Benachrichtigung

Duo und Meet wurden zu einer neuen Meet App zusammengefasst. Nutzer von Meet (Original) erhalten hier weitere Informationen zum Umstieg auf die neue App.

Companion-Modus für hybrides Lernen und Zusammenarbeit verwenden

Wichtig: Einige Funktionen, z. B. das Melden, sind nur in bestimmten Google Workspace-Versionen verfügbar. Weitere Informationen zu Google Workspace-Versionen

Im Companion-Modus können Sie mit einem zweiten Bildschirm an einer Google Meet-Videokonferenz teilnehmen. In diesem Modus sind Mikrofon und Video deaktiviert, um Rückkopplungen zu vermeiden.

Wenn sich einige Teilnehmer außerhalb des Büros und einige im Konferenzraum befinden (hybride Videokonferenz), können Letztere nicht individuell chatten, Fragen hochwählen oder sich über die Hardware für Konferenzräume oder Nest Hub Max an Umfragen beteiligen. In diesem Fall ermöglicht der Companion-Modus eine gleichberechtigte Zusammenarbeit.  

  • In Konferenzräumen: Sie können über Hardware für Konferenzräume oder Google Nest Hub Max mit Audio- und Videofunktionen an Videokonferenzen teilnehmen, um mit Teilnehmern an anderen Standorten zu sprechen oder sie zu hören. Auf Ihrem Laptop können Sie im Companion-Modus Ihren Bildschirm freigeben oder Chats, Umfragen, die Funktion „Fragen und Antworten“ und Steuerelemente für den Organisator verwenden. Wenn Sie die Funktionen im Companion-Modus besser nutzen möchten, melden Sie sich im Konferenzraum an, damit:
    • Ihre persönliche Videokachel für andere Konferenzräume im Anruf sichtbar ist.
    • Ihr Name auf der Kachel des Konferenzraums angezeigt wird.
    • Ihre persönliche Videokachel und der Name des Raums angezeigt werden, wenn Sie sich melden.
  • Wenn Sie nicht im Büro sind: Nehmen Sie wie gewohnt an einer Videokonferenz mit Audio und Video teil.

Mit Companion-Modus verbinden und Check-in für den Raum verwenden

Wichtig: Die Option „Check-in für den Raum“ wird nur angezeigt, wenn ein Konferenzraum mit Ihrer Videokonferenz verbunden ist.

Wenn Sie im Companion-Modus an einer Google Meet-Videokonferenz teilnehmen, können Sie in einem Konferenzraum einchecken oder eine Verbindung dazu herstellen. Wenn Sie einchecken, wird Ihr Name in der Teilnehmerliste und auf der Raumkachel angezeigt.

  • „Check-in für den Raum“ ist mit einer Companion-Sitzung verbunden: Wenn Sie den Companion-Modus beenden, wird die Verbindung unterbrochen und Sie sind nicht mehr in Ihrem Raum eingecheckt.
  • Damit Sie „Check-in für den Raum“ nutzen können, muss ein Raumgerät am Anruf teilnehmen: Sie können nur auf Geräten einchecken, die am Anruf beteiligt sind. Wenn Sie an einem Companion ohne Google Meet-Hardwaregerät teilnehmen, werden Sie nicht aufgefordert, sich einzuchecken. Wenn das Google Meet-Hardwaregerät später teilnimmt, werden Sie im Companion-Modus zum Einchecken aufgefordert.
  • Raum-Check-in ist nicht bestätigt: Es ist möglich, in einen Raum einzuchecken, an dem Sie nicht teilnehmen. Wenn jemand missbräuchlich am Anruf teilnimmt, können Sie den betroffenen Teilnehmer entfernen. Klicken Sie dazu auf Aus dem Anruf entfernenWeitere Informationen zum Entfernen von Teilnehmern während einer Videokonferenz
  • Die Namen werden alphabetisch auf der Raumkachel sortiert.

Sie können Ihren Laptop im Companion-Modus über eine Einladung zu einer Videokonferenz oder über einen Kurzlink mit einer Google Meet-Videokonferenz verbinden. 

Über die Einladung zur Videokonferenz mit dem Companion-Modus verbinden:

  1. Klicken Sie in der Einladung auf Teilnehmen.
  2. Klicken Sie unter „Weitere Teilnahmeoptionen“ auf Companion-Modus verwenden.
  3. Optional: Checken Sie in Ihren Konferenzraum ein.
    • Klicken Sie im Pop-up-Fenster nach dem Beitritt auf Einchecken.
    • Wenn es mehrere Räume gibt, klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Raum auswählen.
    • Klicken Sie in dem Konferenzraum, in dem Sie sich befinden, auf Einchecken.

Stellen Sie über einen Kurzlink eine Verbindung zum Companion-Modus her:

  1. Geben Sie im Browser g.co/companion ein.
  2. Wählen Sie eine Videokonferenz aus oder geben Sie einen Besprechungscode ein.
  3. Optional: Checken Sie in Ihren Konferenzraum ein.
    • Klicken Sie im Pop-up-Fenster nach dem Beitritt auf Einchecken.
    • Wenn es mehrere Räume gibt, klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Raum auswählen.
    • Klicken Sie in dem Konferenzraum, in dem Sie sich befinden, auf Einchecken.

Wenn die Besprechung beginnt, können Sie im Companion-Modus in Ihrem Konferenzraum nachsehen:

  1. Klicken Sie im Companion-Modus links unten auf den Besprechungsnamen.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld auf Check-in.
  3. Optional: 
    • So beenden Sie den Companion-Modus und kehren zur Landingpage der Videokonferenz zurück: Klicken Sie auf „Verlassen und wieder beitreten, um die Audiofunktionen zu verwenden“ .
    • So checken Sie in einem anderen Konferenzraum ein: Klicken Sie auf „In einem anderen Raum einchecken“ .
    • So checken Sie aus dem Konferenzraum aus: Klicken Sie auf „Aus dem Chatroom auschecken“ .

Hinweise:

  • Stellen Sie zu Beginn der Videokonferenz eine Verbindung über den Companion-Modus her. So verpassen Sie keine Chatnachrichten. Nachrichten, die gesendet werden, bevor die Verbindung besteht, sind in Ihrem Chatstream nicht zu sehen.
  • Wenn Sie während der Videokonferenz chatten möchten, erinnern Sie die Teilnehmer im Konferenzraum daran, eine Verbindung über den Companion-Modus herzustellen.

Warum Sie möglicherweise keine Aufforderung zum Einchecken in einen Raum sehen

Mit der Funktion „Eigenes Bild“ die eigene Videokachel mit Teilnehmern an anderen Standorten teilen

Wenn Sie in einem Konferenzraum sind und im Companion-Modus teilnehmen, können Sie „Eigenes Bild“ aktivieren und die Kamera Ihres Laptops verwenden, um Ihre Videokachel mit anderen Anrufteilnehmern zu teilen. Der Ton wird nicht geteilt und Ihre Videokachel wird nie als aktiver Sprecher angezeigt. Wenn Sie Ihre Kamera ausschalten, wird Ihr Avatar für „Eigenes Bild“ angezeigt.

  1. „Eigenes Bild“ aktivieren: Klicken Sie im Companion-Modus unten auf dem Bildschirm auf „Kamera einschalten“ .
    • „Eigenes Bild“ deaktivieren: Klicken Sie auf „Kamera ausschalten“ Camera.
    • „Eigenes Bild“ ist standardmäßig deaktiviert und minimiert.
  2. Hintergrund ändern und visuelle Effekte anwenden: Klicken Sie im Companion-Modus unten auf dem Bildschirm auf das Dreipunkt-Menü More und dann „Visuelle Effekte anwenden“ .

Wichtig: 

  • Wenn Video aktiviert ist, wird Ihr eigenes Bild für andere Meet-Nutzer angezeigt, die mit allen Video- und Audiofunktionen beitreten.
  • Ihr eigenes Bild wird nur auf Google Meet-Hardwaregeräten angezeigt, wenn Sie sich melden und/oder einchecken.

Im Companion-Modus auf dem Laptop Inhalte präsentieren

Im Companion-Modus können Sie Ihren Laptopbildschirm schnell mit anderen teilen.  

Über eine Einladung: 

  1. Klicken Sie in der Einladung auf Teilnehmen.
  2. Klicken Sie auf der Landingpage der Videokonferenz auf Präsentieren und dann wählen Sie aus, was Sie teilen möchten.

Über einen Kurzlink: 

  1. Geben Sie in Ihrem Browser g.co/present ein.
  2. Wählen Sie auf dem Meet-Startbildschirm eine Videokonferenz aus und dann wählen Sie aus, was Sie teilen möchten.

 Weitere Informationen zum Companion-Modus

Video zum Companion-Modus

Infografik: Zusammenarbeit in hybriden Videokonferenzen

Wer kann den Companion-Modus verwenden und welche Funktionen sind verfügbar?

Der Companion-Modus wird allen Google Meet-Teilnehmern zur Verfügung stehen. Die Verfügbarkeit von Funktionen wie „Melden“ hängt von Ihrer Google Workspace-Version ab. Weitere Informationen zu Google Workspace-Versionen

Ich bin nicht in einem Konferenzraum. Kann ich im Companion-Modus einen zweiten Bildschirm verwenden?

Ja. Wenn Sie die Präsentation auf einem zweiten Bildschirm ansehen, können Sie sie auf Ihrem Hauptbildschirm loslösen. So sehen Sie auf dem Hauptbildschirm mehr Videofeeds von Teilnehmern. 

Informationen zu Geräten, Teilnehmern und Organisation

Geräteinformationen

  • Audio: Mikrofon und Audio für die Videokonferenz sind im Companion-Modus deaktiviert, um Echos zu vermeiden. Damit Sie mit den anderen Teilnehmern sprechen und sie hören können, verwenden Sie Hardware für Konferenzräume oder Nest Hub Max. Auf Ihrem Laptop können Sie im Companion-Modus weiterhin Beitrittsanfragen und andere Benachrichtigungen sehen sowie Audioinhalte aus anderen Apps abspielen.
  • Video: Ihre Videokamera ist im Companion-Modus deaktiviert. Außerdem wird Ihre Kachel im Teilnehmerraster ausgeblendet, um Platz für andere Videofeeds zu schaffen. Wenn Sie sich im Companion-Modus melden, sehen andere Teilnehmer Ihren Avatar und Namen, gefolgt von „(Companion)“. Beispiel: IhrName (Companion).
  • Aktivitätsbenachrichtigungen: Wenn jemand während einer Videokonferenz eine Chatnachricht sendet oder Aktivitäten wie Umfragen startet, werden Benachrichtigungen auf Hardware für Konferenzräume und Nest Hub Max angezeigt. Damit werden die Teilnehmer in Konferenzräumen daran erinnert, den Companion-Modus zu verwenden.
  • Smartphones: Der Companion-Modus ist auf Smartphones nicht verfügbar.

Informationen zu Teilnehmern

  • Teilnehmer im Companion-Modus: Auf dem Tab „Personen“ werden alle Personen angezeigt, die im Companion-Modus mit der Videokonferenz verbunden sind.
  • Benachrichtigungen, wenn Teilnehmer der Videokonferenz beitreten oder sie verlassen: Alle Teilnehmer werden benachrichtigt, wenn Nutzer im Companion-Modus eine Verbindung herstellen oder trennen.
  • Gäste: Der Organisator der Videokonferenz muss Personen genehmigen, die nicht in einem Google-Konto angemeldet sind (Gäste), bevor sie im Companion-Modus eine Verbindung herstellen können. 

Wird der Companion-Modus bei der Teilnehmerbeschränkung berücksichtigt?

Ja. Verbindungen und Präsentationen im Companion-Modus werden jeweils auf die maximale Teilnehmerzahl angerechnet. Auf dem Laptop oder Computer können Sie die aktuelle Anzahl der Teilnehmer rechts unten in der Videokonferenz am Personensymbol sehen. 

Inhalte präsentieren und ansehen

  • g.co/present: Wenn Sie Inhalte über g.co/present präsentieren, stellen Sie im Companion-Modus eine Verbindung zur Videokonferenz her. Damit Sie mit den anderen Teilnehmern sprechen, sie hören und Ihr Video teilen können, stellen Sie mit der Hardware für Konferenzräume oder Nest Hub Max eine Verbindung her. Sie können der Videokonferenz auch mit allen Video- und Audiofunktionen beitreten (ohne Companion-Modus).
  • Personenliste: Personen, die im Companion-Modus Inhalte präsentieren, werden in der Personenliste zweimal angezeigt. So lassen sich Personen und Präsentationen unabhängig voneinander anpinnen oder ausschließen.
  • Präsentationen ansehen: Bei Videokonferenzen mit zwei oder mehr Präsentationen:
    • Personen im Companion-Modus sehen nur die aktive Präsentation.
    • Wenn der aktive Sprecher seinen Vortrag stoppt, müssen andere Vortragende ihre Präsentationen fortsetzen, damit Teilnehmer im Companion-Modus sie sehen können.

Organisation

  • Steuerelemente für den Organisator: Damit können Sie Videokonferenzen im Companion-Modus moderieren. Sie können Teilnehmer am Laptop oder Computer, auf dem Smartphone oder im Companion-Modus als Co-Organisatoren festlegen sowie Teilnahmeberichte einrichten und den Anruf für alle beenden (auch für Teilnehmer im Companion-Modus). Außerdem können Sie die Verwendung von Chat, Bildschirmfreigabe, Video und Audio steuern. Weitere Informationen zu Steuerelementen für Organisatoren
  • Videokonferenz für alle beenden: Als Organisator können Sie die Videokonferenz für alle Teilnehmer beenden. In diesem Fall wird die Verbindung für alle Teilnehmer getrennt, die dies beim Verlassen des Konferenzraums vergessen haben. Weitere Informationen zum Beenden von Videokonferenzen für alle
  • Livestream-Termine: Sie können Livestreams im Companion-Modus starten und beenden, wenn Sie sie vor der Videokonferenz in Google Kalender eingerichtet haben. Weitere Informationen zu Livestream-Terminen

Bekannte Probleme

Breakouts

Als Organisator haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Breakouts einrichten, wenn Sie eine Verbindung im Companion-Modus herstellen
  • Personen im Companion-Modus Breakouts zuweisen

Wichtig: Im Companion-Modus können sich die Teilnehmer in Breakouts nicht hören und nicht miteinander sprechen. Außerdem ist es nicht möglich, Hardware für Konferenzräume oder Nest Hub Max Breakouts zuzuweisen. 

Wählen Sie eine Option aus, um Breakouts in hybriden Videokonferenzen einzurichten:

  • Belassen Sie die Teilnehmer vor Ort (d. h. in Konferenzräumen) im Hauptchatroom des Google Meet-Anrufs und weisen Sie sie keinen Breakouts zu. 

  • Bitten Sie in jedem Konferenzraum einen Teilnehmer, die Verbindung zur Hardware für Konferenzräume zu trennen. Anschließend kann er über seinen Laptop oder das Smartphone mit allen Video- und Audiofunktionen an der Videokonferenz teilnehmen. Weisen Sie ihn dann einem Breakout zu. Wenn die Breakouts beendet sind, bitten Sie den Teilnehmer, die Hardware im Konferenzraum wieder mit der Videokonferenz zu verbinden.

  • Richten Sie vor dem Termin separate Videokonferenzen für Breakouts ein. Wenn die Breakouts beginnen, bitten Sie die Teilnehmer, die Hauptvideokonferenz zu verlassen und eine Verbindung zu den Breakouts herzustellen. Sobald die Breakouts beendet sind, können Sie die Teilnehmer über Google Chat daran erinnern, zum Hauptchatroom zurückzukehren.

Tipp: Wenn Sie in einem Raum einchecken und dann einem Breakout beitreten, müssen Sie noch einmal im Breakout einchecken. Wenn Sie zum Hauptraum zurückkehren, müssen Sie noch einmal einchecken.

Weitere Informationen zu Breakouts

Chrome-Erweiterungen von Drittanbietern

Einige Chrome-Erweiterungen von Drittanbietern verursachen unerwartete Probleme in Videokonferenzen. Deaktivieren Sie in diesem Fall die Erweiterungen. Weitere Informationen zu Chrome-Erweiterungen von Drittanbietern

Rasteransicht

Personen, die den Companion-Modus noch nicht haben, sehen Teilnehmer im Companion-Modus im Teilnehmerraster als Kacheln mit der Bezeichnung Name des Teilnehmers (Companion).
Für Personen, die den Companion-Modus nutzen, sind die Companion-Kacheln im Raster ausgeblendet.

 

Weitere Informationen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
7411736499891865119
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
713370