Datennutzung mit der Datenkomprimierung von Chrome reduzieren

Mithilfe der Datenkomprimierung können Sie die Menge der von Chrome auf Ihrem Mobilgerät, Computer oder Chromebook genutzten Daten reduzieren.

Funktionsweise der Datenkomprimierung

Wenn Sie die Datenkomprimierung verwenden, reduzieren die Google-Server die Menge der beim Besuch einer Webseite heruntergeladenen Daten. Die eingesparte Datenmenge ist von der Art der Inhalte auf der Seite abhängig. Sichere Seiten, die mit "https" beginnen, und Inkognito-Seiten werden ohne Einsparungen bei der Datennutzung geladen.

Die Aktivierung der Datenkomprimierung kann zu folgenden Beeinträchtigungen führen:

  • Einige Websites können Ihren Standort möglicherweise nicht präzise bestimmen.
  • Einige Bilder können leicht unscharf erscheinen.
  • Interne Websites, beispielsweise die Intranetseiten Ihres Unternehmens, werden möglicherweise nicht geladen.
  • Websites, die Ihr Mobilfunkanbieter zur Authentifizierung und Rechnungsstellung nutzt, könnten sich auf unerwartete Weise verhalten. Sie könnten beispielsweise Schwierigkeiten bei der Anmeldung auf der Website Ihres Mobilfunkanbieters haben.
  • Falls Sie die Datei /etc/hosts manuell geändert haben, werden lokale Einstellungen ignoriert.

Datenkomprimierung aktivieren

Auf Android-Geräten
  1. Tippen Sie auf das Chrome-Menü und dann auf Einstellungen.
  2. Tippen Sie unter "Erweitert" auf Datenkomprimierung.
  3. Stellen Sie den Schieberegler auf An. Sie können diese Einstellung jederzeit wieder deaktivieren.
Auf iOS-Geräten
  1. Tippen Sie auf das Chrome-Menü und dann auf Einstellungen.
  2. Wählen Sie unter "Erweitert" Bandbreite > Datenkomprimierung aus.
  3. Stellen Sie den Schieberegler auf An. Sie können diese Einstellung jederzeit wieder deaktivieren.
Auf Computern und Chromebooks

Ab Chrome-Version 41 können Sie eine Betaversion der Datenkomprimierung-Erweiterung verwenden.

So aktivieren Sie die Datenkomprimierung:

  1. Installieren Sie die Datenkomprimierung-Erweiterung über den Chrome Web Store.
  2. Die Datenkomprimierung sollte standardmäßig aktiviert sein. Sollte das nicht der Fall sein, klicken Sie auf Datenkomprimierung aktivieren.

So deaktivieren Sie die Datenkomprimierung:

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf das Datenkomprimierung-Symbol Data Saver icon.
  2. Klicken Sie auf Datenkomprimierung deaktivieren.

Safe Browsing mit der Datenkomprimierung

Auf Android- und iOS-Geräten schützt Chrome Sie bei aktivierter Datenkomprimierung mithilfe der Safe Browsing-Technologie vor Malware und Phishingangriffen. Chrome warnt Sie, wenn Sie eine gefährliche Website aufrufen.

Auf Chrome-Desktops und Chromebooks ist Safe Browsing immer verfügbar.

Problem melden

Wenn bei der Verwendung der Datenkomprimierung Probleme auftreten, melden Sie uns diese bitte.

Android-Gerät
  1. Tippen Sie auf das Chrome-Menü.
  2. Tippen Sie auf Hilfe und Feedback.
  3. Tippen Sie auf Feedback.
iPhone oder iPad
  1. Tippen Sie auf das Chrome-Menü.
  2. Tippen Sie auf Einstellungen > Problem melden.
Computer und Chromebooks

Wenn Sie mit der Datenkomprimierung auf Ihrem Computer Probleme haben, können Sie das Problem melden.

War dieser Artikel hilfreich?