Benachrichtigung

Planen Sie Ihre Strategie für die Rückkehr ins Büro? Sehen Sie sich im Hilfeartikel Chromebooks für die Telearbeit einrichten an, wie Chrome OS Ihnen helfen kann.

Domain bestätigen, um Funktionen freizuschalten (für Konten mit bestätigter E-Mail-Adresse)

Gilt für folgende Dienste mit bestätigter E-Mail-Adresse: Business-Versionen, Essentials-Versionen, Android Enterprise, das Chrome Enterprise-Upgrade und die Chrome-Verwaltung über die Cloud

Als Inhaber oder IT-Administrator der Domain Ihrer Organisation können Sie zusätzliche Administratorfunktionen freischalten, etwa um Nutzerkonten zu erstellen, Nutzerprofile zu verwalten und die Passwortstärke festzulegen. Diese Funktionen stehen Ihnen zur Verfügung, sobald Sie die Inhaberschaft Ihrer Domain bestätigen.

Wann kann ich meine Domain bestätigen?

  • Nachdem Sie sich für einen Google-Dienst mit E-Mail-Bestätigung wie Google Workspace Business-Versionen, Google Workspace Essentials Starter, Android Enterprise, Chrome Enterprise oder die Chrome-Verwaltung über die Cloud registriert und den Dienst mit Ihrem Team getestet haben.

    Oder

  • Nachdem sich eine andere Person in Ihrer Organisation für einen Google-Dienst mit E-Mail-Bestätigung registriert hat. In diesem Fall übernehmen Sie bei der Bestätigung Ihrer Domain die Verwaltung des Google-Dienstes für Ihre Organisation.

Zusätzliche Funktionen freischalten

Das passiert, wenn Sie Ihre Domain bestätigen:

  • Sie übernehmen als Administrator die vollständige Kontrolle über alle Nutzerkonten in Ihrer Organisation. Sie haben u. a. die Möglichkeit, Nutzerkonten zu erstellen sowie Nutzerprofile und Sicherheitseinstellungen zu verwalten.
  • Sie erhalten erweiterte Funktionen für Drive, Meet und Chat.
  • (Business-Versionen) Gmail App und Kalender App installieren.
  • (Essentials-Versionen) Sie können zu einer anderen Google Workspace-Version wechseln, um Gmail zu verwenden.

Funktionen in Konten mit bestätigter E-Mail-Adresse und Konten mit bestätigter Domain vergleichen

Hinweise

Abschnitt öffnen  |  Alle minimieren und nach oben

Beachten Sie Folgendes

Privatnutzerkonten können nach der Domainbestätigung nicht wiederhergestellt werden
Wenn Sie Ihre Domain für Ihren Google-Dienst bestätigen, werden die Google-Konten der Nutzer zu dauerhaft verwalteten Konten. Erinnern Sie die Nutzer vor der Bestätigung daran, dass sie mit Google Datenexport eine Kopie ihrer personenbezogenen Daten exportieren können. Außerdem können Nutzer vor der Bestätigung ihre personenbezogenen Daten oder ihr Konto löschen. Weitere Informationen dazu, was nach der Domainbestätigung mit einem Google-Konto geschieht, finden Sie hier.
Die Domainbestätigung verhindert die Registrierung durch Teams
Nachdem Sie Ihre Domain bestätigt haben, können sich andere Teams in Ihrer Organisation nicht mehr selbst für einen Google-Dienst wie Essentials Starter oder Chrome Enterprise mit E-Mail-Bestätigung registrieren. Als Administrator des Google-Dienstes Ihrer Organisation legen Sie fest, welche Nutzer den Dienst und welche Funktionen sie nutzen dürfen.
Mehrere Teams werden in einem Konto zusammengeführt
Wenn sich andere Teams in Ihrer Organisation bei einem Google-Dienst mit E-Mail-Bestätigung registriert haben, werden diese bei der Domainbestätigung mit Ihrem Team zusammengeführt. Anschließend verwalten Sie ein Google-Konto für Ihre Organisation.

Führen Sie folgende Aufgaben aus

Gesperrte Abos verlängern oder kündigen
Wenn das Google-Konto Ihrer Organisation gesperrte Abos enthält, müssen Sie diese vor der Domainbestätigung verlängern oder kündigen. Der Status Ihrer Abos wird in der Admin-Konsole auf der Seite Abrechnung angezeigt.  
Upgrade auf eine kostenpflichtige Essentials-Version (nur Essentials Starter)
Wenn Sie die Funktionen nutzen möchten, müssen Sie ein Upgrade auf Enterprise Essentials oder Enterprise Essentials Plus ausführen. Das ist möglich, bevor Sie mit der Domainbestätigung beginnen. Andernfalls werden Sie nach der Bestätigung Ihrer Domain aufgefordert, ein Upgrade auf eine kostenpflichtige Version durchzuführen.
Weitere Informationen finden Sie in folgenden Hilfeartikeln:

Domaininhaberschaft bestätigen

Damit Sie die Funktionen für Ihren Google-Dienst nutzen können, müssen Sie bestätigen, dass Sie der Inhaber der Domain Ihrer Organisation sind.

Abschnitt öffnen  |  Alle minimieren und nach oben

Schritt 1: Zugriff auf Ihren Domainhost erhalten

Sie benötigen Folgendes, um Ihre Domain bei Google zu bestätigen:

  • Die Anmeldeinformationen für Ihren Domainhost: Das ist in der Regel der Anbieter, bei dem Sie Ihre Domain erworben haben, z. B. GoDaddy oder Enom. Wenn Sie nicht sicher sind, wo Sie Ihre Domain erworben haben, lesen Sie den Hilfeartikel Domainhost identifizieren.
  • Zugriff auf die DNS-Einstellungen/-Einträge Ihrer Domain: Sie müssen die DNS-Einstellungen Ihrer Domain (auch DNS-Einträge genannt) aktualisieren. Bei den meisten Domainhosts können Sie sich in Ihrem dortigen Konto anmelden und die Einstellungen selbstständig bearbeiten. In manchen Fällen übernimmt das der Host für Sie.

    Wenn Ihr Domainhost das Aktualisieren von DNS-Einstellungen nicht zulässt, können Sie Ihre Domain bestätigen, indem Sie Dateien auf der Website Ihrer Domain aktualisieren. Gehen Sie zu Domain mit einem TXT-Eintrag bestätigen.

Schritt 2: Domaineinstellungen mit dem Tool zur Domainbestätigung aktualisieren

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Inhaberschaft Ihrer Domain zu bestätigen.

Ich bin bereits Administrator für einen Google-Dienst

Chrome Enterprise: Verify your domain to unlock features

Wenn Sie Zugriff auf die Admin-Konsole haben:

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie in der Admin-Konsole zu „Menü“ und dann Kontound dannDomains.
  3. Klicken Sie auf Domains verwalten > Domaininhaberschaft bestätigen. Folgen Sie dann den Schritten im Tool.

    Wichtig : Wenn eine Meldung angezeigt wird, dass Sie Ihre Domain nicht bestätigen können, lesen Sie den Abschnitt Wenn Sie Ihre Domain nicht bestätigen können weiter unten auf dieser Seite.

  4. Sie werden aufgefordert, sich bei Ihrem Domainhost anzumelden und erhalten einen Bestätigungseintrag, den Sie den DNS-Einstellungen Ihrer Domain hinzufügen müssen. Alternativ können Sie den Dateien Ihrer Website ein Tag oder eine Datei hinzufügen.

    Über den Link unten erhalten Sie eine detaillierte Anleitung dazu, wie Sie bei Ihrem Host den Bestätigungseintrag hinzufügen. Falls Ihr Host nicht aufgeführt ist, können Sie die Domain mithilfe allgemeiner Schritte bestätigen, die Sie ebenfalls dort finden.

    ZU DEN SCHRITTEN FÜR DIE BESTÄTIGUNG FÜR DOMAINHOSTS

    Wichtig: Der Bestätigungseintrag wirkt sich weder auf Ihre E-Mails noch auf Ihre Website aus.

  5. Nachdem Sie Ihren DNS-Einstellungen den Bestätigungseintrag hinzugefügt haben, fordern Sie im Bestätigungstool an, dass der Eintrag gesucht wird. In der Regel erhalten Sie innerhalb weniger Minuten eine E-Mail mit der Mitteilung, dass Ihre Domain bestätigt wurde. Das kann jedoch auch bis zu eine Stunde dauern.
  6. Wenn Sie Essentials Starter verwenden, folgen Sie der Anleitung, um innerhalb von acht Tagen ein Upgrade Ihres Abos auf Enterprise Essentials oder Enterprise Essentials Plus auszuführen. Andernfalls wird die Domainbestätigung abgebrochen.
  7. Wenn andere Teams in Ihrer Domain ein Google-Konto mit bestätigter E-Mail-Adresse verwenden, folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, um die anderen Teams mit Ihrem Team zusammenzuführen.

    Weitere Informationen zum Zusammenführen von Teams und die empfohlenen Maßnahmen vor und nach der Domainbestätigung finden Sie weiter unten im Abschnitt Teams nach der Domainbestätigung zusammenführen.

Nachdem Sie alle Schritte auf dem Bildschirm ausgeführt haben, um zusätzliche Funktionen freizuschalten, können Sie Ihren Google-Dienst mit bestätigter Domain verwenden.

Wenn Sie Essentials Starter verwendet haben und die Einmalanmeldung (SSO) auf Basis von Microsoft OIDC aktiviert war, müssen Sie ein Passwort für Ihr Google-Konto festlegen, um den neuen Google-Dienst verwenden zu können.

Ich übernehme die Aufgabe von einem anderen Administrator

Wenn Sie keinen Zugriff auf die Google Admin-Konsole haben:

  1. Rufen Sie die Registrierungsseite für Ihren Dienst auf:
  2. Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse der Domain, die Sie bestätigen möchten.

    Verwenden Sie eine Adresse, über die Sie E-Mails erhalten können.

  3. Folgen Sie der Anleitung im Abschnitt Ich bin bereits Administrator für einen Google-Dienst weiter oben auf dieser Seite.
Schritt 3: Abrechnung einrichten (erforderlich, um eine Kontosperrung zu vermeiden)
Richten Sie die Abrechnung ein, damit Ihr Konto nicht gesperrt wird. Sie haben dazu 15 Tage Zeit, nachdem Sie Ihre Domain bestätigt haben. Wenn die Abrechnung bereits eingerichtet wurde, müssen Sie den Vorgang wiederholen. Andernfalls wird Ihr Konto gesperrt.
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Verwenden Sie zur Anmeldung ein Konto mit Super Admin-Berechtigungen (endet nicht auf @gmail.com).

  2. Gehen Sie in der Admin-Konsole zu „Menü“ und dann Abrechnungund dannAbos.
  3. Klicken Sie unter Abos neben Ihrem Google-Dienst, z. B. Enterprise Essentials, Business Standard oder das Chrome Enterprise-Upgrade auf Abrechnung einrichten.
  4. Folgen Sie der Anleitung, um die Abrechnung einzurichten.

Ausführliche Informationen finden Sie in den folgenden Hilfeartikeln:

Teams nach der Domainbestätigung zusammenführen

Wenn mindestens ein anderes Team in Ihrer Domain ein Google-Konto mit bestätigter E-Mail-Adresse hat, müssen Sie Ihr Teamkonto mit den Konten der anderen Teams zusammenführen, um zusätzliche Funktionen freischalten und Nutzerkonten verwalten zu können. Wenn Sie Teams – in der Admin-Konsole als Organisationen bezeichnet – zusammenführen möchten, folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, der nach der Domainbestätigung angezeigt wird.

Abschnitt öffnen  |  Alle minimieren und nach oben

Was passiert beim Zusammenführen von Organisationen (Teams)?
  • Ihre Organisation wird zur obersten übergeordneten Organisationseinheit: In Ihrer Organisationsstruktur in der Admin-Konsole werden alle anderen Organisationen zu untergeordneten Organisationseinheiten unter Ihrer Organisation. Weitere Informationen zu Organisationsstrukturen.
  • Möglicherweise müssen Sie Abos hinzufügen: Ihre Organisation (Team) muss alle Abos haben, die die anderen Teams nutzen. Falls etwas fehlt, müssen Sie das Konto während der Zusammenführung zum Konto Ihrer Organisation hinzufügen. Dadurch wird verhindert, dass Nutzer den Zugriff auf Dienste und zugehörige Daten verlieren.

    Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, um die fehlenden Abos auf der Seite „Abrechnung“ hinzuzufügen, die auf einem neuen Tab geöffnet wird. Kehren Sie zur Seite „Abos prüfen“ zurück, um das Zusammenführen der Organisationen fertigzustellen.

  • Sie müssen alle Teams mit Essentials Starter upgraden: Folgen Sie beim Zusammenführen von Organisationen der Anleitung auf dem Bildschirm, um die Abos dieser Teams auf Enterprise Essentials oder Enterprise Essentials Plus zu aktualisieren. 
  • Die Abrechnung wird konsolidiert: Die Abrechnung anderer Organisationen wird automatisch beendet und Sie erhalten für alle zusammengeführten Organisationen eine Rechnung.

Wenn Sie Chrome Enterprise und die Chrome-Verwaltung über die Cloud verwenden und weitere Informationen zum Zusammenführen von Teams benötigen, lesen Sie den Hilfeartikel Teams nach der Domainbestätigung zusammenführen.

Erforderliche Schritte vor dem Zusammenführen von Organisationen
Möglicherweise müssen Sie diese Aufgaben ausführen:
  • Richtlinien anderer Teams zurücksetzen: In allen Organisationen, die mit Ihrer Organisation zusammengeführt werden, werden die eigenen Richtlinien unwirksam und stattdessen die Ihrer Organisation übernommen, z. B. Ihre Freigabeeinstellungen für Google Drive. Wenden Sie sich bei Bedarf an die Teamadministratoren, um die Richtlinien zurückzusetzen, indem Sie die oberste übergeordnete Organisationseinheit (Ihre Organisation) aktualisieren.
  • (Google Workspace) Chatbereich-Daten exportieren: Wenn Ihre Organisation mit den anderen Organisationen zusammengeführt wird, werden bestehende Chatbereiche für alle Organisationen mit Ausnahme Ihrer Organisation dauerhaft gelöscht. Wenn Sie und andere Teamadministratoren die Daten der Chatbereiche (Nachrichten und Aufgaben) dieser Teams behalten möchten, müssen Sie die Daten Ihrer Organisation exportieren. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Daten einer Organisation exportieren.

    Wichtig: Wenn Organisationen Daten exportieren, wird die Domainbestätigung pausiert, bis der Export abgeschlossen ist. Das dauert in der Regel 3 bis 14 Tage.

Nach dem Zusammenführen von Organisationen auszuführende Schritte
Möglicherweise müssen Sie diese Aufgaben ausführen:
  • Administratorberechtigungen erteilen: Die Teamadministratoren der zusammengeführten Organisationen verlieren ihre Administratorberechtigungen. Bei Bedarf können Sie ihren Konten wieder Administratorberechtigungen erteilen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Einen Nutzer zum Administrator machen.
  • (Essentials Starter) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, wenn sich Teams per Einmalanmeldung (SSO) in ihrem Microsoft-Konto anmelden:
    • Wenn die Nutzer Ihrer Organisation die Einmalanmeldung (SSO) verwenden, informieren Sie die Nutzer in den anderen zusammengeführten Organisationen darüber, dass sie sich ebenfalls mit ihrem Microsoft-Konto anmelden müssen.

      Hinweis: Sobald Sie Ihre Domain bestätigt haben, sind Sie ein Super Admin und die SSO wird für Ihr Konto nicht mehr verwendet. Das bedeutet, Sie müssen ein Passwort für Ihr Google-Konto festlegen, um auf den neuen Google-Dienst zugreifen zu können.

    • Wenn die anderen zusammengeführten Teams die SSO verwenden, Ihr Team aber nicht, informieren Sie die Nutzer in den zusammengeführten Teams, dass sie bei der nächsten Anmeldung in Essentials ein Passwort festlegen müssen.
  • (Google Workspace) Chat-Apps von Entwicklern migrieren: Wenn zusammengeführte Organisationen Chat-Apps entwickelt haben, funktionieren diese nach der Domainbestätigung möglicherweise nicht mehr richtig. Dafür müssen Entwickler sie unter Umständen erst zu einem Google Cloud-Projekt migrieren. Weitere Informationen zur Migration von Chat-Apps

Ich kann meine Domain nicht bestätigen

Wenn bei der Bestätigung der Domain in der Admin-Konsole die folgende Meldung angezeigt wird, ist die Domainbestätigung nicht über die Admin-Konsole verfügbar.

Sie können die Domaininhaberschaft nicht bestätigen, da andere Teams Google-Dienste unter dieser Domain nutzen.

In Ihrem Google-Abo ist es noch nicht möglich, mehrere Teams gleichzeitig zu verwalten, wenn diese nicht denselben Google-Dienst verwenden. Ihre Abo-Version wird demnächst entsprechend aktualisiert, damit das in einem zukünftigen Release möglich ist.

Wenn Sie die anderen Teams schon jetzt verwalten möchten, führen Sie sie wie unten beschrieben mit Ihrem Team zusammen, um Ihre Domain zu bestätigen: 

  1. Bitten Sie die Administratoren der anderen Teams deren Abo des Google-Dienstes mit bestätigter E-Mail-Adresse zu kündigen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Essentials kündigen. Sorgen Sie dafür, dass die Administratoren Folgendes tun:
    • Wählen Sie die Option aus, dass Nutzer ihre Daten behalten dürfen (falls verfügbar)
    • Auch das Google-Dienstkonto des Teams löschen

    Wenn Sie nicht wissen, wer die anderen Teamadministratoren sind, wenden Sie sich bitte über dieses Formular an den Google Workspace-Support.

  2. Bestätigen Sie die Domaininhaberschaft, indem Sie der Anleitung oben folgen.
  3. Fügen Sie Ihrem Google-Dienstkonto mit diesen Schritten die Nutzer der anderen Teams hinzu.

Nachdem Sie Ihre Domain bestätigt und die Teams zusammengeführt haben

  • Nutzer werden benachrichtigt: Bestehende Nutzer werden per E-Mail darüber informiert, dass für ihre Google-Konten ein neuer Administrator eingerichtet wurde.
  • (Essentials Starter) Sie verlieren den Zugriff auf das Teamdashboard: Sie führen stattdessen alle Verwaltungsaufgaben über die Admin-Konsole aus, in der weitere Unternehmensfunktionen verfügbar sind.
  • Sie werden zum einzigen Administrator für Nutzer: Alle vorherigen Administratoren können nicht mehr auf Verwaltungsfunktionen zugreifen, z. B. das Teamdashboard (nur für Essentials) oder die Admin-Konsole.
  • Nutzer verlieren möglicherweise den Zugriff auf Chatbereiche: Nutzer in Teams, die mit Ihrem Team zusammengeführt wurden, können nicht mehr auf Chatbereiche zugreifen, die in ihren ursprünglichen Teams verwendet wurden, einschließlich Nachrichten und Aufgaben.

Google-Konto Ihrer Organisation mit bestätigter Domain verwalten

Als Super Admin für das Google-Konto mit Domainbestätigung Ihrer Organisation können Sie alle Funktionen nutzen, z. B. Nutzerkonten erstellen, Sicherheitseinstellungen konfigurieren und Richtlinien festlegen.

Informationen zum Verwalten von Nutzerkonten finden Sie unter:

Wenn Sie Enterprise Essentials oder Enterprise Essentials Plus verwenden, finden Sie hier weitere Informationen zu folgenden Themen:

Fragen

Abschnitt öffnen  |  Alle minimieren und nach oben

Warum muss ich meine Domain bestätigen, um Funktionen freizuschalten?
Bevor wir die Funktionen zur Identitätsverwaltung für eine Organisation freischalten, müssen wir sicher sein, dass Sie der Inhaber der Domain sind. So verhindern wir, dass Google-Dienste mit einer fremden Unternehmensidentität genutzt werden.
Die Domain ist der Teil einer Webadresse, der nach dem „www.“ kommt. Dies ist oft der Name der Organisation, gefolgt von „.de“ oder „.com“, z. B. IhrUnternehmen.de.
Wer ist mein Domainhost?

Wenn Sie nicht sicher sind, wo Sie Ihre Domain erworben haben, lesen Sie den Hilfeartikel Domainregistrar identifizieren.

Kann ich feststellen, ob meine Domain bestätigt wurde?
So überprüfen Sie, ob Ihre Domain bestätigt ist:
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie in der Admin-Konsole zu „Menü“ und dann Kontound dannDomains.
  3. Wenn Sie keine Aufforderung erhalten, Ihre Domain zu bestätigen, wurde sie bereits bestätigt.
Wie lange dauert es, bis die Bestätigung abgeschlossen ist?

Das Hinzufügen des Bestätigungseintrags dauert etwa zehn Minuten. Es kann bis zu eine Stunde dauern, bis der Eintrag dann in unserem System erkannt wird – normalerweise geht es aber schneller.

Kann ich Hilfe bei der Domainbestätigung erhalten?

Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich direkt an uns wenden: Support kontaktieren.


Google, Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

 

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü