Arbeitshilfe für das Quiz zu Werbung bei Google Shopping

Anforderungen für Shopping-Kampagnen

Sie müssen bestimmte Anforderungen erfüllen, um Shopping-Kampagnen einzurichten und Shopping-Anzeigen zu erstellen.

Hinweis: In Ländern, die zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gehören, sowie in der Schweiz nehmen Sie über ein oder mehrere Preisvergleichsportale (CSS) Ihrer Wahl an Shopping-Anzeigen teil. Einige Preisvergleichsportale verwalten Ihre Produktdaten und Ihre Kampagnen in Ihrem Namen, während andere Tools zur Verfügung stellen, mit denen Sie die Einrichtung selbst vornehmen können. Weitere Informationen zu Werbung mit Preisvergleichsportalen (CSS) in Europa

Google-Konten

Richten Sie Konten im Google Merchant Center und in Google AdWords ein und verknüpfen Sie diese.

Richtlinien

Die Inhalte Ihrer Shopping-Kampagnen und -Anzeigen müssen den Richtlinien für Shopping-Anzeigen entsprechen. Diese unterscheiden sich von den AdWords-Richtlinien. Stellen Sie sicher, dass Unternehmenstyp, Produkte, Werbeaktionen und Website den Anforderungen von Google Shopping entsprechen, bevor Sie mit der Schaltung von Anzeigen beginnen.

Produktdaten

Sie müssen uns mindestens alle 30 Tage aktuelle Produktdaten senden können. Diese müssen unsere Richtlinien in Bezug auf Datenqualität erfüllen. Die Richtlinien dienen dazu, Nutzern bestmögliche Einkaufserlebnisse zu bieten und die Leistung Ihrer Anzeigen zu optimieren.

In der Produktdatenspezifikation finden Sie die Richtlinien zum Einreichen von Produktdaten. Die Daten übermitteln Sie regelmäßig über das Merchant Center.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?