Display-Werbung

Analytics-Tracking-Code für die Unterstützung von Display-Werbung aktualisieren

Falls Sie Display-Werbung unterstützen möchten, muss in Ihrem Analytics-Tracking-Code lediglich eine Zeile geändert werden. Nach dieser Änderung erfasst und analysiert Google Analytics neben den üblichen Daten auch das DoubleClick-Cookie, sofern vorhanden. Weitere Informationen zu diesem Cookie erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen. Bei dieser Änderung des Tracking-Codes ist auch eine entsprechende Änderung Ihrer Datenschutzbestimmungen erforderlich.

Diese Änderung am Tracking-Code hat keinen Einfluss auf Anpassungen, die Sie zuvor am Code vorgenommen haben.

Die erforderlichen Änderungen sind abhängig vom verwendeten Tracking-Code. Prüfen Sie, ob Sie Classic Analytics (ga.js) oder Universal Analytics (analytics.js) verwenden.
Änderung am Tracking-Code für Universal Analytics (analytics.js)

Um Funktionen der Display-Werbung für Universal Analytics zu implementieren, fügen Sie in Ihrem Tracking-Code die fett hervorgehobene Zeile zwischen die Befehle 'create' und 'send' ein, wie im folgenden Beispiel gezeigt:

<script>
(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga');
ga('create', 'UA-XXXXXX-XX', 'ihremusterdomain.de');

ga('require', 'displayfeatures');
ga('send', 'pageview');
</script>
Änderung am Tracking-Code für Classic Analytics (ga.js)

Um die Funktionen der Display-Werbung für Classic Analytics zu implementieren, sind die im folgenden Beispiel fett hervorgehobenen Textstellen zu ersetzen:

<script type="text/javascript">
var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push(['_setAccount', 'UA-xxxxx-y']);
_gaq.push(['_trackPageview']);
(function() {
var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;


ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';

var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();
</script>

Ersetzen Sie den obigen Code durch den fett gesetzten Abschnitt im folgenden Beispiel:

<script type="text/javascript">
var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push(['_setAccount', 'UA-xxxxx-y']);
_gaq.push(['_trackPageview']);
(function() {
var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;


ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://' : 'http://') + 'stats.g.doubleclick.net/dc.js';

var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();
</script>

Sie können auch ein aktualisiertes grundlegendes Code-Snippet generieren, das die Änderung enthält. Wechseln Sie hierfür zu Verwalten > Property > Tracking-Informationen und aktivieren Sie die Option Unterstützung für Werbetreibende im Display-Netzwerk.

Wenn Sie Google Tag Manager verwenden, befolgen Sie zur Bearbeitung des Analytics-Tags diese Anleitung.

Hinweis: Wenn Sie diese Funktion nicht aktivieren möchten, ist keine Aktualisierung des Tracking-Codes erforderlich. Google Analytics funktioniert in diesem Fall weiterhin wie gewohnt.