Wirkungsvolle Suchanzeigen erstellen

Leitfaden zur Optimierung von Anzeigen und Werbebotschaften in der Google Suche

Tipps

  1. Verwenden Sie pro Anzeigengruppe mindestens eine responsive Suchanzeige mit einer Anzeigeneffektivität, die mit „Gut“ oder „Sehr gut“ bewertet wurde. Werbetreibende, die die Effektivität ihrer responsiven Suchanzeigen von „Schlecht“ auf „Sehr gut“ verbessern, erzielen durchschnittlich 9 % mehr Klicks und Conversions.1
  2. Verwenden Sie in jeder Kampagne bzw. Anzeigengruppe mindestens vier Erweiterungen. Mit Anzeigenerweiterungen können Sie Ihre Suchanzeigen ansprechender gestalten und präsentieren potenziellen Kunden hilfreiche Informationen zu Ihrem Unternehmen. Je mehr Erweiterungen zur Auswahl stehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Anzeigen den spezifischen Anforderungen der Nutzer entsprechen.

Best Practices logo

Erfolgreiche Werbetreibende schalten im passenden Moment die richtige Anzeige. Durch bessere Werbebotschaften werden die Anzeigen und somit auch die Klicks auf Ihre Suchanzeigen relevanter.

In diesem Leitfaden zu Suchanzeigen in Google Ads erfahren Sie, wie Sie ansprechende responsive Suchanzeigen für Nutzer der Google Suche erstellen.

Google Ads Tutorials: Responsive search ads best practices

1. Ansprechende Anzeigentexte verfassen

  • Vorteile für den Nutzer hervorheben

Erläuterung: Nutzer fühlen sich von Anzeigen angesprochen, in denen auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird.

  • Anzeigentitel und Textzeilen auf Keywords abstimmen

Erläuterung: Nutzer interagieren eher mit Anzeigen, die für ihre Suchanfrage besonders relevant sind.

  • Konkrete, ansprechende Calls-to-Action verwenden

Erläuterung: Nutzer interagieren in der Regel weniger mit Anzeigen mit allgemeinen Calls-to-Action.

  • Anzeigeneffektivität beobachten, um zu sehen, wie Nutzer auf Ihre Anzeigen reagieren

Erläuterung: Dieser Messwert zeigt Ihnen, ob den Nutzern die für sie passende Botschaft präsentiert wird.

  • Informationen im kampagnenübergreifenden Assetbericht berücksichtigen

Erläuterung: In diesem Bericht sehen Sie, welche Anzeigentitel und Textzeilen bei Nutzern am besten ankommen.

Eine ausführliche Anleitung dazu, wie Sie ansprechende Anzeigentexte verfassen, finden Sie hier.

2. Werbebotschaften formulieren, die Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Dienstleistungen präsentieren

  • Nutzer auf verschiedenen Geräten effektiv ansprechen

Erläuterung: Sie können Calls-to-Action, die auf einem Gerät effektiv sind, häufig auch auf anderen Geräten mit Erfolg einsetzen.

  • Relevante Anzeigentitel verfassen

Erläuterung: Anzeigentitel sind das Erste, was Nutzer sehen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Anzeigenleistung.

  • Verfügbare Zeichenanzahl sinnvoll nutzen

Erläuterung: Bei längeren Anzeigentiteln ist die anklickbare Fläche größer. Mit kürzeren Anzeigentiteln erzielen Sie jedoch möglicherweise eine bessere Leistung bei Nutzern, die bereits nach Ihrem Unternehmen suchen.

Eine ausführliche Anleitung dazu, wie Sie Werbebotschaften formulieren, die Ihr Unternehmen präsentieren, finden Sie hier.

3. Erfolgreiche Anzeigen einrichten

  • Möglichst viele unterschiedliche, relevante Anzeigentitel und Textzeilen verfassen

Erläuterung: Wenn Sie individuelle Assets erstellen, können mehr Anzeigenkombinationen zusammengestellt werden.

  • Sinnvolle Anzeigenerweiterungen berücksichtigen (mindestens vier)

Erläuterung: Die Leistung von Anzeigen ist mit mehreren Erweiterungen oft besser als mit nur einer. Sie sind für potenzielle Kunden hilfreich und heben Ihre Werbebotschaft hervor.

  • Keyword-Platzhalter und Anzeigenanpassungen verwenden, wenn Sie viele Anzeigen verwalten

Erläuterung: So können Sie die Werbebotschaft an die Suchanfrage des Nutzers anpassen und gleichzeitig die Verwaltungskosten senken.

  • Responsive Suchanzeigen mit Smart Bidding und weitgehend passenden Keywords kombinieren

Erläuterung: So sorgen Sie dafür, dass möglichst viele relevante Nutzer die richtige Botschaft sehen und das passende Gebot für die einzelnen Suchanfragen festgelegt wird.

Eine ausführliche Anleitung zum Einrichten erfolgreicher Anzeigen finden Sie hier.

4. Werbebotschaften testen und optimieren

  • Anzeigenvariationen verwenden, um Werbebotschaften zu testen und zu verbessern

Erläuterung: Wenn Sie die Anzeigen, insbesondere die Titel, immer wieder anpassen, erfahren Sie, worauf es Nutzern ankommt, und können die Leistung verbessern.

  • Messwerte auswählen, mit denen sich die Leistung Ihrer Anzeigen beurteilen lässt

Erläuterung: Viele Anzeigenformate zielen darauf ab, die Anzahl der Impressionen, Klicks und Conversions zu steigern. Es geht nicht nur um die Klickrate einer Anzeige.

  • Optimierte Anzeigenrotation verwenden, wenn Ihre Anzeigengruppen mehrere Anzeigen enthalten

Erläuterung: Wenn Sie Anzeigen schalten, die für Klicks optimiert sind, kann sich das positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit in Auktionen auswirken.

Ausführliche Anleitung zum Testen und Optimieren von Anzeigenbotschaften

Hinweis

Bei diesem Leitfaden liegt der Schwerpunkt auf Suchanzeigen. Wir haben auch Leitfäden zu Displayanzeigen und Videoanzeigen für Sie zusammengestellt.

1. Interne Daten von Google zu weltweiten Suchanfragen, 18. Juli 2020 bis 1. August 2020

Wenn Sie sich für den Newsletter mit Best Practices anmelden, erhalten Sie per E-Mail hilfreiche Tipps und aktuelle Informationen zu Google Ads.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

true
Get the most out of your ad budget.

A step-by-step guide for leading brands and agencies to achieve success.Learn More

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false