Zielgruppen

Dies ist Teil des Betatests der App- + Web-Property.

Diese Funktionen werden in den nächsten Wochen schrittweise eingeführt.

Mit Zielgruppen können Sie Ihre Nutzer so segmentieren, wie es für Sie sinnvoll ist – beispielsweise nach Dimensionen, Messwerten und Ereignissen. Dabei lassen sich beliebige Nutzergruppen einbeziehen.

Sobald in Analytics neue Daten zu Nutzern vorliegen, wird geprüft, ob sie noch den Zielgruppenkriterien entsprechen. Falls dies nicht mehr der Fall ist, werden sie aus den jeweiligen Zielgruppen entfernt.

Wenn Sie Ihr Google Ads‑ und Analytics-Konto verknüpfen, sind Zielgruppen in der gemeinsam genutzten Bibliothek in Google Ads verfügbar und lassen sich für Kampagnen verwenden. Sie können das Remarketing auf bestehende oder frühere Nutzer ausrichten und ähnliche Zielgruppen erstellen, um neue Nutzer zu gewinnen.

Die Nutzerlisten in Google Ads, die Ihren Zielgruppen entsprechen, werden vorab mit den Daten aus bis zu 30 Tagen gefüllt, sofern diese verfügbar sind.

Themen in diesem Artikel:

Verwaltungstabelle

Die Tabelle enthält vordefinierte und benutzerdefinierte Zielgruppen. Die folgenden Zielgruppen sind vordefiniert:

  • Alle Nutzer: Sämtliche Nutzer, die Ihre App in der Vergangenheit gestartet haben
  • Käufer: Nutzer, die einen In-App- oder E-Commerce-Kauf abgeschlossen haben

Wenn Sie eine Zielgruppe in der Tabelle anklicken, sehen Sie einen detaillierten Bericht. Die Nutzermesswerte beziehen sich auf Personen, die in dem Zeitraum aktiv waren, der für den Bericht festgelegt wurde.

Duplizieren, bearbeiten, löschen und in das Dashboard übernehmen

Klicken Sie ganz rechts in einer Zeile auf das Dreipunkt-Menü action menu, um die Zielgruppe zu duplizieren, zu bearbeiten, zu löschen oder in das Dashboard zu übernehmen.

 

Sie benötigen die Bearbeitungsberechtigung für die Property, in der Sie die Zielgruppe erstellen möchten.

Pro Property sind 100 Zielgruppen zulässig.

Eine Zielgruppe kann für beliebig viele Ziele veröffentlicht werden.

In Analytics liegt der Höchstwert ebenfalls bei 100 Zielgruppen.

Zielgruppe erstellen

Wenn Sie eine Zielgruppe erstellen möchten, müssen Sie zuerst Bedingungen basierend auf den Dimensionen, Messwerten und Ereignisdaten festlegen, die aus einer Property stammen. Sobald die Zielgruppe erstellt wurde, werden alle Nutzer darin aufgenommen, die die festgelegten Bedingungen erfüllen.

Umfang

Wenn Sie Bedingungen festlegen, wählen Sie auch aus, wann sie erfüllt sein müssen: über alle Sitzungen hinweg, innerhalb einer einzelnen Sitzung oder innerhalb eines einzelnen Ereignisses.

Statische und dynamische Auswertung

Bedingungen lassen sich sowohl statisch als auch dynamisch auswerten. Bei der statischen Auswertung werden Nutzer berücksichtigt, die die Bedingung mindestens einmal erfüllt haben. Bei der dynamischen Auswertung werden Nutzer in die Zielgruppe aufgenommen, wenn sie aktuell die Bedingung erfüllen. Falls nicht, werden sie ausgeschlossen.

Messwerte mit Zeitfenster

Auch Messwerte mit Zeitfenster können verwendet werden. Das heißt, Sie können angeben, dass eine Bedingung zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Lifetime eines Nutzers erfüllt werden kann oder dass sie innerhalb einer bestimmten Anzahl von Tagen erfüllt sein muss (z. B. > 5 in einem beliebigen Zeitraum von 7 Tag(en)).

Sequenzen

Mit Sequenzen können Sie die Reihenfolge festlegen, in der Bedingungen erfüllt sein müssen: indirekt gefolgt von (irgendwann nach dem vorherigen Schritt), direkt gefolgt von (unmittelbar nach dem vorherigen Schritt) oder innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Mit Sequenzen können Sie auch Bereiche angeben.

Nachdem Sie eine Zielgruppe erstellt haben

Sobald die Zielgruppe erstellt wurde, werden alle Nutzer darin aufgenommen, die die festgelegten Bedingungen erfüllen.

Wenn eine Zielgruppe nach Google Ads exportiert wird, enthält sie alle Nutzer, die die angegebenen Kriterien in den letzten 30 Tagen erfüllt haben. Dazu müssen Daten aus mindestens 30 Tagen vorliegen.

Wenn Sie eine Zielgruppe definieren, wird die Zusammenfassungskarte mit der Anzahl der Nutzer aktualisiert, die in den letzten 30 Tagen die Kriterien erfüllt haben. So erhalten Sie eine Vorstellung von der potenziellen Größe der Zielgruppe.

Erstellen

So erstellen Sie eine Zielgruppe:

  1. Gehen Sie in Analytics zu den Berichten für Ihre App + Web-Property.
  2. Wählen Sie Zielgruppen aus.
  3. Jetzt haben Sie drei Möglichkeiten:

Steuerelemente im Zielgruppenersteller

Neue Zielgruppe erstellen

  1. Klicken Sie auf NEUE ZIELGRUPPE.
  2. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für die Zielgruppe ein. Anhand des Namens und der Beschreibung können Sie die Zielgruppe in der Verwaltungstabelle wiederfinden.
  3. Klicken Sie auf Bedingungsgruppe hinzufügen, um Nutzer hinzuzufügen, die Bedingungen in Bezug auf Dimensionen, Messwerte und Ereignisse erfüllen. Beispiel: Alter > gehört zu > 18–24 oder 25–34.
    • Legen Sie den Umfang der Bedingung fest. Wählen Sie dazu oben rechts im Menü eine Option aus:
      • Über alle Sitzungen hinweg: Alle Bedingungen müssen während der Lifetime des Nutzers erfüllt sein.
      • Innerhalb derselben Sitzung: Alle Bedingungen müssen in einer einzelnen Sitzung erfüllt sein. Weitere Informationen zur Berechnung von Sitzungen
      • Innerhalb desselben Ereignisses: Alle Bedingungen müssen in einem einzigen Ereignis erfüllt sein.
    • Bedingungen können statisch oder dynamisch ausgewertet werden. Wählen Sie Jederzeit aus, um Nutzer einzuschließen, die die Bedingung irgendwann einmal erfüllt haben (statische Auswertung). Wenn Sie diese Option nicht auswählen, ist die Nutzerauswertung für eine Zielgruppe dynamisch: Nutzer werden einer Zielgruppe hinzugefügt, wenn sie die Bedingungen erfüllen, und entfernt, wenn sie diese nicht mehr erfüllen.
    • Außerdem werden Messwerte mit Zeitfenster unterstützt. Beispiel: in_app_purchase event_count > 5 in einem beliebigen Zeitraum von 7 Tag(en).
    • Wählen Sie die Option in einem beliebigen Zeitraum von N Tag(en) aus, um statt einer Gesamtanzahl eine Anzahl mit Zeitfenster festzulegen.
    • Fügen Sie bei Bedarf ODER- oder UND-Bedingungen hinzu.
  4. Klicken Sie auf Sequenz hinzufügen, wenn Sie Nutzer aufnehmen möchten, die Bedingungen in einer bestimmten Reihenfolge und optional innerhalb eines bestimmten Zeitraums erfüllen. Beispiel: Schritt 1: first_open, Schritt 2: in_app_purchase.
    • Legen Sie den Umfang der Sequenz fest: "Über alle Sitzungen hinweg", "Innerhalb derselben Sitzung" oder "Übernehmen" (übernimmt den Bedingungsumfang vom übergeordneten Element).
    • Setzen Sie die Zeitbindung auf EIN und geben Sie an, in welchem Zeitraum die gesamte Sequenz stattfinden muss, z. B. 30 Minuten.
    • Legen Sie den Umfang für Schritt 1 fest: "Übernehmen" (übernimmt den Bedingungsumfang vom übergeordneten Element), "Innerhalb desselben Ereignisses" oder "Über alle Sitzungen hinweg".
    • Konfigurieren Sie die Bedingung für Schritt 1.
    • Klicken Sie für jeden weiteren Schritt, den Sie in die Sequenz aufnehmen möchten, auf Schritt hinzufügen.
      • Wählen Sie indirekt gefolgt von aus, wenn der zusätzliche Schritt jederzeit nach dem vorherigen Schritt auftreten kann.
      • Wählen Sie direkt gefolgt von aus, wenn der zusätzliche Schritt direkt nach dem vorherigen Schritt erfolgen muss.
      • Wählen Sie Innerhalb von aus, um festzulegen, wie viel Zeit maximal zwischen den Schritten liegen darf.
      • Legen Sie den Umfang für den Schritt fest.
  5. Klicken Sie auf Ausschlussgruppe hinzufügen, wenn Sie eine Bedingung festlegen möchten, durch die bestimmte Nutzer ausgeschlossen werden.

    Mit der Option Nutzer vorübergehend ausschließen, bei denen folgende Kriterien erfüllt sind schließen Sie Nutzer nur aus der Zielgruppe aus, solange sie die Bedingung erfüllen.

    Wenn Sie Nutzer für unbegrenzte Zeit ausschließen möchten, sobald sie einmal die Bedingung erfüllt haben, wählen Sie Folgendes aus: Nutzer dauerhaft ausschließen, bei denen folgende Kriterien erfüllt sind.

    Es werden immer zuerst die Einschluss- und dann, falls vorhanden, die Ausschlussbedingungen angewendet. Wenn Nutzer die Ausschlussbedingungen erfüllen, werden sie der Zielgruppe nicht hinzugefügt.
  6. Gültigkeitsdauer: Legen Sie fest, wie viele Tage ein Nutzer Teil der Zielgruppe bleiben soll (1–540).

    Wählen Sie "Auf maximale Gültigkeitsdauer einstellen" aus, um die Höchstdauer für Systeme zu verwenden, bei denen mehr als 540 Tage zulässig sind (z. B. Google Analytics oder Firebase Cloud Messaging).

    Jedes Mal, wenn ein Nutzer aufgrund seines Verhaltens die Kriterien dafür erfüllt, dass er der Zielgruppe hinzugefügt werden kann, wird die Gültigkeitsdauer auf den vollen Wert der Option zurückgesetzt.
  7. Klicken Sie auf Speichern, um Ihre Bedingungen zu speichern und die Zielgruppe zu erstellen.

Vorlage verwenden

Zielgruppenvorlagen sind teilweise konfigurierte Zielgruppen, die bereits eine Reihe von Dimensionen und/oder Messwerten umfassen. Sie bilden die Grundlage für breit einsetzbare Zielgruppen für App- und webbasierte Unternehmen.

Die Vorlage Demografische Merkmale enthält beispielsweise die Dimensionen "Alter", "Geschlecht", "Sprache", "Interessen-IDs" und "Standort". Damit können Sie eine bestimmte Zielgruppe definieren, die für Sie relevant ist. Mit dieser Vorlage geben Sie die Operatoren und Dimensionswerte an, die die gewünschte Zielgruppe definieren. Beispiel:

  • Alter > stimmt genau überein > 18–24
  • Geschlecht > stimmt genau überein > weiblich
  • Und so weiter

Wenn Sie die Zielgruppendefinition abgeschlossen haben, geben Sie einen Namen ein und klicken Sie auf Speichern.

Vorgeschlagene Zielgruppe auswählen

In Analytics finden Sie auch vollständig konfigurierte Zielgruppen, die Sie unverändert übernehmen oder bei Bedarf anpassen können.

Die Zielgruppe Nutzer, die eine Transaktion abgeschlossen haben ist beispielsweise so definiert:

  • Nutzer einschließen, bei denen folgende Kriterien erfüllt sind: Transaktionen > 0

Sie können die Zielgruppe unverändert übernehmen oder Bedingungen bzw. Sequenzen hinzufügen oder bei Bedarf die Gültigkeitsdauer ändern.

Verwenden Sie den Standardnamen oder geben Sie einen neuen ein. Klicken Sie dann auf Speichern.

In Zielgruppen werden Nutzer erfasst, die die festgelegten Kriterien basierend auf den Ereignissen in ihren Geräteprotokollen erfüllen. Wenn Sie neue Zielgruppen definiert haben, kann es einige Zeit dauern, bis sich die Listen füllen. Bevor Sie in Cloud-Messaging oder Remote Config eine Ausrichtung auf eine Zielgruppe vornehmen, sollten Sie unbedingt prüfen, ob die Zielgruppe genügend Nutzer enthält.

Die Größe der Zielgruppe unterscheidet sich normalerweise von der Größe der Remarketing-Liste. Das liegt daran, dass Tracking-IDs erst an Google Ads-Remarketing-Listen gesendet werden können, sobald die Google Ads-Konten verknüpft sind.

Weitere Informationen

Lösungsleitfaden "Verknüpfung von Analytics und Google Ads: die Lösung für die heutigen Herausforderungen im Marketing" herunterladen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?