Aufzeichnung für Meet aktivieren bzw. deaktivieren

Diese Funktion ist in Enterprise und G Suite Enterprise for Education verfügbar. Versionen vergleichen

Als G Suite-Administrator können Sie Besprechungsorganisatoren und ‑teilnehmern in derselben Organisation erlauben, Videokonferenzen aufzuzeichnen.

Zugriff auf erweiterte Meet-Funktionen


Von März bis Ende September 2020 konnten alle G Suite-Kunden erweiterte Google Meet-Funktionen nutzen. Dazu gehörten Videokonferenzen mit mehr Teilnehmern, Livestreaming in der Domain und die Möglichkeit, Videokonferenzen in Google Drive aufzuzeichnen.

Ab dem 1. Oktober 2020 wird der Zugriff auf erweiterte Meet-Funktionen über Ihre G Suite-Version gesteuert.


Schritt 1: Google Drive aktivieren

Da die Aufzeichnungen in Google Drive gespeichert werden, muss der Dienst für Ihre Nutzer aktiviert sein. Weitere Informationen dazu finden Sie im Hilfeartikel Drive für Nutzer aktivieren oder deaktivieren.

Schritt 2: Aufzeichnung für Meet aktivieren bzw. deaktivieren

Hinweis: Wenn Sie die Einstellung auf bestimmte Nutzer anwenden möchten, fassen Sie die Konten der Nutzer in einer Organisationseinheit zusammen oder fügen Sie die Personen einer Konfigurationsgruppe hinzu. So legen Sie die Einstellung pro Abteilung bzw. abteilungsübergreifend fest.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Appsund dannG Suiteund dannGoogle Meet.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen für Meet.
  4. Wenn die Einstellung für alle Nutzer gelten soll, verwenden Sie die oberste Organisationseinheit (bereits ausgewählt). Geben Sie andernfalls eine untergeordnete Organisationseinheit oder eine Konfigurationsgruppe an.
  5. Klicken Sie auf Aufzeichnung und dann auf das Kästchen Videokonferenzen dürfen aufgezeichnet werden, um das Häkchen für diese Option zu setzen bzw. zu entfernen.
  6. Klicken Sie auf Speichern. Für übergeordnete Organisationseinheiten können Sie die Optionen Übernehmen oder Überschreiben und für Gruppen die Option Aufheben auswählen.
    Änderungen werden normalerweise innerhalb weniger Minuten wirksam, es kann jedoch auch bis zu 24 Stunden dauern. Weitere Informationen erhalten Sie im Hilfeartikel Übermittlung von Änderungen an Google-Dienste.

Änderungen werden normalerweise innerhalb weniger Minuten wirksam, es kann jedoch auch bis zu 24 Stunden dauern. Weitere Informationen finden Sie unter Übermittlung von Änderungen an Google-Dienste

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben