Wirkungsvolle Suchanzeigen erstellen

Offizieller Leitfaden zur Optimierung von Anzeigen und Werbebotschaften in der Google Suche

Die drei wichtigsten Tipps:

  1. Verwenden Sie pro Anzeigengruppe mindestens eine responsive Suchanzeige mit einer Anzeigeneffektivität, die mit „Gut“ oder „Sehr gut“ bewertet wurde. Werbetreibende, die die Effektivität ihrer responsiven Suchanzeigen von „Schlecht“ auf „Sehr gut“ verbessern, erzielen durchschnittlich 12 % mehr Conversions.Wenn Sie die Anzeigeneffektivität verbessern möchten, sollten Sie automatisch erstellte Assets aktivieren.
  2. Fügen Sie mindestens vier unterschiedliche Bild-Assets hinzu. Mit Bild-Assets können Nutzer mehr über Ihr Unternehmen erfahren und über Ihre Suchanzeigen gewünschte Aktionen ausführen. Hierzu werden relevante Bilder Ihrer Produkte und Dienstleistungen präsentiert.
  3. Fügen Sie das Logo und den Namen Ihres Unternehmens hinzu. Werbetreibende, die in ihren Suchanzeigen das Logo und den Namen ihres Unternehmens verwenden, erzielen bei einem ähnlichen Cost-per-Conversion durchschnittlich 8 % mehr Conversions.2

Best Practices logo

Bei responsiven Suchanzeigen wird Google AI eingesetzt, um die optimale Kombination von Assets zu ermitteln, damit Sie relevante Anzeigen präsentieren können, die sich an Änderungen beim Verbraucherverhalten anpassen. Wenn Sie die Relevanz und Nützlichkeit Ihrer Suchanzeigen maximieren, lassen sich mehr Nutzer in den entscheidenden Momenten erreichen und mehr Conversions erzielen. In diesem Leitfaden für Google Ads erfahren Sie, wie Sie Ihre responsiven Suchanzeigen optimieren können, um mit Ihren Suchkampagnen bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Google Ads Tutorials: Responsive search ads best practices

1. Ansprechende Anzeigentexte verfassen

  • Vorteile für den Nutzer hervorheben

Erläuterung: Nutzer fühlen sich von Anzeigen angesprochen, in denen auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird.

  • Anzeigentitel und Textzeilen auf Keywords abstimmen

Erläuterung: Nutzer interagieren eher mit Anzeigen, die für ihre Suchanfrage besonders relevant sind.

Fallstudie

Swoop logo

Die kanadische Fluggesellschaft Swoop steigerte den Umsatz um 71 % und die Zahl der Conversions um 61 %, indem die leistungsstärksten Keywords in responsiven Suchanzeigen verwendet wurden.

  • Konkrete, ansprechende Calls-to-Action verwenden

Erläuterung: Nutzer interagieren in der Regel weniger mit Anzeigen mit allgemeinen Calls-to-Action.

  • Anzeigeneffektivität beobachten, um zu sehen, wie Nutzer auf Ihre Anzeigen reagieren

Erläuterung: Die Anzeigeneffektivität gibt Aufschluss darüber, wie gut die Assets in Ihrer responsiven Suchanzeige Attribute widerspiegeln, mit denen sich die Leistung steigern lässt. 

Fallstudie

MyFlightSearch logo

Das Online-Reisebüro MyFlightSearch legte den Schwerpunkt auf die Erstellung von responsiven Suchanzeigen mit der Anzeigeneffektivität „Gut“ und „Sehr gut“. So konnte das Unternehmen die Zahl der Conversions um 14 % steigern und die Kosten pro Buchung um 15 % senken. 

  • Asset-Bericht auf Kampagnenebene ansehen

Erläuterung: In diesem Bericht sehen Sie, welche Assets bei Nutzern am besten ankommen.

Ausführliche Anleitung dazu, wie Sie ansprechende Anzeigentexte verfassen

2. Werbebotschaften formulieren, die Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Dienstleistungen präsentieren

  • Nutzer auf verschiedenen Geräten effektiv ansprechen

Erläuterung: Sie können Calls-to-Action, die auf einem Gerät effektiv sind, häufig auch auf anderen Geräten mit Erfolg einsetzen.

  • Anzeigentitel mit unterschiedlicher Länge testen

Erläuterung: Anzeigentitel unterschiedlicher Länge sind vorteilhaft, wenn Sie Ihre Anzeigen in Abhängigkeit davon anpassen möchten, wie gut potenzielle Kunden Ihr Unternehmen kennen.

  • Mit automatisch erstellten Assets zusätzliche Anzeigentitel und Textzeilen generieren

Erläuterung: Mit automatisch erstellten Assets werden relevantere Anzeigen ausgeliefert, weil so Anzeigentitel und Textzeilen generiert werden, die auf dem individuellen Kontext der Anzeige basieren.

Ausführliche Anleitung dazu, wie Sie Werbebotschaften formulieren, die Ihr Unternehmen präsentieren

3. Erfolgreiche Anzeigen einrichten

  • Möglichst viele unterschiedliche Anzeigentitel und Textzeilen verfassen

Erläuterung: Wenn Sie individuelle Anzeigentitel und Textzeilen zur Verfügung stellen, können mehr Anzeigenkombinationen zusammengestellt werden.

  • Keyword-Platzhalter und Anzeigenanpassungen verwenden, wenn Sie viele Anzeigen verwalten

Erläuterung: So können Sie die Werbebotschaft an die Suchanfrage des Nutzers anpassen und gleichzeitig die Verwaltungskosten senken.

  • Responsive Suchanzeigen mit Smart Bidding und weitgehend passenden Keywords kombinieren

Erläuterung: So sorgen Sie dafür, dass möglichst viele relevante Nutzer die richtige Botschaft sehen und das passende Gebot für die einzelnen Suchanfragen automatisch festgelegt wird.

Fallstudie

Tails.com logo

Der britische Onlinehändler tails.com kombinierte in seinen Kampagnen für Deutschland weitgehend passende Keywords, Smart Bidding und responsive Suchanzeigen. So konnten die Zahl der Registrierungen über allgemeine Suchkampagnen um 182 % und die Zahl der Klicks um 258 % gesteigert werden.

Weitere Informationen:

Ausführliche Anleitung zum Einrichten erfolgreicher Anzeigen

4. So viele Asset-Typen wie möglich verwenden

  • Alle für Ihr Unternehmen sinnvollen Asset-Typen aktivieren 

Erläuterung: Ihnen stehen verschiedene Asset-Typen zur Verfügung, mit denen Sie Anzeigen nützlicher und interessanter für Nutzer gestalten können. So erreichen Sie Ihre Marketingziele leichter. 

Fallstudie

HUGO BOSS logo

HUGO BOSS setzte auf eine Strategie mit responsiven Suchanzeigen mit Bild-Assets, Zielgruppendaten und der Smart Bidding-Strategie „Ziel-ROAS“. Damit konnte das Unternehmen den ROAS (Return on Advertising Spend) um das 2,5-Fache und die Klickrate um 5 % steigern (im Vergleich zum mobilen Traffic insgesamt).

  • Möglichst hochwertige Assets erstellen

Erläuterung: Assets werden auf Grundlage verschiedener Faktoren automatisch ausgewählt, darunter frühere Leistung, Kontext des Nutzers und verfügbarer Platz.

Ausführliche Anleitung zur Verwendung möglichst vieler verschiedener Asset-Typen

5. Werbebotschaften testen und optimieren

  • Anzeigenvariationen verwenden, um Werbebotschaften zu testen und zu verbessern

Erläuterung: Passen Sie die Anzeigen, insbesondere die Titel, nach und nach an. So erfahren Sie, worauf es Nutzern ankommt, und optimieren die Leistung.

  • Den Erfolg Ihrer Anzeigen basierend auf den zusätzlichen Impressionen, Klicks und Conversions bewerten, die Sie mit Ihren Anzeigengruppen und Kampagnen erzielen

Erläuterung: Responsive Suchanzeigen können dafür sorgen, dass Sie an mehr Auktionen teilnehmen. Daher sind die Leistung auf Anzeigenebene und Messwerte wie Klickrate und Conversion-Rate nicht unbedingt ein zuverlässiges Maß für die Leistung.

Ausführliche Anleitung zum Testen und Optimieren von Creatives

 

Kampagne direkt bei der Erstellung optimieren

Beim Einrichten Ihrer Kampagne werden basierend auf den ausgewählten Einstellungen Benachrichtigungen angezeigt. Sie erhalten dabei ggf. auch Informationen zu Problemen, die unter Umständen zu Leistungseinbußen oder sogar dazu führen könnten, dass Ihre Kampagne nicht veröffentlicht wird.

Im Navigationsmenü, das beim Erstellen der Kampagne eingeblendet wird, finden Sie einen umfassenden Überblick über Ihren Fortschritt sowie Benachrichtigungen zu möglichen Verbesserungen. Sie können im Menü zwischen den Schritten wechseln, um potenzielle Probleme mit Ausrichtung, Geboten, Budget oder anderen Kampagneneinstellungen einfach zu ermitteln und zu beheben. Anleitung zum Einrichten erfolgreicher Kampagnen

Weitere Informationen

 

 

1. Interne Daten von Google
2. Interne Daten von Google, weltweit, 9. März 2023 bis 22. März 2023

 

Mail icon Möchten Sie Tipps für Fortgeschrittene und aktuelle Informationen zu Google Ads direkt per E-Mail erhalten? Für den Newsletter mit Best Practices anmelden

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
944239176098087215
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
73067