Versionshinweise (2021)

Neues bei Data Studio

Vorherige Versionen ansehen

4. November 2021

Produktupdates

Mit dem Bericht im Bearbeitungsmodus interagieren

Sie können jetzt im Bearbeitungsmodus auf ähnliche Weise mit Ihren Berichten interagieren wie im Ansichtsmodus. Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit, einen Filter anzuwenden und den Zeitraum anzupassen, ohne dass Sie in den Ansichtsmodus wechseln müssen. So können Sie noch schneller und einfacher Informationen aus Ihren Berichten abrufen und Ihre Daten analysieren.

Neuer Bereich „Daten“

In dieser Version wurde außerdem der Berichtseditor um den neuen Bereich Daten ergänzt. Der Bereich wird immer dann angezeigt, wenn nichts anderes im Bericht ausgewählt ist.

Über den Datenbereich können Sie zwischen Datenquellen wechseln und alle verfügbaren Felder für diese Datenquelle sehen. Wenn Sie ein neues Diagramm erstellen möchten, ziehen Sie einfach ein Feld aus der Liste auf den Canvas. Wenn Sie ein Feld in einem vorhandenen Diagramm ablegen, wird es dem Diagramm hinzugefügt.

Demo ansehen

Animation eines Berichts im Bearbeitungsmodus. Der Nutzer fügt einen Titel hinzu, wendet dann einen Filter an und ändert den Zeitraum des Berichts. Als Nächstes klickt der Nutzer auf den Rand des Berichts, um den Bereich „Daten“ einzublenden. Dann wählt er eine Datenquelle aus und zieht Felder aus dem Bereich auf den Canvas, um eine neue Tabelle zu erstellen.
Aktualisieren Sie die Seite, um die Demo noch einmal abzuspielen.

Mehr Daten aus Display & Video 360

Mit dem Display & Video 360-Connector lassen sich jetzt die folgenden Dimensionen visualisieren:

  • Name des Budgetsegments
  • Startdatum des Budgetsegments
  • Enddatum des Budgetsegments
  • Budgetsegment ‒ Prozentsatz der Budgetabstufung
  • Budget für Budgetsegment
  • Startdatum der Werbebuchung
  • Enddatum der Werbebuchung
  • Budget für Werbebuchung
  • Werbebuchung – Prozentsatz der Budgetabstufung
  • Zielvorhabentyp „Anzeigenauftrag“
  • Anzeigenauftrag – Zielvorhabenwert
  • Prozentsatz des aktuellen Zielvorhabens des Anzeigenauftrags
  • Budgettyp (Segment)

Damit Sie diese Felder in Ihren bestehenden Datenquellen sehen, müssen Sie die Felder aktualisieren.

Updates der Dokumentation

Weil Sie jetzt im Bearbeitungsmodus mit Berichten interagieren können, sehen Sie in der Data Studio-Hilfe weniger Verweise auf „Betrachter“ und „Bearbeiter“. Stattdessen beziehen sich Begriffe wie „Sie“ oder „Personen“ allgemein sowohl auf Betrachter als auch Bearbeiter. Wir weisen darauf hin, wenn etwas nur für Bearbeiter von Berichten oder Datenquellen möglich ist.

Der Artikel Steuerelemente wurde umgearbeitet. Sie finden Informationen zu einzelnen Steuerelementen jetzt in eigenen Artikeln unter dem Thema Berichte interaktiv gestalten.

21. Oktober 2021

Produktupdates

Google Maps in eingebetteten Berichten

Sie können Google Maps jetzt in eingebetteten Berichten verwenden. Wenn Einbettungen aktiviert sind, kann Google Maps in Data Studio-Berichten bis zu 30.000 Mal im Monat kostenlos geladen werden. Die Anzahl der zulässigen Kartenaufrufe lässt sich erhöhen, wenn Sie dem Bericht einen Google Maps API-Schlüssel hinzufügen.

Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Google Maps API-Schlüssels

E-Commerce-Felder aus GA4 visualisieren

Mit dem Google Analytics-Connector können Sie jetzt auf die folgenden E-Commerce-Felder in Google Analytics 4 zugreifen:

  • Artikelmarke
  • Artikelkategorie
  • Artikelkategorie 2
  • Artikelkategorie 3
  • Artikelkategorie 4
  • Artikelkategorie 5
  • Artikel-ID
  • Artikelname
  • Artikellisten-ID
  • Artikellistenname
  • Creative-Name für Artikelwerbung
  • Artikelwerbeangebots-ID
  • Name der Artikelwerbung
  • Bestellgutschein
  • Transaktions-ID
  • Einlagen in Einkaufswagen
  • Checkouts
  • E-Commerce-Käufe
  • Artikelkaufmenge
  • Artikelumsatz
  • Artikellistenklicks
  • Artikelliste – Klickrate
  • Artikellistenaufrufe
  • Klicks auf Artikelwerbung
  • Klickrate für Artikelwerbung
  • Aufrufe von Artikelwerbung
  • Artikelaufrufe
  • Einkaufswagen/Aufrufe-Verhältnis
  • Käufe/Aufrufe-Verhältnis
  • Käufer insgesamt
  • Erstkäufer


Damit Sie diese Felder in Ihren bestehenden Datenquellen sehen, müssen Sie die Liste der Felder aktualisieren.

Daten aus Microsoft SQL Server 2017 visualisieren (Beta)

Sie können jetzt eine Verbindung zu Microsoft SQL Server 2017 herstellen und die entsprechenden Daten dann in Data Studio-Berichten und explorativen Datenanalysen visualisieren. Hinweis: Dieser Connector ist derzeit in der Betaphase.

Weitere Informationen zum Microsoft SQL Server 2017-Connector

7. Oktober 2021

Produktupdates

Verbesserte Seitennavigation

Sie können jetzt Abschnitte, Überschriften und Symbole hinzufügen, um Berichte übersichtlicher zu gestalten.

Weitere Informationen zum Hinzufügen, Entfernen und Neuanordnen von Seiten

Beispiel für die Berichtsnavigation im Ansichtsmodus mit 3 Bereichen: Übersicht, Kampagnenleistung, Zielgruppen und Assets

30. September 2021

Produktupdates

GEOGRAPHY-Daten aus BigQuery als Blasen visualisieren

Sie können GEOGRAPHY-Felder aus BigQuery jetzt auf Ebene von Blasen in Google Maps darstellen, ohne die Daten zuvor in Längen- und Breitengrade umzuwandeln. Unten ist die Lösung dafür beschrieben.

Beispiel für einen Data Studio-Bericht mit einer Google Maps-Karte, auf der Landkreise in Alaska mit Blasen visualisiert werden, die die Fläche in Quadratmetern darstellen

Punkte visualisieren: bisheriger Workaround

Wenn Sie ein GEOGRAPHY-Feld mit Punkten in Data Studio visualisieren wollten, mussten Sie vor dieser Funktionsveröffentlichung auf den Workaround unten zurückgreifen. Das ist nicht mehr erforderlich. Sie können jetzt einfach das GEOGRAPHY-Feld in den Einstellungen für Geodaten in Google Maps verwenden. Aus Gründen der Einfachheit wird der Workaround hier beibehalten:

  1. Lassen Sie die Koordinaten im Format „lat,lng“ zurückgeben (z. B. 47.4073238,-120.5757999). Für das GEOGRAPHY-Feld „point_geom_field“ können Sie beispielsweise den folgenden SQL-Ausdruck verwenden:
    ST_Y(point_geom_field) || "," || ST_X(point_geom_field)
  2. Legen Sie in Data Studio den Datentyp dieses Felds auf Standort → Breitengrad, Längengrad fest.
  3. Klicken Sie auf Karte mit Blasen und wählen Sie dieses Feld unter Position aus.

23. September 2021

Produktupdates

Aktualisierte Datenquellenauswahl

Wir haben das Design der Datenquellenauswahl intuitiver und effektiver gestaltet. Es ist jetzt einfacher, den von der Datenquelle verwendeten Connector auszumachen, und Sie können Ihre Daten im Bericht über einen Link in der Auswahl leichter verwalten.

Das neue Design wird für die Auswahl der Datenquellen im Dialogfeld „Bericht kopieren“, im Editor zum Zusammenführen, auf dem Bildschirm „Daten extrahieren“ und im Filtereditor verwendet. Die Datenquellenauswahl im Eigenschaftenbereich wird in einer künftigen Version aktualisiert.

Die Datenquellenauswahl zeigt mehrere Datenquellentypen mit farbigen Symbolen, einschließlich der Links „Daten hinzufügen“ und „Daten verwalten“.

16. September 2021

Produktupdates

Fehlerkorrektur beim Zusammenführen aus einer Tabelle

Wir haben den unten beschriebenen Fehler beim Zusammenführen von Datenquellen aus einer Tabelle behoben.

9. September 2021

Produktupdates

Anhand des Inhabers oder der E-Mail-Adresse nach Berichten und Datenquellen suchen

Berichte und Datenquellen, die von Personen erstellt wurden, mit denen Sie zusammenarbeiten, lassen sich jetzt leichter finden. Sie können auf der Data Studio-Startseite nach dem Namen oder der E-Mail-Adresse eines Inhabers suchen, um Assets zu finden, die der Nutzer für Sie freigegeben hat.

Fehlerkorrektur beim Zusammenführen einer Tabelle

Wir beheben einen Programmfehler, der sich auf zusammengeführte Datenquellen auswirkt, die auf einer Tabelle basieren. Die Lösung wird nächste Woche veröffentlicht. Weil dies Auswirkungen auf einige wenige Berichte haben kann, kündigen wir die Korrektur im Voraus an.

Vor der Korrektur

Wenn in Diagrammen nur ein Teil der verfügbaren Felder aus zusammengeführten Datenquellen verwendet wird, die auf einer einzelnen Tabelle basieren, werden Dimensionen nicht richtig gruppiert oder Messwerte nicht korrekt zusammengefasst. Das führt zu doppelten Zeilen im Diagramm.

Nach der Korrektur

Wenn in Diagrammen nur ein Teil der verfügbaren Felder aus zusammengeführten Datenquellen verwendet wird, die auf einer einzelnen Tabelle basieren, werden Dimensionen korrekt gruppiert und Messwerte richtig zusammengefasst.

Hinweis: Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf Diagramme, die zusammengeführte Datenquellen aus mehreren Tabellen enthalten, oder in denen alle verfügbaren Felder von zusammengeführten Datenquellen aus einer Tabelle verwendet werden.

19. August 2021

Produktupdates

Verbesserte Textfunktionen

Wir haben in mehreren Textfunktionen die Beschränkung aufgehoben, bei denen Literalwerte für die Start- und/oder Längenparameter erforderlich waren. Ab sofort können Sie für diese Parameter Felder und Ausdrücke verwenden. Die folgenden Funktionen wurden aktualisiert:

Ein Beispiel: Bisher war bei SUBSTR() ein Literalwert für den Startindex und das Offset erforderlich. Jetzt haben Sie folgende Möglichkeiten:

SUBSTR(my_field, some_expression, LENGTH(another_field)-1)

Neue Funktion REGEXP_CONTAINS in berechneten Feldern

Sie können jetzt die Funktion REGEXP_CONTAINS in berechneten Feldern verwenden. Diese Funktion gibt „true“ zurück, wenn ein Text mit einem regulären Ausdruck übereinstimmt. Weitere Informationen zu REGEXP_CONTAINS

12. August 2021

Produktupdates

Neues Tachometerdiagramm

Anhand von Tachometerdiagrammen können Sie schnell erkennen, wie gut ein bestimmter Messwert bei einem angestrebten Ziel abschneidet. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Tachometerdiagrammen

5. August 2021

Produktupdates

Weitere Berichtsvorlagen

Mit den neuen Marketingvorlagen lassen sich Daten schneller visualisieren. So rufen Sie die Berichtsgalerie auf:

  1. Melden Sie sich in Data Studio an.
  2. Klicken Sie links auf Vorlagen.

In der Data Studio-Galerie mit Berichtsvorlagen sind links der Link „Vorlagen“ und die Google Ads-Berichtsvorlagen zu sehen.

Maximieren Sie jeden Abschnitt, um alle verfügbaren Berichte zu sehen.

29. Juli 2021

Produktupdates

Höhere Limits für Google Maps

Sie können in einer Google-Karte jetzt bis zu 100.000 Werte für Breiten- und Längengrade darstellen (früher 10.000). Für raumbezogene Daten zu Breitengrad-, Längengrad- und BigQuery-Daten können Sie dieses Limit auch von 100.000 auf 1 Million erhöhen. Hinweis: Wenn Sie die Limits erhöhen, dauert das Laden der Karte möglicherweise länger. Weitere Informationen

22. Juli 2021

Produktupdates

Aktualisierte Seitennavigation

Wir haben das Design der Option „Drop-down“ für die Seitennavigation so aktualisiert, dass sie dem Stil der anderen Navigationselemente entspricht. Diese Option heißt jetzt „Links oben“ und sieht so aus:

Die Seitennavigation „Nächste/Vorherige Seite“ befindet sich unter dem Berichtstitel. Die Seitenauswahl wird unterhalb davon in einem Drop-down-Menü angezeigt.

1. Juli 2021

Produktupdates

Unterstützung für Google Analytics 4

Data Studio-Berichte lassen sich jetzt mit Google Analytics 4 (GA4) auswerten.

Mit Google Analytics 4 erhalten Sie automatische Statistiken und mit dem explorativen Analysetool von Analytics können Sie Ihre Daten noch genauer untersuchen. Weitere Informationen

24. Juni 2021

Produktupdates

Landesunterteilung der zweiten Ebene in Google Maps

Bei den geografischen Datentypen wurde das neue Feld Landesunterteilung (2. Ebene) hinzugefügt. Hiermit lassen sich US-Countys und andere Landesunterteilungen zweiter Ebene (z. B. französische Départements oder italienische Provinzen) in Google Maps grafisch darstellen. Im Rahmen dieser Umstellung wurde Region durch das ebenfalls neue Feld Landesunterteilung (1. Ebene) ersetzt.

Außerdem haben wir die restlichen geografischen Datentypen vereinfacht. Die Felder Kontinent und Kontinentcode sowie Land und Ländercode usw. wurden zusammengeführt. In die neuen Felder können Sie nun wahlweise einen Namen oder einen gültigen Code eingeben. Für das Feld Land beispielsweise können Sie zwischen einem aus zwei oder drei Buchstaben bestehenden ISO-Code („AU“ oder „AUS“ für Australien), einem Ländercode mit drei Ziffern („036“ für Australien) oder dem vollen Namen des Landes („Australien“) wählen.

Das Feld Designated Market Area ersetzt die beiden Felder Großraum und Großraumcode. In dieses Feld können Sie eine Kriterien-ID für die geografische Ausrichtung oder einen DMA-Namen eingeben.

Hinweis: Diese Änderungen betreffen ausschließlich die geografischen Datentypen. Geografische Dimensionen in Ihren Datenquellen funktionieren weiterhin wie gewohnt und wurden auch nicht umbenannt.

Weitere Informationen

Unterstützung für die Währungsumrechnung in Google Ads

In Google Ads-Verwaltungskonten können jetzt mehrere Währungen umgerechnet werden.

Wenn Sie die Option Alle Währungen aktivieren und Konten mit unterschiedlichen Währungen auswählen, werden sämtliche umsatzbezogenen Felder in die Währung des Verwaltungskontos der obersten Ebene umgewandelt. Weitere Informationen

Mehr Daten aus Google Ad Manager grafisch darstellen

In Google Ad Manager-Datenquellen sind nun folgende Felder verfügbar:

  • Werbebuchungs-ID
  • Bestell-ID
  • Creative-ID
  • Anzeigenblock-ID (oberste Ebene)
  • Placement-ID
  • Landes-ID
  • Orts-ID
  • Master- und Companion-Creative-ID
  • App-ID

Formatierung beim Datenexport beibehalten

Beim Export in das CSV-, Google Tabellen- oder Excel-Format haben Sie jetzt die Möglichkeit, die Formatierung beizubehalten. Wählen Sie einfach die Option Format der Werte beibehalten aus, wenn die in Data Studio angewendeten Zahlen- und Datumsformate in den exportierten Daten übernommen werden sollen. Wenn diese Option aktiviert ist, werden beispielsweise als Prozentangaben formatierte Zahlen auch in CSV- und Tabellendaten entsprechend angezeigt. Weitere Informationen

17. Juni 2021

Produktupdates

Vergleichszeiträume in Community-Visualisierungen aktivieren oder deaktivieren

In der Konfigurationsdatei für Community-Visualisierungen gibt es jetzt einen Funktionsbereich, über den Entwickler von Visualisierungen Vergleiche von Zeiträumen aktivieren und deaktivieren können. Die Bibliothek „Data Studio Community Component“ (DSCC) wurde aktualisiert und unterstützt nun entsprechende Daten. Weitere Informationen

Optimierung des Google Maps-Standardzooms

In einigen Fällen, in denen die Karte zuvor auf die gesamte Welt gezoomt hat, wird jetzt automatisch auf einen kleineren Bereich um die eingezeichneten Orte herum gezoomt. Das trifft z. B. zu, wenn sich die eingezeichneten Orte entlang des 180. Meridians befinden.

10. Juni 2021

Produktupdates

Berechnete Felder in Tabellen aus zusammengeführten Datenquellen erstellen

Mitbearbeiter können nun berechnete Felder erstellen, wenn sie zusammengeführte Datenquellen konfigurieren. Weitere Informationen

20. Mai 2021

Produktupdates

Benannte Versionen

Sie können nun manuell benannte Versionen von Berichten und Datenquellen erstellen. So lässt sich präziser steuern, wann Zwischenstände gespeichert werden. Außerdem haben Sie dadurch die Möglichkeit, in Ihre Workflows eine Versionsverwaltung einzubinden.

Darüber hinaus können Sie jetzt im Bereich „Versionsverlauf“ bestehende Versionen umbenennen oder löschen. Weitere Informationen

13. Mai 2021

Produktupdates

Nicht numerische Literale in aggregierten CASE-Anweisungen zurückgeben

Sie können jetzt nicht numerische Literale (z. B. Text oder Datum) in CASE-Anweisungen verwenden, die auf aggregierten WHEN-Klauseln basieren. Beispiel:

CASE
WHEN AVG(Zufriedenheit) >= 4 THEN "Gut"
WHEN AVG(Zufriedenheit) >= 3 THEN "OK"
WHEN AVG(Zufriedenheit) < 3 THEN "Schlecht"
END

(Bisher wurde in diesem Fall ein Fehler zurückgegeben.)

In diesem Update wurde auch das Problem behoben, dass berechnete Felder, die Messwerte und aggregierte Ausdrücke in Textfunktionen übergeben, fälschlicherweise als Dimensionen erkannt wurden. Jetzt werden sie korrekt als Messwerte erkannt.

Datensatz- und Tabellennamen manuell im BigQuery-Connector eingeben

Wenn Sie eine Verbindung mit BigQuery herstellen, können Sie jetzt die Datensatz- und Tabellennamen eingeben. Die Eingabefelder werden eingeblendet, wenn in der Liste nicht alle Tabellen oder Datensätze angezeigt werden können.

Datensatz und Tabelle manuell im BigQuery-Connector eingeben
  1. Datensatz manuell eingeben
  2. Tabellen-ID manuell eingeben

Updates der Dokumentation

Wir haben folgende Artikel um Informationen zu unterstützten Versionen und Einschränkungen ergänzt:

6. Mai 2021

Produktupdates

Berichte im Vollbildmodus ansehen und Seiten automatisch durchblättern

Sie können jetzt Berichte ähnlich wie Google Präsentationen anzeigen lassen, auch im Vollbildmodus. Außerdem kann festgelegt werden, dass die einzelnen Seiten des Berichts automatisch für eine bestimmte Zeit eingeblendet werden.

So zeigen Sie einen Bericht als Präsentation an:

  1. Rufen Sie den Bericht auf.
  2. Klicken Sie oben rechts auf „Weitere Optionen“ Weitere Optionen.
  3. Klicken Sie auf Symbol „Abspielen“Präsentieren.

Weitere Informationen

Praktischere Symbolleiste

Außer dem Modus „Präsentieren“ gibt es im Menü Weitere Optionen Weitere Optionen jetzt auch Schaltflächen zum Kopieren und zum Aktualisieren von Daten.
Bild „Menü mit weiteren Optionen“
 

Updates der Dokumentation

Wir haben die Anleitung für berechnete Felder aktualisiert. Sie berücksichtigt jetzt auch die verbesserte Funktion in CASE-Anweisungen, die wir am 11. März 2021 angekündigt haben.

29. April 2021

Produktupdates

MySQL 8 wird unterstützt

Sie können jetzt Daten aus MySQL 8 in Data Studio visualisieren.

22. April 2021

Produktupdates

Benachrichtigungen erhalten, wenn eine geplante E-Mail nicht gesendet werden kann

Sie erhalten nun eine E-Mail-Benachrichtigung, wenn die geplante E-Mail mit Ihrem Data Studio-Bericht nicht verschickt werden kann.

JDBC-Connectors optimiert

Wir haben an den JDBC-basierten Connectors Google Cloud SQL for MySQL, MySQL und PostgreSQL einige Verbesserungen vorgenommen. Außerdem haben wir einen Fehler behoben, der verhinderte, dass die Funktion COUNT_DISTINCT korrekt ausgeführt werden konnte.

Seitenpfaddimensionen in Google Analytics 4

Mit dem Google Analytics-Connector lassen sich jetzt die folgenden GA4-Dimensionen visualisieren:

  • Seitenpfad und Abfragestring
  • Vollständige Seiten-URL

15. April 2021

Produktupdates

Berichtsfilter und Auswahl zurücksetzen

Betrachter haben jetzt die Möglichkeit, ausgewählte Filter und Einstellungen rückgängig zu machen. Dazu genügt ein Klick auf die Schaltfläche Symbol „Zurücksetzen“ Zurücksetzen. Dies stellt die Standardansicht des Berichts wieder her.

Community-Visualisierungen in eingebetteten Berichten verwenden

Community-Visualisierungen können nun in eingebetteten Berichten eingesetzt werden.

8. April 2021

Produktupdates

Verbesserte BigQuery SQL-Parameter

In BigQuery können Sie jetzt Parameter in einer benutzerdefinierten SQL-Abfrage verwenden, unabhängig davon, wo Sie den Parameter erstellt haben. (Bisher durften Parameter nur verwendet werden, wenn sie auf der Seite für benutzerdefinierte SQL-Abfragen erstellt worden waren.)

Außerdem haben Sie jetzt die Möglichkeit, einen Bereich zulässiger Werte zu definieren. Sie können also einen Schieberegler an diese Parameter binden.

1. April 2021

Produktupdates

Neue bedingte Funktionen

Sie können jetzt drei bedingte Funktionen in berechneten Feldern verwenden:

  • COALESCE: Gibt den ersten nicht fehlenden Wert zurück, der in einer Liste mit Feldern gefunden wurde.
  • IFNULL: Gibt ein Ergebnis zurück, wenn die Eingabe NULL ist. Andernfalls wird die Eingabe zurückgegeben.
  • NULLIF: Gibt NULL zurück, wenn die Eingabe mit einem Ausdruck übereinstimmt. Andernfalls wird die Eingabe zurückgegeben.

GEOGRAPHY-Daten aus BigQuery werden unterstützt

Polygone aus einem GEOGRAPHY-Feld in BigQuery lassen sich nun in einer Google Maps-Visualisierung darstellen. Möchten Sie es einmal ausprobieren? Hier finden Sie eine kurze Anleitung.

25. März 2021

Produktupdates

Ereignisbezogene Kampagnendimensionen in Google Analytics 4

Mit dem Google Analytics-Connector lassen sich jetzt die folgenden GA4-Dimensionen visualisieren:

  • Kampagnen-ID
  • Kampagne
  • Google Ads-Kontoname
  • ID der Google Ads-Anzeigengruppe
  • Name der Google Ads-Anzeigengruppe
  • Typ des Google Ads-Werbenetzwerks
  • Medium
  • Quelle
  • Herkunft der Zugriffe
Hinweis: Diese Dimensionen gelten nur für GA4-Conversion-Ereignisse.

Verbesserte Textfunktionen in PostgreSQL

Wir haben einen Fehler behoben, der verhinderte, dass die Funktionen CONTAINS_TEXT, STARTS_WITH, ENDS_WITH und REGEXP_MATCH mit dem PostgreSQL-Connector korrekt ausgeführt werden konnten.

18. März 2021

Produktupdates

Manueller Veröffentlichungsmodus von Berichten

Sie können jetzt steuern, wann Betrachter die Änderungen sehen, die Sie an einem Bericht vornehmen. Standardmäßig sind Änderungen in Echtzeit zu sehen. Im manuellen Veröffentlichungsmodus können Bearbeiter Änderungen am Berichtsentwurf vornehmen und ihn anschließend veröffentlichen. Weitere Informationen

11. März 2021

Produktupdates

Einfachere und leistungsfähigere bedingte Ausdrücke

Mit bedingten Ausdrücken wird eine Eingabe ausgewertet und ein Ergebnis zurückgegeben, wenn diese Eingabe eine von Ihnen festgelegte Bedingung erfüllt. In Data Studio gibt es jetzt drei Möglichkeiten, bedingte Ausdrücke in berechnete Felder zu schreiben:

  • Searched CASE-Funktion
  • Simple CASE-Funktion
  • IF()-Funktion NEU!

IF-Funktion

Mit der neuen IF-Funktion können Sie einfache „if/then/else“-Anweisungen erstellen. Beispiel:

IF(Actual Sales > Forecast Sales, Bonus * 1.2, Bonus)

Parameter und Funktionen verwenden und in bedingten Ausdrücken rechnen

Sie können jetzt einen gültigen Ausdruck in CASE-Ausdrücke und die IF()-Funktion einfügen. Beispiel:

CASE WHEN AVG(NumericDimension) > .75 THEN AnotherMetric * 2 ELSE YetAnotherMetric / 3 END

Sie können nun auch direkt auf einen Parameter in einem bedingten Ausdruck verweisen:

IF(MyParameter="some value", ThisDimension, ThatDimension)

Rohzeichenfolgen-Literal

Sie können jetzt das Rohzeichenfolgen-Literal R in Zeichenfolgen in Anführungszeichen verwenden. So lassen sich Formeln leichter schreiben, z. B. bei regulären Ausdrücken, bei denen Sonderzeichen mit Escape-Zeichen versehen werden müssen. Beispiel: Bei einer Rohzeichenfolge in Anführungszeichen wird ein einzelner umgekehrter Schrägstrich zum Auskommentieren von Metazeichen in Regex verwendet, um die Lesbarkeit zu verbessern:

Mit dem Präfix für Rohzeichenfolgen-Literale:

REGEXP_REPLACE(String, R"(\[.*\])\+(\[.*\])",R"\2 \1")

Ohne das Rohzeichenfolgen-Literal:

REGEXP_REPLACE(String, "(\\[.*\\])\\+(\\[.*\\])","\\2 \\1")

Einstellung der YouTube Analytics-Dimensionen für die Wiedergabezeit abgeschlossen

Wie bereits letztes Jahr angekündigt, haben wir die alten Dimensionen für die Wiedergabezeit im YouTube Analytics-Connector eingestellt. Wir empfehlen nun, die neuen Messwerte Durchschnittliche Wiedergabezeit und Gesamte Wiedergabezeit zu verwenden.

Updates der Dokumentation

Wir haben die Dokumentation zu bedingten Ausdrücken, regulären Ausdrücken und berechneten Feldern aktualisiert und verbessert:

Neue Artikel

Aktualisierte Artikel

4. März 2021

Produktupdates

Es ist jetzt noch einfacher, eine Verbindung zu Ihren BigQuery-Projekten herstellen. Auf dem neuen Tab Letzte Projekte sehen Sie bis zu 50 Projekte, auf die Sie kürzlich in der GCP Cloud Console zugegriffen haben.

BigQuery-Tab „Letzte Projekte“

25. Februar 2021

Produktupdates

Neue Stile für die Seitennavigation

Sie haben jetzt mehr Kontrolle über das Aussehen und die Positionierung der Seitennavigation in Ihren Berichten. Ihnen stehen vier verschiedene Stile zur Verfügung:

Links

Seiten werden im linken Bereich des Berichts in einer minimierbaren Leiste angezeigt.

Navigationstyp „Links“.

Tab

Seiten werden oben im Bericht auf Tabs angezeigt und sind verlinkt.

Navigationstyp „Tab“.

Drop-down-Liste

Die Seiten werden in einem Drop-down-Menü über dem Bericht angezeigt.

Navigationstyp „Drop-down“.

Ausgeblendet

Es wird keine Seitennavigation angezeigt.

Datenbeschriftungen in Diagrammen – Zahlen in Kurzform und Dezimalgenauigkeit

Sie können jetzt für Datenbeschriftungen in Zeitachsen-, Balken-, Linien-/Kombinations- und Flächendiagrammen Zahlen in Kurzform verwenden und die Dezimalgenauigkeit einstellen. Diese Einstellungen gelten für die Datenbeschriftungen in Ihren Diagrammen. In den Kurzinfos sehen Sie den vollständigen Messwert.

Zeitachsen mit Zahlen in Kurzform.

Weitere Informationen finden Sie in den Referenzen zu Diagrammen.

18. Februar 2021

Produktupdates

Data Studio ist jetzt auch im Sudan verfügbar

Ab sofort können auch Data Studio-Nutzer im Sudan ansprechende Datenpräsentationen erstellen. Willkommen!

11. Februar 2021

Produktupdates

Verbesserte Zusammenarbeit an Datenquellen

Bearbeiter von Datenquellen können jetzt die Verbindung anpassen und Felder sowie Anmeldedaten für Datenquellen aktualisieren. Bislang durfte das nur der Inhaber der Datenquelle oder der Anmeldedaten.

Dadurch wird die Zusammenarbeit an Berichten noch komfortabler und Datenquellen lassen sich noch leichter verwalten. Insbesondere das Zusammenarbeiten an Berichten mit eingebetteten Datenquellen wird noch einfacher, weil alle Mitbearbeiter nun mehr Kontrolle darüber haben.

Weitere Informationen

Updates der Dokumentation

Umstrukturierte Themen zu Datenquellen und zur Datenmodellierung

Wir haben in der Data Studio-Hilfe einige Themen neu organisiert, etwa wie Sie eine Verbindung zu Ihren Daten herzustellen und Datenquellen erstellen sowie zur Datenmodellierung. Auf der Seite Datenquellen erstellen und bearbeiten gibt es jetzt zwei Unterthemen:

4. Februar 2021

Produktupdates

Verbesserte Handhabung nicht erkannter Datumsformate

Wenn Sie eine Verbindung zu Daten herstellen, die mehrdeutige Datumsangaben oder Uhrzeiten enthalten, sehen Sie möglicherweise die Meldung „Data Studio can't convert [field] to a date“ (Data Studio kann [Feld] nicht in ein Datum konvertieren) und einige Tipps zur Lösung des Problems.

Weitere Informationen

28. Januar 2021

Produktupdates

Felder für Besucherquellen aus Google Analytics 4

Die folgenden Felder lassen sich nun visualisieren:

  • Sitzung – Google Ads-Anzeigengruppen-ID
  • Standardmäßige Channelgruppierung – Sitzung
  • Sitzung – Medium
  • Sitzung – Kampagne
  • Sitzung – Quelle
  • Nutzer – Google Ads-Anzeigengruppen-ID
  • Nutzer – Google Ads-Anzeigengruppenname
  • Nutzer – Google Ads-Werbenetzwerktyp
  • Nutzermedium
  • Nutzerkampagne
  • Nutzerquelle

Damit Sie diese Felder in Ihren bestehenden GA4-Datenquellen sehen, müssen Sie die Felder aktualisieren.

Zur Wiederherstellung von Datenquellenversionen sind nun eigenständige Anmeldedaten erforderlich

Um den Versionsverlauf für eine Datenquelle aufzurufen oder wiederherzustellen, müssen nun entweder die Anmeldedaten des Inhabers der Datenquelle verwendet werden oder für die Datenquelle müssen die Anmeldedaten des Betrachters aktiviert sein. Das trägt zum Schutz der Daten vor unberechtigten Zugriffen bei.

7. Januar 2021

Produktupdates

Suchen nach News in der Search Console

Mit dem Search Console-Connector können jetzt in Berichten Daten zu News-Suchergebnissen abgerufen werden. Weitere Informationen

Erstellen von boolesch berechneten Felder ohne CASE

Sie können jetzt einen booleschen Ausdruck als Formel für berechnete Felder verwenden. Beispiel: Umsatz > Prognose gibt den Wert wahr oder falsch zurück. Anschließend können Sie diese Felder in anderen berechneten Feldern verwenden. Bisher konnten Sie dieses Ergebnis nur mit CASE-Anweisungen erzielen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
102097
false