Abrechnungsgrundlagen

Anmelden oder Upgrade ausführen

Wenn Sie sich bei Google Apps for Business anmelden, erhalten Sie automatisch eine kostenlose 30-tägige Testversion. Sie benötigen einen Domain-Namen, den Sie mit Ihrem Google Apps-Konto verwenden können. Wenn Sie noch keinen Domain-Namen haben, können Sie über Google einen Domain-Namen registrieren.

Wenn Sie bereits über ein Google Apps-Konto (kostenlose Version) verfügen, haben Sie in Ihrem Dashboard die Möglichkeit zu einem Upgrade auf Google Apps for Business, wodurch Sie eine kostenlose 30-tägige Testversion erhalten.

Ab dem 6. Dezember 2012 bietet Google keine neuen Konten mehr für die kostenlose Version von Google Apps an. Wenn Sie sich vor dem 6. Dezember 2012 für die kostenlose Version angemeldet haben, können Sie diese auch weiterhin kostenlos verwenden. Weitere Informationen.

30-tägige kostenlose Testversion

Während der kostenlosen 30-tägigen Testversion müssen Sie einen Zahlungs- und Abrechnungsplan einrichten, um das zahlungspflichtige Abonnement zu aktivieren. Sie können Ihre kostenlose 30-tägige Testversion jederzeit vor Ablauf kündigen. Im Testzeitraum können Sie bis zu zehn Nutzerkonten erstellen.

Es ist wichtig, vor Ablauf des Testzeitraums einen Zahlungs- und Abrechnungsplan einzurichten, um eine Aussetzung des Dienstes zu vermeiden. Außerdem müssen Sie eine primäre Zahlungsweise bestätigen lassen, die zur automatischen Bezahlung während Ihres bezahlten Abonnements verwendet wird. Beachten Sie, dass verschiedene Zahlungsweisen unterschiedliche Bestätigungszeiten in Anspruch nehmen.

Zahlungspläne

Es stehen zwei verschiedene Zahlungsweisen zur Verfügung. Bei beiden Varianten erfolgt die Zahlung zum Monatsbeginn.

  • Flexibler Tarif – Sie können jederzeit flexibel Nutzerkonten hinzufügen und löschen. Sie zahlen nur für den Dienst, den Sie während des Monats nutzen. Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich.

  • Jahrestarif – Sie abonnieren Google Apps für ein ganzes Jahr und profitieren von einem reduzierten Preis. Sie können jederzeit weitere Nutzer hinzufügen. Der Anteil der Jahresgebühr wird monatlich in Rechnung gestellt.

Zahlungsweisen

Es stehen zwei Zahlungsweisen zur Auswahl. Die Zahlung mit Kreditkarte steht allen Google Apps for Business-Kunden zur Verfügung. Je nach Standort Ihres Unternehmens haben Sie zudem die Möglichkeit, per Bankeinzug (Lastschriftverfahren) zu bezahlen.

Bearbeitung von Zahlungen

Wenn Sie ein bezahltes Abonnement bestellt haben und eine gültige primäre Zahlungsform angegeben haben, werden Ihnen die Gebühren jeweils zum Monatsbeginn in Rechnung gestellt.

Sie können auch im Voraus bezahlen, indem Sie eine Einzahlung auf Ihr Konto vornehmen. Das Guthaben wird jeweils am Monatsanfang abgebucht. Die primäre Zahlungsform wird dann nicht automatisch angewendet.

Lizenzen kaufen

Beim Jahrestarif haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Lizenzen zu kaufen, und beim flexiblen Tarif können Sie zusätzliche Nutzerkonten erstellen.

Verlängerung

Sie können beim Jahrestarif eine von verschiedenen Verlängerungsoptionen auswählen. Diese wird am Tag der Abonnementverlängerung angewendet.

Stornierung

Sie können Ihr Abonnement für Google Apps for Business jederzeit stornieren. Wenn Sie Ihren Jahrestarif vor Ende der Abonnementlaufzeit stornieren, fällt eine Ausgleichszahlung an.

Sperren

Falls die automatische Zahlung nicht funktioniert, wird Ihr Google Apps for Business-Abonnement möglicherweise gesperrt. Daher sollten Sie darauf achten, dass Ihre Zahlungsweisen aktuelle Angaben enthalten und in Ihrem Konto aktiviert sind und/oder dass zum Datum der automatischen Abbuchung ausreichend Guthaben verfügbar ist. Wenn Ihr Konto gesperrt wurde, können Sie die Sperrung aufheben, indem Sie eine manuelle Zahlung tätigen.