalten werden. Die Weitergabe oder Nutzung dieser Daten außerhalb des verwalteten Kontos ist untersagt. Kundendaten in den Zielgruppen zum Kundenabgleich dürfen nur von Kontoinhabern und Administratoren hinzugefügt oder entfernt werden, die die erforderlichen Zugriffsrechte haben.

Ähnliche Zielgruppen

Für die Suche, YouTube, Gmail und das Displaynetzwerk ist eine Ausrichtung auf ähnliche Zielgruppen anhand der Zielgruppen zum Kundenabgleich verfügbar. Ähnliche Zielgruppen werden automatisch erstellt, wenn Ihre Zielgruppen zum Kundenabgleich den Mindestvoraussetzungen entsprechen. Sie verwenden ähnliche Zielgruppen genauso wie den Kundenabgleich oder Remarketing-Listen: Fügen Sie sie einfach einer Anzeigengruppe oder Kampagne hinzu.

Wenn eine ähnliche Zielgruppe verfügbar ist, wird die Größe der Liste für jedes verfügbare Netzwerk in der Tabelle „Zielgruppen“ angezeigt. Nach der Aktivierung können Sie die Liste mit der ähnlichen Zielgruppe für die Ausrichtung verwenden. Wenn in einer der Spalten „Inkompatibel“ steht, ist für diese Liste keine Ausrichtung möglich.

Außerdem kann es bis zu 48 Stunden dauern, bis Ihre Kampagne ausgeliefert wird.

Zapier und Kundenabgleich

Mit Zapier als Integrationspartner können Sie Ihre Datenquellen für das Customer-Relationship-Management (CRM) mit dem Kundenabgleich verknüpfen.

Zapier lädt automatisch neue Kontaktdaten aus Ihrem CRM-System, E-Commerce- oder Marketing-Automatisierungstool, mit dem Sie Nutzerinformationen erheben, in Ihre Google Ads-Kundenlisten hoch. Sie müssen Kontakte also nicht mehr selbst manuell in Google Ads hochladen, in die richtige Liste eintragen oder aus Listen entfernen. So werden Ihre Kundenlisten automatisch aktualisiert und mit Ihrem CRM-System synchronisiert.

Die Google Ads API (AdWords API) verwenden

Kontoinhaber und Administratoren können außerdem die Google Ads API (AdWords API) verwenden, um Datendateien hochzuladen und ihre Zielgruppen zum Kundenabgleich zu verwalten. Werbetreibende haben die Möglichkeit, über die API Datendateien hochzuladen, Kundendaten hinzuzufügen bzw. zu entfernen sowie Konfigurationen zu bearbeiten. Weitere Informationen zum Remarketing mit der Google Ads API (AdWords API) finden Sie in englischer Sprache auf der Google Developers-Website.

Steuerungsmöglichkeiten für Nutzer

Google-Nutzer können über die Einstellungen für Werbung bei Google steuern, welche Anzeigen sie bei Google-Diensten sehen. Dies gilt auch für Anzeigen mit der Funktion „Kundenabgleich“.

Having issues related to your Customer Match lists?

Contact us

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben