Creators in the YouTube Partner Program can start sharing ads revenue from Shorts in February 2023. Shorts views are already counting towards new program eligibility requirements for creators not in YPP. Learn more!

Erste Schritte mit Shopping auf YouTube

Mit YouTube Shopping können berechtigte Creator ganz einfach Produkte aus ihren eigenen Shops oder von anderen Marken auf YouTube bewerben. Mit YouTube Shopping kannst du:

  • einen Shop einrichten und mit YouTube verknüpfen und so deine eigenen Produkte wie Merchandise-Artikel in deinen Videos und Livestreams präsentieren
  • Produkte anderer Marken in deinen Videos, Kurzvideos und Livestreams präsentieren
  • Leistungsmesswerte für Produkte in deinen Videos, Kurzvideos und Livestreams ansehen
  • herausfinden, welche Produkte bei deiner Zielgruppe am besten ankommen

Zu den Funktionen von YouTube Shopping zählen:

  • ein eigener Shop auf deinem Kanal
  • Produkte im Abspann von Videos
  • getaggte Produkte in deinen Videos und Livestreams
  • angepinnte Produkte im Livechat

Produkte anderer Marken bewerben

Wenn du in deinen Inhalten Werbung für Produkte anderer Marken machen möchtest, musst du:

  1. die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen
  2. Produkte in deinen Videos und Shorts kennzeichnen

Wenn du die Voraussetzungen erfüllst, kannst du außerdem Produkte in deinen Livestreams taggen. Zuschauer in diesen Ländern können die von dir getaggten Produkte anderer Marken auf folgenden Oberflächen auf YouTube ansehen und kaufen:

  • in einem Produktbereich oder Overlay unter deinen Videos, Shorts und Livestreams
  • als angepinnte Produkte in Livestreams

Du kannst festlegen, welche Produkte in deinen Inhalten angezeigt werden sollen.

Werbung für Produkte anderer Marken – Teilnahmevoraussetzungen für Kanäle

Wenn du in deinen Videos und Shorts Produkte anderer Marken bewerben möchtest, musst du diese Mindestanforderungen erfüllen:

Gegen deinen Kanal wurde noch keine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien zu Hassrede, zum Schutz von Kindern, zu gewaltverherrlichenden oder gefährlichen Inhalten und zu Suizid und Selbstverletzung ausgesprochen.

Eigene Produkte auf YouTube bewerben

Damit du auf YouTube Werbung für deine eigenen Produkte wie Merchandise-Artikel machen und dabei Geld verdienen kannst, musst du Folgendes tun:

  1. Die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen
  2. Einen Shop einrichten und mit YouTube verknüpfen
  3. Die Artikel taggen, die du bewerben möchtest, und festlegen, wo und in welcher Reihenfolge sie den Zuschauern angezeigt werden sollen

Zuschauer in diesen Ländern können deine Produkte auf folgenden Oberflächen auf YouTube ansehen und kaufen:

  • im Shop deines Kanals
  • in den Abspannen
  • in einem Produktbereich oder Overlay unter deinen Videos und Livestreams
  • als angepinnte Produkte in Livestreams

Du kannst festlegen, welche Produkte auf den einzelnen Oberflächen angezeigt werden sollen.

Hinweis: Wir präsentieren Zuschauern die Produkte basierend auf den vom Shop im Google Merchant Center festgelegten Absatzländern. Für die Unterstützung des Versands in lokalen Märkten sind allein die Plattformen und Anbieter verantwortlich. Auf der Händlerwebsite findest du aktuelle Informationen zu den jeweiligen lokalen Versandmöglichkeiten. Weitere Informationen dazu, wie Händler die Absatzländer bearbeiten können

Du kannst die Shopping-Funktionen für deinen Kanal jederzeit deaktivieren, indem du die Verknüpfung mit deinem Shop aufhebst.

Werbung für eigene Produkte – Teilnahmevoraussetzungen für Kanäle

Damit du auf YouTube Werbung für deine eigenen Produkte machen kannst, musst du folgende Mindestanforderungen erfüllen:

Sobald du die Teilnahmevoraussetzungen erfüllst, kannst du deinen Shop verknüpfen, um die Shopping-Funktionen für deinen Kanal zu aktivieren. Wenn du die Mindestanforderungen für das YouTube-Partnerprogramm nicht erfüllst oder die erforderliche Abonnentenzahl noch nicht erreicht hast, kannst du dir dieses Infomaterial ansehen, um deinen Kanal weiter auszubauen.

Shopping-Leistung und -Umsatz

Ausgewählte Produkte aus deinem eigenen Shop

Ausführliche und aktuelle Umsatzinformationen und Statistiken findest du auf der Website deiner Merchandise-Plattform bzw. deines Merchandise-Händlers. Alle Zahlungen für den Verkauf von Merchandise-Artikeln und Produkten werden über deinen Merchandise-Händler oder deine Merchandise-Plattform geleistet. YouTube und AdSense sind daran nicht beteiligt.

Ausgewählte Produkte anderer Marken

Du kannst in YouTube Analytics die Interaktionen mit deinen getaggten Produkten messen und herausfinden, wie viele Zugriffe von Produktseiten stammen.

Richtlinien

Ausgewählte Produkte aus deinem eigenen Shop

Der offizielle Merchandise-Händler bzw. die offizielle Merchandise-Plattform (nicht Google) ist für alle Aspekte des Verkaufs von Merchandise-Artikeln verantwortlich, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

  • Merchandising
  • Lagerung
  • Auftragsabwicklung
  • Erstattungen
  • Kundenservice
  • Inventarverwaltung
  • Bezahlung des Creators oder Künstlers

Austausch von Daten zwischen Händlern oder Plattformen und Google

Daten in Zusammenhang mit dem Verkauf von Merchandise-Artikeln werden zwischen Händlern und Google für Produktverbesserungen und zur Ermittlung relevanter Analytics-Messwerte ausgetauscht. In YouTube Studio findest du zum Beispiel Daten zu den monatlichen Verkäufen von Merchandise-Artikeln, die wir von deinem Händler erhalten. Anhand dieser Daten können wir auch prüfen, ob neue Funktionen für mehr Umsatz auf deinem Kanal sorgen. Händler erhalten für ihre Analysen Daten zu Zugriffen auf die Shopping-Funktionen von YouTube.

Der Umgang mit und die Verwendung von Shopping-Daten unterliegen den allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien des jeweiligen Unternehmens. Der Umgang mit und die Verwendung von diesen Daten durch Google unterliegt unserer Datenschutzerklärung. Du solltest dich unbedingt mit diesen Richtlinien vertraut machen.

Ausgewählte Produkte anderer Marken

Wenn du Produkte anderer Marken präsentierst, unterliegen alle Transaktionen und Aktivitäten auf der Website des Händler den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung des jeweiligen Einzelhändlers. Der Händler bestimmt den endgültigen Preis sowie die anfallenden Steuern und Gebühren. Außerdem übernimmt er die gesamte Bestellabwicklung:

  • Ausführung der Bestellung
  • Versand
  • Zahlung
  • Kundensupport (einschließlich Rückgabe und Erstattung)

Wende dich bei Problemen oder Fragen zur Bestellung, zu Rückgaben und zu Erstattungen bitte an den Händler.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false
true
59
false
false