Berichte mit benutzerdefinierten Parametern

Benutzerdefinierte Parameter für Ereignisse definieren

In Google Analytics für Firebase lassen sich maximal 25 benutzerdefinierte Parameter pro Ereignis festlegen (Android oder iOS).

Außerdem können Sie pro Projekt bis zu 100 dieser Parameter (50 numerische und 50 vom Typ Text) in Berichte aufnehmen. Dazu müssen Sie lediglich die Parameter für die zugehörigen Ereignisse registrieren. Anschließend sehen Sie in Google Analytics für Firebase in den entsprechenden Berichten mit Ereignisdetails jeweils eine Karte mit den Daten.

Jeder festgelegte Parameter zählt als einer der maximal 100 zulässigen. Beispiel: Wenn Sie denselben Parameter für drei unterschiedliche Ereignisse angeben, sind das drei der 100 möglichen.

In App- + Web-Properties können bis zu 100 Parameter erstellt werden. Wenn Sie Google Analytics für Firebase verwenden, müssen Sie auf eine App- + Web-Property upgraden.

Sollten Sie keine App- + Web-Property verwenden, können Sie bis zu 50 Parameter pro Projekt angeben (40 numerische und 10 vom Typ Text).

So registrieren Sie benutzerdefinierte Parameter für ein Ereignis:

  1. Gehen Sie in Analytics für Firebase zu Ihrer App.
  2. Klicken Sie auf Ereignisse.
  3. Klicken Sie in der Zeile des gewünschten Ereignisses auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und wählen Sie Parameterbericht bearbeiten aus.
  4. Geben Sie im Feld Parameternamen eingeben die Bezeichnung des Parameters ein, den Sie registrieren möchten.
    Wählen Sie den übereinstimmenden Parameter aus der Liste aus und klicken Sie auf HINZUFÜGEN.
    Wenn keine Übereinstimmung gefunden wird, klicken Sie auf HINZUFÜGEN.
  5. Wählen Sie im Feld Typ entweder Text oder Zahl aus. Legen Sie für numerische Parameter das Feld Maßeinheit fest.
  6. Klicken Sie auf SPEICHERN und dann auf BESTÄTIGEN.

Auf der Seite Ereignisse wird neben dem Namen von Ereignissen mit registrierten Parametern ein graues Feld mit der Anzahl der registrierten Parameter angezeigt.

So bearbeiten Sie registrierte Parameter:

  1. Klicken Sie in der Zeile für das Ereignis auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und wählen Sie Parameterbericht bearbeiten aus.
  2. Fügen Sie neue Parameter wie oben beschrieben hinzu oder klicken Sie auf Löschen, um einen Parameter zu entfernen.
  3. Klicken Sie auf SPEICHERN und dann auf BESTÄTIGEN.

Die Anzahl der registrierten Parameter pro Projekt wird am Ende der Liste der Parameter angezeigt. Wenn Sie Parameter eingeben, wird die Anzahl aktualisiert. Ist das Kontingent von 100 erreicht, wird die Zahl rot dargestellt, um darauf hinzuweisen, dass Sie keine weiteren registrieren können.

Wenn Sie benutzerdefinierte Parameter einrichten, wird Ihrem Ereignisdetailbericht für jeden Parameter eine Datenkarte hinzugefügt. Dies kann jedoch bis zu 24 Stunden dauern.

Benutzerdefinierte Parameter sind ab dem Zeitpunkt in den Exportdaten für BigQuery enthalten, zu dem Sie das Firebase-Projekt mit BigQuery verknüpfen. Daten zu benutzerdefinierten Parametern, die vor der Erstellung der Verknüpfung erfasst wurden, werden nicht nachträglich nach BigQuery exportiert.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?