Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

App-Installationskampagnen

  • App-Installationskampagnen sind speziell dafür konzipiert, mehr App-Downloads zu erzielen.
  • Anhand der App-ID und weiterer Informationen können Sie mit AdWords die Ausrichtung sowie Keywords und Anzeigen individuell anpassen.
  • Die Leistung Ihrer Kampagne lässt sich ganz einfach messen, indem Sie Installationen als Conversions erfassen.
Mobile app install ad

Mit Kampagnen zur Steigerung der Downloads für Apps werben

In App-Installationskampagnen im Such- und Displaynetzwerk und in Kampagnen vom Typ "TrueView für die Werbung für mobile Apps" auf YouTube können Sie benutzerdefinierte Anzeigen zur Installation mobiler Apps erstellen, die ausschließlich auf Smartphones und Tablets geschaltet werden. Die Erstellung von App-Installationsanzeigen erfolgt in AdWords, wobei das App-Symbol und die App-Bewertungen berücksichtigt werden. Nach dem Klick auf eine dieser Anzeigen gelangen interessierte Nutzer dann direkt zum App-Store, wo die App zum Download bereitsteht.

Ihre Anzeigen werden unter Berücksichtigung des von Ihnen ausgewählten mobilen Betriebssystems bevorzugt für Nutzer geschaltet, bei denen eine hohe Kaufwahrscheinlichkeit besteht und die Ihre App bisher noch nicht installiert haben. Noch einfacher wird dies, wenn Sie Ihr AdWords-Konto mit Ihrem Google Play-Entwicklerkonto verknüpfen: Dann können Sie Ihre Nutzerlisten und die Ausrichtung synchronisieren und Installationen nahtlos erfassen. Google Play und AdWords verknüpfen

Tipp

Wenn Sie mehr Downloads erzielen, wirkt sich das positiv auf den Rang im App-Store aus, sodass möglicherweise noch mehr Nutzer die App herunterladen.

Unterschiede zwischen den Kampagnentypen

App-Installationskampagnen

  • Vorteile: Kontrolle über die gesamte Kampagne. Sie können in einem Werbenetzwerk (Google-Suche, Displaynetzwerk oder YouTube) für Ihre App werben, um mehr App-Installationen zu erzielen.
  • Gebotsstrategien: CPC, CPV (nur für YouTube) oder Ziel-CPI
  • Anzeigenauslieferung: Displaynetzwerk, Suchnetzwerk (einschließlich Google Play-Suche für Android-Apps) oder YouTube
  • Anzeigenformate: App-Installationsanzeigen, App-Installations-Bildanzeigen, App-Installations-Videoanzeigen, TrueView-App-Anzeigen (YouTube)
  • Weitere Informationen zu: 

Hinweis

Es kann eine Weile dauern, bis Sie mit AdWords die beste Ausrichtung gefunden haben, um Ihren Ziel-CPI zu erreichen.

Universelle App-Kampagne

  • Vorteile: Einfachere Verwaltung der App-Installationskampagnen. Bewerben von Android-Apps in mehreren Werbenetzwerken im Rahmen einer einzigen Kampagne
  • Gebotsstrategie: Ziel-CPA
  • Anzeigenauslieferung: Google Play, Google-Suche, mobile Apps sowie Publisher-Websites im Displaynetzwerk und auf YouTube
  • Anzeigenformate: Leiten Sie Nutzer zu Ihrem App-Eintrag im Google Play Store weiter – Sie geben die Textzeilen für die Anzeigen ein und wir erledigen den Rest.
  • Universelle App-Kampagne erstellen

Tipp

Wenn Sie möchten, dass Ihre App bei Nutzern nicht in Vergessenheit gerät, sollten Sie eine Kampagne mit App-Interaktionsanzeigen erstellen. Mit diesen Anzeigen können Sie Aktionen innerhalb der App erfassen, beispielsweise wenn ein Nutzer ein Produkt kauft oder ein neues Level erreicht. Auch Conversions innerhalb der App werden aufgezeichnet. Weitere Informationen zu Kampagnen mit App-Interaktionsanzeigen

Best practices: Check mark icon Best Practices

In den Google Best Practices erfahren Sie, wie Sie die richtigen Nutzer dazu bringen, Ihre App zu entdecken und herunterzuladen. Themen:

  • Wert eines App-Downloads schätzen
  • Anzeigen und App-Store-Seite ansprechend gestalten
  • Über Google potenzielle Nutzer auf Ihre App aufmerksam machen

Downloads mobiler Apps steigern: Best Practices von Google

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich mit der E-Mail-Adresse in Ihrem AdWords-Konto anmelden, oder informieren Sie sich über die ersten Schritte mit AdWords.