Vorteile von Google Groups for Business

Durch Nutzer verwaltete Gruppen, gemeinsame Posteingänge und mehr

Google Groups for Business ist ein Hauptdienst in Ihrer Admin-Konsole, über den gesteuert wird, wie die Gruppen Ihrer Organisation in der Google Groups Nutzer-App unter groups.google.com verwendet werden können.

Als Google Groups-Administrator nutzen Sie Google Groups for Business für Folgendes:

  • Sie steuern, ob Nutzer Zugriff auf Gruppen Ihrer Organisation in Google Groups haben (über die Aktivierung oder Deaktivierung des Google Groups for Business-Dienstes).
  • Sie steuern, wie Ihre Gruppen in Google Groups verwendet werden können.

Google Groups for Business aktivieren bzw. deaktivieren

Wenn Google Groups for Business aktiviert ist

  • Die Gruppen Ihrer Organisation sind im Google Groups-Verzeichnis verfügbar, das über den App Launcher "" des Nutzers abrufbar ist, wie hier gezeigt, oder über groups.google.com.
  • Als Administrator können Sie Nutzern erlauben, Gruppen in Ihrer Organisation zu erstellen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, organisationsweite Richtlinien festzulegen, die für den Zugriff auf und die Arbeit in Ihren Gruppen gelten.
  • Sie und andere Gruppeninhaber und -manager können in Google Groups eine Gruppe zu einem gemeinsamen Posteingang machen, Richtlinien für das Posten und die Moderation festlegen und weitere Funktionen hinzufügen.
  • Mitglieder mit den entsprechenden Berechtigungen können unter anderem im Google Groups-Verzeichnis auf Gruppen Ihrer Organisation zugreifen, Gruppenunterhaltungen ansehen und Beiträge posten.

Wenn Google Groups for Business deaktiviert ist

  • Die Gruppen Ihrer Organisation sind nicht in der Google Groups Nutzer-App verfügbar.
  • Nutzer haben nicht die Berechtigung, in Ihrer Organisation Gruppen zu erstellen.
  • Sie können keine gemeinsamen Posteingänge erstellen, keine Unterhaltungen moderieren und keine weiteren Funktionen hinzufügen.
  • Administratoren können weiterhin Gruppen in der Admin-Konsole erstellen, die vielfältig nutzbar sind (siehe unten).

Hinweis: Wenn Sie externe Gruppen in Google Groups anzeigen oder ausblenden möchten, nutzen Sie den zusätzlichen Dienst „Google Groups“.


 Sie haben sich schon entschieden?  Google Groups for Business aktivieren und deaktivieren

Schritt 1: Verfügbare Funktionen vergleichen

Hier sehen Sie einen Vergleich von aktiviertem und deaktiviertem Google Groups for Business:

Verfügbare Google Groups-Funktion Google Groups for Business-Dienst
Google Groups App (unter groups.google.com) Aktiviert Deaktiviert
Verfügbar im App Launcher "" des Nutzers *
Öffentliche und andere externe Gruppen werden angezeigt * *
Interne Gruppen Ihrer Organisation werden angezeigt  

* Nur verfügbar mit aktiviertem zusätzlichen Dienst „Google Groups“ in der Admin-Konsole

So können Gruppen verwendet werden    
Mailingliste erstellen, Freigabe, Kalendereinladungen
Konfigurationsgruppe für Einstellungen in der Admin-Konsole
Zielgruppen für die Freigabe in Google Drive und Google Docs
Gemeinsamer Posteingang  
Gruppenunterhaltungen mit Zusatzfunktionen  
Diese Personen Gruppen können erstellen    
Administratoren mit der Berechtigung „Google Groups“
Interne Nutzer, wenn in den Einstellungen erlaubt  
Externe, öffentliche Nutzer, wenn in den Einstellungen erlaubt  
Optionen zur Verwaltung der Gruppenmitgliedschaft    
Mitglieder direkt hinzufügen
Mitgliedschaft mithilfe dynamischer Gruppen automatisch verwalten
Mailinglisten in Google Groups migirieren
Einer Gruppe externe Mitglieder hinzufügen
Nutzer einladen und auf Anfragen antworten  
Erlauben, dass Nichtmitglieder die Mitgliedschaft beantragen  

Schritt 2: Organisationsgruppen Ihrer Organisation verwalten (Admin-Konsole vs. Google Groups)

Überspringen Sie diesen Abschnitt, wenn Sie Google Groups for Business deaktivieren. In dem Fall werden interne Gruppen vollständig in der Admin-Konsole verwaltet.

Wenn Sie Google Groups for Business aktivieren, haben Sie die Möglichkeit, die Gruppen Ihrer Organisation entweder in der Admin-Konsole oder in der Google Groups App zu verwalten. Das gilt für alle Gruppen. Allerdings kann es sein, dass bestimmte Funktionen sich nur in einer von beiden nutzen lassen.

Hier sehen Sie, was Sie wo tun können.

  • Admin-Konsole: In der Liste Home und dann Gruppen (sofern nicht anders angegeben)
  • Google Groups: Im App Launcher "" oder auf groups.google.com geöffnet
Administratoraufgabe Admin-Konsole Google Groups
Neue Gruppen für diese Verwendungsarten erstellen    
E-Mail-Listen, Freigaben, Kalendereinladungen, moderierte Foren
Gemeinsamer Posteingang
Zielgruppen für die Freigabe in Google Drive und Google Docs *  
Konfigurationsgruppe für Einstellungen in der Admin-Konsole  
Mitgliedschaften in einer Gruppe verwalten    
Mitglieder manuell hinzufügen und entfernen
Mitgliedschaft mithilfe dynamischer Gruppen automatisch verwalten  
Mitgliedern Rollen zuweisen (Standardrollen „Inhaber“, „Manager“, „Mitglied“)
Benutzerdefinierte Rollen für eine Gruppe erstellen und zuweisen  
Gruppeneinstellungen ansehen und verwalten    
Gruppen Ihrer Organisation ansehen
Gruppendetails aufrufen oder bearbeiten
Gruppen löschen
Willkommensnachricht, automatische Antworten und mehr hinzufügen  
Gruppe als gemeinsamen Posteingang verwenden  
Gruppenunterhaltungen verwalten und moderieren  

* Zielgruppen befinden sich im Dreistrich-Menü Dreistrich-Menü und dann Verzeichnis und dann Zielgruppe, nicht in der Hauptliste von Google Groups.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben