Adobe Flash Player-Plug-in

Der Adobe Flash Player ist direkt in Google Chrome integriert und standardmäßig aktiviert. Verfügbare Updates für den Adobe Flash Player sind automatisch in den Chrome-Systemupdates enthalten.

Wenn Sie den Adobe Flash Player in anderen Browsern verwenden möchten, laden Sie den Player für diese Browser separat herunter.

Adobe Flash Player aktivieren oder deaktivieren

Diese Anleitung ist für Google Chrome unter Chrome OS, Windows und Linux und auf dem Mac vorgesehen.

  1. Geben Sie chrome:plugins in die Adressleiste ein, um die Seite Plug-ins zu öffnen.
  2. Navigieren Sie auf der angezeigten Seite "Plug-ins" zum Eintrag "Flash".
    • Klicken Sie unter dem Adobe Flash Player auf den Link Aktivieren, um ihn zu aktivieren.
    • Klicken Sie unter dem Adobe Flash Player auf den Link Deaktivieren, um ihn vollständig zu deaktivieren.

Hinweis: Falls Sie den Adobe Flash Player zuvor separat installiert haben, werden zwei Dateien für das Plug-in angezeigt. Wenn beide aktiviert sind, wird die in Chrome enthaltene Version verwendet. Um eine bestimmte Version des Adobe Flash Players zu aktivieren, klicken Sie rechts oben auf der Seite auf Details. Klicken Sie dann bei der Version des Adobe Flash Players, die Sie aktivieren möchten, auf den Link Aktivieren. In der folgenden Tabelle ist der Dateiname der jeweiligen in Chrome integrierten Flash-Version angegeben.

Plattform In Chrome integriertes Adobe Flash Player-Plug-in System-Plug-in
Windows pepflashplayer.dll NPSWF32.dll
Mac PepperFlashPlayer.plugin Flash Player.plugin
Linux libpepflashplayer.so libflashplayer.so
Chrome OS libpepflashplayer.so libpepflashplayer.so

Linux-Nutzer: Adobe Flash Player nutzt ein plattformübergreifendes API, Pepper API (PPAPI), um sein Plug-in in Chrome auszuführen.

Eventuell treten einige der bekannten Probleme bei Linux Chrome auf:

  • Die Maussperre funktioniert eventuell nicht.
  • Adobe Access (DRM)-Inhalte funktionieren nicht, da Adobe diese unter Linux nicht unterstützt.
  • Stage3D-Inhalte werden immer über die Software gerendert.
  • Adobe Connect funktioniert mit dieser Version des Flash Players nicht im Präsentationsmodus.
  • Die Installation von Adobe AIR-Desktopanwendungen aus dem Web funktioniert nicht. Hierzu gehören Anwendungen wie der Desktop Music Player von Pandora, Tweetdeck, Flickr Desktop Search, Twhirl und der Music Downloader von Amazon.
  • Bei der Installation von Octoshape Grid Delivery Enhancement treten Fehler auf.

Flash Player für Chromium installieren

Wenn Sie Chromium (nur auf Englisch verfügbar) nutzen, müssen Sie den Adobe Flash Player separat installieren, damit Flash-Inhalte angezeigt werden.

Anleitung für Windows

  1. Laden Sie das Installationsprogramm für den Flash Player von Adobe herunter.
  2. Klicken Sie nach Abschluss des Downloads in der Download-Leiste unten in Chrome auf die Installationsdatei. Installieren Sie den Adobe Flash Player entsprechend der Informationen auf dem Bildschirm.

    Möglicherweise werden Sie in einem Dialogfeld der Windows-Benutzerkontensteuerung gefragt, ob Sie die Installation erlauben möchten. Wenn Sie keine Administratorrechte für den Computer besitzen, bitten Sie den Systemadministrator, die Installation zu Ende zu führen.

  3. Starten Sie Chrome neu.

Anleitung für den Mac

  1. Laden Sie den Flash Player-Installer von Adobe herunter.
  2. Klicken Sie nach Abschluss des Downloads in der Download-Leiste unten in Chrome auf die Installationsdatei.
  3. Doppelklicken Sie "install_flash_player_osx.pkg", um das Installationsprogramm zu öffnen.
  4. Führen Sie die Installation entsprechend der Anleitung auf dem Bildschirm durch.
  5. Starten Sie Chrome neu.