Fehlerbehebung für den ereignisbasierten Videoverlauf

Wenn Ihre Kamera den ereignisbasierten Videoverlauf (event-based recording, EBR) verwendet und es zu Problemen kommt, sehen Sie möglicherweise falsche Kameraereignisse, erhalten zu viele Benachrichtigungen oder verpassen wichtige Aktivitäten. Wählen Sie aus der folgenden Liste das Problem aus, das Sie beheben möchten.

Fehlerbehebung bei Fehlalarmen und nicht entdeckten Aktivitäten

Ihre Kamera hat etwas entdeckt, aber es war keine wichtige Aktivität

Mithilfe hoch entwickelter Lernalgorithmen kann Ihre Kamera zwar wichtige Bewegungen entdecken, es kann jedoch auch passieren, dass sie Schatten und Lichter, die sich schnell verändern, als Bewegung wahrnimmt.

Wenn das immer wieder im selben Bereich vorkommt, können Sie Alarmbereiche erstellen, um für diesen Bereich weniger Warnungen zu erhalten.

Auch Geräusche, die so ähnlich klingen wie das, was die Kamera zu erkennen versucht, können zu Fehlalarmen führen. So kann die Kamera zum Beispiel Geräusche aus dem Fernseher mit tatsächlichen Ereignissen verwechseln.

Wenn sich der Grund für den Fehlalarm nicht beseitigen lässt, können Sie für Ihre Kamera Geräuschbenachrichtigungen ausschalten oder in der Nest App das Mikrofon der Kamera ausschalten.

Der Kamera ist eine Aktivität entgangen

Die folgenden Schritte könnten beim Beheben des Fehlers helfen. Prüfen Sie nach jedem Schritt, ob die Kamera Geräusche und Bewegungen entdecken kann. Sehen Sie dazu im Feed der Home App oder im Ereignisverlauf der Nest App nach, ob neue Aktivitäten erkannt wurden.

Wichtig: Bei einem EBR-Abo werden nur Aufzeichnungen von wichtigen Geräusch- und Bewegungsereignissen erstellt. Daher sehen Sie auf der Zeitachse auch dann dunkelgraue Bereiche mit "Keine Aktivität entdeckt", wenn Ihre Kameras angeschaltet sind und Videos streamen. Diese grauen Bereiche sind normal. Folgen Sie den unten genannten Schritten nur, wenn in Ihrem Verlauf Ereignisse nicht gemeldet wurden, die Ihre Kamera hätte erkennen müssen.

1. Prüfen Sie, ob Stromversorgung, Internetverbindung und WLAN eingeschaltet sind

Ihre Kamera funktioniert nur, wenn sie an die Stromversorgung angeschlossen ist. Wenn die Internetverbindung bzw. das WLAN in Ihrem Zuhause nicht funktioniert, kann Ihre Kamera Sie nicht benachrichtigen, wenn sie Aktivitäten entdeckt.

  1. Kontrollieren Sie, dass der Strom nicht ausgefallen und die Kamera an eine funktionierende Steckdose angeschlossen ist. Sollte es Probleme mit der Stromversorgung oder Steckdose geben, wenden Sie sich an Ihren Energieversorger.

  2. Ist Ihr Gerät mit dem WLAN und das Netzwerk mit dem Internet verbunden? Wenn das Gerät eingeschaltet ist, aber meldet, dass es nicht verbunden ist, führen Sie die Fehlerbehebung bei WLAN-Problemen durch.

2. Prüfen Sie, ob die Kamera und das Mikrofon eingeschaltet sind

Die Kamera muss eingeschaltet sein, damit sie Bewegungen wahrnehmen kann, zum Beispiel von Personen und Fahrzeugen. Außerdem muss das Mikrofon der Kamera eingeschaltet sein, damit Geräusche wie sprechende Personen oder zerbrechendes Glas erkannt werden.

  • Schalten Sie die Nest-Kamera in der App ein.

    • In der Home App: Tippen Sie im Startbildschirm auf Ihre Kamera > Tippen Sie oben rechts auf Einstellungen > Schalten Sie die Kamera mit dem Schalter neben Kamera ein/aus ein.

    • In der Nest App: Tippen Sie im Startbildschirm auf Ihre Kamera > Tippen Sie oben rechts auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen > Schalten Sie die Kamera mit dem Schalter neben Kamera ein/aus ein.

  • Falls Ihr Nest Hub Max gerade greifbar ist, haben Sie zwei weitere Möglichkeiten, die Kamera einzuschalten:

    • Wischen Sie vom unteren Rand des Displays nach oben und tippen Sie dann auf das Symbol Kamera. Sie sehen auf dem Display, ob die Kamera ein- oder ausgeschaltet ist.

    • Betätigen Sie den Schalter auf der Rückseite des Displays. Damit schalten Sie die Kamera und das Mikrofon ein.

3. Prüfen Sie, ob der Bereich, in dem die Aktivität passiert, im Sichtfeld der Kamera liegt

Eventuell müssen Sie einen anderen Standort für die Kamera wählen oder etwas im Sichtfeld der Kamera verändern, damit Bewegungen besser erkannt werden.

Hier finden Sie detaillierte Informationen dazu, wie Sie Ihre Kamera für EBR optimal nutzen

Probleme mit Benachrichtigungen beheben

Ihre Kamera hat eine Aktivität aufgezeichnet, aber Sie haben keine Benachrichtigung erhalten

  1. Schalten Sie in der Nest App Benachrichtigungen ein, damit Sie Kamerawarnungen auf Ihrem Smartphone erhalten. In der Home App können Sie derzeit keine Benachrichtigungen für Kameraereignisse erhalten.

  2. Wenn Benachrichtigungen aktiviert sind, prüfen Sie, ob im Feed der Home App oder im Ereignisverlauf der Nest App vor Kurzem eine ähnliche Aktivität vorgekommen ist. Bei fortdauernden Ereignissen erhalten Sie normalerweise keine weiteren Benachrichtigungen.

Sie erhalten zu viele Benachrichtigungen

Ändern Sie in der Nest App die folgenden Einstellungen, damit Sie bei Kameraereignissen nicht mehr so oft benachrichtigt werden.

Benachrichtigungen festlegen

Sie können selbst festlegen, welche Art von Benachrichtigungen Sie erhalten, wann diese gesendet werden können und über welche Art von Aktivitäten Sie informiert werden möchten. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel Weitere Informationen zu Kamerawarnungen und zum Ändern der Einstellungen.

Den Modus "Zuhause" einstellen

Wenn Sie zu Hause sind, möchten Sie vielleicht nicht benachrichtigt werden, falls Ihre Kamera Aktivitäten entdeckt. Aktivieren Sie dann einfach in der Nest App den Modus "Zuhause", um die Kamera auszuschalten. Wenn der Videostream deaktiviert ist, sendet die Kamera keine Benachrichtigungen für Aktivitäten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in der Nest App zwischen dem Modus "Zuhause" und dem Modus "Abwesend" zu wechseln:

Alarmbereiche markieren

Sie können Ihre Kamera so einstellen, dass sie nur Aktivitäten außerhalb eines bestimmten Alarmbereichs entdeckt. Die Kamera sendet Ihnen dann keine Benachrichtigungen für Bereiche, in denen unwichtige Aktivitäten vorkommen.

Wenn es in Ihrem Zuhause zum Beispiel einen Durchgang gibt, der oft von Kindern oder Haustieren passiert wird, erhalten Sie vermutlich zahlreiche unerwünschte Benachrichtigungen. Die Lösung: Erstellen Sie einfach einen Alarmbereich für die untere Hälfte des Durchgangs und stellen Sie Benachrichtigungen so ein, dass Aktivitäten außerhalb dieses Bereichs erkannt werden. Auf diese Weise erhalten Sie keine Benachrichtigung, wenn Kinder oder Haustiere an diesem Durchgang vorbeikommen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte: