Einführung in das Partnership-Programm für lokale Feeds für Händler

Dieser Artikel enthält Erläuterungen zum Partnership-Programm für lokale Feeds und hilft Ihnen als Händler bei den ersten Schritten mit diesem Programm.

Das Partnership-Programm für lokale Feeds unterstützt Einzelhändler bei der Verwendung von Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit, wenn diese durch Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten verwaltet werden. Diese Anbieter unterstützen Sie außer bei der Datenverwaltung auch in Bezug auf Ihre Onlineshopping-Präsenz.

Eignungsvoraussetzungen für den Händler

Wenn Sie am Partnership-Programm für lokale Feeds teilnehmen möchten, müssen Sie die folgenden Eignungsvoraussetzungen erfüllen:

  • Geschäft: Sie benötigen mindestens ein Ladengeschäft mit mindestens 50 identifizierbaren Artikeln. Weitere Informationen zu eindeutigen Produktkennzeichnungen
  • Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit: Sie dürfen nicht bereits Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit nutzen.
  • Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten: Autorisieren Sie Ihren Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten dazu, Ihre Umsatz- und Inventardaten an Google zu übermitteln.
  • Inventarüberprüfungen: Gestatten Sie Google, Inventarüberprüfungen in einer Auswahl Ihrer Geschäfte durchzuführen.

So richten Sie Ihre Konten ein

  1. Richten Sie Ihr Merchant Center-Konto ein. Wenn Sie kein Merchant Center-Konto haben, erstellen Sie eines.
  2. Aktivieren Sie Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit.
  3. Fügen Sie Kontaktdaten für die Inventarüberprüfung hinzu.
  4. Überprüfen Sie Ihr Impressum (nur europäische Länder).
  5. Laden Sie ein 2:1-Logo für Ihr Konto hoch.
  6. Melden Sie sich in Ihrem Google My Business-Konto (GMB) an. Wenn Sie kein GMB-Konto haben, erstellen Sie eines.
  7. Verknüpfen Sie Ihr Merchant Center-Konto mit Ihrem GMB-Konto.

Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten auswählen und freigeben

  1. Navigieren Sie im Merchant Center zum Tab Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit.
  2. Fügen Sie ein Land hinzu, indem Sie auf das Pluszeichen Hinzufügen klicken.
    Hinweis: Wenn Sie bereits ein Land hinzugefügt haben, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Wählen Sie das Menü Land aus und klicken Sie neben "Kassensystem-Datenanbieter (optional)" auf Hinzufügen.
  4. Folgen Sie der Anleitung, um den Anbieter hinzuzufügen und seine Berechtigungen zu bestätigen.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie Ihren Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten nicht sehen und Interesse an der Nutzung von Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit über das Partnership-Programm für lokale Feeds haben, reichen Sie dieses Formular ein

Wir senden daraufhin eine E-Mail an Ihren Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten. Sie enthält Ihren Händlernamen, Ihre Merchant Center-ID und die Konto-ID des Kassensystem-Datenanbieters.

Hinweis: Wenn Ihr Anbieter von Kassensystem- oder Inventardaten nicht innerhalb von 14 Tagen Daten an Google sendet, gehen wir davon aus, dass er Ihre Anfrage abgelehnt hat.

 Eine Google Ads-Kampagne starten

  1. Verknüpfen Sie Ihr Merchant Center-Konto mit Ihrem Google Ads-Konto.
    • Wenn Sie kein Google Ads-Konto haben:
      1. ​​Klicken Sie im Merchant Center oben rechts auf das Dreipunkt-Menü .
      2. Wählen Sie Kontoverknüpfung aus.
      3. Klicken Sie auf Konto erstellen.
      4. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm.
  2. Erstellen Sie eine Shopping-Kampagne mit Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit.
  3. Legen Sie ein Budget fest und erstellen Sie eine Gebotsstrategie. Wenn Sie kein internes oder Drittanbieter-Gebotstool verwenden, das Ladenbesuche berücksichtigt, empfehlen wir die automatische Gebotseinstellung Klicks maximieren. Wenn Sie ein fortgeschrittener Nutzer sind, können Sie Gebote mithilfe von Cost-per-Click-Geboten (CPC) manuell zuweisen.
Google führt möglicherweise eine Inventarüberprüfung durch, um die Qualität der Daten über das Ladeninventar zu gewährleisten.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?