Häufig gestellte Fragen zur Implementierung von Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit

Auf dieser Seite werden allgemeine Fragen zur Implementierung von Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit beantwortet.

Produktfeeds

Was sollte ich tun, wenn ich keine Informationen darüber habe, welche Artikel in meinen einzelnen Ladengeschäften verfügbar sind?

Sie können die erforderlichen Inventardetails zunächst für jedes einzelne Ladengeschäft angeben, für das Sie Produktinformationen haben. Fügen Sie Ihrem Inventarfeed dann weitere Ladengeschäfte hinzu, sobald Ihnen die entsprechenden lokalen Produktinformationen vorliegen.

Sind für alle lokalen Artikel eine Beschreibung und ein Bild erforderlich?

Ja. Sie müssen für jeden Artikel in Ihrem Feed mit lokal erhältlichen Produkten die Attribute description [Beschreibung] und image_link [Bildlink] angeben. Wenn Sie Artikel sowohl im Ladengeschäft als auch im Feed mit lokal erhältlichen Produkten anbieten, kann Google die Beschreibungen und Bilder verwenden, die Sie bereits mit Ihrem Onlineproduktfeed für Ihre lokal erhältlichen Artikel eingereicht haben. Hier erfahren Sie, wie Sie Daten zwischen Ihren Feeds verknüpfen. 

Sind für die Teilnahme an Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit exakte Inventarmengen erforderlich?

Nein. Sie können statt exakter Mengen auch Platzhalterwerte angeben, die Ihre ungefähren Inventarmengen angeben (z. B. 10 = auf Lager, 1 oder 2 = eingeschränkte Verfügbarkeit und 0 = nicht auf Lager). 
Hinweis: Google zeigt keine exakten Inventarmengen für Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit an. Unabhängig davon, ob Sie exakte Mengen oder Platzhalterwerte einreichen, erscheinen in den Anzeigen immer die Angaben "in_stock [auf_Lager]" oder "limited_availability [eingeschränkte_Verfügbarkeit]".

Kann ich die Option "limited_availability [eingeschränkte_Verfügbarkeit]" für Artikel angeben, die in größerer Menge vorhanden sind?

Ja. Geben Sie in diesem Fall für alle relevanten Artikel im Attribut availability [Verfügbarkeit] die Option "limited_availability [eingeschränkte_Verfügbarkeit]" an. Google gibt den konservativsten Wert für Ihre Verfügbarkeit und Menge an. In der Regel wird die Option "in_stock [auf_Lager]" für Artikel mit einer Menge von mindestens drei Stück und "limited_availability [eingeschränkte_Verfügbarkeit]" für Artikel, von denen ein oder zwei Stück vorhanden sind, angezeigt. 

Gibt es Alternativen zur täglichen Aktualisierung meiner Inventarfeeds, wenn sich meine Preise und mein Inventar nicht häufig ändern?

Ja. Reichen Sie nur Artikel ein, die auf Lager sind. Bevor Sie Ihren täglichen Inventarfeed hochladen, legen Sie für diese Artikel für das Attribut quantity [Menge] einen Platzhalterwert fest. Mit einem Wert, der größer als null ist, stellen Sie sicher, dass in Ihren Werbeanzeigen die Verfügbarkeitsangabe "in_stock [auf_Lager]" erscheint. 
Hinweis: Kontaktieren Sie Ihren Google-Ansprechpartner, wenn es Ihnen in keinem Fall möglich ist, einen täglichen Inventarfeed einzureichen. 

Wie automatisiere ich Feed-Uploads?

Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens einmal Ihren Feed im Merchant Center registrieren und hochladen. Erstellen Sie anschließend einen Zeitplan für automatische Feed-Uploads. Weitere Informationen zu den verfügbaren Upload-Optionen 

Kann ich jeweils einen Inventarfeed pro Ladengeschäft anstelle eines Masterfeeds für alle Ladengeschäfte einrichten?

Wir empfehlen einen einzigen Master-Inventarfeed. Sie können jedoch mehrere Inventarfeeds hochladen, wenn mehrere Feeds für Sie einfacher sind. Sie können insgesamt bis zu 15 Feeds im Merchant Center einrichten. Dies bedeutet, dass Sie 13 Inventarfeeds hochladen könnten, wenn Sie einen Onlineproduktfeed und einen Feed mit lokal erhältlichen Produkten haben.

Was ist der Unterschied zwischen dem Feed mit lokal erhältlichen Produkten und dem Onlineproduktfeed?

Im Feed mit lokal erhältlichen Produkten kann Google erkennen, welche Artikel in den Ladengeschäften verfügbar sind. Wir verwenden diesen Feed auf zwei Arten:
  • Der Feed mit lokal erhältlichen Produkten gibt an, welche Artikel in Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit präsentiert werden können. 
  • Der Feed mit lokal erhältlichen Produkten ist die einzige Informationsquelle über Artikel, die nur im Ladengeschäft angeboten werden. Artikel im Ladengeschäft werden also nicht in Ihrem Onlinefeed angezeigt. 

Daher verwendet Google die Informationen aus Ihrem Feed mit lokal erhältlichen Produkten, um Käufern aussagekräftige Produktinformationen zu Ihren nur lokal erhältlichen Artikeln anzuzeigen (z. B. Beschreibung, Bilder usw.). Weitere Informationen zum Erstellen von Feeds mit lokal erhältlichen Produkten

Kann ich Artikel zeigen, die ich vorrätig habe und die Kunden bestellen können?

Ja. Verwenden Sie dazu die Funktion für bestellbare Artikel

Tracking 

Welche Einblicke bekomme ich, wenn ich Google Analytics verwende, um meine Verkäuferseite zu beobachten?

Google Analytics erfasst das Verhalten von Käufern auf Ihrer Verkäuferseite. Dazu gehören Seitenaufrufe, Clicks-to-Call und Klicks zum Abrufen einer Wegbeschreibung. Es ist wichtig, auch dieses Onlineverhalten zu messen, um einen umfassenden Überblick über die Leistung Ihrer Verkäuferseite zu erhalten. Weitere Informationen zur Einrichtung von Google Analytics

Wie nutze ich die ValueTrack-Parameter {adtype} und {productchannel} für das Tracking?

In der folgenden Tabelle ist aufgeführt, wie Sie die ValueTrack-Parameter für das Tracking nutzen: 
Google-Suche Google Ads-Berichte Kombination der ValueTrack-Parameter    
Gerät Shopping-Anzeige Klicktyp Anzeigentyp Produktkanal
Desktop-Computer Produkt-Shopping-Anzeige Shopping – Artikel – Online pla Online
Anzeige mit lokaler Produktverfügbarkeit Shopping – Artikel – Lokal pla Lokal
Mobilgeräte Produkt-Shopping-Anzeige

Shopping – Artikel – Online

pla Online
Anzeige mit lokaler Produktverfügbarkeit Shopping – Artikel – Lokal pla Lokal

 

Siehe ValueTrack-Parameter für Showcase-Shopping-Anzeigen.

Showcase-Shopping-Anzeigen sind in den folgenden Ländern verfügbar: Australien, Kanada, Deutschland, Frankreich, Hongkong, Irland, Indien, Indonesien, Malaysia, Neuseeland, Philippinen, Singapur, Südafrika, Taiwan, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien und den USA. Sie können in der neuen Google Ads-Oberfläche oder der Google Ads API (AdWords API) erstellt werden. Informationen zum Bewerben einzelner Produkte finden Sie im Artikel zu Produkt-Shopping-Anzeigen.

 

Welche Anbieter für die Klickmessung gibt es?

Kenshoo und Marin sind – neben Search Ads 360 (früher: DoubleClick Search) – für die Messung von Interaktionsereignissen bei Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit zugelassen. 

Hinweis: Wenn Sie einen Anbieter für die Klickmessung wählen, der nicht zugelassen ist, können Sie keine bezahlten Anzeigeninteraktionen auf von Google gehosteten Seiten messen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Klicks über diese Anbieter extern zu erfassen. 

Allgemeines 

Kann ich den maximalen Umkreis ändern, in dem meine Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit ausgeliefert werden?

Nein. Der maximale Umkreis, in dem Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit ausgeliefert werden, kann bei Google nicht geändert werden.

Was ist der maximale Umkreis um mein Ladengeschäft, in dem sich ein Käufer befinden muss, um meine Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit sehen zu können?

Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit werden von Google eingeblendet, wenn der Käufer nur eine zumutbare Fahrstrecke zurücklegen muss, um zum Ladengeschäft zu gelangen. 

Was geschieht, wenn in meinen Ladengeschäft zu viel zu tun ist, um Inventarprüfungen durch Google durchführen zu können?

Google unterstützt Sie und überprüft, ob Besuche in den Zeiträumen geplant sind, die für die einzelnen Ladengeschäfte gut passen. Wir sorgen dafür, dass der Betrieb in Ihrem Ladengeschäft möglichst wenig gestört wird, und vermeiden in der Regel Besuche in Spitzenzeiten. Weitere Informationen zu Google-Inventarüberprüfungen 

Kann ich Käufer von Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit auf meine Website und nicht auf eine von Google gehostete Verkäuferseite leiten?

Ja. Wenn Ihre Website die Anforderungen von Google erfüllt, können Sie die Funktion der vom Händler gehosteten Verkäuferseite nutzen. Mit dieser Funktion können Sie Käufer auf Ihre Website leiten, wenn diese auf Ihre Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit klicken.

Wie vermeide ich, dass auf meiner Verkäuferseite veraltete Informationen zum Ladengeschäft angezeigt werden?

Stellen Sie sicher, dass die im Google My Business-Konto hinterlegten Daten für alle Geschäfte aktuell sind. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Google My Business-Konto manuell zu aktualisieren, können Sie GMB API verwenden, um Ihre Standorte zu verwalten.  Weitere Informationen zur Nutzung der Google My Business-API

Wie zeige ich die Optionen für die Abholung im Ladengeschäft in meinen Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit an?

Kontaktieren Sie dazu Ihren Google-Ansprechpartner, um zu bestätigen, dass Sie die Voraussetzungen für die Funktion "Abholung im Ladengeschäft" erfüllen. Weitere Informationen zur Abholung im Ladengeschäft
Falls Probleme mit Ihren Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit auftreten sollten, können Sie sich über dieses Kontaktformular an uns wenden.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?