Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

Content-Manager einrichten

Diese Funktionen sind nur für Partner verfügbar, die den Content-Manager von YouTube Studio verwenden.
Wenn du als YouTube-Partner bestätigt wirst, erstellt YouTube dein Content-Manager-Konto. Administratoren dieses Kontos erfahren in diesem Artikel, wie sie den Content-Manager einrichten und Nutzer hinzufügen können.
  • Content-Manager: ein webbasiertes Tool für Partner, die Inhalte und Rechte auf YouTube verwalten. Ein Content-Manager-Konto besitzt einen oder mehrere YouTube-Kanäle und die damit verknüpften Assets. Wird auch als Content-Manager in YouTube Studio bezeichnet.
  • Administrator: eine Person, die einen Content-Manager verwaltet und andere zum Zugriff darauf einlädt.
  • Nutzer: jeder, der einen Content-Manager verwendet.
Ein Content-Manager-Konto ist nicht dasselbe wie ein YouTube-Konto. Damit du auf deinen Content-Manager zugreifen kannst, musst du dich in einem Content-Manager-Konto anmelden, nicht in deinem persönlichen YouTube-Nutzerkonto.

So richtest du deinen Content-Manager ein

1. Kanäle verknüpfen

Du kannst deinen Content-Manager mit mehreren Kanälen verknüpfen, indem du entweder neue Kanäle erstellst oder andere Kanäle einlädst.

Nachdem du einen Kanal verknüpft hast, kannst du Inhalte auf diesen Kanal hochladen, die Monetarisierung der Videos auf dem Kanal steuern und das Branding bestimmen.

2. AdSense für YouTube-Konto verknüpfen

Damit du Einnahmen mit deinen Videos erzielen kannst, musst du ein AdSense für YouTube-Konto mit deinem Content-Manager-Konto verknüpfen. Du kannst entweder ein neues AdSense für YouTube-Konto erstellen oder ein vorhandenes für die Verknüpfung verwenden.

3. Benachrichtigungen einrichten
Du kannst festlegen, wer über Kontoaktivitäten benachrichtigt wird, indem du E-Mail-Benachrichtigungen einrichtest.
4. Standardeinstellungen ändern (optional)

Auf der Seite Einstellungen kannst du die Optionen für das Einbetten von Inhalten und die Zuordnungsregeln für deinen Content-Manager festlegen.

Die Standardwährung kannst du ändern, indem du Einstellungen und dann Nutzereinstellungen aufrufst und dort die gewünschte Währungseinheit auswählst. Die in deinem AdSense für YouTube-Konto festgelegte Währung für Auszahlungen ändert sich dadurch nicht. Wenn Auszahlungen in derselben Währung erfolgen, kann der hier angezeigte Betrag dennoch von der abschließenden Zahlung abweichen, weil unterschiedliche Wechselkurse angewendet werden.

Unter Einstellungen und dann Kampagnen kannst du auch eine Aktion für Standardkampagnen auswählen. Bei Content ID-Ansprüchen kannst du festlegen, dass deine offiziellen Videos bei Fan-Uploads beworben werden sollen, oder nichts unternehmen. Diese Einstellung kann durch benutzerdefinierte Kampagnen überschrieben werden.

5. Nutzer einladen (optional)

Du kannst andere Nutzer zu deinem Content-Manager einladen, damit sie seine Inhalte verwalten können.

Wenn YouTube den Content-Manager erstellt, wird mindestens ein Nutzer als Administrator für das Konto eingesetzt. Neben dem Einladen von Nutzern können Administratoren auch verschiedene Rollen erstellen, um festzulegen, welche Funktionen für welche Nutzer verfügbar sind und welche Einschränkungen gelten sollen.

 
Tipp: Nachdem du deinen Content-Manager eingerichtet hast, solltest du dich mit den Funktionen und Tools des Content-Managers in YouTube Studio vertraut machen.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
17666319874146245682
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
59