Merchant Center-Konto mit Google Ads-Konto verknüpfen

Mit dem Merchant Center- und dem Google Ads-Konto haben Sie die Möglichkeit, Ihre Präsenz im Web zu verbessern. Nutzen Sie dazu speziell auf den Einzelhandel ausgerichtete Google Ads-Kampagnentools und das auf Daten gestützte leistungsfähige Merchant Center. Außerdem können Sie mithilfe von Produktdaten im Merchant Center beispielsweise Kampagnen für dynamisches Remarketing und Anzeigen mit lokalem Inventar einrichten.

Hinweis: In Ländern, in denen das Preisvergleichsportal-Programm verfügbar ist, können Sie Shopping-Anzeigen auf Preisvergleichsportalen Ihrer Wahl schalten. Einige Preisvergleichsportale verwalten Produktdaten und Kampagnen in Ihrem Namen, während andere Ihnen Tools zur Verfügung stellen, mit denen Sie die Einrichtung selbst vornehmen können. Weitere Informationen zu Werbung mithilfe von Preisvergleichsportalen

Details zur Verknüpfung zwischen dem Merchant Center und Google Ads

Wenn Sie eine Verknüpfung zwischen dem Google Ads- und dem Google Merchant Center-Konto freigeben, können Sie in Google Ads die Produktdaten abrufen, um sie in Werbekampagnen zu verwenden. Je nachdem, welche Produktdaten Sie senden, können Sie unter anderem Shopping-Kampagnen zum Bewerben von Produkten erstellen und dynamisches Remarketing für Displaykampagnen nutzen.

  • Nur ein Nutzer des Merchant Center-Kontos kann die Anfrage zum Verknüpfen der Konten senden. Neue Anfragen zum Verknüpfen von Konten sehen Sie in Ihrem Google Ads-Konto, wenn Sie auf das Drop-down-Menü für die Einstellungen klicken und im Abschnitt „Tools und Einstellungen“ die Seite „Verknüpfte Konten“ aufrufen. Hinweis: Sie können mehrere Google Ads-Konten mit einem Merchant Center-Konto bzw. mehrere Merchant Center-Konten mit einem Google Ads-Konto verknüpfen.
  • Sobald der Google Ads-Kontoinhaber die Anfrage genehmigt hat, werden einige Informationen zwischen den Konten geteilt. Die Produktinformationen aus dem Merchant Center stehen in Google Ads für das Erstellen von Kampagnen zur Verfügung. Bestimmte Google Ads-Statistiken, z. B. zu Klicks, werden im verknüpften Merchant Center-Konto angezeigt. Wenn das Google Ads-Konto auch mit einem Unternehmensprofil verknüpft ist, können Brancheneinträge aus dem verknüpften Profil im Programm für Anzeigen mit lokalem Inventar verwendet werden.
  • Die Inhaber des Google Ads-Kontos sowie der Administrator oder Standardnutzer des Merchant Center-Kontos haben jederzeit die Möglichkeit, die Verknüpfung aufzuheben. Kein Kontoinhaber, Administrator oder Standardnutzer kann Änderungen am verknüpften Konto des anderen vornehmen. Der Inhaber des Merchant Center-Kontos kann beispielsweise keine Kampagnen pausieren oder aktivieren und keine Gebote im verknüpften Google Ads-Konto ändern.
  • Wenn Sie die Verknüpfung der Konten aufheben, werden Anzeigen aus Shopping-Kampagnen, die Produktdaten aus dem Merchant Center-Konto benötigen, nicht mehr ausgeliefert. Außerdem können Sie dann in Google Ads keine neuen Kampagnen mehr erstellen, die auf Produktinformationen aus dem Merchant Center-Konto basieren.

Anleitung

Sie benötigen Administratorzugriff auf Ihr Google Ads-Konto, damit Sie das Google Ads- und das Merchant Center-Konto miteinander verknüpfen können. Ist das nicht der Fall, können Sie den Administrator des Google Ads-Kontos bitten, Ihnen Zugriff zu gewähren oder die Konten für Sie zu verknüpfen.

Schritt 1: Im Merchant Center eine Verknüpfungsanfrage an Google Ads senden

Verknüpfungen werden immer im Merchant Center eingerichtet. Ein Merchant Center-Konto kann mit mehreren Google Ads-Konten verknüpft werden und umgekehrt.

Hinweis: Google Ads-Verwaltungskonten können nicht mit Merchant Center-Konten verknüpft werden.

So erstellen Sie eine Verknüpfung mit Ihrem Google Ads-Konto:

  1. Klicken Sie in Ihrem Merchant Center-Konto auf das Werkzeugsymbol Tools and setting menu icon [Gear] und dann unter „Einstellungen“ auf Verknüpfte Konten.
  2. Wählen Sie Google Ads aus.
  3. Suchen Sie unter „Ihr Google Ads-Konto“ die Kundennummer des zu verknüpfenden Kontos. Wenn Sie in Google Ads angemeldet sind, wird die Kundennummer auf jeder Seite oben neben Ihrer E-Mail-Adresse angezeigt.
  4. Klicken Sie unter „Aktionen“ auf Link.

So erstellen Sie Verknüpfungen mit anderen Google Ads-Konten:

  1. Klicken Sie in Ihrem Merchant Center-Konto auf das Werkzeugsymbol Tools and setting menu icon [Gear] und dann unter „Einstellungen“ auf Verknüpfte Konten.
  2. Wählen Sie Google Ads aus.
  3. Klicken Sie unter „Weitere Google Ads-Konten“ auf Konto verknüpfen und geben Sie die Google Ads-Kundennummer des zu verknüpfenden Kontos ein. Wenn Sie in Google Ads angemeldet sind, wird die Kundennummer auf jeder Seite oben neben Ihrer E-Mail-Adresse angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Verknüpfungsanfrage senden.

Schritt 2: Verknüpfungsanfrage in Google Ads genehmigen

Bei Verknüpfungsanfragen von Merchant Center-Konten werden diese Einladungen in der Tabelle auf der Seite „Verknüpfte Konten“ für das Merchant Center in Google Ads angezeigt.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol Tools and setting menu icon [Gear].
  3. Klicken Sie unter „Einrichtung“ auf Verknüpfte Konten.
  4. Klicken Sie unter „Google Merchant Center“ auf Details.
  5. Suchen Sie das Konto, mit dem Sie eine Verknüpfung herstellen möchten. In der Spalte „Status“ wird „Freigabe durch Sie erforderlich“ angezeigt. Klicken Sie in der Spalte „Aktionen“ auf „Anfrage anzeigen“ und prüfen Sie die Anfragedetails.
  6. Klicken Sie auf Annehmen, um die Verknüpfung zu bestätigen. Wenn Sie auf Ablehnen klicken, wird die Verknüpfung nicht erstellt. Wenn Sie die Konten zu einem späteren Zeitpunkt verknüpfen möchten, muss im Merchant Center eine neue Verknüpfungsanfrage gesendet werden.

Verknüpfungen zwischen Konten verwalten

Sobald Sie ein Merchant Center- und ein Google Ads-Konto miteinander verknüpft haben, können Sie im Merchant Center Verknüpfungsanfragen stornieren oder noch einmal senden und im Merchant Center oder in Google Ads die Verknüpfung von Konten jederzeit aufheben.

Verknüpfungsanfrage stornieren

Im Merchant Center:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Merchant Center-Konto an.
  2. Klicken Sie in Ihrem Merchant Center-Konto auf das Werkzeugsymbol Tools and setting menu icon [Gear] und dann unter „Einstellungen“ auf Verknüpfte Konten.
  3. Auf dem Tab Google Ads wird die Anfrage zusammen mit der Kundennummer des Google Ads-Kontos angezeigt.
  4. Klicken Sie rechts auf Anfrage stornieren.
  5. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Verknüpfung der Konten aufheben

Im Merchant Center:
  1. Klicken Sie in Ihrem Merchant Center-Konto auf das Werkzeugsymbol Tools and setting menu icon [Gear] und dann unter „Einstellungen“ auf Verknüpfte Konten.
  2. Wählen Sie „Ihr Google Ads-Konto“ oder „Weitere Google Ads-Konten“ aus.
  3. Suchen Sie das Konto, dessen Verknüpfung Sie aufheben möchten, und klicken Sie auf Verknüpfung aufheben.

In Google Ads:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol Tools and setting menu icon [Gear].
  3. Klicken Sie unter „Einrichtung“ auf Verknüpfte Konten.
  4. Klicken Sie unter „Google Merchant Center“ auf Details.
  5. Suchen Sie das Konto, dessen Verknüpfung Sie aufheben möchten, und klicken Sie auf Verknüpfung aufheben.

Verknüpfungsstatus

In Ihrem Google Ads-Konto können für die verknüpften Konten die folgenden Statusmeldungen angezeigt werden:

  • Freigabe durch Sie erforderlich: Der Inhaber dieses Merchant Center-Kontos hat eine Verknüpfungsanfrage für Ihr Google Ads-Konto gesendet. Sie können die Anfrage annehmen oder ablehnen.
  • Verknüpft: Ihr Google Ads-Konto wurde mit diesem Merchant Center-Konto verknüpft und die Remarketing-Listen für die Apps im Konto sind aktiviert.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
71525
false