Erweiterungen und tatsächlicher Cost-per-Click (CPC)

Mit Erweiterungen ist eine Anzeige auffälliger und normalerweise auch effektiver, da mehr Nutzer darauf klicken. In diesem Artikel wird erläutert, wie sich Erweiterungen auf Ihren tatsächlichen Cost-per-Click (CPC) auswirken können. Um eine allgemeine Einführung in Erweiterungen zu erhalten, sollten Sie zunächst den Artikel Erweiterungen lesen. Weitere Informationen zu Berichtsdaten finden Sie unter Leistung der Erweiterungen prüfen.

Tatsächlicher Cost-per-Click (CPC)

Wenn Sie Ihrer Kampagne Erweiterungen hinzufügen, fallen dafür keine Kosten an. Es werden weiterhin lediglich Klicks auf Ihre Anzeigen in Rechnung gestellt und Sie zahlen für bestimmte Interaktionen mit den Erweiterungen. Dazu zählen beispielsweise Klicks auf eine Downloadschaltfläche (App-Erweiterungen), eine Anrufschaltfläche (Anruferweiterungen) oder ein Symbol zur Routenberechnung (Standorterweiterungen). Für Klicks auf Rezensionserweiterungen und Verkäuferbewertungen fallen keine Kosten an. Für jede Anzeige und deren Erweiterungen werden in Google Ads maximal zwei Klicks pro Impression berechnet.

Die Kosten für Klicks auf Erweiterungen entsprechen den Kosten für Anzeigentitel-Klicks: Sie bezahlen höchstens so viel, wie erforderlich ist, um die Erweiterungen und die Anzeigenposition beizubehalten. Weitere Informationen zum tatsächlichen Cost-per-Click (CPC)

Anzeigen an den oberen Positionen haben in der Regel einen höheren tatsächlichen CPC, da sie mit anderen Anzeigen konkurrieren und der Grenzwert für den Anzeigenrang teilweise höher ist. Bei Anzeigen mit Erweiterungen ist dies oft der Fall, weil sie besonders auffällig sind. Die zusätzlichen Kosten für mehr Anzeigenerweiterungen sind jedoch meist niedriger als die für eine höhere Anzeigenposition auf der Suchergebnisseite. Mit Anzeigenerweiterungen erzielen Sie im Vergleich zur Verbesserung der Anzeigenposition also häufig mehr Klicks zu einem geringeren Preis.

Der tatsächliche CPC für Anzeigenerweiterungen wird exakt wie für Anzeigen ohne Erweiterungen berechnet. Sie zahlen nur den Mindestbetrag, der erforderlich ist, um Ihre Anzeigenposition und die entsprechenden Anzeigenerweiterungen beizubehalten. Wenn Ihr Anzeigenrang beispielsweise direkt über den Suchergebnissen ist – z. B. an vierter Position – und Standorterweiterungen und Sitelinks angezeigt werden, zahlen Sie den Mindestbetrag, der bei diesen Erweiterungen erforderlich ist, um die Position und den entsprechenden Mindestanzeigenrang beizubehalten. Weitere Informationen zum tatsächlichen Cost-per-Click (CPC)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?