Fehler und Codes bei Gmail-SMTP

In Gmail mit Google Workspace werden möglicherweise die folgenden Fehlermeldungen und Codes angezeigt. Sie helfen Ihnen, E-Mail-Probleme zu erkennen und zu beheben.

Alle Fehlermeldungen in Gmail enthalten mindestens eine der folgenden beiden Kennzeichnungen. Anhand dieser Informationen können Sie den Ursprung des Fehlers herausfinden: 

  • gsmtp (Google SMTP) wird allen Fehlern hinzugefügt. 
  • gcdp (Google Custom Domain Policies) wird Fehlern hinzugefügt, die auf benutzerdefinierte Regeln des Administrators zurückzuführen sind. 

Beispiel: Die Fehlermeldung „550 5.7.1 Diese Nachricht verstößt gegen die E-Mail-Richtlinien von example.com. – gcdp <Sitzungs-ID> – gsmtp“ gibt an, dass der Fehler das Ergebnis einer benutzerdefinierten Regel eines Administrators ist.

Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

SMTP-Fehlermeldungen

Antwortcode

Statuscode

Antworttext

450

4.2.1

Der Nutzer, den Sie kontaktieren möchten, erhält zu schnell E-Mails. Senden Sie Ihre Nachricht zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Wenn der Nutzer zu diesem Zeitpunkt E-Mails empfangen kann, wird Ihre Nachricht zugestellt. Weitere Informationen finden Sie unter Sende- und Empfangsbeschränkungen.

450

4.2.1

Der Nutzer, den Sie kontaktieren möchten, empfängt E-Mails in einer Geschwindigkeit, die verhindert, dass zusätzliche Nachrichten zugestellt werden. Senden Sie Ihre Nachricht zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Wenn der Nutzer zu diesem Zeitpunkt E-Mails empfangen kann, wird Ihre Nachricht zugestellt. Weitere Informationen finden Sie unter Sende- und Empfangsbeschränkungen

450

4.2.1

SMTP-Relay-Dienst-Höchstbeschränkung für diesen Kunden überschritten. Das ist ein vorübergehender Fehler. Weitere Informationen zu den SMTP-Relay-Beschränkungen erhalten Sie von Ihrem Administrator oder im Artikel Fehlermeldungen beim SMTP-Relay-Dienst.

452

4.2.2

Im Posteingang des Empfängers ist kein Speicherplatz mehr verfügbar. Weisen Sie den Empfänger darauf hin, wie er Dateien im Google Drive-Speicherplatz verwalten kann. 

451

4.3.0

Diese Nachricht wurde vom E-Mail-Server vorübergehend abgelehnt. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

451

4.3.0

Mehrere Zieldomains pro Transaktion werden nicht unterstützt. Versuchen Sie es bitte noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

421

4.3.0

Vorübergehendes Systemproblem. Bitte versuchen Sie es später noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

451

4.4.2

Zeitüberschreitung – Verbindung wird beendet. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen

421

4.4.5

Server überlastet. Versuchen Sie es später noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen

451

4.5.0

Verstoß gegen das SMTP-Protokoll. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

452

4.5.3

Die Domain-Richtliniengröße pro Transaktion wurde überschritten. Bitte versuchen Sie es mit dem Empfänger in einer separaten Transaktion. Weitere Informationen finden Sie unter Nachricht aufgrund einer Richtlinienregel zurückgesendet.

452

4.5.3

Ihre Nachricht hat zu viele Empfänger. Weitere Informationen zu den Sendebeschränkungen von Google finden Sie unter Sende- und Empfangsbeschränkungen

421

4.7.0

Verbindung abgelaufen. Versuchen Sie, die Verbindung wiederherzustellen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

421

4.7.0

IP-Adresse nicht auf Zulassungsliste für RCPT-Domain, Verbindung wird beendet. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Zulassungslisten, Sperrlisten und zugelassene Absender.

421

4.7.0

Versuchen Sie es später noch einmal. Verbindung wird beendet. (Befehl) Weitere Informationen finden Sie unter SMTP-Fehlermeldungen

421

4.7.0

Die IP-Adresse, von der diese Nachricht gesendet wird, hat keinen PTR-Eintrag oder der entsprechende DNS-Eintrag für die Weiterleitung verweist nicht auf die Absender-IP. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurde die Rate von E-Mails, die von Ihrer IP-Adresse gesendet werden, vorübergehend begrenzt. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

454

4.7.0

Zu viele Anmeldeversuche. Bitte versuchen Sie es später noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Gmail einem anderen E-Mail-Client hinzufügen

454

4.7.0

Die Authentifizierung ist aufgrund eines vorübergehenden Systemproblems nicht möglich. Bitte versuchen Sie es später noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

421

4.7.0

TLS für RCPT-Domain erforderlich, Verbindung wird beendet. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel E-Mail-Verschlüsselung bei der Übertragung.

421

4.7.0

Diese Nachricht ist verdächtig, da die Absender-IP-Adresse einen sehr geringen Ruf hat. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurde die Rate von E-Mails, die von Ihrer IP-Adresse gesendet werden, vorübergehend begrenzt. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

421

4.7.0

Diese Nachricht ist verdächtig, da die Domain des Absenders einen sehr geringen Ruf hat. Um unsere Nutzer bestmöglich vor Spam zu schützen, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

421

4.7.0

Diese Nachricht ist aufgrund der Art des Inhalts oder der darin enthaltenen Links verdächtig. Um unsere Nutzer bestmöglich vor Spam zu schützen, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

451 4.7.23

ip-address: Die Absender-IP-Adresse dieser Nachricht hat keinen PTR-Eintrag oder der DNS-Eintrag zur Weiterleitung des PTR-Eintrags stimmt nicht mit der Absender-IP-Adresse überein. Um Nutzer vor Spam zu schützen, wurde die Rate Ihrer E-Mails vorübergehend begrenzt.

Weitere Informationen zu den Anforderungen an IP-Adressen für das Senden an Gmail finden Sie im Abschnitt IP-Adressen unserer Richtlinien für Absender. Weitere Informationen zu den Gmail-Anforderungen für Absender von Massen-E-Mails finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender.

451

4.7.24

Der SPF-Eintrag der Absenderdomain enthält mindestens einen verdächtigen Eintrag. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurde die Rate von E-Mails, die von Ihrer IP-Adresse gesendet werden, vorübergehend begrenzt. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

451

4.7.26

Nicht authentifizierte E-Mails von einem Domainnamen werden aufgrund der DMARC-Richtlinie der Domain nicht akzeptiert. Vorübergehende DNS-Fehler verhindern jedoch die Authentifizierung. Wenden Sie sich an den Administrator der Domain domain-name, wenn es sich dabei um eine vertrauenswürdige E-Mail handelt. Weitere Informationen zur DMARC-Initiative finden Sie in der Gmail-Hilfe.

421

4.7.26

Die Ratenbegrenzung für diese E-Mail wurde eingeschränkt, da sie nicht authentifiziert ist. In Gmail müssen sich alle Absender entweder mit SPF oder DKIM authentifizieren. Authentifizierungsergebnisse: DKIM = hat SPF domain-name mit IP nicht bestanden: ip-address = nicht bestanden. Informationen zum Beheben dieses Problems finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender

421

4.7.27

Die Ratenbegrenzung für Ihre E-Mail wurde eingeschränkt, da die SPF-Authentifizierung für diese Nachricht nicht bestanden wurde. In Gmail müssen alle Absender von Massen-E-Mails ihre E-Mails mit SPF authentifizieren. Authentifizierungsergebnisse: SPF domain-name mit IP-Adresse: ip-address = nicht bestanden.

Informationen zum Einrichten von SPF für Ihre Absenderdomains finden Sie im Hilfeartikel SPF-Eintrag definieren. Weitere Informationen zu den Gmail-Anforderungen für Absender von Massen-E-Mails finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Häufigkeit an E-Mails festgestellt. Zum Schutz unserer Nutzer vor Spam wurde die Anzahl der E-Mails vorübergehend begrenzt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Rate an E-Mails festgestellt, die von Ihrer IP-Adresse ip-address stammen. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurde die Rate von E-Mails, die von Ihrer IP-Adresse gesendet werden, vorübergehend begrenzt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Anzahl unerwünschter E-Mails von Ihrer ip-address von IP-Netblock festgestellt. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurde die Rate von E-Mails, die von Ihrem IP-Netzblock gesendet werden, vorübergehend begrenzt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Anzahl unerwünschter E-Mails von Ihrer DKIM-Domain domain-name festgestellt. Zum Schutz unserer Nutzer vor Spam wurde für E-Mails, die von Ihrer Domain aus gesendet werden, vorübergehend eine Begrenzung festgelegt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Anzahl unerwünschter E-Mails von Ihrer SPF-Domain domain-name festgestellt. Zum Schutz unserer Nutzer vor Spam wurde für E-Mails, die von Ihrer Domain aus gesendet werden, vorübergehend eine Begrenzung festgelegt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Anzahl unerwünschter E-Mails festgestellt, die eine Ihrer URL-Domains enthalten. Zum Schutz unserer Nutzer vor Spam wurde für E-Mails mit der URL vorübergehend eine Ratenbegrenzung festgelegt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat eine ungewöhnliche Menge an unerwünschten E-Mails festgestellt, die von Ihrer IP-Adresse stammen. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurden E-Mails von Ihrer IP-Adresse vorübergehend blockiert. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

421

4.7.28

Gmail hat festgestellt, dass bei dieser Nachricht das Sendekontingent für Nachrichten mit derselben Nachrichten-ID überschritten wurde. Zum Schutz unserer Nutzer wurde die Nachricht vorübergehend abgelehnt. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

421

4.7.29

Die Ratenbegrenzung für Ihre E-Mail wurde eingeschränkt, weil diese Nachricht nicht über eine TLS-Verbindung gesendet wurde. In Gmail müssen alle Absender von Massen-E-Mails TLS/SSL für SMTP-Verbindungen verwenden.

Informationen zum Einrichten von TLS für E-Mails finden Sie unter TLS- und SSL-Verbindungen. Weitere Informationen zu den Gmail-Anforderungen für Absender von Massen-E-Mails finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender.

421 4.7.30

Die Rate Ihrer E-Mails wurde begrenzt, da die DKIM-Authentifizierung für diese Nachricht nicht bestanden wurde. In Gmail müssen alle Absender von Massen-E-Mails ihre E-Mails mit DKIM authentifizieren. Authentifizierungsergebnisse: DKIM = Nicht bestanden.

Informationen zum Einrichten von DKIM für Ihre Absenderdomains finden Sie im Hilfeartikel DKIM für Ihre Domain aktivieren. Weitere Informationen zu den Gmail-Anforderungen für Absender von Massen-E-Mails finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender.

421 4.7.32

Für Ihre E-Mail wurde eine Ratenbegrenzung festgelegt, da der „Von:“-Header (RFC5322) in dieser Nachricht nicht mit der authentifizierten SPF- oder DKIM-Domain der Organisation übereinstimmt.

Weitere Informationen zur DMARC-Ausrichtung finden Sie unter DMARC-Eintrag definieren. Weitere Informationen zu den Gmail-Anforderungen für Absender von Massen-E-Mails finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender.

550

5.1.1

Das E-Mail-Konto, das Sie kontaktieren möchten, existiert nicht. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers auf Tippfehler oder überflüssige Leerzeichen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Probleme mit unzustellbaren oder abgelehnten E-Mails beheben

553

5.1.2

Die Domain des Empfängers konnte nicht gefunden werden. Vergewissern Sie sich, dass keine Schreibfehler enthalten sind oder Sie aus Versehen Leerzeichen, Punkte oder andere Zeichen nach der E-Mail-Adresse des Empfängers eingegeben haben. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Probleme mit unzustellbaren oder abgelehnten E-Mails beheben

553

5.1.3

Die Empfängeradresse address ist keine gültige RFC 5321-Adresse. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

553

5.1.7

Die Absenderadresse address ist keine gültige RFC 5321-Adresse. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

550

5.2.1

Das E-Mail-Konto, das Sie kontaktieren möchten, ist inaktiv. Weitere Informationen finden Sie unter https://support.google.com/mail/?p=DisabledUser.

550

5.2.1

Der Nutzer, den Sie kontaktieren möchten, empfängt E-Mails in einer Geschwindigkeit, die verhindert, dass zusätzliche Nachrichten zugestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Sende- und Empfangsbeschränkungen

552

5.2.2

Der Posteingang des Empfängers hat keinen Speicherplatz mehr und ist inaktiv. Weisen Sie den Empfänger darauf hin, wie er Dateien im Google Drive-Speicherplatz verwalten kann. 

552

5.3.4

Ihre Nachricht überschreitet die Größenbeschränkungen für Nachrichten von Google. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für die Nachrichtengröße finden Sie im Hilfeartikel Anhänge mit einer Gmail-Nachricht senden.

552

5.3.4

Die Anzahl der Anhänge (num-attachments) überschreitet die von Google festgelegte Begrenzung von limit Anhängen. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für die Größe von Anhängen finden Sie im Hilfeartikel Gmail-Empfangsbeschränkungen in Google Workspace.

552

5.3.4

Die Größe Ihrer Nachricht (size Byte) überschreitet die von Google festgelegte Größenbeschränkung für Nachrichten von limit Byte. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für die Nachrichtengröße finden Sie im Hilfeartikel Gmail-Empfangsbeschränkungen in Google Workspace.

552

5.3.4

Ihre Nachricht überschreitet die Größenbeschränkungen von Google für Nachrichtenheader. Die Richtlinien für die Größe von Nachrichtenheadern finden Sie im Hilfeartikel Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader.

552

5.3.4

Ihre Nachricht überschreitet die Größenbeschränkungen von Google für Nachrichtenheader. Nachrichten dürfen limit Header-Byte insgesamt oder limit Header-Felder nicht überschreiten. Die Richtlinien für die Größe von Nachrichtenheadern finden Sie im Hilfeartikel Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader.

552

5.3.4

Die Größe des Headerwerts header name (size Byte) überschreitet die von Google festgelegte maximale Größe von limit Byte pro Headergröße. Die Richtlinien für die Größe von Nachrichtenheadern finden Sie im Hilfeartikel Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader.

552

5.3.4

Die Größe eines Headerwerts (size Byte) überschreitet das von Google festgelegte Limit von limit Byte pro Headergröße. Die Richtlinien für die Größe von Nachrichtenheadern finden Sie im Hilfeartikel Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader.

552

5.3.4

Die Größe eines Headernamens (size Byte) überschreitet die von Google festgelegte maximale Größe von limit Byte. Die Richtlinien für die Größe von Nachrichtenheadern finden Sie im Hilfeartikel Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader.

552

5.3.4

Ihre Nachricht enthält einen Betreff:-Header, der die Größenbeschränkungen für Nachrichtenheader von Google überschreitet. Die Richtlinien für die Größe von Nachrichtenheadern finden Sie im Hilfeartikel Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader.

550

5.4.5

Die tägliche Sendebeschränkung für Nutzer wurde überschritten. Weitere Informationen zu Gmail-Sendebeschränkungen finden Sie im Hilfeartikel Gmail-Sendebeschränkungen.

550

5.4.5

Tägliche SMTP-Relay-Dienst-Sendebeschränkung für Nutzer überschritten. Weitere Informationen zu den Sendebeschränkungen für den SMTP-Relay-Dienst erhalten Sie von Ihrem Administrator oder unter Fehlermeldungen beim SMTP-Relay-Dienst

554

5.4.6

Nachricht wurde mehr als 50 Mal weitergeleitet. Dies weist auf eine mögliche Endlosschleife hin. Weitere Informationen finden Sie in der Gmail-Hilfe

503

5.5.1

Fehlerhafte Befehlssequenz. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

502

5.5.1

Nicht implementierter Befehl. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

502

5.5.1

Unbekannter Befehl. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

502

5.5.1

Zu viele unbekannte Befehle, tschüs. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

503

5.5.1

Keine DATEN nach BDAT. Ein Befehl für das E-Mail-Transaktionsprotokoll wurde nicht in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 3030-Spezifikationen.

503

5.5.1

Zuerst EHLO/HELO. Ein Befehl für das E-Mail-Transaktionsprotokoll wurde nicht in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter HELO/EHLO-E-Mail-Fehler.

503

5.5.1

MAIL zuerst. Ein Befehl für das E-Mail-Transaktionsprotokoll wurde nicht in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

503

5.5.1

Zuerst RCPT. Ein Befehl für das E-Mail-Transaktionsprotokoll wurde nicht in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

501

5.5.2

Syntaxfehler, Antwort kann nicht decodiert werden. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

555

5.5.2

Syntaxfehler Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

555

5.5.2

Syntaxfehler. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

550

5.5.3

Zu viele Empfänger für diesen Absender Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 5321-Spezifikationen.

501

5.5.4

HELO/EHLO-Argument argument ungültig, Verbindung wird beendet. Weitere Informationen finden Sie unter HELO/EHLO-E-Mail-Fehler.

501

5.5.4

Leeres HELO/EHLO-Argument nicht zulässig, Verbindung wird beendet. Weitere Informationen finden Sie unter HELO/EHLO-E-Mail-Fehler.

554

5.6.0

E-Mail-Nachricht ist fehlerhaft. Nicht akzeptiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

552

5.7.0

Diese Nachricht wurde blockiert, weil ihr Inhalt ein potenzielles Sicherheitsproblem darstellt. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Inhalte und Anhänge von Nachrichten und Anhängen finden Sie im Hilfeartikel In Gmail blockierte Dateitypen.

503

5.7.0

Identitätsänderungen sind nicht zulässig. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

550

5.7.0

E-Mail-Relais abgelehnt ip-address. Ungültige Anmeldedaten für Relay für eine der Domains in: domain-name (wie von HELO und MAIL FROM abgerufen). E-Mails werden von einer Domain oder IP-Adresse gesendet, die nicht in Ihrem Workspace-Konto registriert ist. Melden Sie sich in Ihrem Workspace-Konto an und prüfen Sie, ob die IP-Adresse des Absendergeräts in den Workspace-SMTP-Relay-Einstellungen registriert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlermeldungen beim SMTP-Relay-Dienst

550

5.7.0

E-Mail-Relais abgelehnt ip-address. Das Konto des Absenders wurde aufgrund von Missbrauch vorübergehend gesperrt. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Spamrichtlinien für den SMTP-Relay-Dienst in Gmail.

550

5.7.0

Senden von E-Mails abgelehnt. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlermeldungen beim SMTP-Relay-Dienst

554

5.7.0

Zu viele nicht authentifizierte Befehle. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

530

5.7.0

Authentifizierung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Probleme bei der Anmeldung im Google-Konto

530

5.7.0

Sie müssen zuerst einen STARTTLS-Befehl ausgeben. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 3207-Spezifikationen.

552

5.7.0

Diese Nachricht wurde blockiert, weil ihr Inhalt ein potenzielles Sicherheitsproblem darstellt. Die Richtlinien für Inhalte von Nachrichten und Anhängen finden Sie im Hilfeartikel In Gmail blockierte Dateitypen.

550

5.7.1

Der Nutzer oder die Domain, an den/die Sie Nachrichten versenden oder von dem/der Sie Nachrichten empfangen, hat eine Richtlinie, gemäß der Ihre E-Mail untersagt ist. Wenden Sie sich an Ihren Domainadministrator. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Leider bestehen Richtlinien, die verhindern, dass Ihre Nachricht gesendet wird

550

5.7.1

Ungültige Anmeldedaten für das Relay ip-address. Die IP-Adresse, die Sie in Ihrem Workspace-SMTP-Relay-Dienst registriert haben, stimmt nicht mit der Domain des Kontos überein, von dem diese E-Mail gesendet wurde. Wenn Sie E-Mails von einer Domain weiterleiten möchten, die nicht in Ihrem Workspace-Konto registriert ist, oder einen leeren Envelope-Server haben, müssen Sie Ihren E-Mail-Server so konfigurieren, dass er entweder SMTP AUTH verwendet, um die Absenderdomain zu identifizieren, oder dass einer Ihrer Domainnamen im HELO- oder EHLO-Befehl vorhanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlermeldungen beim SMTP-Relay-Dienst

550

5.7.1

Bei dieser Nachricht handelt es sich wahrscheinlich um eine unerwünschte E-Mail. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

550

5.7.1

Diese Nachricht entspricht hinsichtlich PTR-Einträgen und Authentifizierung nicht den IPv6-Senderichtlinien. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist wahrscheinlich verdächtig, da die Absender-IP-Adresse einen sehr geringen Ruf hat. Um unsere Nutzer bestmöglich vor Spam zu schützen, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist wahrscheinlich verdächtig, da die Domain des Absenders einen sehr geringen Ruf hat. Um unsere Nutzer bestmöglich vor Spam zu schützen, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Warum hat Gmail meine Nachrichten blockiert?.

550

5.7.1

Nachrichten ohne gültige Adresse im „Von:“-Header oder ohne „Von:“-Header werden nicht akzeptiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Nachrichten ohne gültigen Header „Nachrichten-ID:“ werden nicht akzeptiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Nachrichten mit mehreren Adressen im „Von:“-Header werden nicht akzeptiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Die Nachricht enthält ein Unicode-Zeichen in einem unzulässigen Header. Die Richtlinien für Inhalte von Nachrichten und Headern finden Sie im Hilfeartikel In Gmail blockierte Dateitypen.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist nicht RFC 5322-konform, da sie doppelte Header enthält. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist nicht RFC 5322-konform, weil der „Von:“-Header fehlt. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist nicht RFC 5322-konform, da sie mehrere „Von:“-Header enthält. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist nicht RFC 5322-konform, weil der „From:“-Header einen nicht konformen Domainnamen enthält. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Für diese E-Mail gilt eine Ratenbegrenzung  . Weitere Informationen finden Sie unter Sende- und Empfangsbeschränkungen

550

5.7.1

Die IP-Adresse, die Sie für den Versand von E-Mails verwenden, ist nicht dazu berechtigt, E-Mails direkt an unsere Server zu senden. Nutzen Sie stattdessen das SMTP-Relay Ihres Internetanbieters. Weitere Informationen finden Sie unter Die IP-Adresse, die Sie zum Senden von E-Mails verwenden, ist nicht autorisiert...“ 

550

5.7.1

Tägliche Sendebeschränkung für den SMTP-Relay-Dienst für diesen Kunden überschritten. Weitere Informationen zu den SMTP-Relay-Sendebeschränkungen erhalten Sie von Ihrem Administrator oder im Hilfeartikel Fehlermeldungen zum SMTP-Relay-Dienst

550

5.7.1

Die Syntax aus codierten Wörtern ist im Nachrichtenheader header-name nicht zulässig. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist nicht RFC 5322-konform. Es gibt mehrere header-name-Header. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

550

5.7.1

Diese Nachricht ist nicht RFC 5322-konform. Ein header-name-Header ist fehlerhaft. Um die Spam-Menge in Gmail zu verringern, wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender und in den RFC 5322-Spezifikationen.

523

5.7.10

SMTP-Protokollverstoß; nach STARTTLS dürfen keine Befehle in die Pipeline gesendet werden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 3207-Spezifikationen.

501

5.7.11

Syntaxfehler (keine Parameter zulässig). Weitere Informationen finden Sie im Artikel SMTP-Fehlermeldungen und in den RFC 3207-Spezifikationen.

534

5.7.14

Melden Sie sich in Ihrem Webbrowser an und versuchen Sie es noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Probleme bei der Anmeldung im Google-Konto

550

5.7.24

Der SPF-Eintrag der Absenderdomain enthält mindestens einen verdächtigen Eintrag. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

550

5.7.25

Für die IP-Adresse, von der diese Nachricht gesendet wird, ist kein PTR-Eintrag eingerichtet oder der entsprechende DNS-Eintrag für die Weiterleitung verweist nicht auf die Absender-IP. Gemäß den Richtlinien akzeptiert Gmail keine Nachrichten von IP-Adressen, bei denen PTR-Einträge fehlen. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

550

5.7.25

Die Absender-IP stimmt nicht mit der IP-Adresse des im Pointer-Eintrag (PTR) angegebenen Hostnamens überein. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

550

5.7.26

Diese E-Mail wurde blockiert, da der Absender nicht authentifiziert ist. In Gmail müssen sich alle Absender entweder mit SPF oder DKIM authentifizieren. Authentifizierungsergebnisse: DKIM = SPF nicht bestanden [domain-name] mit IP-Adresse [ip_address] = nicht bestanden. Eine Anleitung zum Einrichten der Authentifizierung finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender

550

5.7.26

Die Domain MAIL FROM [domain-name] hat einen SPF-Eintrag mit einer Hard-Fail-Richtlinie (-all), die SPF-Prüfungen jedoch mit der folgenden IP-Adresse nicht besteht: [ip-address]. Zum Schutz unserer Nutzer vor Spam und Phishing wurde die Nachricht blockiert. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für E‐Mail-Absender.

550

5.7.26

Nicht authentifizierte E-Mails von "domain-name" werden aufgrund der DMARC-Richtlinie der Domain nicht akzeptiert. Wenden Sie sich an den Administrator der Domain domain-name, wenn es sich um eine legitime E-Mail handelt. Weitere Informationen zur DMARC-Initiative finden Sie im Hilfeartikel Nicht authentifizierte E-Mails aus Ihrer Domain verwalten.

550

5.7.27

Diese E-Mail wurde blockiert, weil die SPF-Prüfung nicht bestanden wurde. In Gmail müssen sich alle großen Absender mit SPF authentifizieren. Authentifizierungsergebnisse: SPF domain-name mit ip: ip-address = nicht bestanden. Eine Anleitung zum Einrichten der SPF-Authentifizierung finden Sie unter SPF-Eintrag definieren – grundlegende Einrichtung

550

5.7.28

Es gibt eine ungewöhnliche Anzahl unerwünschter E-Mails von Ihrer IP-Adresse. Um unsere Nutzer vor Spam zu schützen, wurden E-Mails von Ihrer IP-Adresse blockiert. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Absender von Massen-E-Mails finden Sie unter Richtlinien für E-Mail-Absender.

550 5.7.29

Ihre E-Mail wurde blockiert, weil diese Nachricht nicht über eine TLS-Verbindung gesendet wurde. In Gmail müssen alle Absender von Massen-E-Mails TLS/SSL für SMTP-Verbindungen verwenden.

Informationen zum Einrichten von TLS für E-Mails finden Sie unter TLS- und SSL-Verbindungen. Weitere Informationen zu den Gmail-Anforderungen für Absender von Massen-E-Mails finden Sie in den Richtlinien für E-Mail-Absender.
550 5.7.30 Diese E-Mail wurde blockiert, da DKIM nicht bestanden wurde. Für Gmail müssen sich alle großen Absender mit DKIM authentifizieren. Authentifizierungsergebnisse: DKIM = nicht bestanden. Eine Anleitung zum Einrichten der DKIM-Authentifizierung finden Sie im Hilfeartikel DKIM für Ihre Domain aktivieren.   

504

5.7.4

Unbekannter Authentifizierungstyp. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel SMTP-Fehlermeldungen.

504

5.7.4

XOAUTH wird nicht mehr unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter XOAUTH-Migration | Google Mail | Google for Developers

535

5.7.8

Nutzername und Passwort wurden nicht akzeptiert. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Probleme bei der Anmeldung im Google-Konto

534

5.7.9

Anwendungsspezifisches Passwort erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter Mit App-Passwörtern anmelden

534

5.7.9

Melden Sie sich in Ihrem Webbrowser an und versuchen Sie es noch einmal. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Probleme bei der Anmeldung im Google-Konto

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü