Kampagnentyp auswählen

Informationen zu Kampagnentypen 

Wenn Sie eine Kampagne einrichten, werden Sie aufgefordert, einen Typ und einen Untertyp auszuwählen. Über den Kampagnentyp, etwa "Suchnetzwerk mit Displayauswahl", "Nur Suchnetzwerk", "Nur Displaynetzwerk", "Shopping" oder "Video", legen Sie fest, wo Ihre Anzeigen geschaltet werden. Mit dem Kampagnenuntertyp (z. B. "Standard" oder "Alle Funktionen") legen Sie hingegen fest, welche Einstellungen und Optionen verfügbar sind. Hierzu gehört etwa, welche Arten von Anzeigen erstellt werden können. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Kampagnen an Ihre Geschäftsziele anzupassen und sich auf die für Sie relevanten Funktionen zu konzentrieren.

Die Kampagnentypen beziehen sich auf die Werbenetzwerke von Google: Google Suchnetzwerk, Google Displaynetzwerk und YouTube-Werbenetzwerk. Diese Werbenetzwerke umfassen alle Orte, an denen Ihre Anzeigen geschaltet werden können. Hierzu gehören neben Google-Websites beispielsweise auch Websites, auf denen relevante Google Anzeigen geschaltet werden, sowie andere Placements wie mobile Apps. Mit der Auswahl des Kampagnentyps legen Sie das Werbenetzwerk für die Kampagne fest.

Folgende Kampagnentypen stehen für diese Werbenetzwerke zur Verfügung:

  • "Nur Suchnetzwerk"
  • "Nur Displaynetzwerk"
  • "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" (Kombination der beiden Netzwerke)
  • "Shopping"
  • "Video"

Hinweis zum Kampagnentyp "Shopping"

Wenn Sie ein Google Merchant Center-Konto haben und Ihre Produkte in Anzeigen mit Produktinformationen im Google Suchnetzwerk und auf Google Shopping (in ausgewählten Ländern) bewerben möchten, wählen Sie den Kampagnentyp "Shopping" aus. Weitere Informationen zu Shopping-Kampagnen

Im Folgenden werden die Kampagnentypen (ohne Shopping-Kampagnen) miteinander verglichen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern:

  Nur Suchnetzwerk Nur Displaynetzwerk Suchnetzwerk mit Displayauswahl (empfohlen für Werbetreibende mit wenig Erfahrung) Video
  Search Network only campaign type Display Network only campaign Search Network with Display Select Video ad
Anzeigenschaltung

Im Google Suchnetzwerk können Anzeigen neben den Suchergebnissen geschaltet werden. Dieses Netzwerk umfasst:

  • Google-Suche
  • Google Shopping
  • Google Maps
  • Google Groups
  • Websites, die zur Schaltung von Suchanzeigen eine Partnerschaft mit Google eingegangen sind (z. B. AOL), die sogenannten Partner im Suchnetzwerk. Diese Option ist standardmäßig ausgewählt und kann bei Bedarf in den Kampagneneinstellungen deaktiviert werden.

Anzeigen können im Google Displaynetzwerk auf mehr als einer Million Placements geschaltet werden. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Websites, auf denen relevante Google Anzeigen geschaltet werden
  • Videos
  • Apps
  • Gmail
  • YouTube
  • Blogger
  • Google Finanzen
  • Google Maps

Die Anzeigenschaltung ist im Such- und Displaynetzwerk möglich:

  • Suchergebnisse im Suchnetzwerk
  • Relevante Placements im Displaynetzwerk, darunter:
    • Websites, auf denen relevante Google Anzeigen geschaltet werden
    • Videos
    • Apps
    • Gmail
    • YouTube
    • Blogger
    • Google Finanzen
    • Google Maps
Videoanzeigen können auf YouTube und im Google Videonetzwerk geschaltet werden.
Funktionsweise

Die Anzeigen werden den Suchergebnisseiten anhand der Begriffe oder Wortgruppen zugeordnet, die ein Nutzer bei seiner Suchanfrage eingibt.

Bei einer Suchanfrage auf Google nach "abfluss reparieren" kann beispielsweise eine Anzeige geschaltet werden, für die diese Wortgruppe als Keyword festgelegt ist.

Ihre Anzeigen werden Websites und anderen Placements wie beispielsweise mobilen Apps zugeordnet, wenn Ihre Keywords den Inhalten einer Website oder den Interessen eines Besuchers der Website entsprechen.

Sie können Ihre Anzeigen jedoch auch auf bestimmte Websites, Seiten zu bestimmten Themen oder einzelne demografische Gruppen ausrichten.

Bei Auswahl dieser Option wird Ihr Budget für beide Netzwerke eingesetzt. Im Gegensatz zu Kampagnen vom Typ "Nur Displaynetzwerk" werden die Anzeigen bei dieser Option selektiver im Displaynetzwerk geschaltet. Ihre Anzeigen werden Nutzern präsentiert, die Websites mit Bezug zu Ihren Keywords besuchen und vermutlich eine Conversion durchführen.

Weitere Informationen zu diesem Kampagnentyp

TrueView In-Stream-Anzeigen werden in Videos auf YouTube geschaltet sowie in Spielen, Apps und Videos im Google Displaynetzwerk. Darüber hinaus können die Anzeigen in YouTube-Videos eingeblendet werden, die auf anderen Websites eingebettet sind. Der Nutzer kann die Anzeige nach fünf Sekunden überspringen.

TrueView In-Display-Anzeigen werden je nach den vom Publisher unterstützten Anzeigengrößen und -formaten anders dargestellt. Auf der YouTube-Website funktionieren diese Anzeigen beispielsweise alle gleich und sie unterscheiden sich nicht. Sie können festlegen, ob das Video innerhalb des Anzeigenblocks abgespielt wird oder auf der YouTube-Wiedergabeseite, wenn der Nutzer auf den Anzeigenblock klickt.

Anzeigenformate Textanzeigen Text-, Bild-, Rich Media- und Videoanzeigen Text-, Bild-, Rich Media- und Videoanzeigen TrueView In-Stream-Videoanzeigen und TrueView In-Display-Videoanzeigen
Verwendung
  • Ihre Anzeigen sollen neben den Google-Suchergebnissen geschaltet werden.
  • Sie möchten nur die Nutzer erreichen, die nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen.
  • Empfohlen für erfahrenere AdWords-Werbetreibende
  • Sie möchten Kunden erreichen, während sie im Internet surfen.
  • Sie möchten die Bekanntheit Ihrer Marke bei einer großen Zielgruppe steigern.
  • Empfohlen für AdWords-Werbetreibende mit wenig Erfahrung
  • Sie möchten weiterhin Anzeigen in der Google-Suche schalten und zusätzlich potenzielle Kunden erreichen, während sie im Internet surfen.
  • Sie möchten Ihr verbleibendes Budget für das Suchnetzwerk in Werbung im Displaynetzwerk investieren.
  • Empfohlen für alle AdWords-Werbetreibenden
  • Sie möchten im YouTube-Werbenetzwerk und im Google Displaynetzwerk werben.
Beispiel

Sie haben ein kleines Dienstleistungsunternehmen für Haushaltsreparaturen und erzielen den Großteil Ihres Umsatzes mit Klempnerarbeiten.

Wenn Sie den Kampagnentyp "Nur Suchnetzwerk" mit den Standardeinstellungen auswählen, überspringen Sie die erweiterten Einstellungen und richten Ihre Textanzeigen ausschließlich auf potenzielle Kunden aus, die nach einem Klempner suchen.

Sie arbeiten für eine Plattenfirma und möchten eine neue Band bekannter machen oder mehr Konzertkarten verkaufen.

Mit einer Kampagne vom Typ "Nur Displaynetzwerk" erreichen Sie Nutzer, die Musikwebsites besuchen. Dies können beispielsweise Blogs zu Liveshows sein oder Websites, die über neue Bands berichten.

Sie besitzen eine Kfz-Werkstatt.

Wenn Sie sich für den Kampagnentyp "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" entscheiden, werden Ihre Anzeigen an mehr Orten für Nutzer geschaltet, die nach Ihren Reparaturdienstleistungen suchen – etwa in der Google-Suche oder auf Websites mit Bewertungen zu Kfz-Werkstätten.

Sie haben ein neues Restaurant eröffnet und möchten potenzielle Kunden darauf aufmerksam machen.

Mit einer Kampagne vom Typ "Video" erreichen Sie Nutzer, die Websites zum Thema "Essen und Trinken" besuchen. Dies können beispielsweise Blogs zu bestimmten internationalen Küchen oder Websites mit Restaurantbewertungen sein. Außerdem erreichen Sie mit diesen Kampagnen Nutzer, die sich YouTube-Videos zu den Speisen ansehen, die Sie in Ihrem Restaurant anbieten.

Kampagnenuntertyp auswählen

Als Nächstes wählen Sie einen Kampagnenuntertyp aus, etwa "Standard" oder "Alle Funktionen". Im Folgenden finden Sie Beschreibungen dieser Untertypen sowie direkte Vergleiche der Funktionen.

Tipp

Sie wissen nicht, für welchen Untertyp Sie sich entscheiden sollen?

Wenn Sie eine einfachere Übersicht über die Kampagnen- und Funktionsoptionen bevorzugen, sollten Sie den Kampagnenuntertyp "Standard" auswählen. Verwenden Sie hingegen den Untertyp "Alle Funktionen", wenn Sie sich für alle verfügbaren Kampagnen- und Funktionsoptionen interessieren.

Kampagnen vom Typ "Nur Suchnetzwerk"

Kampagnenuntertyp ("Standard" oder "Alle Funktionen") Beschreibung Verfügbare Funktionen Nicht verfügbare Funktionen
Nur Suchnetzwerk – Standard Keyword-bezogene Textanzeigen im Google Suchnetzwerk
  • Grundlegende geografische Ausrichtung
  • Grundlegende Gebots- und Budgeteinstellungen
  • Gängige Anzeigenerweiterungen zur Einbettung einer Telefonnummer, einer URL, eines Standorts oder eines Links zu einem sozialen Netzwerk
  • Ausrichtung auf Sprachen
  • Erweiterte Einstellungen für soziale Netzwerke und Testeinstellungen
  • Optionen für die Anzeigenplanung und Anzeigenschaltungsmethode
  • Erweiterte Standortoptionen
  • App-Erweiterungen
  • Erweiterte Keyword-Optionen
  • Ausschluss von IP-Adressen
  • Dynamische Tracking-URLs
Nur Suchnetzwerk – Alle Funktionen Keyword-bezogene Textanzeigen im Google Suchnetzwerk
  • Alle Standardeinstellungen und Anzeigenschaltungsmethoden sowie alle Anzeigenerweiterungen
  • Keine

Kampagnen vom Typ "Nur Displaynetzwerk"

Kampagnenuntertyp Beschreibung Verfügbare Funktionen Nicht verfügbare Funktionen
Nur Displaynetzwerk – Alle Funktionen ("Standard" nicht verfügbar) Text-, Bild-, Rich Media- und Videoanzeigen im Google Displaynetzwerk
  • Grundlegende geografische Ausrichtung
  • Grundlegende Gebots- und Budgeteinstellungen
  • Gängige Anzeigenerweiterungen zur Einbettung einer Telefonnummer, einer URL, eines Standorts oder eines Links zu einem sozialen Netzwerk
  • Ausrichtung auf Sprachen
  • Option zur Ausrichtung auf Betriebssysteme, Gerätemodelle, Mobilfunkanbieter und mobile Netzwerke
  • Anzeigenschaltungsmethoden und alle Anzeigenerweiterungen
  • Keine

Kampagnen vom Typ "Suchnetzwerk mit Displayauswahl"

Kampagnenuntertyp ("Standard" oder "Alle Funktionen") Beschreibung Verfügbare Funktionen Nicht verfügbare Funktionen
Suchnetzwerk mit Displayauswahl – Standard Keyword-bezogene Textanzeigen im Google Suchnetzwerk und im Google Displaynetzwerk
  • Grundlegende geografische Ausrichtung
  • Grundlegende Gebots- und Budgeteinstellungen
  • Gängige Anzeigenerweiterungen zur Einbettung einer Telefonnummer, einer URL, eines Standorts oder eines Links zu einem sozialen Netzwerk
  • Ausrichtung auf Sprachen
  • Tab Displaynetzwerk mit Ausrichtungsmethoden wie ausgewählte Placements, Themen, Remarketing, Interessenkategorien, demografische Merkmale und Websitekategorien
  • Erweiterte Einstellungen für soziale Netzwerke und Testeinstellungen
  • Optionen für die Anzeigenplanung und Anzeigenschaltungsmethode
  • Erweiterte Standortoptionen
  • App-Erweiterungen
  • Erweiterte Keyword-Optionen
  • Ausschluss von IP-Adressen
  • Dynamische Tracking-URLs
Suchnetzwerk mit Displayauswahl – Alle Funktionen Keyword-bezogene Textanzeigen im Google Suchnetzwerk. Zudem sind Text-, Bild-, Rich Media- und Videoanzeigen im Google Displaynetzwerk eingeschlossen.
  • Alle Standardeinstellungen und Anzeigenschaltungsmethoden sowie alle Anzeigenerweiterungen
  • Der Tab Displaynetzwerk mit Ausrichtungsmethoden wie Keywords für Displaynetzwerk, Placements, Remarketing und Websitekategorien
  • Interessenkategorie, Geschlecht, Alter, Elternstatus und themenbezogenes Targeting

Spezielle Kampagnentypen

Im Folgenden finden Sie weitere Kampagnenuntertypen, mit denen Sie potenzielle Kunden erreichen:

Kampagnenuntertyp Beschreibung Bei folgenden Kampagnentypen verfügbar
Nur Anruf

Der Nutzer kann mit einem Klick auf eine Nur-Anruf-Anzeige bei Ihrem Unternehmen anrufen, es werden also keine Nutzer über die angezeigte URL auf die Zielseite Ihrer Website weitergeleitet. Bei Nur-Anruf-Anzeigen werden größtenteils die gleichen Informationen verwendet wie bei Anruferweiterungen. Wenn Sie solche Anzeigen schalten, wird die Telefonnummer Ihres Unternehmens als Anzeigentitel dargestellt. 

Weitere Informationen zu Nur-Anruf-Anzeigen finden Sie in diesem Hilfeartikel.

  • Nur Suchnetzwerk
Dynamische Suchanzeigen

Die Ausrichtung der Anzeigen auf Suchanfragen erfolgt anhand der Inhalte Ihrer Website, nicht mithilfe Ihrer Keywords. Dynamische Suchanzeigen sehen aus wie Textanzeigen, der Anzeigentitel wird jedoch auf Grundlage des Suchbegriffs und der Inhalte Ihrer Website dynamisch generiert. Außerdem werden Seiten Ihrer Website dynamisch als Zielseiten ausgewählt.

Weitere Informationen zu dynamischen Suchanzeigen

  • Nur Suchnetzwerk
Mobile Apps

Bild- und Textanzeigen im Google Displaynetzwerk und im AdMob-Werbenetzwerk in mobilen Apps (Android und iOS)

Arten von mobilen App-Anzeigen:

  • App-Installations-Anzeigen
  • App-Interaktions-Anzeigen 

Weitere Informationen zu App-Anzeigen

  • Nur Displaynetzwerk
Remarketing

Text-, Bild- und Videoanzeigen auf Websites im Google Displaynetzwerk für Nutzer, die Ihre Website bereits besucht haben

Weitere Informationen zu Remarketing-Kampagnen

  • Nur Displaynetzwerk
Interaktionsanzeigen

Interaktionsanzeigen bestehen aus verschiedenen Rich Media-Anzeigenformaten und werden im Google Displaynetzwerk geschaltet.

Beispiele für Interaktionsanzeigen:

  • Lightbox-Anzeigen
  • Hover-to-play-Anzeigen

Weitere Informationen zu Interaktionsanzeigen

  • Nur Displaynetzwerk

Kampagnentyp ändern

Wenn Sie den Kampagnentyp ändern, kann dies die Leistung und Anzeigenschaltung Ihrer Kampagne beeinträchtigen. Zudem werden möglicherweise einige Funktionen ausgeblendet oder deaktiviert. Um diese Probleme zu vermeiden, ist der Wechsel zwischen einigen Kampagnentypen nicht mehr möglich:

Änderung des Kampagnentyps Zulässig?
"Nur Displaynetzwerk" in "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" Nicht zulässig
"Nur Displaynetzwerk" in "Nur Suchnetzwerk" Nicht zulässig
"Nur Suchnetzwerk" in "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" Zulässig
"Nur Suchnetzwerk" in "Nur Displaynetzwerk" Nicht zulässig
"Suchnetzwerk mit Displayauswahl" in "Nur Suchnetzwerk" Zulässig
"Suchnetzwerk mit Displayauswahl" in "Nur Displaynetzwerk" Nicht zulässig

Hinweis

Sie können den Untertyp einer Kampagne in den Kampagneneinstellungen ändern. Dies wird jedoch nicht empfohlen, da Sie dabei möglicherweise versehentlich einige Funktionen und Berichte deaktivieren, die Sie derzeit verwenden.

So ändern Sie den Kampagnentyp:

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie unter Alle Kampagnen auf den Namen der zu bearbeitenden Kampagne.
  4. Klicken Sie auf den Tab Einstellungen.
  5. Klicken Sie unter "Allgemein" neben "Typ" auf Bearbeiten.blank
  6. Wählen Sie den gewünschten Kampagnentyp aus und klicken Sie auf Speichern. blank

Tipp

Wenn Sie eine Funktion verwenden möchten, die für den derzeitigen Kampagnentyp nicht verfügbar ist, erstellen Sie am besten eine neue Kampagne mit dem entsprechenden Kampagnentyp und importieren die bestehenden Anzeigengruppen mit dem AdWords Editor in diese neue Kampagne. Weitere Informationen zum AdWords Editor

War dieser Artikel hilfreich?