Die Monetarisierung ist für meinen Kanal deaktiviert

Wenn die Monetarisierung für deinen Kanal deaktiviert ist, kann das verschiedene Gründe haben. Folgendes kann zur Aussetzung von Zahlungen führen:

Schwere Verstöße gegen die Monetarisierungsrichtlinien von YouTube können auch dazu führen, dass die Monetarisierung entweder für alle deine Konten oder nur für ein bestimmtes Konto dauerhaft deaktiviert wird.

Wenn ein von dir urheberrechtlich geschütztes Werk ohne deine Erlaubnis auf YouTube veröffentlicht wurde, kannst du hier eine Urheberrechtsverletzung melden.

Fehler bei deaktivierter Monetarisierung beheben

Monetarisierungsstatus auf dem Kanal überprüfen

Den Status der Monetarisierung kannst du in Creator Studio unter Status & Funktionen überprüfen:

  1. Melde dich in deinem YouTube-Konto an.
  2. Klicke oben rechts auf dein Kontosymbol > Creator Studio.
  3. Klicke im Menü links unter "Kanal" auf Status & Funktionen.
  4. Prüfe den Status neben "Monetarisierung".

Teilnahme am YouTube-Partnerprogramm wurde ausgesetzt

Wenn du feststellst, dass dein Kanal nicht mehr zur Monetarisierung berechtigt ist, verliert er den Zugriff auf alle Monetarisierungstools und ‑funktionen im Rahmen des YouTube-Partnerprogramms.

Dadurch kannst du mit deinem Kanal keine Einnahmen mehr erzielen. Das gilt für Umsätze aus Werbung, YouTube Premium-Mitgliedschaften und anderen Monetarisierungsmöglichkeiten wie der Kanalmitgliedschaft.

Du kannst weiterhin Originalinhalte hochladen und dein Publikum auf YouTube aufbauen, auch wenn du nicht am YouTube-Partnerprogramm teilnimmst. 30 Tage nachdem die Teilnahme am Programm beendet wurde, kannst du dich wieder bewerben.

Wir möchten, dass du deine Videos wieder monetarisieren kannst. Dafür musst du allerdings einige Dinge an deinem Kanal ändern. Weitere Informationen

Monetarisierung reaktivieren

Die Monetarisierung kann unter Umständen reaktiviert werden. Dies hängt allerdings vom Problem mit deinem Video oder Kanal ab. Klicke je nach Monetarisierungsstatus auf die entsprechenden Links unten, um weitere Informationen zu erhalten.

Schwere Verstöße gegen die Monetarisierungsrichtlinien von YouTube können auch dazu führen, dass die Monetarisierung entweder für alle deine Konten oder nur für ein bestimmtes Konto dauerhaft deaktiviert wird.

Probleme mit Community-Richtlinien und Urheberrecht

Videos mit Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien, Urheberrechtsverwarnungen sowie Videos mit Bildern, die mit Inhalten Dritter übereinstimmen, können dazu führen, dass alle beteiligten Konten keine Einnahmen mehr erzielen können.

Falls du wieder Einnahmen auf deinem Kanal erzielen möchtest, solltest du dich darüber informieren, wie du Beschwerde gegen Maßnahmen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien einlegen oder die Aufhebung einer Urheberrechtsverwarnung erreichen kannst.

Wenn du das Video einfach löschst, werden Probleme im Zusammenhang mit Community-Richtlinien oder Urheberrecht nicht automatisch behoben.

Weiterhin bestehende Probleme mit Community-Richtlinien oder Urheberrecht

Wenn sich keine Lösung finden lässt, reaktivieren wir unter Umständen nach drei Monaten die Monetarisierung für dein Konto – allerdings nur, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Du hattest in den letzten drei Monaten keine neuen Probleme mit Urheberrecht oder Community-Richtlinien.
  • Die Nutzung deines Kontos erfolgt gemäß unseren Richtlinien, beispielsweise werden nur Inhalte hochgeladen, zu deren Monetarisierung du berechtigt bist.

Ungültige Klickaktivitäten auf deinem Kanal

Wenn du gegen die AdSense-Programmrichtlinien von Google verstößt, kannst du vorübergehend keine Einnahmen mehr erzielen. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn wir ungültige Klickaktivitäten feststellen. Schwere Verstöße können dazu führen, dass die Monetarisierung sofort und ohne eine vorübergehende Aussetzung endgültig deaktiviert wird. Weitere Informationen zu ungültigen Klickaktivitäten

Was kannst du jetzt tun?

Gegen die Deaktivierung deines Kontos kannst du Einspruch einlegen. Stelle dafür am besten so viele Informationen wie möglich bereit, damit die Prüfer deinen Traffic besser nachvollziehen können.

Wenn dein Einspruch anerkannt wird, kann die Monetarisierung für deine YouTube-Konten wiederhergestellt werden. Außerdem kannst du die Monetarisierungsoptionen für viele Videos gleichzeitig aktivieren.

Hinweis: Wenn dein Kanal von einem Multi-Channel-Netzwerk verwaltet wird, wende dich an das Netzwerk, um herauszufinden, ob du Einspruch einlegen kannst.
Die Teilnahme am YouTube-Partnerprogramm wurde ausgesetzt

30 Tage nach Aussetzung der Teilnahme am Programm kannst du dich wieder bewerben. Beachte dazu die folgenden allgemeinen Richtlinien:

  1. Auf der Seite "Monetarisierung" erfährst du mehr über die Richtlinie, gegen die dein Kanal verstößt.
  2. Anschließend kannst du prüfen, ob dein Video den Monetarisierungsrichtlinien von YouTube und unseren Community-Richtlinien entspricht.
  3. Als Nächstes kannst du dann Videos bearbeiten oder löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen.

Wenn du dich neu bewirbst, werden deine Inhalte wieder sorgfältig geprüft. Wir informieren dich per E-Mail, sobald das Verfahren abgeschlossen ist. Das dauert etwa einen Monat. Du kannst den Status deiner Bewerbung außerdem auf der Seite "Monetarisierung" prüfen.

In unserem Hub für Richtlinien und Sicherheit sowie in unseren Richtlinien zum Urheberrecht erfährst du, wie du deine Inhalte auf YouTube verwaltest.
Nicht bestätigte AdSense-Daten
Bevor du Zahlungen von Google erhalten kannst, musst du zum Schutz deines Kontos deine Adresse bestätigen. Dazu senden wir dir per Post eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) an deine Zahlungsadresse. Gib diese PIN dann bitte in deinem Konto ein.
Je nach Standort ist es unter Umständen erforderlich, anhand von Informationen wie Name, Adresse oder Geburtsdatum deine Identität zu bestätigen. In diesem Fall musst du deine Adresse normalerweise erst bestätigen, nachdem du deine Identität bestätigt hast.
Wenn deine Identität oder PIN nicht bestätigt werden, kannst du mit deinem Kanal keine Einnahmen erzielen. Sobald du deine Identität oder PIN bestätigt hast, kannst du mit deinen Inhalten wieder Geld verdienen. 
Melde dich in deinem AdSense-Konto an und prüfe, ob du deine Identität bestätigen oder deine PIN eingeben musst. Weitere Informationen zur PIN-Bestätigung und zur Identitätsbestätigung findest du in der AdSense-Hilfe. 

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?