Berichte zu Floodlight-Conversions erstellen

Mehrere benutzerdefinierte Floodlight-Dimensionen zum Segmentieren und Filtern von Conversion-Daten verwenden

Daten mit mehreren benutzerdefinierten Floodlight-Dimensionen genauer analysieren 

Mit benutzerdefinierten Floodlight-Variablen werden Details über jede Conversion hinzugefügt, die von einer Floodlight-Aktivität aufgezeichnet wird. Dazu zählen z. B. das Genre eines Films, den ein Nutzer kauft, oder ein Kundenwert, den Sie dem Nutzer zugewiesen haben. Sie können diese Daten in Search Ads 360 verwenden, um Conversion-Berichte zu segmentieren, eine benutzerdefinierte Floodlight-Spalte zu filtern oder eine Gebotsstrategie zu erstellen, die auf die von einer gefilterten Floodlight-Spalte gemeldeten Conversions ausgerichtet ist.

Standardmäßig kann jeweils nur eine benutzerdefinierte Floodlight-Dimension genutzt werden. Wenn Sie mehrere Dimensionen zum Filtern, Segmentieren oder Optimieren von Geboten verwenden möchten, müssen Sie eine Floodlight-Segmentierungsgruppe einrichten, wie in diesem Artikel beschrieben.

Beispiel:

  1. Sie richten zwei benutzerdefinierte Floodlight-Variablen als Dimensionen ein:
    • Filmgenre: Hierfür werden durchschnittlich 50 eindeutige Tageswerte aufgezeichnet.
      Das bedeutet, Ihre Nutzer kaufen täglich im Schnitt Filme aus 50 verschiedenen Genres.
    • Kundenwert: Hierfür werden durchschnittlich fünf eindeutige Tageswerte aufgezeichnet, z. B. "Neu", "Abonnent" oder "Häufiger Käufer". 
  2. Sie wählen in den Einstellungen Ihres Werbetreibenden aus, dass Sie zur Segmentierung Ihrer Berichte und zum Filtern benutzerdefinierter Floodlight-Spalten "Kundenwert" und "Genre" verwenden möchten.
  3. Wenn Sie einen Bericht mit dieser Kombination erstellen möchten, verwenden Sie im Tab "Dimensionen" die Dimension "Filmgenre" und segmentieren sie dann nach "Kundenwert".  Im Tab "Dimensionen" wird ein Bericht ähnlich dem folgenden Beispiel angezeigt:
    Filmgenre Kundenwert Klicks Conversions
    Comedy Neu 300 10
    Comedy Häufiger Käufer 500 60
    Drama Neu 100 20
    Drama Häufiger Käufer 200 80
  4. Ihre Werbeausgaben zur Akquisition neuer Kunden, die Komödien kaufen, lassen sich folgendermaßen optimieren:
    1. Erstellen Sie eine Floodlight-Spalte, die so gefiltert wird, dass Käufe angezeigt werden, bei denen die Dimension "Filmgenre" "Comedy" und die Dimension "Kundenwert" "Neu" angibt.
    2. Erstellen Sie eine Gebotsstrategie, die auf die Floodlight-Spalte ausgerichtet ist.

Datenanforderungen

Da die Segmentierung oder das Filtern mit mehreren benutzerdefinierten Floodlight-Dimensionen die Möglichkeit bietet, riesige Datensätze zu erstellen, müssen Sie eine Segmentierungsgruppe für Ihren Werbetreibenden erstellen. Die Gruppe gibt an, welche benutzerdefinierten Floodlight-Dimensionen zum Segmentieren von Berichten und zum Filtern benutzerdefinierter Floodlight-Spalten verwendet werden sollen. Sie können eine beliebige Kombination benutzerdefinierter Floodlight-Dimensionen festlegen, vorausgesetzt die Kombination umfasst maximal 200.000 eindeutige Tageswerte.

Vorbereitung

Richten Sie benutzerdefinierte Floodlight-Dimensionen in Search Ads 360 ein. Zum Segmentieren von Berichten und Filtern von Spalten können nur Dimensionen verwendet werden, nicht aber benutzerdefinierte Floodlight-Messwerte.

Besondere Berechtigungen erforderlich

Nur Agenturmanager und Werbetreibenden-Manager in Search Ads 360 können eine Segmentierungsgruppe einrichten. 

Dimensionen, die in Kombination mit anderen Dimensionen verwendet werden, können nicht aus der Segmentierungsgruppe entfernt werden

Wenn Sie zum Filtern einer Floodlight-Spalte oder zum Segmentieren einer gespeicherten Ansicht zwei oder mehr benutzerdefinierte Floodlight-Dimensionen verwenden, können Sie die Dimensionen nicht aus der Segmentierungsgruppe entfernen. Wenn eine Kombination von Dimensionen verwendet wird, können durch das Entfernen einer dieser Dimensionen aus der Segmentierungsgruppe Daten beschädigt werden. 

Wenn Sie eine dieser Dimensionen aus der Segmentierungsgruppe entfernen müssen, entfernen Sie sie zuerst aus den Floodlight-Spalten oder gespeicherten Ansichten.

Eine Floodlight-Segmentierungsgruppe einrichten

  1. Gehen Sie zu einem Werbetreibenden in Search Ads 360, der mit einem Campaign Manager-Werbetreibenden verknüpft ist, der benutzerdefinierte Floodlight-Variablen enthält.

    So gehen Sie zu einem Werbetreibenden:
    1. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    2. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder einfach durch die Liste scrollen.

    3. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    Search Ads 360 zeigt die Werbetreibendenseite an, die Daten für alle Engine-Konten des Werbetreibenden enthält.

  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Einstellungen für Werbetreibenden.

    Sie sehen die Einstellungen für Werbetreibende nicht? Nur Agenturmanager und Werbetreibenden-Manager von Search Ads 360 können die Einstellungen für Werbetreibende im linken Navigationsbereich sehen. 

  3. Klicken Sie auf den Tab Floodlight▼ und wählen Sie Benutzerdefinierte Floodlight-Variablen aus.
    Im Tab werden alle benutzerdefinierten Floodlight-Variablen aufgelistet, die Search Ads 360 für den Campaign Manager-Werbetreibenden ermittelt hat.

  4. Klicken Sie über der Berichtstabelle auf das Zahnradsymbol Settings button.

  5. Klicken Sie auf die Liste Variable hinzufügen und fügen Sie eine benutzerdefinierte Floodlight-Dimension hinzu.

    In der Liste Variable hinzufügen werden benutzerdefinierte Floodlight-Variablen angezeigt, die die folgenden Merkmale haben:

  6. Im Bearbeitungsfenster wird über der Schaltfläche "Speichern" angezeigt, wie viele eindeutige Werte der aktuelle Satz von Dimensionen enthält.
    Beispiel:  
    Gesamtzahl der eindeutigen Tageswerte: 6.400 (max. 200.000)

  7. Sie können der Gruppe weitere Dimensionen hinzufügen, bis Sie die maximale Anzahl eindeutiger Werte erreicht haben.

  8. Klicken Sie auf Speichern.

Je nach Anzahl der eindeutigen Werte in der Segmentierungsgruppe dauert es möglicherweise bis zu zwei Tage, bis Search Ads 360 alle möglichen Kombinationen berechnet hat. Während des Berechnungsvorgangs von Search Ads 360 wird oberhalb der Berichtstabelle "Benutzerdefinierte Floodlight-Variablen" die folgende Nachricht angezeigt:
Sync from engine iconSearch Ads 360 lädt Verlaufsdaten für Ihre Segmentierungsgruppe. 

Wenn die Berechnungen abgeschlossen sind, wird diese Nachricht entfernt.

Dimensionen aus der Segmentierungsgruppe entfernen

Hinweis: Wenn Sie in einer Floodlight-Spalte oder einer gespeicherten Ansicht eine Kombination aus benutzerdefinierten Floodlight-Dimensionen verwenden, können Sie die Dimensionen nicht einzeln aus der Segmentierungsgruppe entfernen.

So entfernen Sie Dimensionen aus der Segmentierungsgruppe:

  1. Gehen Sie zu einem Werbetreibenden in Search Ads 360, der mit einem Campaign Manager-Werbetreibenden verknüpft ist, der benutzerdefinierte Floodlight-Variablen enthält.

    So gehen Sie zu einem Werbetreibenden:
    1. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    2. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder einfach durch die Liste scrollen.

    3. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    Search Ads 360 zeigt die Werbetreibendenseite an, die Daten für alle Engine-Konten des Werbetreibenden enthält.

  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Einstellungen für Werbetreibenden.

    Sie sehen die Einstellungen für Werbetreibende nicht? Nur Agenturmanager und Werbetreibenden-Manager von Search Ads 360 können die Einstellungen für Werbetreibende im linken Navigationsbereich sehen. 

  3. Klicken Sie auf den Tab Floodlight▼ und wählen Sie Benutzerdefinierte Floodlight-Variablen aus.
    Im Tab werden alle benutzerdefinierten Floodlight-Variablen aufgelistet, die Search Ads 360 für den Campaign Manager-Werbetreibenden ermittelt hat.

  4. Klicken Sie über der Berichtstabelle auf das Zahnradsymbol Settings button.

  5. Klicken Sie neben einer Dimension auf das X-Symbol.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

Die benutzerdefinierte Dimension wird von Search Ads 360 aus der Segmentierungsgruppe entfernt. Sie können die entfernte Dimension weiterhin als primäres Segment, als Dimension im Tab "Dimensionen" und als Filter in Floodlight-Spalten verwenden, aber nicht mehr als zusätzliches Segment im Tab "Dimensionen" oder in einem Bericht, der schon durch eine benutzerdefinierte Floodlight-Dimension segmentiert wurde. 

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?