Veröffentlichen, Versionen und Freigaben

Themen in diesem Artikel:

Veröffentlichen

Wenn Sie einen Container veröffentlichen, werden Ihre Änderungen von Tag Manager auf die angegebene Umgebung angewendet. Nutzer mit Berechtigung zum Veröffentlichen können einen Container veröffentlichen. Nachdem Sie in einem Arbeitsbereich Tags, Trigger und Variablen hinzugefügt oder bearbeitet haben, müssen Sie ihn veröffentlichen. Nur so werden diese Änderungen auf der Website bzw. in der App übernommen.

So veröffentlichen Sie den aktuellen Arbeitsbereich:

  1. Klicken Sie rechts oben auf die Schaltfläche Senden. Nun wird das Dialogfeld Änderungen senden angezeigt, über das Sie den Container veröffentlichen und eine Version des Containers speichern können. Tag Manager 360-Kunden sehen hier zusätzlich die Option "Freigabe anfordern". Wählen Sie Veröffentlichen und Version erstellen aus, sofern diese Option nicht bereits markiert ist.
  2. Überprüfen Sie, ob die Angaben unter Änderungen im Arbeitsbereich Ihren Erwartungen entsprechen.
  3. Füllen Sie die Felder Versionsname und Versionsbeschreibung aus.
  4. Wenn Tag Manager für mehrere Umgebungen konfiguriert ist, legen Sie unter In Umgebung veröffentlichen fest, in welcher Umgebung die Veröffentlichung erfolgen soll.
  5. Klicken Sie auf Veröffentlichen.
Unter "Änderungen im Arbeitsbereich" können Sie Änderungen überprüfen, bevor Sie sie veröffentlichen. In diesem Bereich können Sie auf das Dreipunktsymbol  klicken, um für das betreffende Element die Unterschiede zwischen Versionen zu sehen oder die Änderung abzubrechen. Klicken Sie auf den Namen des Elements in der Liste, um ein maximiertes Dialogfeld mit Details zu sehen. In diesem Feld können Sie die verschiedenen Änderungen an den einzelnen Elementen überprüfen, Änderungen in letzter Minute vornehmen oder die Änderung abbrechen.

Versionen

Eine Version ist im Wesentlichen eine Momentaufnahme eines Containers. Sie können jederzeit den aktuellen Stand eines Arbeitsbereichs als Version speichern. Dadurch sichern Sie Ihre Arbeit und können bei Bedarf eine frühere Version wiederherstellen. Um Versionen erstellen zu können, benötigt ein Nutzer mindestens die Berechtigung "Freigeben".

Bei jeder Veröffentlichung eines Containers wird eine Version des Containers aufgezeichnet. Von veröffentlichten Containern liegt Ihnen also immer eine gespeicherte Version vor.

Die Versionierung erleichtert die Fehlerbehebung. Falls jemand beispielsweise versehentlich eine Containerversion vor der Fertigstellung veröffentlicht, können Sie einfach eine andere fehlerfreie Version veröffentlichen, die mit Sicherheit funktioniert.

So speichern Sie den aktuellen Stand eines Arbeitsbereichs als Version, ohne diese Version zu veröffentlichen:

  1. Klicken Sie rechts oben auf die Schaltfläche Senden. Nun wird das Dialogfeld "Änderungen senden" angezeigt, über das Sie den Container veröffentlichen und eine Version des Containers speichern können. Wenn Sie Tag Manager 360 verwenden, sehen Sie hier zusätzlich die Option "Freigabe anfordern".
  2. Wählen Sie Version erstellen.
  3. Füllen Sie die Felder Versionsname und Versionsbeschreibung aus.
  4. Klicken Sie auf Erstellen.

Um eine gespeicherte frühere Version eines Containers auf der Website zu veröffentlichen, klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf Versionen. Klicken Sie in der Tabelle auf die gewünschte Version und dann auf Aktion → Veröffentlichen. Google Tag Manager umfasst einen Veröffentlichungsverlauf, sodass Sie sehen können, wann und durch welchen Nutzer Versionen veröffentlicht wurden.

Um den Veröffentlichungsverlauf aufzurufen, suchen Sie unter Versionen in der Spalte Veröffentlicht nach Einträgen mit Datum.

Unter Versionen können Sie die aktuelle Containerversion durch eine früher gespeicherte Version ersetzen. Klicken Sie neben der gewünschten Containerversion auf Aktion und anschließend in der Drop-down-Liste Aktion auf Als neue Version bearbeiten. Nun wird der aktuelle Containerentwurf durch den Inhalt der ausgewählten Containerversion ersetzt. Durch diese Aktion wird die veröffentlichte Containerversion nicht geändert.

Wenn Sie eine bestimmte Version veröffentlichen möchten, rufen Sie Versionen auf, suchen Sie die gewünschte Version und wählen Sie dann im Menü Aktionen die Option Veröffentlichen für... aus.

Wenn Sie eine Version veröffentlichen und/oder erstellen, sollten Sie einen Versionsnamen und eine Beschreibung eingeben, anhand derer leicht ersichtlich ist, welche Änderungen vorgenommen werden. Beispiel:

  •      Versionsname: "GA-Seitenaufruf-Tag, erste Version"
  •      Beschreibung: "Einführung des Google Analytics-Seitenaufruf-Tags auf example.com" 

Freigaben

 

Diese Funktion ist nur in Google Tag Manager 360 verfügbar, einem Bestandteil der Google Marketing Platform.
Weitere Informationen zur Google Marketing Platform.

 

Für Container von Tag Manager 360-Konten ist die Funktion "Freigaben" verfügbar. Nutzer mit Bearbeitungszugriff oder höher sehen eine zusätzliche Option, über die sie die Freigabe der Änderungen anfordern können.

Der Nutzer, der die Freigabe anfordert, kann die Anforderung einem Nutzer zur Überprüfung zuweisen und einen Kommentar mit Anweisungen oder Kontext hinzufügen. Jeder Nutzer mit der Zugriffsberechtigung "Freigeben" oder "Veröffentlichen" kann die Anforderung bearbeiten. Häufig ist es jedoch sinnvoll, die Anforderung direkt einem bestimmten Nutzer zuzuweisen.

Freigabe anfordern

So fordern Sie die Freigabe für einen Arbeitsbereich an:

  1. Klicken Sie rechts oben auf die Schaltfläche Senden. Nun wird das Dialogfeld "Änderungen senden" angezeigt, über das Sie den Container veröffentlichen und eine Version des Containers speichern können. Wenn Sie Tag Manager 360 verwenden, sehen Sie hier zusätzlich die Option "Freigabe anfordern".
  2. Wählen Sie Freigabe anfordern aus.
  3. Optional: Klicken Sie auf Genehmiger auswählen, um eine Person zu bestimmen, die Ihre Anforderung überprüfen und freigeben soll.
  4. Optional: Füllen Sie das Feld Kommentar aus.
  5. Klicken Sie auf Anfordern.

Wenn Sie in einem Arbeitsbereich mit einer ausstehenden Freigabe arbeiten, wird ein entsprechendes Banner angezeigt. Sie können auf Anforderung ansehen klicken, um zu sehen, welche Änderungen angefordert wurden.

Anforderungen freigeben

Auf dem Tab "Freigaben" werden alle Anforderungen für den jeweiligen Container aufgeführt. Dazu gehören beispielsweise Anforderungen, Arbeitsbereiche zu veröffentlichen, externe Kontoverknüpfungen freizugeben und Tags aus Campaign Manager hinzuzufügen. Wenn Anforderungen noch nicht freigegeben wurden, wird dies durch ein Symbol neben dem Tab Freigaben angezeigt:

  • Ein blauer Kreis bedeutet, dass Anforderungen noch nicht freigegeben wurden, die entweder einem anderen Nutzer zugewiesen sind oder die von jedem überprüft und freigegeben werden können.
  • Ein roter Kreis bedeutet, dass Ihnen Anforderungen zugewiesen wurden, deren Freigabe noch aussteht.

Um ausstehende Anforderungen zu überprüfen, klicken Sie auf den Tab "Freigaben". Nun wird eine Liste der Freigabeanforderungen angezeigt.

So genehmigen oder lehnen Sie eine Freigabeanforderung ab:

  1. Klicken Sie auf den Tab Freigaben.
  2. Klicken Sie auf den Namen des freizugebenden Eintrags. Das Fenster "Freigabeanforderung" wird angezeigt.
  3. Überprüfen Sie die Details der Anforderung.
  4. Optional: Wenn kein Genehmiger zugewiesen ist, können Sie einen festlegen, indem Sie auf Genehmiger auswählen klicken.
  5. Optional: Sie können in den Anforderungsdetails einen Kommentar erstellen, indem Sie auf Kommentar hinzufügen klicken.
  6. Klicken Sie auf Freigeben, um der Anforderung zuzustimmen. Sie können stattdessen auch auf Zurücksenden klicken, um die Anforderung abzulehnen, sodass der Absender der Anforderung weitere Änderungen daran vornimmt. Mit einem Klick auf Widerrufen können Sie eine Anforderung abbrechen, die Sie selbst gesendet haben.
Durch die Funktion "Freigaben" profitieren Tag Manager 360-Nutzer von zusätzlicher Flexibilität bei der Entwicklung der richtigen Workflows für ihr Unternehmen. Die Inhaber von Containern können einer kleineren Gruppe von Nutzern die Zugriffsberechtigung "Veröffentlichen" zuweisen, sodass diese die Veröffentlichungsanforderungen überprüfen und freigeben können. So ist sichergestellt, dass diese den Standards der Organisation entsprechen und keine Fehler enthalten. Freigaben können verwendet werden, um Workflows für die effiziente Zusammenarbeit zu entwickeln und Drittanbieteragenturen oder technisch weniger versierte Nutzer in die Tag-Kennzeichnung einzubeziehen, ohne die Kontrolle darüber abzugeben.

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?