Auslieferungsstatus (bisher „Familienstatus“): Definition

Ein Status, der allen Anzeigen zugeordnet wird, um anzugeben, für welche Zielgruppen die Anzeige und die zugehörige Website geeignet sind. Für „streng eingeschränkte“ und „mäßig eingeschränkte“ Anzeigen gelten unterschiedliche Einschränkungen, wann und wo sie erscheinen dürfen.

Google überprüft alle Anzeigen, die Sie erstellen oder bearbeiten, um sicherzustellen, dass sie unseren Werberichtlinien entsprechen. Dabei wird auch der Auslieferungsstatus bestimmt. Er hängt vom Inhalt der Anzeige und der Website ab.

Die beiden Auslieferungsstatus sind streng eingeschränkt und mäßig eingeschränkt. Hat eine Anzeige keinen Auslieferungsstatus, ist der Inhalt gemäß den Richtlinien zulässig. Aufgrund nationaler rechtlicher Erfordernisse gelten jedoch trotzdem möglicherweise Einschränkungen bei der Auslieferung. 

Der Auslieferungsstatus einer Anzeige wirkt sich darauf aus, wo sie ausgeliefert werden darf. Beispielsweise werden streng eingeschränkte Anzeigen in bestimmten Ländern überhaupt nicht ausgeliefert. Falls sie in bestimmten Regionen erlaubt sind, sind sie auf Suchanfragen beschränkt, die als „pornografisch“ eingestuft werden. Richtlinie zu pornografischen Inhalten

Der Freigabestatus Ihrer Anzeige ist auf der Seite „Kampagnen“ unter dem Tab „Anzeigen“ in der Spalte „Status“ zu sehen. Anzeigen, die für alle Zielgruppen ausgeliefert werden dürfen, sind alsFreigegeben gekennzeichnet. Andere Auslieferungsstatus haben genauere Labels, also Freigegeben (streng eingeschränkt) oder Freigegeben (mäßig eingeschränkt).

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben