Daten zwischen Google Apps-Konten migrieren

Wenn Sie für Ihre Organisation ein neues Google Apps-Konto erstellen, können Sie Ihre Gmail- und Kontaktdaten sowie Informationen aus Google Kalender, Google Drive und Google Sites von Ihrem alten Google Apps-Konto in das neue Konto migrieren. Sie können auch ein privates Gmail-Konto in Ihr neues Google Apps-Konto migrieren.

Für folgende Datentypen sind Übertragungsoptionen verfügbar:

E-Mail
  • Für die Migration von E-Mail-Daten wird der Dienst zur Datenmigration empfohlen. Der cloudbasierte Dienst benötigt keinen Client und kann leicht eingerichtet und überwacht werden. Sie können ihn über die Google Admin-Konsole steuern.
  • Google Apps Migration for Microsoft® Exchange (GAMME) ist ein Programm, mit dem Sie Ihre E-Mails, einschließlich Labels und archivierter E-Mails, in ein anderes Konto migrieren können. Mit GAMME können auch andere Daten migriert werden. Das Tool muss aber zunächst installiert werden.
  • POP und IMAP: Sie können Ihre Gmail-Daten über POP oder IMAP auf Ihren Computer herunterladen und mit einem lokalen Desktop-Client ansehen, z. B. Outlook® oder Mozilla Thunderbird®. Beim POP-Zugriff werden E-Mails anders heruntergeladen als beim IMAP-Zugriff. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit IMAP und POP3.
Entfernen Sie zuerst die Größenbeschränkungen für Ordner, bevor Sie einen IMAP-E-Mail-Client oder GAMME verwenden, um Nachrichten zu migrieren. Details hierzu finden Sie unter IMAP und POP für Google Apps aktivieren.
Kontakte

Exportieren Sie Ihre Gmail-Kontakte in eine CSV-Datei und verwenden Sie die Datei dann, um Ihre Kontakte zu migrieren.

Kalender

Verwenden Sie eine iCal®-Datei, um öffentlich freigegebene Kalender in Ihr neues Google Apps-Konto zu migrieren. Sie können auch alle Kalender in der Liste "Meine Kalender" herunterladen oder in Ihrem neuen Konto einzelne Kalender für E-Mail-Adressen freigeben. Weitere Informationen finden Sie unter Kalender exportieren.

Drive-Dateien

Sie können auf Google Drive eine Datei manuell auf Ihren Computer herunterladen. Diese Datei können Sie anschließend in die Google Drive-Ablage Ihres neuen Google Apps-Kontos verschieben. Sie können bei Ihrem neuen Konto auch einzelne Dokumente für E-Mail-Adressen freigeben und diese anschließend kopieren. Alternativ können Sie für den Export und Import von Dokumenten die Drive REST API verwenden.

Websites

Sie können einzelne Websites für eine E-Mail-Adresse auf Ihrer neuen Domain freigeben und die Website dann zu Google Apps übertragen.

Andere Google-Apps

Auch Daten aus anderen Google Apps-Produkten können migriert werden. Weitere Informationen zu den verfügbaren Optionen finden Sie unter Produktdaten verschieben.