Nutzern Gmail-Einstellungen zuweisen

Als G Suite-Administrator können Sie viele der Gmail-Optionen steuern, die für Ihre Nutzer verfügbar sind. Verwenden Sie diese Einstellungen, um die Gmail-Nutzeroptionen für Ihre Organisation zu verwalten.

Hinweis: Es kann bis zu eine Stunde dauern, bis die Änderungen in den Nutzerkonten wirksam werden. In seltenen Fällen kann es zu Verzögerungen beim Senden und Empfangen von Nachrichten kommen, wenn Sie sehr viele Gmail-Einstellungen gleichzeitig konfigurieren.

Nutzereinstellungen für Gmail konfigurieren

  1. Anmeldung in Ihrer Google Admin-Konsole

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps und dann G Suite und dann Gmail und dann Nutzereinstellungen.
  3. Markieren Sie im Abschnitt Organisationen die Organisation auf oberster Ebene bzw. die Organisationseinheit (untergeordnete Organisation), deren Einstellungen konfiguriert werden sollen.
  4. Scrollen Sie auf der Seite zu den entsprechenden Bereichen, um Ihre Einstellungen zu konfigurieren. Sie können auch einen Suchbegriff in das Textfeld In Einstellungen suchen eingeben, um die gewünschte Gmail-Einstellung schneller zu finden.
  5. Klicken Sie abschließend auf Änderungen speichern, damit die neue bzw. aktualisierte Konfiguration übernommen wird.

Gmail-Nutzereinstellungen

Endnutzereinstellungen

Diese Einstellungen betreffen alle Organisationen und können nur auf oberster Organisationsebene konfiguriert und bearbeitet werden.

  • Designs: Sie können festlegen, ob Nutzer eigene Designs auswählen dürfen.
  • E-Mail-Lesebestätigungen: Sie bestimmen, ob Nutzer Lesebestätigungen anfordern oder versenden können.
  • Dynamische E-Mails: Erlauben Sie Nutzern, AMP-E-Mails (Accelerated Mobile Pages) aufzurufen und mit ihnen zu interagieren. AMP-E-Mail-Nachrichten haben dynamische und interaktive Inhalte. Weitere Informationen zu AMP-E-Mails und wie sie mit Google Vault funktionieren
    • Deaktivieren: Sie können verhindern, dass Nutzer in Ihrer Domain interaktive E-Mails erhalten.
    • Aktivieren, wenn die Funktion allgemein verfügbar ist: Mit dieser Standardeinstellung können Sie dynamische E-Mails aktivieren, wenn die Funktion allgemein verfügbar ist.
    • Jetzt aktivieren (Beta): Sie haben die Möglichkeit, dynamische E-Mails zu aktivieren und sie aktiviert zu lassen, wenn die Funktion allgemein verfügbar ist.
  • E-Mail-Delegierung: Sie können Nutzern erlauben, den Zugriff auf ihr Postfach an eine andere Person in der Domain zu übertragen.
  • Namensformat: Geben Sie Nutzern ein Namensformat vor. Sie können Ihren Nutzern auch erlauben, diese Einstellung selbst anzupassen.
  • Inbox by Gmail: Sie haben die Möglichkeit, Inbox by Gmail für Ihre Nutzer zu aktivieren.
  • S/MIME: Sie können die S/MIME-Verschlüsselung von E-Mails aktivieren und Nutzern erlauben, eigene Zertifikate hochzuladen.
  • Personalisierung der Funktion "Intelligentes Schreiben": Sie können personalisierte Vorschläge für die Funktion "Intelligentes Schreiben" zulassen. Wenn diese Einstellung aktiv ist, können Nutzer personalisierte Vorschläge aktivieren oder deaktivieren, die ihnen beim Schreiben von E-Mails angezeigt werden. Wenn Sie diese Einstellung ändern, kann es einige Zeit dauern, bis die Aktualisierung für Ihre Nutzer abgeschlossen ist. Damit die Änderung für Nutzer sichtbar wird, müssen sie erst die Gmail-Webanwendung und die mobile App schließen und dann wieder öffnen. Weitere Informationen zur Funktion "Intelligentes Schreiben"
Endnutzerzugriff
So verwenden Sie die Steuerelemente auf der Seite mit den erweiterten Gmail-Einstellungen

Die Steuerelemente auf der Seite mit den erweiterten Gmail-Einstellungen variieren je nach Art der Einstellung, die konfiguriert werden soll. Änderungen in den Abschnitten Einrichtung und Endnutzerzugriff können Sie mithilfe von Kästchen, Optionen und Textfeldern direkt auf der Seite vornehmen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?